GALERIA

Galeria: Scout Schulranzen-Set Sunny „Raptor“, 4-teilig (143,99€ statt 215,95€)

VX-33912400

143,99€ 215,95€

Es ist zwar noch etwas hin. Aber der erste Schultag ist schneller da, als man denkt. So sollte man doch schon schauen, dass man bis dahin auch alles zusammen bekommt.

Da kommt das Angebot von Galeria wohl gelegen. Für 179,99€ + 5,95€ bekommt Ihr das Scout Schulranzen-Set Sunny „Raptor“, 4-teilig. Auf den Preis kommt Ihr mit dem Cutscheincode schule20. Der gilt aber nur bis zum 01.05.2022.

Den nächsten Idealo-Bestpreis hat ranzenfee-koffertroll.de mit 215,95€ (keine VSK).

Das Set ist eher für Jungs gedacht. Alternativ für Mädels (95,92€, mit Gutschein schule20)

https://www.galeria.de/scout-schulranzen-set-sunny-flower-horses-4-teilig/5767027003.html

Die Daten von Galeria (ich übernehme keine Haftung für die Richtigkeit 😉):

Wenn der T-Rex erst mal so richtig loslegt, ist er kaum mehr aufzuhalten. Mit diesem Ranzen-Set können kleine Dino-Fans ebenso zielstrebig in die erste Klasse starten. Das begeisternde Design wie auch die ergonomischen Formen punkten bei Kindern und Eltern gleichermaßen.Ergonomischer Tragekomfort:

  • Gewichtsverlagerung auf die Hüfte
  • kindgerecht geformtes Rückenpolster aus atmungsaktivem Mesh
  • gepolsterte, S-förmige Tragegurte
  • ideale Breite (5 cm) und Länge (min. 50 cm) der Tragegurte
  • Tragegurte mit atmungsaktivem 3D-Mesh
  • höhenverstellbarer Brustgurt hält Tragegurte in idealer Position
  • ideal sitzender Schulterbereich dank Lagerkontrollriemen
  • kraftsparender Transport dank abnehmbarem Hüftgurt
  • Körper wird in jeder Wachstumsphase entlastet

Strategisch geplanter Stauraum:

  • regulierbare Füllung des Hauptfachs mittels Kordelzug
  • flexible Seitentaschen mit Ablauföffnungen: zuverlässiger Getränketransport
  • individuelles Befüllen der Seitentaschen dank zusätzlicher Dehnfalten
  • angeschlossene Vortasche
  • höherverstellbares Rasterschloss zur Anpassung an die Füllhöhe
  • weit zu öffnender Deckelmit Stundenplan

Zubehör:

  • Schlamper-Etui
  • Etui, 23-tlg.
  • Sporttasche
  • Der Ranzen, der mitwächst.
  • höhenverstellbares, ergonomisches Tragegurtsystem
  • flexibler Stauraum sinnvoll gestaltet
  • sicher im Straßenverkehr dank Reflektoren
  • mit ultrastarkem Dinosaurier-Motiv
  • Produktart: Kind und Schule
  • Produkttyp: Schultasche
  • Ausführung: Schulranzen-Set
  • Zielgruppe: Jungen

FarbeschwarzMaterial

  • Kunststoff
  • Polyester
  • Maße: ca. 30 x 39 x 20 cm (inkl. Seitentaschen)
  • Gewicht: 1,15 kg
  • Volumen: 18,9
  • Schlossart: Magnetschloss
  • Lieferumfang: Schulranzen Sunny, Sporttasche VI, Stiftetui, Schlamperetui II
  • Artikelnummer / EAN: 4007953411279

schmuggler

30.04.2022, 12:56 #

Unglaublich wie teuer die Schulranzen geworden sind 😳

axduwe

30.04.2022, 13:47 #

Kann mir einer mal sagen warum die Dinger so teuer sind… Frechheit, die sollte der Hersteller selber tragen ..

    NeXtii

    30.04.2022, 17:48 #

    @axduwe: Kann mir einer mal sagen warum die Dinger so teuer sind… Frechheit, die sollte der Hersteller selber tragen ..

    Bin mir jetzt nicht so ganz sicher aber sind Schulranzen nicht allgemein etwas teurer? Müssen doch tägliche Belastungen standalten und als Kind geht man ja eh grob mit Dingen um, so dass Schulranzen robuster gebaut sein sollten. Kann da nur meine eigene Erfahrung teilen 😀

      Rapunzeloid

      30.04.2022, 23:47 Antworten #

      @NeXtii:

      Einfache Schulranzen (die Sets mit Federmäppchen u. ä. sind natürlich noch etwas teurer) bekommt man sogar schon zu Preisen unter 20 €:

      ◽ https://geizhals.de/?cat=hhtnukfst&asuch=&bpmin=&bpmax=&v=e&hloc=at&hloc=de&plz=&dist=&mail=&t=v&sort=p&bl1_id=30

      Und ich fürchte, rein objektive Vorzüge, wie der von dir erwähnte robuste Aufbau, sind weniger für die oft exorbitant hohen Schulranzenpreise ver­antwortlich. Vielmehr zahlt man wohl einfach oft noch kräftig für die Mar­ken­namen mit, denen sich die Kinder allerdings nur schwer entziehen können, wollen sie in der Klasse nicht als Außenseiter gelten.

      Richtig übel wird es dann aber, wenn einzelne Hersteller durch sanktions­be­dohte Mindest­preis­vorgaben gegenüber den Händlern diesen Trend auch noch künstlich verstärken:

      ◽ https://www.test.de/Illegale-Preisabsprachen-Millionenbussgeld-fuer-Schulranzen-Anbieter-5780997-0/

      NeXtii

      01.05.2022, 17:24 Antworten #

      @Rapunzeloid: @NeXtii:

      Einfache Schulranzen (die Sets mit Federmäppchen u. ä. sind natürlich noch etwas teurer) bekommt man sogar schon zu Preisen unter 20 €:

      ◽ https://geizhals.de/?cat=hhtnukfst&asuch=&bpmin=&bpmax=&v=e&hloc=at&hloc=de&plz=&dist=&mail=&t=v&sort=p&bl1_id=30

      Und ich fürchte, rein objektive Vorzüge, wie der von dir erwähnte robuste Aufbau, sind weniger für die oft exorbitant hohen Schulranzenpreise ver­antwortlich. Vielmehr zahlt man wohl einfach oft noch kräftig für die Mar­ken­namen mit, denen sich die Kinder allerdings nur schwer entziehen können, wollen sie in der Klasse nicht als Außenseiter gelten.

      Richtig übel wird es dann aber, wenn einzelne Hersteller durch sanktions­be­dohte Mindest­preis­vorgaben gegenüber den Händlern diesen Trend auch noch künstlich verstärken:

      ◽ https://www.test.de/Illegale-Preisabsprachen-Millionenbussgeld-fuer-Schulranzen-Anbieter-5780997-0/

      Danke für den ausführlichen Beitrag. das man extra die Schulranzen mit Marke kauft damit man nicht als Außenseiter gilt kenne ich nur zu gut, Kinder in diesem Alter können öfters echt gemein sein untereinander 🙁

      lexmarkz13

      01.05.2022, 20:11 Antworten #

      Das liegt aber hauptsächlich an den Eltern – die reden den Kindern ein, das Markenartikel besser sind bzw die Kinder, die diese haben, besser sind

      __Gelöschter_Nutzer__

      01.05.2022, 08:04 Antworten #

      @Rapunzeloid:
      Die Schulranzen für 7€ sind natürlich nicht vergleichbar. Für kleine Geldbeutel aber wenigstens eine Alternative.

      Dass man für einen Namen extra bezahlt, ist ja allgemein bekannt. Aber dass man den Preis auch noch künstlich hochtreibt, ist schon eine Schweinerei.

      Rapunzeloid

      02.05.2022, 23:30 Antworten #

      @lexmarkz13:

      Glaubst du wirklich, daß es tatsächlich die Eltern sind, die mög­lichst viel Geld für ihre kleinen Lieblinge ausgeben wollen, um ihnen damit etwas Gutes zu tun?

      Nach meiner bescheidenen Erfahrung, die zwar schon einige Jah­re zu­rück­liegt, und in der mir »leihweise« ein Kind von des­sen letztem Kin­der­gar­ten­jahr bis hinein in die An­fänge der Schul­zeit anvertraut wurde, habe ich noch in Erinnerung, daß Kinder in diesem Alter ihre Wün­sche doch schon sehr präzise äußern. Die wollen genau die Marken­kla­motten und eben auch jene Schul­ranzen­marken, die sie bei anderen Kin­dern in der Schule oder auch im Freun­des­kreis sehen – da ist schon eine deut­li­che Grup­pen­dy­na­mik erkennbar.

      Obendrein versehen natürlich insbesondere die Mar­ken­her­steller ihre Pro­duk­te »zufällig« mit jenen angesagten Figuren, die regelmäßig in Trick­filmen und irgendwelchen Kindersendungen über die Fernseh­schirme flimmern …

      lexmarkz13

      03.05.2022, 06:03 Antworten #

      Ja aber wenn alle Eltern diesen Quatsch nicht mitmachen würden, würden sie die Sachen ja nicht bei anderen Kindern sehen und auch nicht wissen, das es das gibt.
      Natürlich gibt es die diverse Werbung, aber Vorschulkinder sollten eigentlich nicht vor der "Kiste" sitzen. Natürlich äußern Sie spezielle Wünsche, doch wenn da alle Eltern zusammenhalten würden, hätte das Marketing der Markenhersteller keinen Erfolg. Einkaufen tun halt die Eltern – und nicht die Kleinen.
      Die "angesagten Figuren" gibt es auch bei no name Herstellern wie Aldi, lidl oder norma

      Ich denke, das die Kinder heutzutage als Statussymbol herhalten müssen – mir fällt auf, das jeder "Scheiß" gepostet werden muss – und das geht ganz sicher nicht von den Kindern aus

      __Gelöschter_Nutzer__

      03.05.2022, 07:18 Antworten #

      @Rapunzeloid:
      Diesen Markenwahnsinn muss man aber nicht mitmachen. Ich habe meine Kinder jedenfalls nicht dazu erzogen. Sie haben ganz selten solche Sachen bekommen. Man muss mit den Kindern reden und ihr Selbstbewusstsein stärken.
      Es ist nicht einfach. Das weiß ich. Aber es lohnt sich.

      __Gelöschter_Nutzer__

      03.05.2022, 07:21 Antworten #

      @lexmarkz13:
      Das wirst Du niemals schaffen, dass die Eltern zusammenhalten. Es gibt immer Eltern, die sich solche teuren Sachen leisten können und das auch gerne zeigen. Sie brauchen dieses Geltungsbedürfnis.
      Das immer zum Leid der Kinder und den Eltern, die sich solche Sachen nicht leisten können.

      lexmarkz13

      03.05.2022, 10:23 Antworten #

      Ob sich das die Eltern leisten können sei dahin gestellt – es ist oft mehr Schein als Sein 😉 Ich bin da nie auf den Zug aufgesprungen – auch wenn ich es mir leisten hätte können. Ich halte heute noch nichts von überteuerten Markenprodukten und wirf für sowas nicht mein Geld raus – schaue aber schon auf Qualität bzw bei Lebensmitteln auf den Geschmack. Bei den Lebensmitteln kaufe ich schon öfter Marken, weil die Angebot oft genauso viel wie no name Artikel kosten.

      Rapunzeloid

      03.05.2022, 23:48 Antworten #

      @lexmarkz13:

      Wenn tatsächlich die Eltern die Kaufentscheidung träfen, dann würden zwar bei denen, die es sich leisten können und wollen, teure Marken­pro­dukte im Einkaufswagen landen – es wären aber ganz sicher nicht unbedingt die bei ihren Sprößlingen jeweils angesagten Sachen. Denn es sind doch nicht die Eltern, die auf die Schulranzenmarken der anderen Kinder achten, sondern der eigene Nachwuchs in Schule und Freundeskreis, der daraufhin ve­he­ment fordert: »Auch haben will!"

      lexmarkz13

      04.05.2022, 06:48 Antworten #

      Nichtsdestotrotz frage ich mich, wo die Vorschulkinder die Ranzen der anderen Kinder sehen – die werden die doch nicht im Kindergarten präsentieren?
      Mein Sohn bekam damals eine Scout Schultasche mit Autos (Angebot ca 50 Mark) nicht besonders schön – meiner Meinung nach, aber relativ billig. Meine Tochter wollte 2 Jahre später ein diddl Maus Schultaschenset- diese bekam sie auch nur, weil ich dieses am 26.12 – 9 Monate vor Schulbeginn – super billig ersteigern konnte ( unter 90 Mark aber keine spezielle Marke sondern eben diddl Maus) – hatte aber meines Wissens kein anderes Mädchen und die jüngste bekam ein Prinzessinnen Schultaschenset für ca 40 Euro – keine Marke – ich glaube von penny. Die anderen Kids hat diese wahnsinnig teuren Sets für ab 180 Euro aufwärts – ich persönlich wußte bis dato gar nicht, das es so teure Sachen für Schulkinder gibt. Natürlich hat sich die letzten 12 Jahre einiges geändert – aber die speziellen Wünsche meiner Kinder wurden nur erfüllt, wenn ich es preislich angemessen fand – und ich weiß jetzt schon, das meine Enkelin in 2 1/2 Jahren eine wahnsinnig teure Schultasche bekommt, weil meine Schwiegertochter dies dann in Facebook posten kann, was sie doch für eine tolle Mutter ist und was sie sich leisten kann. Ob es der Wunsch meiner Enkelin ist, sei dahin gestellt – man kann den Kleinen ja auch vieles schönreden. Vielleicht ist durch die sozialen Medien der Markenzwang jetzt noch höher – ich glaube trotzdem das die Eltern da in Konkurrenz gegenüber stehen und jeder der Beste sein will 🤷‍♀️ Kann aber in der Stadt anders sein.

      __Gelöschter_Nutzer__

      04.05.2022, 07:04 Antworten #

      @lexmarkz13:
      Gute Einstellung. 👍
      Als meine Kinder zur Schule gingen, gab es zum Glück noch keine Marken. Da war man froh, dass man überhaupt eine Schultasche bekam.
      Leider ist es jetzt anders. Es kommt auf den Schein an und selten nur noch auf die inneren Werte.
      Als es bei uns mit den Markenartikeln losging, haben wir die Kinder manchmal vor die Wahl gestellt. Entweder es gibt den "normalen" Artikel, oder unsere Kinder bezahlen die Differenz vom Taschengeld. So haben wir den Kindern den Wahn schnell abgewöhnt.
      Ja, die "sozialen" Medien tragen zu dem Markenwahn entschieden dazu bei. Zum Glück sind meine Kinder da nicht so wild. "Posten" geht bei uns nur über Signal. 😂

      lexmarkz13

      04.05.2022, 15:08 Antworten #

      Meine Schwiegertochter ist da sehr schlimm – die schaut eher aufs Handy als auf ihre Kinder 👎 Eigentlich schade – die Leute wissen gar nicht was sie dadurch versäumen

      Rapunzeloid

      04.05.2022, 23:46 Antworten #

      @lexmarkz13:

      Daß sich die Kinder bei ihrer »Erstausstattung« natürlich nicht an den in der Schule zur Schau getragenen Ranzenmodellen orientieren können, ist ja klar – sie haben aber eben manchmal auch Freunde, die bereits zur Schule gehen oder bei deren älteren Ge­schwistern das der Fall ist. Ansonsten gibt es dann zu jeder Zeit immer auch bestimmte Motive, die besonders im Trend liegen und die meiner Erfahrung nach zuerst von den Marken­her­stell­ern auf­ge­griffen werden. Das hat sicher nicht zuletzt damit zu tun, daß für die Ver­wen­dung beliebter Figuren (z. B. von Disney & Co.) oft nicht un­er­heb­liche Lizenzgebühren fällig werden …
      So prangt bei den Noname-Herstellern dann statt des vertrauten Bambi irgendein x-beliebiges Wald-und-Wiesen-Rehkitz auf dem Tornister. Und mal ehrlich, wie soll ein Kind denn damit schulische Höchst­­leistungen vollbringen?! 😉

      Mir persönlich sind Marken ja generell eigentlich ziemlich schnuppe, son­dern ich versuche stets, objektive Vorzüge als Kaufkriterium heranzuziehen. Allerdings will man gewiß auch nicht, daß der geliebte Sprößling allein wegen solcher Äußerlichkeiten dann vielleicht zum Außen­seiter in der Schule wird. Denn, wie »NeXtii« oben richtig schrieb, können Kinder unter­einander schon ziemlich grausam sein.
      Wenn ich mich recht erinnere, hatten wir damals zwar das vom Junior favorisierte Modell genommen, es aber glücklicherweise als 2. Wahl zu einem halbwegs moderaten Preis erstehen können.

      Da es offenbar tatsächlich Leute, wie deine Schwiegertochter gibt, die sich durch das Verbreiten solcher Trivialitäten auf den sogenannten sozialen Netzen zu profilieren versuchen, weiß ich dann wieder, warum ich – mit Ausnahme von Telegram – dort nirgendwo angemeldet bin. Aber so kann dann sicher auch der Eindruck entstehen, die Eltern wären die treibende Kraft bei der Auswahl des Schulranzens.

Rapunzeloid

30.04.2022, 23:53 #

Mit einem wohl eher Mädchen ansprechenden Dekor namens »Flower Horses« gibt es das sonst identische 4-teilige Scout-Schultaschenset dank des o. g. Gutscheins bis zum 01.05.22 sogar schon für 95,92 € (einschl. Versand) bei Galeria Kaufhof:

◽ https://www.galeria.de/scout-schulranzen-set-sunny-flower-horses-4-teilig/5767027003.html

Kommentarbild von Rapunzeloid

    __Gelöschter_Nutzer__

    01.05.2022, 07:58 #

    @Rapunzeloid:
    Danke für den Link. Habe ihn mit in dem Deal eingebunden.

    Erstaunlich. Sonst sind die Mädchen immer teurer. 🤣🤣

      lexmarkz13

      01.05.2022, 08:26 Antworten #

      Und das für Mädchen ist viel schöner 👍leider ist die Enkelin erst 4 Jahre geworden – das dauert noch, bis sie das braucht

      __Gelöschter_Nutzer__

      01.05.2022, 08:29 Antworten #

      @lexmarkz13:
      Dann sind die Preise noch höher. 😟

      lexmarkz13

      01.05.2022, 20:09 Antworten #

      Ja wahrscheinlich – aber der Geschmack ändert sich wahrscheinlich noch und 2 1/2 Jahre sind noch lang

      __Gelöschter_Nutzer__

      02.05.2022, 06:34 Antworten #

      @lexmarkz13:
      Da gebe ich Dir recht.

      Rapunzeloid

      02.05.2022, 22:50 Antworten #

      @-Paul-: @Rapunzeloid:

      … Sonst sind die Mädchen immer teurer. 🤣🤣

      Da sprichst du eine bekannte Wahrheit gelassen aus, denn selbst im en­ge­ren Sinne der Definition – also im Alter von 0 bis max. 18 Jahren – sind Mädchen deutlich kostspieliger im Unterhalt.
      Rechnet man allein die Mehrkosten für Klamotten und später zunehmend für Malkästen, Puderquasten und all den Nippes, mit dem sie sich so gern umgeben, so kommt schon einiges zusammen. 💸👧

Pompon

01.05.2022, 21:41 #

Stolze Preise… Das muss man sich leisten können. Fast wie ein Küchengerät.

Kommentar verfassen