Brückentage 2020: Bis zu 71 Tage Urlaub!

Update Wer gerade seinen Urlaub plant kann noch versuchen die begehrten Brückentage zu ergattern. Hier findet ihr passend die besten Reise-Deals.

2020 ist, wie jedes Jahr, ein gutes Jahr für Urlaub! Allerdings fallen die Feiertage dieses Jahr nicht so gut wie letztes Jahr aus.  Trotzdem kann man mit guter Planung auf bis zu 71 Urlaubstage kommen. Dafür braucht ihr dann natürlich auch 34 Urlaubstage, aber selbst mit den durchschnittlichen 28 Urlaubstagen sind 61 freie Tage möglich!

Brückentage 2020 in der Übersicht

Zur vereinfachten Planung und Übersicht habe ich euch eine Grafik mit den besten Kombinationen erstellt. Legt ihr eure Urlaubstage also in die markierten Bereiche, könnt ihr die freien Tage immer mindestens verdoppeln. Urlaubstage sind in der Grafik blau und Feier- bzw. freie Tage orange markiert. Die Grafik könnt ihr natürlich auch einfach herunterladen oder an eure Freunde/Familie schicken, damit sie ihre Urlaubstage auch klug legen.

DealDoktor_Brueckentage_2020_Urlaub
Zum Vergrößern einfach aufs Bild klicken.

Grafik als PDF downloaden

Wann gibt es 2020 Brückentage?

Feiertag Datum Brückentage Datum
Neujahr 2020 Mittwoch, 01. Januar 3 Brückentage 02.-03.01.2020
Ostern Karfr., 10. April| Ostermon., 13. April 4 + 4 Brückentage 06.-09.04.2020 / 14.-17.04.2020
Tag der Arbeit Freitag, 01. Mai 4 Brückentage 27.-30.04.2020
Christi Himmelfahrt Donnerstag, 21. Mai 3 + 1 Brückentage 18.-20.05.2020 / 22.05.2020
Pfingsten Pfingstmontag, 01. Juni 4 Brückentage 02.-05.06.2020
Fronleichnam* Donnerstag, 11. Juni 3 + 1 Brückentage 08.-10.06.2020 / 12.06.2020
Weihnachten Freitag, 25. Dez. | Samstag, 26. Dez. 4 Brückentage 21.-24.12.2020
Neujahr 2021 Freitag, 01. Januar 4 Brückentage 28.-31.12.2020
  • *Fronleichnam ist gesetzlicher Feiertag in: Baden-Württemberg, Bayern, Hessen, Nordrhein-Westfalen, Rheinland-Pfalz und im Saarlan

Wie nutze ich meine Urlaubstage am besten?

Die Frage nach der besten Nutzung der Urlaubstage lässt sich natürlich nicht pauschal beantworten, da jeder eine andere Anzahl an Urlaubstagen zur Verfügung hat. Des Weiteren ist einer der genannten Tage nur in manchen Bundesländern auch gesetzliche Feiertage. Ein Beispiel für die durchschnittlichen 28 Urlaubstage möchte ich euch aber trotzdem geben:

  • Ostern: 4 Urlaubstage (06.-09.04.) = 10 Tage frei
  • 1. Mai: 4 Urlaubstage (27.-30.04.) = 9 Tage frei
  • Christi Himmelfahrt: 4 Urlaubstage (18.-20.05. | 22.05.) = 9 Tage frei
  • Pfingsten & Fronleichnam: 8 Urlaubstage (11.-19.06. | 21.06.) = 16 Tage frei
  • Weihnachten & Neujahr: 8 Urlaubstage (21.-24.12. | 28.-31.12.) = 16 Tage frei

Dieses Beispiel nutzt 28 Urlaubstage perfekt aus und beschert euch 60 freie Tage. Natürlich kann man den Urlaub nicht immer so perfekt planen und auch die Kollegen haben ein Anrecht auf Freiheit, aber der Antrag kostet ja nichts 😉

16 Tage Oster-Urlaub im April

 

Ostern ist jedes Jahr aufs neue eine beliebte Zeit für Urlaub, da Karfreitag und Ostermontag immer auf die namensgebenden Tage fallen. Zusammen kann man mit nur acht Urlaubstagen auf 16 freie Tage kommen. Ein noch besserer Deal ist der Einsatz von nur vier Urlaubstagen (06. – 09.04.), mit denen man auf ganze zehn arbeitsfreie Tage kommt.

9 Tage Arbeitsfrei rund um den Tag der Arbeit

Das der Tag der Arbeit dieses Jahr auf einen Freitag fällt hat man so oder so schon ein langes Wochenende. Möchte man mehr, nimmt man sich Montag bis Donnerstag (27. – 30-05.) frei und hat dann neun Tage am Stück Tag des Urlaubs.

 

Christi Himmelfahrt: Mitte Mai = 9 Tage frei

Direkt Ende Mai geht es weiter mit den Brückentagen und auch hier ist mehr als eine Verdoppelung von vier auf neun freie Tage möglich. Des Weiteren besteht auch die Möglichkeit auf ein verlängertes Wochenende. Dazu nehmt ihr euch einfach den Freitag (31.05.) nach Christi Himmelfahrt frei und kommt so von einem Urlaubstage auf ganze vier.

Pfingsten & Fronleichnam im Mai & Juni

Auf Christi Himmelfahrt folgt dann recht schnell Pfingsten und somit auch der Pfingstmontag. Nehmt euch also einfach die vier Tage danach (02. – 05.06.) frei und genießt neun freie Tage am Stück. In der darauffolgenden Woche ist in Baden-Württemberg, Bayern, Hessen, Nordrhein-Westfalen, Rheinland-Pfalz und im Saarland auch noch Fronleichnam ein gesetzlicher Feiertag. Kombiniert man beide Feiertage kann man die Urlaubszeit also von acht auf 16 Tage verdoppeln.

Weihnachten & Neujahr bescheren 11 freie Tage

Abschließend folgt dann natürlich die beliebte Urlaubszeit rund um Weihnachten und Neujahr. Glücklicherweise fallen immerhin der 1. Weihnachtstag und Neujahr wieder unter die Woche, sodass ihr für Weihnachten nur vier Urlaubstage opfern müsst, um die freie Zeit auf neun Tage zu verdoppeln. Da in vielen Betrieben an Heiligabend und Silvester nur halbtags gearbeitet wird, kann man hier je nach Firma sogar noch einen halben oder ganzen Urlaubstag sparen. Kombiniert man Weihnachten und Neujahr, werden aus acht (evtl. sieben) Urlaubstagen 16 freie Tage.

Resturlaub rechtzeitig einreichen

Solltet ihr trotz aller Planung gegen Ende des Jahres noch Urlaubstage übrig haben, denkt an das rechtzeitige Einreichen dieser. Je nach Betrieb muss dieser dann entweder noch im laufenden Jahr oder bis spätestens zum 31. März des Folgejahres genommen werden. Bietet euch der Arbeitgeber die letztere Möglichkeit an, ist der Urlaub trotzdem noch im laufenden Jahr einzureichen, auch wenn er erst im nächsten wahrgenommen wird.

Wer noch wenig Inspiration bei der Urlaubswahl benötigt sollte mal bei unseren Urlaubs-Deals vorbeischauen:

Die besten Urlaubs-Deals >>

Wir verteilt ihr euren Urlaub dieses Jahr und wie viele Urlaubstage stehen euch zur Verfügung? Um den Artikel auch mit Familie und Freunden zu teilen, könnt ihr am PC einfach die Social-Media-Buttons unter diesem Satz nutzen oder am Smartphone in der App einfach den Teilen-Button oben rechts in der Ecke antippen 😉 .

Rtc

12.01.2018, 15:20 #

Was eine nonsense Rechnung. Wenn man die Urlaubstage anders verteilt ist die Anzahl der freien Tage auch nicht weniger… Theoretisch hat man sogar mehr Urlaub wenn man an Brückentagen zur Arbeit geht weil eh nix los ist und man den Urlaub individuell nimmt

bd2187

12.01.2018, 15:52 #

Und wenn man im Schichtdienst arbeitet, nutzen einem Brückentage auch nicht wirklich was…

Cheep

12.01.2018, 16:48 #

Spitzenmäßige Übersicht, und noch besser die Ansicht als PDF zum Download. Danke! 👍

Guest

04.01.2019, 12:58 #

Finde ich einen tollen Navigator für die Urlaubsplanung, also besten Dank für diese Tipps, @DealDoktor!

Entistiert

15.12.2019, 11:48 #

Das passt nur bei denen die am Wochende nicht arbeiten müssen.

DoofeNuss

15.12.2019, 11:53 #

Tolle Tipps, dürfte bei Dienstleistern, oder ÖD aber schwieriger werden 😀
Hilfe, mein haus brennt. "Tut uns leid, bei der Berufsfeuerwehr ist heute Brückentag und nur 20 % sind anwesend. Wir wünschen ihnen viel Glück" 😉
Die deutsche Bahn fährt heute auch nur alle 5 Stunden, 80 % aller beschäftigten haben sich einen Brückentag genommen 😀

SunSurfer

15.12.2019, 11:54 #

jetzt fehlt nur zu jedem Brückentag der passende Reise-Deal – also @dealdoktor dann hat mal die Reisedeals passend raus 😀

ifeelgood

15.12.2019, 12:17 #

Leider komme ich nur auf 31 Urlaubstage… Und die Feiertage fallen anno 2020 wirklich arbeitgeber-freundlich aus…

Wendel

15.12.2019, 13:36 #

@ifeelgood: das ist mir auch schon aufgefallen

KlofreundDante

15.12.2019, 22:29 #

Also 2020 habe ich regulär 35 Urlaubstage. 😂

    steinbrei

    15.12.2019, 22:43 #

    Dann noch 4 Wochen krank, 3 Wochen beim tratschen in der Bürokaffeeküche, 14 Tage auf dem Klo, 2 habe Tage Betriebsversammlung, 2 Std. pro Arbeitstag im Internet, 3 Std. in der Woche mit der Freundin telefoniert, 2 Std. mit der Ehefrau, 2 mal die Woche 14 Minuten zu spät gekommen, 9 halbe Tage im Jahr beim Arzt …
    Das gibt eine Menge Überstunden …

Miroslav

16.12.2019, 04:22 #

@DealDoktor: Danke für diese Übersicht. (Übrigens kann grad im Chat nicht schreiben, isser wieder put? Und ein Deal hängt in der Moderation??)

Equalizer

18.12.2019, 07:50 #

Ich sollte schon mal Urlaub bei mir einreichen 🤣

Knochenstrauss

18.12.2019, 08:00 #

Ich brauch keine Brückentage… habe auch so genügend Urlaub! Im übrigen dürfen wir laut Betriebsvereinbarung den Urlaub nur so planen, dass mindestens 4 Urlaubstage zusammen hängen!

    DoofeNuss

    18.12.2019, 15:42 #

    @Knochenstrauss:
    Ist bei uns ähnlich.
    Es dürfen bei der Planung nur volle Wochen eingereicht werden. Wenn dann noch Kapazitäten an einzelnen Tagen oder Wochen frei sind kann man nachträglich noch Tage "einstreuen" sofern man noch Urlaubstage hat.

    Dienstleister halt. Wenn dort nicht alles besetzt ist dreht der Mob sonst durch 😉

exlexa

13.01.2020, 13:37 #

So ein Schmarrn. Interessanter ist wieviel Feiertage fallen auf Werktage. Das ist dieser Jahr weniger als 2019.

Equalizer

23.01.2020, 00:38 #

So, 3 Brückentage schon eingetragen 😅😂

Kommentar verfassen