Bekannt aus:
Anmelden
662

„Desinfektionsmittel selber machen“ jetzt kostenlos bei Amazon für Kindle

Zum Deal

Die Regale sind leer, die Apotheken ausverkauft.

Da fragen sich viele, wie sie evtl. Desinfektionsmittel selbst herstellen können, um sich und ihre Familie zu schützen.

Daher gibt es jetzt bei Amazon das Buch „Desinfektionsmittel selber machen“ für den Kindle kostenlos zum Download.

Was ihr in diesem ganz neuen Buch bekommt:

➤ eine Einführung in das Thema Desinfektion

➤ drei sichere und einfache Rezepte für Desinfektionsmittel

➤ Tipps und Tricks zur sicheren Verwendung von Desinfektionsmitteln

In diesem Buch lernt ihr einfache Rezepte, wie auch Sihr ganz problemlos Desinfektionsmittel herstellen und somit eure Familie, Freunde und Bekannten versorgen könnt.

Viel Erfolg und bleibt gesund.

Eingetragen mit der DealDoktor App für Android.

Wenn du über einen Link auf dieser Seite ein Produkt kaufst, erhalten wir oftmals eine kleine Provision als Vergütung. Für dich entstehen dabei keinerlei Mehrkosten und dir bleibt frei wo du bestellst. Diese Provisionen haben in keinem Fall Auswirkung auf unsere Beiträge. Zu den Partnerprogrammen und Partnerschaften gehört unter anderem das Amazon PartnerNet. Als Amazon-Partner verdienen wir an qualifizierten Verkäufen.

Kommentare (73)
    • 19.03.2020, 23:04

    Guter Tipp!

  • wenns die einzelmittel noch keinen engpass gibt

      • 20.03.2020, 03:02

      Hab ich auch gedacht.

    • @turbomike:

      Na, spätestens jetzt wird es wohl nicht mehr lange dauern, bis in den Apotheken auch die benötigten Ingredienzien ausverkauft sind. 🤔
      Aber vielleicht weckt es zumindest den Erfindergeist und die Hobby-Chemiker von heute sind morgen bei „Jugend forscht“ ⚗️ ganz forsch mit dabei. Zumindest aber kommt derjenige, der auf diesem Gebiet experimentiert, nicht anderweitig auf dumme Gedanken und verschiebt die Feiern auf einen Zeitpunkt, an dem es wirklich etwas zu feiern gibt …

        • 20.03.2020, 12:21

        Bioethanol musst du ja zum Glück nicht in der Apotheke kaufen. Da sind sonst auch nur Bitterstoffe beigemischt, damit die Leute das nicht trinken 😉

      • 20.03.2020, 06:30

      Gibt es leider teilweise schon. Auf Amazon wird da schon einiges zu völlig überzogenen Preisen verkauft.

      • 20.03.2020, 14:44

      Gibt es schon. Haben Desinfektionsmittel bei Apotheke in austrag gegeben. Keine Zutaten zu beschaffen. Ich arbeite in einem Pflegeheim und bekomme nächsten Wochen nix ran.

  • Super Deal!
    Passt perfekt zur Zeit und hat man für immer… Ich habe „kostenlos gekauft“.

    • 20.03.2020, 04:55

    super, Danke🤗

    • 20.03.2020, 05:57

    Desinfektionsmittel ist schlecht für die Haut. Einfach öfters mit Seife die Hände waschen…

    • zu viel Wasser und Seife macht die Haut aber auch kaputt

      • 20.03.2020, 06:29

      Leider ist nicht überall ein Waschbecken, wo ich mir mal schnell die Hände waschen könnte. Nachdem ich im Supermarkt war und den Einkaufswagen angefasst habe, benutze ich z.B. jedes Mal ein Desinfektionstuch bevor ich ins Auto steige. Oder ich trage Nitril- oder Latexhandschuhe, die ich dann vor dem Einsteigen wegwerfe. Zuhause ist Desinfektionsmittel jedoch wirklich eher überflüssig, da reicht das Wasser und die Seife.

  • Ich habe noch von der Pflege meiner verstorbenen Schwiegermutter was daheim und habe es bis jetzt noch nicht benutzt. Für zu Hause reicht Hände waschen aus und ob ich es mir ins Auto tue, muss ich mir noch überlegen.

    Desinfektionsmittel brauchen eigentlich nur Ärzte und Pfleger und andere medizinische Berufe – Privatleute können darauf verzichten – ist aber nur meine persönliche Meinung

      • 20.03.2020, 06:14

      @lexmarkz13:
      Da solltest du aber mal vorher aufs Verbrauchsdatum schauen, bevor du das benutzt..

      • Ja ist schon ein paar Monate abgelaufen – ist das schlimm? Riecht ganz normal

        • 20.03.2020, 08:53

        @lexmarkz13Ja ist schon ein paar Monate abgelaufen – ist das schlimm? Riecht ganz normal

        Naja schlimm nicht, wirkt dann halt wahrscheinlich nicht mehr und angebrochene Flaschen sind sowieso nicht bis zum aufgedruckten Datum einsetzfähig. So jedenfalls habe ich das in einem Portal gelesen, in dem sich Krankenschwestern und Krankenpfleger austauschen.

        • 20.03.2020, 10:02

        Das kannst du auch noch 10 Jahre nach dem ablaufdatum noch ohne bedenken benutzen!Ist so ähnlich wie bei Wasser wo ein ablaufdatum drauf steht

        • 20.03.2020, 17:18

        @Tobias SDas kannst du auch noch 10 Jahre nach dem ablaufdatum noch ohne bedenken benutzen!Ist so ähnlich wie bei Wasser wo ein ablaufdatum drauf steht

        Und du übernimmst sicher die Haftung, wenn die Wirkung doch nicht mehr gegeben war?
        Schlimm, dass es immer mehr von solchen Besserwissern gibt…

        • 20.03.2020, 17:37

        Solange der Alkoholgehalt zwischen 60 – 80% ist, ist das Zeug noch wirksam. Da braucht es keine Haftung.

        • 22.03.2020, 12:00

        @ʇɐɔ!ʇs!ɥdosSolange der Alkoholgehalt zwischen 60 – 80% ist, ist das Zeug noch wirksam. Da braucht es keine Haftung.

        Und das stellt Tobi555 wie fest?

        • 22.03.2020, 12:29

        Indem Tobi555 ein geeichtes Gefäß nimmt. Praktischerweise 200ml. Auf die Waage, Tara drücken, bis zum Eichstrich füllen und ablesen.
        Wenn das Gewicht zwischen 168 und 178 g liegt, stimmt die Konzentration bei Ethanol. Bei Isopropanol je ein Gramm weniger.

        • 23.03.2020, 11:44

        Ja,ganz genau so macht der Tobi immer:) oder kauf dir doch einfach ein neues Arnold

        • 23.03.2020, 19:53

        @ʇɐɔ!ʇs!ɥdosIndem Tobi555 ein geeichtes Gefäß nimmt. Praktischerweise 200ml. Auf die Waage, Tara drücken, bis zum Eichstrich füllen und ablesen.
        Wenn das Gewicht zwischen 168 und 178 g liegt, stimmt die Konzentration bei Ethanol. Bei Isopropanol je ein Gramm weniger.

        Super, danke für den tollen Tipp.

    • 20.03.2020, 09:02

    Das gute alte Bioethanol, das man mal in diesen Kaminen eingesetzt hat, ist auch eine sehr gute Desinfektionsmittel. Der Eine oder Andere hat bestimmt noch was im Keller.

    • 20.03.2020, 09:23

    Damit wird nur die haut kaputt Seife reicht vollkommen oder einfach zuhause bleiben^^

    • 20.03.2020, 09:37

    Gibt es solch eine Anleitung auch für Klopapier🙈

    • 20.03.2020, 09:54

    Eigentlich gute Idee aber der normale Bürger benötigt das gar nicht. Besser: ordentlich die Hände waschen!

    • 20.03.2020, 10:04

    Desinfektion zu Hause ist wirklich m.E. unnötig. Aber Flächendesinfektion außerhalb der eigenen vier Wände schon sinnvoll. Klingelknopf, Aufzugstasten, Türgriffe, Einkaufswagenstangen, etc.

    • 20.03.2020, 10:12

    Einfaches Spüli reicht auch schon

      • 20.03.2020, 10:16

      Wofür?

        • 20.03.2020, 10:52

        Wofür wohl? Gegen viele Viren und auch beim Coronavirus wird durch Seife und Spülmittel die Fetthülle geknackt und abgetötet. Gegen Bakterien helfen Seife und Spüli in so weit, dass man die Bakterien zwar nicht unmittelbar abtötet, aber bei ausreichend länger Wäsche in Kombination mit Wasser werden die meisten Bakterien von der Haut oder andere Oberflächen gelöst und fortgespült. Wichtig ist auch beim Geschirrspülen, dass man das Spülwasser mit der Seife nicht am Geschirr lässt, sondern anschließend mit klarem Wasser abspült.
        Also, auch regelmäßiges Hände waschen nicht vergessen, nicht in die Hände husten. Mit den Händen nicht ins Gesicht fassen wenn man unterwegs ist und schon alles mögliche angegrabscht hat.
        Für unterwegs bietet sich ein Fläschchen Desi an um sich z. B. nach dem Einkaufswagen anfassen die Hände zu reinigen.

    • 20.03.2020, 10:29

    Für mich Abzocke: für 14 Seiten digital € 5,95 verlangen…
    Und dann wird nur das im Internet kostenlos verfügbare WHO-Rezept angegeben.

    Wer sich das Geld für das eBook oder das Abo sparen will:

    WHO-Rezept für Desinfektionsmittel

    Für einen Liter Desinfektionsmittel benötigen Sie diese Zutaten:

    – 833 ml Ethanol (96 % vol.) oder alternativ 752 ml Isopropylalkohol (99,8 % Vol.)

    – 42 ml Wasserstoffperoxid (3-prozentig)

    – 15 ml Glycerin

    – 110 ml abgekochtes oder destilliertes Wasser (bei Verwendung von Isopropylakohol 192 ml)

    – Messbecher

    – Glas- oder Plastikflasche (mit Sprühaufsatz) mit einem Liter Fassungsvermögen

    Für die Herstellung alle Zutaten in die Flasche geben, diese verschließen und mehrmals gut schütteln. Für eine optimale Wirkung sollte die Desinfektionslösung 80 Volumenprozent Ethanol bzw. 75 Volumenprozent Isopropylalkohol enthalten. Das Glycerin in der Mischung sorgt für eine bessere Hautverträglichkeit, indem es vor Austrocknung schützt.

    • 20.03.2020, 10:42

    Die Ressourcen sind ausgebracht. Das meiste kommt aus China 🥴

    • 20.03.2020, 10:42

    *aufgebraucht

    • 20.03.2020, 12:09

    zuhause reicht Hände waschen mit Seife und für Unterwagens dessi kann auch abgelaufen sein, das ist nur, weil alles in der EU ein Datum haben muss!

      • 20.03.2020, 12:26

      “ EU ein Datum haben muss!“ Stimmt schon, ist hier aber nicht der Grund, sondern, das die antibakterielle Schutzleistung nachlässt. Zu Zeiten des Corona-Virus ist das eher zweitrangig.

  • Desinfektionsmittel für zu Hause ist überflüssig, außer man hat eine chronische Erkrankung, durch die der Körper so geschwächt ist, dass man panische Angst vor Ansteckung haben muss.

  • Ich finde es nicht verkehrt das eine oder andere mal mit sterillium zu reinigen.
    Türklinken, Handlauf, Wickeltisch, Toilette usw.
    Schaden tut es nicht

    • 20.03.2020, 17:08

    Sind wir wirklich soweit um selbst Desinfektionsmittel zu rühren:)))?!?

    • 20.03.2020, 19:42

    Die Haut freut sich vor allem über das Wasserstoffperoxi. Ich muss in der Arbeit ständig desinfizieren, wenn zu Hause alle gesund sind, ist es nicht nötig. Da Laien auch oft falsch und nicht genügend lange desinfizieren, werden Keime oft nur resistent gemacht.

      • 20.03.2020, 19:53

      Resistenz gibt es bei Bakterien.
      Bei Covid-19 handelt es sich um einen Virus. Die können eine Medikamentenresistenz entwickeln, aber nicht durch Behandlung, sondern durch Mutation.
      Zum Thema H2O2: Das ist lediglich enthalten, um einer Sporenverseuchung vorzubeugen. Das hat keinerlei Funktion im Bezug auf Viren oder Bakterien.

        • 20.03.2020, 20:57

        Ich weiß, nicht im Bezug auf Covid – 19, aber so werden Resistenzen gemacht. Ich weiß wozu das Wasserstoffperoxi gut ist, die Haut freut sich trotzdem nicht darüber. Welchen Sinn sollte die Desinfektion zu Hause haben, wenn keiner infiziert ist?

        • 20.03.2020, 21:10

        Es geht doch gar nicht um die Desinfektikon zu Hause. Das mache ich auch nicht, wo soll das Zeug denn herkommen? Da reicht vernünftiges Händewaschen.
        Es geht darum Dinge zu reinigen, die man wohl oder übel anfassen muss, auch wenn man mal die Latexhandschuhe vergessen hat. Türklingel, Aufzugknöpfe, Griffe von Einkaufswagen oder diese dämlichen kreditkarten-Scanner, die eine PIN verlangen und so etwas. Beim Letzteren dann besser die Finger desinfizieren.

    • 21.03.2020, 09:28

    Desinfektionsmittel ist für zu Hause völlig überflüssig!
    Wann wird das endlich verstanden?

  • Spannend, dass man dafür ein Buch „braucht“… Dr. Mark Benecke hat da die Tage in zwei Sätzen zusammengefasst, was man dafür braucht… 😉

    • 21.03.2020, 09:59

    Wer jetzt Desinfektionsmittel oder Klopapier hat oder weiß wo es was gibt oder herstellt, der wird reich. Oder ausgeraubt, wenn das so weiter geht

    • 21.03.2020, 10:02

    Unterwegs immer Handschuh tragen und zu Hause Hände waschen. Und nicht ins Gesicht fassen. Diese Regel habe ich persönlich aber auch schon vor corona eingehalten. Außer natürlich noch ohne Gummi Handschuh

  • @Rapunzeloid: Aber er will sich doch auch nicht zuviel Arbeit holen, also Mark Benecke. 😉 Insofern ist es sicher ein gut gemeinter und hilfreicher Tipp von ihm. 😉

    • @evafl21:

      Da muß er sich aber sicher keine Sorgen machen – er ist ja nur für jene unnatürlichen Todesfälle zuständig, bei denen die Ermittlung des Todeszeitpunkts wichtig ist. Und da zur Ausstellung eines Totenscheins in Deutschland jeder Arzt (zur Not auch Zahnärzte oder Psychologen) verpflichtet ist und deren Anatomiekenntnisse unter Umständen schon Jahrzehnte zurückliegen (von der fehlenden Motivation und Erfahrung mal ganz zu Schweigen), bleiben viele solcher unnatürlichen Todesfälle leider unentdeckt.
      Nur wenn das Messer🔪 noch im Rücken steckt, wird manch einer bei der Leichenschau sicher mißtrauisch …

      https://www.faz.net/aktuell/feuilleton/die-leichenschau-ist-in-deutschland-ein-desaster-15172863.html

      • @Rapunzeloid:
        Naja… wer weiß, wieviele unnatürliche Todesfälle gerade unter Umständen passieren könnten… Und er hat ja auch den Beinamen „Dr. Made“ – da möchte ich mir lieber nicht ausmalen, was wo gerade wie passieren könnte… nun ja… 😉

Kommentar schreiben
Du hast einen Deal gefunden?
Du willst beraten werden?
Bonus Deals

Du willst nicht nur einen richtig guten Deal machen, sondern dafür auch noch mit einem Bonus belohnt werden? Dann bist du hier genau richtig.

Alle anzeigen
DealDoktor auf Trustpilot

4.8 von 5.0 - Alle Bewertungen

Die Top 10 User der Woche: Heartbeats sammeln?
Ein Fehler ist aufgetreten. Bitte lade die Seite neu und versuche es nochmal.
Award erhalten 295 erhalten