Fujitsu Esprimo Q920 Mini PC – Intel i5 4590T SSD Win 10 Pro – gute Basis für Proxmox Server, Smarthome o. NAS (eBay refurbished)

Fujitsu_Q920

129,34€

Bei den aktuellen Preisen für das Raspberry Pi4 4GB / 8GB, eine gute Alternative dazu im Bereich Mini-Server / Proxmox / SmartHome / NAS usw. …

Bringt eine vier- bis fünfache CPU-Leistung des Raspberry Pi4 und kommt bereits mit Gehäuse & Netzteil sowie der Möglichkeit Laufwerke intern zu verbauen … RAM- & CPU-Upgrade sind auch mal eben möglich.

Ausstattung:

CPU: Intel i5 4590T – 4 Kerne / 4 Threads (gesockelt, aufrüstbar)

GPU: Intel HD 4600 (in CPU integriert) – bis zu 4k @60Hz über DisplayPort

RAM: 4GB DDR3 (2 Slots vorhanden, bis 32GB aufrüstbar – SODIMM / Notebook-RAM)

SSD: 128GB ( Sata-Caddy, zweites 2,5″ Laufwerk in 5,25″ bucht möglich … es ist auch ein mSATA Slot vorhanden)

USB-Ports: Insgesamt 6x 4.0 USB-Ports + 2x USB 2.0

Video-Ausgänge: 1x DisplayPort + 1x DVI

Betriebssystem: Windows 10 Pro

Abmessungen: 185 x 188 x 54 mm (ca. 1,6kg)

Antworten auf häufig gestellte Fragen:

– Idle-Verbrauch liegt bei 7-10W (Variiert nach Anzahl Laufwerke und Betriebssystem)

– die CPU-Familie hat eine TDP von 35W … unver Volllast mit Laufwerken und iGPU können es höchstens 40-45W werden

– es lassen sich drei Laufwerke intern verbauen: 1x 2,5″ HDD/SSD + 1x 2,5″ SSD/HDD in der 5,25″ slim Bucht + 1x mSATA SSD

– Aufgrund der Laufwerksanzahl auch als kleine NAS geeignet

– mSATA SSDs gibt es noch zu Hauf in den Verianten 64-256GB … eignen sich ideal als Bootlaufwerk (ggf. muss dazu die letzte BIOS-Version drauf, falls es auf Anhieb nicht klappt … war bei den Lenovo Thinkpads seinerzeit auch so)

– Netzteil ist intern verbaut

– Kühlung ist „aktiv“

– RAM: Zum Aufrüsten reicht der „billigste“ DDR3 1333Mhz SODIMM RAM … wer die kleine Box als Konsolen-Emulator nutzen will, ggf. zu 1600Mhz greifen für bessere iGPU-Leistung

– CPU-Aufrüstung: Man kann auch 65W-CPUs verbauen , nur wird dann der Lüfter häufiger gut hörbar sein … wer das gute Stück im Keller oder Besenkammer als Server betreibt … für den ist dies vermutlich egal …

– CPU hat kein Windows 11 Support

– Läuft Bestens mit Linux / Ubuntu (Server) / Debian & Co.

– Gute Ausgangsbasis für einen kleinen Proxmox-Server, SmartHome-Server uvm.

– Auch gerne als Konsolen-Emulator genommen

ʇɐɔ!ʇs!ɥdos

29.05.2022, 17:57 #

CPU ist leider nicht Windows 11 tauglich.
Für mich dementsprechend ein fettes 👎.

    steinbrei

    29.05.2022, 20:08 #

    Naja, für die nächsten zwei bis 3 Jahre ist das noch ok und danach oder auch sofort der Umstieg auf Linux. Als Server für zuhause geeignet. Es handelt sich um Leasingrückläufer.
    Es gibt auch bessere Computer mit Windows 11 zu einem nur geringfügig höheren Preis von diesem Händler. Die Hardwareausstattung ist frei konfigurierbar.

testerin

30.05.2022, 04:16 #

Kann ich diesen Mini-PC als auch normalen PC mit Monitor benutzen?

Wie lange ist die Garantie?

Da das Gewicht sehr gering ist, könnte ich den Mini-PC ja auch für unterwegs verwenden.

    DealDoktor (Benji)

    30.05.2022, 14:51 #

    @testerin:

    Es gibt 1x DisplayPort + 1x DVI als Ausgänge. Du kannst also einen Monitor anschließen. Ich meine, musst du sogar, es gibt ja sonst kein Display. Und laut Beschreibung bei eBay liegt die Gewährleistung bei 24 Monaten.

Kommentar verfassen