Sonderkündigungsrecht: So Kfz-Versicherung sogar noch im Dezember kündigen!

Update Der November-Deal ist vorbei, aber ihr könnt immer noch einen 50€ Amazon.de Gutschein für euren Kfz-Versicherungswechsel abstauben.

Der 30.11. ist wie jedes Jahr der Stichtag zum Wechsel der Kfz-Versicherung – bis dahin muss die Kündigung (eigentlich!) beim alten Versicherer eingegangen sein. Allerdings könnt ihr unter Umständen sogar auch im Dezember noch kündigen, Stichwort: Sonderkündigungsrecht. Hier ein paar wichtige Tipps.

Warum ist der 30.11. der Stichtag?

Kfz-Versicherungspolicen verlängern sich um ein weiteres Jahr, wenn nicht bis 4 Wochen vorher (also bis zum 30.11.) die alte Versicherung gekündigt wurde. Wird fristgerecht gekündigt, kann mit dem 01.01.2018 direkt die neue Versicherung in Anspruch genommen werden.

Sonderkündigungsrecht: Kann ich auch nach dem 30.11. noch wechseln?

Ja, auch das klappt in folgenden Ausnahmefällen. Ihr habt nämlich ein Sonderkündigungsrecht, wenn ihr eine Beitragserhöhung erhalten habt. Da fast alle Versicherer ihre Beiträge erhöhen, habt ihr nach Erhalt des Informationsschreibens, in dem die Beitragserhöhung angekündigt wurde, volle 4 Wochen Zeit, um euer Sonderkündigungsrecht in Anspruch zu nehmen! Das Schreiben kann durchaus auch erst nach dem 30. November bei euch eintrudeln, ggf. fragt ihr beim Versicherer nach. Mein Schreiben mit der Beitragserhöhung kam am 29.11. bei mir an – jetzt hätte ich noch volle 4 Wochen Zeit, zu kündigen, also sogar noch bis Ende Dezember.

Ihr könnt dann mit sofortiger Wirkung, frühestens jedoch zum Zeitpunkt des Wirksamwerdens der Erhöhung (typischerweise der 1. Januar), kündigen. Das Sonderkündigungsrecht greift übrigens auch im konkreten Schadensfall oder beim Fahrzeugwechsel.

Wie kann ich am besten kündigen?

Eine Kündigung muss generell schriftlich (also auch mit eigener Unterschrift) erfolgen. Das hat sich zwar mit dem Gesetz vom 1. Oktober 2016 geändert (nun kann man sogar per E-Mail kündigen!), das gilt aber einerseits nur für Verträge, die nach diesem Stichtag geschlossen wurden und andererseits würde ich mich nicht darauf verlassen, ob es da nicht doch noch irgendeine Ausnahme im Kleingedruckten des Versicherers gibt. Um auf der sicheren Seite zu sein, solltet ihr euch also keinesfalls darauf verlassen, dass vom Versicherer eine Kündigung per E-Mail akzeptiert wird.

Am sichersten ist bei einer Kündigung natürlich das Einschreiben mit Rückschein. Es gilt dabei das Eingangsdatum beim Versicherer. Da das gegen Ende postalisch etwas eng werden kann, empfiehlt es sich (ggf. sogar zusätzlich) per Fax zu kündigen und den Sendebericht aufzubewahren. Auf jeden Fall solltet ihr eine schriftliche Kündigungsbestätigung anfordern. In unseren Deals bekommt ihr aber auch immer eine Musterkündigung mit, die ihr dann einfach nur noch faxen/einschicken müsst.

Konkret bedeutet das, dass sogar eine Kündigung des alten Versicherers am Stichtag, dem 30.11. per unterschriebenem Fax noch möglich sein sollte, siehe dazu aber auch weiter unten der Hinweis zur Akzeptanz von Kündigungen.

Jetzt noch wechseln + 50€ Bonus

Kostenlos Faxe versenden bei diesen Anbietern

Zum Versenden der Kündigung per Fax könnt ihr diese kostenlosen Dienstleister ausprobieren:

  • Cospace: Kostenlos bis zu 10 Faxe pro Monat *Empfehlung*
  • AllToFax: Leider ziemlich altbacken
  • MiniFax: Auch sehr rudimentär

Was passiert, wenn mein alter Versicherer die Kündigung nicht akzeptiert?

Es kann unter Umständen sein, dass ein Versicherer verlangt, dass eine Kündigung ausschließlich in Schriftform erfolgt. Konkret bedeutet dies, dass hierbei Kündigungen per Fax (oder erst recht per Mail) eigentlich unzulässig ist, denn Schriftform bedeutet, dass die Erklärung schriftlich und mit eigener Unterschrift versehen sein muss, um wirksam zu werden. Das trifft beim Fax zwar eigentlich auch zu, aber die Unterschrift ist eben nicht im Original, sondern nur eine Kopie. Nach ständiger Rechtsprechung des Bundesgerichtshofs reicht eine Kopie der Unterschrift aber nicht aus.

Die meisten Versicherer nehmen Kündigungen aber natürlich auch per Fax entgegen, bestenfalls prüft ihr die AGB und Kündigungsbestimmungen eures Versicherers, um sicherzugehen – oder ihr versucht es einfach.

Sollte ein Versicherer eine Kündigung per Fax nicht mehr akzeptieren, würde schlimmstenfalls für euch die alte Versicherung weiterlaufen, trotz dass ihr über unseren Deal bereits einen neuen Versicherer gefunden habt. Dann könnt ihr, sollte es nicht anders gehen und der alte Versicherer nicht mehr zu kündigen sein, den Antrag der neuen Versicherung natürlich innerhalb von 14 Tagen widerrufen. So habt ihr keine Doppelbelastung.

DealDoktor Fazit

Noch ist nicht aller Tage Abend. Selbst wenn ihr es also nicht schafft, rechtzeitig zum 30.11. den alten Versicherer zu kündigen, könnt ihr noch immer im Dezember per Sonderkündigungsrecht kündigen, falls euer Versicherer die Beiträge erhöht hat.

Jetzt noch wechseln + 50€ Bonus

Lecky

27.11.2014, 19:44 Zitieren #

Hallo, eine Frage an den dealdoktor.

Falls man den Versicherer nicht wechseln will, sondern lediglich über den Bonusdeal auf den "neuen günstigeren Tarif" beim alten Versicherer umstellen will, bekommt man dann trotzdem die 60 Euro Prämie?

Lieben Gruß

DealDoktor

27.11.2014, 23:57 Zitieren #

<strong>@ Lecky</strong>:
Nein, den Gutschein gibt es nur für Neukunden, d.h. du kannst nicht einfach einen Tarifwechsel bei dem gleichen Versicherer vornehmen.

MaxN

12.01.2016, 00:33 Zitieren #

also ich kann meine Verdichtung erst zum 7.03 kündigen

Knäcke

30.11.2016, 13:27 Zitieren #

Weiß jemand wie es bei Direct Line aussieht mit Kündigen per Fax? Finde die Unterlagen grad nicht…

    DealDoktor

    30.11.2016, 14:01 Zitieren #

    @Knäcke:
    „Die Kündigung muss in Textform erfolgen und ist nur wirksam, wenn sie innerhalb der Frist zugeht. Die von Ihnen erklärte Kündigung muss unterschrieben sein.“

    Es wird rechtlich zwischen Schriftform und Textform unterschieden. Schriftform: Original mit Unterschrift (also Brief!); Textform: Es geht auch digital (E-Mail, Fax). Wenn aber explizit auch eine Unterschrift verlangt wird, geht es nicht per Mail, sondern muss dann Fax sein. Das müsste dann aber auch akzeptiert werden.
    Keine Gewähr – das ist nur mein nicht-juristischer Kenntnisstand.

Copado

02.12.2016, 20:52 Zitieren # hilfreich

Habe dieses Jahr zwei neue Autos gekauft und über AdmiralDirekt versichern lassen. Hier ist drauf zu achten, dass bei unterjährigem Versichern – sprich Anmeldung eines Neu- oder Gebraucht wagens – nun sogenannte “12-Monats Policen“ abgeschlossen werden. Hier ist darauf zu achten, dass dementsprechend nicht der 30.11 des Jahres als Stichtag gilt. Versicherungsdauer ist hier ab Versicherungsbeginn ein Jahr, z. B. vom 21.10.16 – 20.10.17. Denke, dass da einige Versicherer nachziehen werden, um die Leute einwenig zu verwirren. Der Stichtag mit 30.11 ist vielen wohl schon zu bekannt geworden…wir ja auch stark durch Versicherungswerbung, ob im TV oder Briefkasten drauf hingewiesen.

    Marion

    03.12.2016, 01:35 Zitieren #

    @Copado:
    Kann ich nur zustimmen, bin da leider auch in die "Falle" getappt. Tatsächlich wird das von Versicherung zu Versicherung anderes gehandhabt. In meinem Fall ist es die Allsecur die mir erfolgreich einen "unterjährigen" Vertrag untergejubelt hat. Ich werde sehen das ich das umstelle, da es zwar auch bei unterjährigen Wechsel Gutscheine von z.B. GMX gibt, jedoch hat der Doc immer bessere Angebote. Aber eben leider erst ab Oktober/November.

aikyyume2

01.12.2017, 16:54 Zitieren #

gilt es auch für gewerblich genutzte autos?

Kommentar verfassen