💳 Wirecard Insolvenz: Bin ich betroffen ohne es zu wissen?

Update Hier oben kurz zusammengefasst, was sich in den letzten Tagen getan hat:

  • 25.06.: Die Wirecard AG hat Insolvenz angemeldet
  • 26.06.: Die Wirecard Bank AG soll angeblich gerettet werden. Gelder sind bis 100.000€ sicher
  • 26.06.: Die britische Finanzaufsicht FCA hat der Wirecard-Tochter „Wirecard Card Solutions“ den Betrieb untersagt. Als Reaktion darauf sind viele Kreditkarten diverser FinTechs und Startups, deren Karten über diesen britischen Anbieter laufen, funktionsunfähig
  • 26.06.: Kontist sagt im offiziellen Feedback, dass ihre Kreditkarte von der Wirecard Bank AG ausgestellt wurde und nicht vond er britischen Wirecard Card Solutions. Demnach funktionieren die Karten weiterhin.
  • 28.06.: Skrill und Transferwise sind entgegen meiner ersten Angaben unten nicht (mehr) mit Wirecard assoziiert und demnach vom Skandal nicht betroffen.
  • 29.06.: Curve hat als erstes Unternehmen seine Kartenfunktionalität wieder hergestellt
  • 30.06.: Die britische Aufsichtsbehörde FCA hat das Verbot der Aktivitäten für die Wirecard Card Solutions zurückgenommen – alle Prepaid Katen sollten jetzt wieder funktionieren. Könnt ihr das bestätigen?
  • 01.07.: Der Skanda hat sein erstes Opfer: Die Allianz Pay&Protect App wird eingestellt. Die App ist aber voraussichtlich noch bis Ende August nutzbar. Das Produkt verband eine App für mobiles Bezahlen auf Apple- oder Android-Geräten mit einem Versicherungsschutz.
  • 01.07.: In nur wenigen Tagen hat ALDI Süd es geschafft, seine kompletten vorher über die Wirecard Bank AG laufenden Kreditkartentransaktionen auf die Payone GmbH umzuwälzen. Ein absolutes Kunststück in der gegebenen kurzen Zeit. Damit laufen nur noch die ALDI Geschenkkarten über Wirecard.

Nach der Ankündigung der Wirecard Insolvenz geht es jetzt Schlag auf Schlag. Gestern hatten bereits die ersten Kunden von boon Probleme beim Login in ihr Konto und jetzt gerade erreicht mich eine E-Mail von Curve mit dem Hinweis, dass (fürs erste), alle Transaktionen mit der Curve Kreditkarte nicht mehr funktionieren. Aber lasst uns mal ganz vorne anfangen.

Die Wirecard Insolvenz

Über die Insolvenz von Wirecard (genauer: der Wirecard AG) will ich hier gar nicht viele Worte verlieren, das Thema geht die Medien hoch und runter und selbst absolute Vollprofis blicken aktuell noch nicht durch, was hier eigentlich geschehen ist und welchen Rattenschwanz das alles nach sich zieht. Fakt ist: Wirecard hatte ein Konstrukt von mehreren Unternehmen und Töchtern innerhalb einer großen Unternehmensgruppe. Dazu gehörten unter anderem auch die Wirecard Bank AG mit deutscher Banklizenz sowie die Wirecard Card Solutions Ltd., die Prepaid-Kreditkarten-Lösungen anbieten.

Wichtig Insolvenz angemeldet hat nur das Mutterunternehmen Wirecard AG. Die Töchter Wirecard Bank AG (aus Deutschland) und Wirecard Card Solutions Limited (aus UK) haben bisher zwar keine Insolvenz angemeldet und sollten theoretisch auch weiter operieren können. Allerdings geht aktuell alles so Schlag auf Schlag, das man das natürlich nicht mit Sicherheit sagen kann. So sind seit eben (26.06., ca. 12 Uhr) offenbar auch alle Gelder auf allen (Prepaid) Kreditkarten der Wirecard Card Solutions Limited eingefroren und die Karten nicht mehr nutzbar. Siehe weiter unten für mehr Informationen, welche Anbieter betroffen sind. => Verbot seit 30.06. zurückgenommen!

Wirecard Bank AG

Die Wirecard Bank hat Verträge mit mehreren Kartenorganisationen und kann für deren Kredit- und Debitkarten-Marken Kartenakzeptanzverträge (Acquiring) schließen.

Update vom 26.06.2020: Die Wirecard Bank AG wird (hoffentlich) kein Teil des Insolvenzverfahrens des überschuldeten DAX-Konzerns. Die Wirecard-Bank wird organisatorisch und finanziell vom Mutterkonzern abgekoppelt. Und selbst wenn nicht es doch schiefgehen sollte: Euer Geld ist hier ist durch die gesetzliche Einlagensicherung deutscher Banken bis zu 100.000€ gesichert.

Wirecard Card Solutions Limited

Das Unternehmen Wirecard Card Solutions Limited mit Sitz in Newcastle (Großbritannien) stellt für verschiedene Finanzdienstleister Kreditkarten aus (sog. Kartenaussteller). Ziemlich viele Kreditkarten basieren auf der Infrastruktur von Wirecard Card Solutions, ggf. sogar ohne dass ihr das wisst oder überhaupt auf den ersten Blick erkennen könnt. Ich würde mich nicht wundern, wenn einige der kleineren Produkte auf Basis des Wirecard Skandals nun eingestellt würden, da der Migrationsaufwand zu einem anderen Dienstleister einfach viel zu aufwändig und teuer ist.

Update 30.06.: Das Verbot wurde zurückgenommen – alle Prepaidkarten sollten jetzt wieder funktionieren.
26.06.: Die britische Finanzaufsicht FCA hat der Wirecard-Tochter Wirecard Card Solutions den Geschäftsbetrieb untersagt. Die Firma dürfe wegen der Insolvenz des Mutterkonzerns keine regulierten Aktivitäten ausüben. Man habe nun „zusätzliche Maßnahmen ergriffen, um das Unternehmen zur Einstellung aller regulierten Aktivitäten zu verpflichten, um das Kundengeld weiter zu schützen. ❌ Dies bedeutet nun, dass auf das Geld der Kunden nicht mehr zugegriffen werden kann.” Darüber hinaus funktionieren keine Kreditkarten mehr, die von Wirecard Card Solutions Limited ausgestellt wurden – und das sind einige, wie ihr unten seht.

Habe ich Produkte von Wirecard (Kreditkarte, Girokonto)?

Ich muss hier selbst tief in die Recherche gehen und die nachfolgende Liste ist definitiv nicht vollumfänglich, vielleicht könnt ihr mir in den Kommentaren ja helfen zu sammeln. Darüber hinaus will ich auch offizielle Aussagen der jeweiligen Unternehmen hier kurz anbringen, aber noch lange nicht jedes Unternehmen, das auf Wirecard Technik, basiert, hat sich bisher zur Insolvenz und dem Fortbestand geäußert.

Betroffene Wirecard Kreditkarten und Konten

Die folgende Liste umfasst Produkte, die auf Wirecard Infrastruktur zurückgreifen.

  • boon.PLANET – Dein mobiles Bankkonto (Anbieter: Wirecard Bank AG)
  • boon. – Deine virtuelle Prepaid Mastercard (Anbieter: Wirecard Bank AG)
  • Curve – Multi-Kreditkarte, vereint mehre Kreditkarten in einer (Anbieter: Curve OS Ltd)
  • Kontist – Girokonto für Selbständige (Anbieter: Kontist GmbH)
    • s. ehemaligen Deal zu Kontist
    • Mastercard ausgestellt von Wirecard Bank AG (nicht Wirecard Card Solutions Limited, also zunächst einmal nicht betroffen)
    • Girokonto über die Solarisbank (also nicht betroffen)
  • Aldi Geschenkkarte
  • Holvi
    • s. Ratgeber zu Holvi
    • Prepaid Mastercard ausgestellt von Wirecard Card Solutions Limited
  • Givve, cadoozCard, Spendit
    • Debitkarten zum Aufladen mit steuerfreiem 44€ Mitarbeiterbonus
    • Karten jeweils ausgestellt von Wirecard Card Solutions Limited
  • Crypto.com (Offizielles Statement)
  • pockid
  • Allianz Pay & Protect
  • Savedroid
  • Laterpay
  • Funding Circle
  • Lendico
  • Muchbetter.com
  • STA Travel Cash Flex Prepaid Mastercard
  • Dzing Cards
  • Payoneer
  • Dozens
  • Soldo
  • B4B
  • FairFX
  • U Account
  • McLear Ring
  • Anna Money
  • EPay Cards
  • XPAY BlueCard
  • BLACK & WHITE Prepaid Mastercard (MeinKartenDuo)
  • International Student Identity Card (ISIC) mit der Travel Cash Flex Prepaid
  • Transferwise – nicht betroffen, arbeitet seit 2018 direkt mit Mastercard zusammen
  • Skrill – früher Moneybookers – Zahlungsdienstleister (ähnlich Paypal) aus London (Anbieter: Optimal Payments Plc)
    • Prepaid Kreditkarte ausgestellt von Wirecard Card Solutions Limited (veraltete Information, war zu Moneybookers Zeiten)
    • Prepaid Kreditkarte ausgestellt von Paysafe Financial Services Limited, also nicht betroffen

Ich werde diesen Artikel sukzessive erweitern. Ich übernehme keine Gewähr für die hier angegebenen Informationen, aktuell dreht sich das Rad zu schnell.

boon.PLANET

boon.PLANET ist ein mobiles Bankkonto (Girokonto) inklusive Debit Mastercard und moderner App. boon.PLANET hat vor wenigen Monaten noch Schlagzeilen gemacht mit sehr genialen 0,75% p.a. Zinsen bis 10.000€ auf das boon.PLANET Guthaben (also 0,75% Zinsen auf einem Girokonto, das ist schon richtig genial und einmalig).

Aktuell berichten einige User von Problemen, sich in der App einzuloggen. Vermutlich wird massiv Geld abgezogen, vielleicht sind auch einfach nur die Server überlastet.

Info Fazit zu boon.PLANET:

Laut neuesten Informationen soll die Wirecard Bank AG nicht mit in die Insolvenz schlittern, sondern vom Mutterkonzern abgekoppelt werden. Das sind gute Nachrichten. Und selbst wenn nicht: Das Guthaben – selbst wenn es aktuell eingefroren oder nicht zugreifbar ist – ist durch die gesetzliche Einlagensicherung deutscher Banken bis zu 100.000€ gesichert sein. Wann genau man aber da wieder rankommt, ist mir aktuell noch unklar.

boon.

boon. ist die virtuelle Prepaid Mastercard, die weltweit ohne Auslandseinsatzgebühr nutzbar war. Der Unterschied zu einer echten Plastikkarte war, dass sie nur als digitale Mastercard zur Verfügung stand und mit der boon.App gekoppelt war. So konnte man einfach über das Smartphone bezahlen.

Info  Fazit zu boon:

Auch boon ist der Wirecard Bank AG zugehörig und bleibt somit vermutlich/hoffentlich von der Insolvenz verschont. Allerdings scheint es so, dass auf die Guthaben aktuell nicht mehr zugegriffen werden kann.

Holvi

Auch die Holvi Business Mastercard ist gesperrt, da sie von der Wirecard Card Solutions Limited ausgestellt wurde. Die Nutzung der Holvi Business Mastercard ist zurzeit ausgesetzt. Zahlungen und Geldabhebungen mit der Mastercard sind derzeit nicht möglich.  Alle anderen Funktionen des Holvi Geschäftskontos sind weiterhin voll funktionsfähig. Ihr könnt weiterhin Rechnungen versenden sowie Überweisungen tätigen und erhalten. Transaktionen auf Holvi Konten sind davon nicht betroffen – das heißt, eingehende und ausgehende SEPA-Überweisungen werden ganz normal ausgeführt.

Alle Kundengelder und Holvi Konten sind weiterhin sicher und jederzeit zugänglich. Die Holvi Kundengelder werden separat aufbewahrt, und zwar bei europäischen Banken in Finnland, Schweden, Dänemark, dem Vereinigten Königreich, sowie in Frankreich. Die Wirecard AG hält keine Holvi-Kundengelder. Deshalb sind euer Geld und euer Konto absolut sicher.

Info Fazit zu Holvi:

Erstmal keine Sorgen machen. Konto ist voll funktionsfähig bis auf die Kreditkarten. Holvi hat dazu eine eigene FAQ-Seite eingerichtet.

Curve

Update Update 29.06.2020: Curve funktioniert wieder größtenteils, die Karten wurden migriert (s. Blog von Curve).

✅ Enable payments with your Curve Card
✅ Enable Curve Fronted
✅ Enable Curve Cash Points and Balance
🔜 Enable Apple Pay, Google Pay, and Samsung Pay
🔜 Set up Curve Send
🔜 Reconstruct Go Back in Time
🔜 Sort out Refunds (see previous post for details)

Auch die Multi-Kreditkarte Curve (Mastercard), die ich selbst sehr intensiv nutze, greift auf Wirecard Infrastruktur zurück. So kam gerade eben folgende E-Mail in mein Postfach geflattert:

Hier für alle nochmal der gesamte Text der Mail:

WIRECARD LICENCE SUSPENDED – PLEASE CARRY A BACK-UP CARD.

Dear Curve Customers,

Your Curve card and all associated Curve transaction and money transfer services will be temporarily suspended with immediate effect. Please be assured, we expect to be up and running again shortly but it may take a few days. Your money and card details held at Curve are safe and secure.

This has happened because the Financial Conduct Authority1 has this morning suspended its permission for Wirecard Card Solutions Limited (the company who currently issues Curve Cards) to operate, without prior notice. This action is not related to Curve – but Curve currently depends on Wirecard for operation of the Curve card.

We are already well on the way to migrating away from Wirecard but have not fully completed this process. We are now working round the clock to achieve the migration as quickly as possible and therefore expect this disruption to last for only a limited period of time.

We will continue to communicate the details of what this means for you during this interim period.

For now, please carry a backup card.

We’ll be back,
Team Curve

Curve hatte bereits im April angekündigt, von Wirecard weg zu migrieren und direkt mit Mastercard zusammen zu arbeiten – ein absoluter Glücksgriff, denn so wird die Umstellung in kürzester Zeit jetzt möglich sein, während andere Unternehmen hier vermutlich größere Probleme haben werden.

Info Fazit zu Curve:

Curve versichert, dass das Geld und die Karte sicher sei und sie den Migrationsprozess weg von Wirecard jetzt erst einmal abschließen müssen. Gute Nachrichten!

Kontist

Folgendes Feedback gab es auf Nachfrage gerade von Kontist:

dein kontoführendes Institut ist die solarisBank. Das heisst, dein Guthaben liegt auf einem von solarisBank geführten Konto und ist entsprechend gesetzlich versichert.
Die Karten von Kontist werden nicht von Wirecard Card Solutions ausgegeben, sondern von der Wirecard Bank AG. Von der Wirecard Bank AG gibt es dazu folgendes Statement: ‚Angesichts der aktuellen Ereignisse möchten wir darauf hinweisen, dass die Wirecard Bank AG nicht Teil des Insolvenzverfahrens der Wirecard AG ist. Die BaFin hat für die Wirecard Bank AG bereits einen Sonderbeauftragten eingesetzt. Die Freigabeprozesse für alle Zahlungen der Bank liegen seitdem ausschließlich innerhalb der Bank und nicht mehr auf Gruppenebene. Mittelabflüsse an die insolvente Wirecard AG und Tochtergesellschaften sind unterbunden. Wir erwarten keinen Ausfall unserer operativen Prozesse bei der Zahlungsabwicklung für unsere Handelspartner. Mit unseren Partnern wie Visa und Mastercard stehen wir im intensiven Informationsaustausch.
Bei Kontist arbeiten wir bereits seit Anfang des Jahres an der Verbesserung unserer Karte. Wir wechseln im August von Mastercard zu Visa. Wir werden die neue Kontist Visa Business Karte künftig mit unserem bewährten Partner solarisBank ausgeben. Das bedeutet, dass unsere Partnerschaft mit der Wirecard Bank endet. Der Wechsel ist dabei unabhängig von den aktuellen Entwicklungen bei der Wirecard Bank. Wenn du weitere Fragen hast, stehen wir dir gerne zur Seite!
Info Fazit zu Kontist:

Die Kreditkarten werden von der Wirecard Bank AG ausgestellt, nicht von der aktuell eingefrorenen Wirecard Card Solutions. Die Bank soll zudem vom Insolvenzverfahren ausgenommen werden, so dass die Situation zunächst einmal sicher zu sein scheint.

Aldi Geschenkkarte

Laut einem Bericht in der WELT hat Aldi sich folgendermaßen geäußert:

Die Zusammenarbeit mit der Bank beschränke sich auf die Abwicklung von Kreditkartenzahlungen und auf das Geschäft mit der Aldi-Geschenkkarte. „Für unsere Kunden ergeben sich bisher in beiden Bereichen keinerlei Veränderungen: Sie können wie gewohnt bei Aldi Süd mit ihren Kreditkarten zahlen und ebenso ihre Aldi-Geschenkkarten einlösen, die Guthaben auf den Karten sind sicher und gedeckt“, hieß es aus dem Unternehmen.

Info Fazit zur Aldi Geschenkkarte:

Aldi sieht offenbar keinerlei Probleme bei der Aufrechterhaltung der Dienstleistungen, da Aldi Vertragspartner der Wirecard Bank AG ist, die über eine deutsche Vollbanklizenz verfügt, unter Aufsicht der Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin) steht und nicht Teil des angestrebten Insolvenzverfahrens ist.

Laterpay

Laterpay antwortete auf Nachfrage:

eine Zahlungen an LaterPay-Händler waren bisher sicher und sind es auch weiterhin. Um das zu gewährleisten, können wir derzeit nur Zahlungsabwicklungen über PayPal ermöglichen und nicht, wie gewohnt, Kreditkartenzahlungen über die Wirecard-Tochter WDCS, da diese gerade regulatorisch eingeschränkt wird. Wir arbeiten derzeit auch an einer Lösung, auch Direkt-Kreditkartenzahlungen wieder ermöglichen zu können. Aber der Schutz unserer Kunden steht dabei an oberster Stelle. Ich hoffe, das hilft dir. Ansonsten melde dich am besten mit weiteren Fragen beim Support über [email protected], die Kollegen sind auch am Wochenende erreichbar und können auf alle Nachfragen antworten

Info Fazit zu Laterpay:

Direkt-Kreditkartenzahlungen sind aktuell nicht möglich, ansonsten sind Zahlungsabwicklungen mit Paypal noch aktiv..

Skrill

Wichtig Die unten genannten Informationen sind veraltet und stammen aus Moneybookers-Zeiten. Skrill schreibt mir offiziell: We’d like to confirm that Skrill is not related to Wirecard in any way, Wirecard is a company that also offers financial services, some of which may be similar to ours, but that is the only thing we have in common. We do not have any sort of partnership, nor business relationship with Wirecard. Your money is safe with us. We hope you find this information useful, please let us know in case you have any additional questions. Best regards! 

Skrill bietet eine Prepaid Mastercard an. Deren AGB habe ich für euch hier mal hochgeladen. Dort heißt es explizit:

Die Skrill Karte ist ein elektronisches Geldprodukt; obgleich es sich bei ihr um ein durch die Financial Conduct Authority reguliertes Produkt handelt, ist sie nicht durch das Financial Services Compensation Scheme (Entschädigungsplan für Finanzdienstleistungen) abgedeckt. Es besteht kein Entschädigungsplan zur Deckung von Verlusten, die in Verbindung mit der Karte geltend gemacht werden. Das bedeutet, dass im unwahrscheinlichen Fall einer Insolvenz der Wirecard Card Solutions Limited oder von Skrill Ihr Guthaben wertlos und nicht verfügbar werden kann und Sie daher Ihr Geld verlieren könnten.

Info Fazit zu Skrill:
Die Skrill Prepaid Kreditkarte wird nicht mehr durch die Wirecard Card Solutions Limited ausgegeben, damit ist Skrill hier nicht betroffen.

FAQ – Häufig gestellte Fragen

Was passiert mit meiner von Wirecard ausgestellten Kreditkarte?

Ihr solltet definitiv aktuell Ersatzkarten dabei haben. Auch wenn ihr oft kontaktlos mit Google Pay oder Apple Pay bezahlt, so habt ihr dort mit nicht zu kleiner Wahrscheinlichkeit auch Kreditkarten hinterlegt, die von Wirecard ausgestellt wurden, denn mit der Insolvenz sind vermutlich auch die die Verträge zwischen mit Google und Apple hinfällig. Es droht also die Gefahr, dass die Karten von heute auf morgen ungültig werden. Also unbedingt eine Backup-Karte einer anderen Bank mit­führen.

Was sollte ich nun tun?

  • Informiere dich, ob und wenn ja welche Konten oder Kreditkarten du von Wirecard im Einsatz hast.
  • Hinterlege für deine Shops und Zahlungsapps (Google Pay, Apple Pay) alternative Kreditkarten
  • Hole sicherheitshalber sämtliches Guthaben von Wirecard Girokonten und Prepaid Kreditkarten runter

Trick: Wie komme ich jetzt noch an Guthaben von Kreditkarten?

Die Guthaben auf diversen Kreditkartenkonten sind mittlerweile eingefroren. Mit einem Trick soll man laut Internetrecherchen aktuell dennoch dran kommen können:

  • Wichtig: vorher ggf. automatisches Aufladen der Kreditkarte deaktivieren
  • Trick #1: Kreditkarte in Paypal hinterlegen und kompletten Betrag an einen Freund senden
  • Trick #2: Amazon Konto mit der Kreditkarte aufladen

ifeelgood

26.06.2020, 16:18 #

Danke für den tollen Bericht.

Ich habe gestern mein Geld von boon.planet abgebucht und heute wurde es gutgeschrieben.

Ausserdem habe ich gestern Mittag per Email ([email protected]) eine Frage* an den Bundesverband deutscher Banken gerichtet und folgende Rückantwort erhalten:

*Kurzfassung: lt. Berichten soll es nicht mehr möglich sein…. das Guthaben von der Wirecard- Bank (Kontomodell: boon.planet) abbuchen zu lassen. Ist dies korrekt? Wenn ja wie geht es dann weiter?

Sehr geehrter Herr xxxx,

seitens der Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht werden bei der Wirecard Bank AG aufsichtsrechtliche Maßnahmen durchgeführt.

Damit einher geht jedoch kein generelles Zahlungsverbot, insbesondere gegenüber Privatkunden.

Wenn die BaFin den Entschädigungsfall für ein Kreditinstitut festgestellt hat, werden die Kunden durch die zuständige Entschädigungseinrichtung benachrichtigt.

Es ist kein Antrag zu stellen, die Entschädigung erfolgt, sobald Sie eine Bankverbindung mitgeteilt haben, über die die Entschädigungsleistung transferiert werden soll.

Gesetzlich ist eine Entschädigungsfrist von sieben Arbeitstagen vorgesehen.

Eine Verjährung von Entschädigungsansprüchen tritt fünf Jahre nach Unterrichtung des Einlegers über den Entschädigungsfall ein.

ifeelgood

26.06.2020, 16:19 #

Soeben per Mail eingegangen:
Stellungnahme der Wirecard Bank AG

Sehr geehrte Damen und Herren,

angesichts der aktuellen Ereignisse möchten wir darauf hinweisen, dass die Wirecard Bank AG nicht Teil des Insolvenzverfahrens der Wirecard AG ist.

Die BaFin hat für die Wirecard Bank AG bereits einen Sonderbeauftragten eingesetzt. Die Freigabeprozesse für alle Zahlungen der Bank liegen seitdem ausschließlich innerhalb der Bank und nicht mehr auf Gruppenebene. Mittelabflüsse an die insolvente Wirecard AG und Tochtergesellschaften sind unterbunden.

Wir erwarten keinen Ausfall unserer operativen Prozesse bei der Zahlungsabwicklung für unsere Handelspartner. Mit unseren Partnern wie Visa und Mastercard stehen wir im intensiven Informationsaustausch.

Erneut weisen wir darauf hin, dass Einlagen bei der Wirecard Bank AG in zwei Stufen gesichert sind: Einlagen bis zu 100.000 Euro von Privatpersonen ebenso wie von Personen- oder Kapitalgesellschaften sind pro Kunde durch die gesetzlich vorgeschriebene Entschädigungseinrichtung deutscher Banken (EdB) abgesichert. Hiervon ausgenommen sind Einlagen u. a. von Kreditinstituten und institutionellen Einlegern wie Versicherungsfonds, Finanzdienstleistern oder der öffentlichen Hand.

Als zweite Stufe der Sicherung ist die Wirecard Bank AG Mitglied im Einlagensicherungsfonds (ESF) des Bundesverbandes deutscher Banken e.V. (BdB) als freiwillige Einlagensicherung. Die Sicherung der Einlagen bei der Bank durch den ESF beträgt pro Kunde seit dem 1. Januar 2020 15 % der Eigenmittel der Bank gem. Art. 72 CRR. Dies bedeutet für Sie, dass Ihre relevanten Einlagen bei uns bis zu einem Betrag von 19.700.000 Euro (in Worten: neunzehnmillionensiebenhunderttausend) pro Kunde abgesichert sind. Dies ist abrufbar auf der Website des BdB (www.einlagensicherungsfonds.de). Der Betrag ist der Bank vom Prüfungsverband deutscher Banken (PdB) kürzlich nochmals schriftlich bestätigt worden.

Gesichert durch den ESF des BdB werden „Einlagen“, d. h. Guthaben, die sich im Rahmen von Bankgeschäften aus Beträgen ergeben, die auf einem Konto verbleiben, oder aus Zwischenpositionen resultieren, von der Bank zurückzuzahlen sind, eine Laufzeit von weniger als 18 Monaten aufweisen und weder durch eine Anleihe verbrieft sind noch über die ein Schuldschein ausgestellt wurde. In den Sicherungsbereich einbezogen sind grundsätzlich Gläubiger, die natürliche Personen sind (auch wenn im Rahmen ihres Handelsgewerbes tätig) sowie Personenhandelsgesellschaften und juristische Personen. Ausgenommen sind jedoch Gläubiger, wenn es sich bei ihnen um Kreditinstitute, Finanzinstitute, Wertpapierunternehmen oder Gebietskörperschaften, also etwa Bund, Länder und Gemeinden, handelt. Wegen der weiteren, bedeutsamen Einzelheiten dürfen wir auf § 6 des Statuts des ESF des BdB verweisen und stehen für individuelle Rückfragen jederzeit gerne zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
Ihr Service Team der Wirecard Bank AG

Jesaja123

26.06.2020, 16:52 #

Vielen Dank für den tollen Bericht! Der Trick mit Paypal und Co. funktioniert aber auch nicht mehr. Alles versucht: Amazon Guthaben aufladen, Paypal Geld an Freund senden via boon, Revolut aufladen und auch im Einzelhandel – alles abgelehnt. ;( Jetzt heißt es hoffen und bangen, denn nach meiner Recherche sind die Herausgeber von boon und boon planet 2 verschiedene und die Guthaben auf den boon Karten NICHT gesichert! Laut Mitarbeiterinfo am Telefon gab es bis kürzlich eine Überweisungssperre, die aber wieder aufgehoben sein soll. Rückbuchungen auf diejenige Zahlungsquelle, wo das Geld herkam soll noch funktionieren, aber eben dauern. Ich bin gespannt! Gestern ging noch alles! ;(((

misterbonus83

26.06.2020, 17:01 #

Danke für den Bericht.
Gleich einige Dienste dabei, von denen ich bislang gar nicht wusste, dass diese mit Wirecard arbeiten. Zum Glück aber kein Guthaben auf Boon mehr gehabt.

Guest

26.06.2020, 17:35 #

Super Bericht,
danke @Doc!
Aber ich kann aufatmen…😉

bd25293

26.06.2020, 18:17 # hilfreich

Crypto.com Karten sind auch betroffen

Following a notice regarding Wirecard UK, the issuer of our cards by the FCA, we have just been requested to stop all activity on our card programs in the UK and Europe. Our customers in those two regions will not be able to top-up their cards or transact later today.

Your funds are safe. Our team is working on processing credits to the crypto wallets equivalent to the fiat balances held on the cards. We expect this to be completed within 48 hours.

sunnyn

26.06.2020, 19:20 #

Ich habe heute eine Email von der Curve Karte bekommen, dass vorübergehend meine Karte gesperrt wird, weil Curve mit wirecard irgendwie arbeitete und bis Curve eine Alternative findet bzw. Sich umstellt wird meine karte gesperrt.

Asher93

26.06.2020, 20:48 #

Puh erstmal einen Schock gehabt das Curve hier auftaucht. Da die aber sowieso Weg von Wirecard wollen, ist man da halbwegs sicher.

Alexander

26.06.2020, 22:08 # hilfreich

„Lidl-Geschenkarten werden verkauft von der Wirecard Bank AG in Kooperation mit Lidl.“ und
„Kaufland Geschenkarten werden verkauft von der Wirecard Bank AG in Kooperation mit Kaufland.“

Schlang

26.06.2020, 23:03 #

Auf der Skrill Karte kann man doch eigentlich gar nicht direktes Guthaben haben? Der jeweilige Zahlungsbetrag wird direkt vom Skrill Konto abgebucht, welches nicht mit Wirecard in Verbindung steht. Verstehe ich etwas nicht richtig?

gina_1986

27.06.2020, 07:31 #

Was bedeutet das mit der Aldi Geschenkkarte? Kann ich die nicht mehr einlösen?

BettyFordBoy

27.06.2020, 15:00 #

Danke für die wertvollen Infos!👍🏽

x_benji84_x

27.06.2020, 15:46 #

Zahlungen mit der GIVVE Card werde ab heute auch abgelehnt. Gestern konnte ich damit noch Tanken.

DasHausdesGeldes

27.06.2020, 15:51 #

Im übrigen funktionieren Cadooz Karten auch nicht mehr.. 400€ zum Fenster raus geworfen.. danke auch.. 🤮

DasHausdesGeldes

27.06.2020, 15:52 #

Hier ein Screenshot

Kommentarbild von DasHausdesGeldes

    ʇɐɔ!ʇs!ɥdos

    27.06.2020, 16:19 #

    Da die britische Finanzverwaltung alle Konten gesperrt hat, kann keine Karte mehr funktionieren.
    Ein, hoffentlich nicht vorhandenes, Guthaben ist vermutlich auch weg bzw. wird in den Mengen des unterschalgenen Geldes als Fliegenpups nicht bedient.
    Wenn schon eine zweite Wirtschaftsprüfungsgesellschaft die Klärung bringen soll und der Chef zitiert wird mit:" Da haben Profis gearbeitet." denke ich, das Geld war nie vorhanden und ein Insolvenz ist unvermeidlich.

Jgtl

27.06.2020, 16:12 # hilfreich

Hallo,
Der Link bei Skrill ist nicht aktuell. AGB sind noch aus Moneybookerszeiten bzw. Von moneybookers.com.
In aktuellen AGBs auf Skrill.com wird angegeben, dass Kreditkarte von Paysafe ausgestellt wird/ wurde:

“ 20. Gesetzliche Angaben
20.1 Ihre Skrill Card ist oder wird ausgestellt von Paysafe Financial Services Limited, Compass House, Vision Park, Chivers Way, Cambridge CB24 9BZ, genehmigt und geregelt von der britischen Aufsichtsbehörde Financial Conduct Authority (Registernummer 900015) für die Ausgabe elektronischer Geld‐ und Zahlungsinstrumente und die Erbringung von Zahlungsverkehrsleistungen. Ihre Skrill Card ist Eigentum von Paysafe Financial Services Limited und nicht übertragbar.
20.2 Skrill Limited ist in England und Wales ansässig und mit dem Hauptsitz Level 27, 25 Canada Square, London, E14 5LQ, Großbritannien eingetragen. Sie können in elektronischer Form über den Abschnitt „Kontakt“ unserer Website mit uns Verbindung aufnehmen. Skrill Limited ist von der britischen Aufsichtsbehörde Financial Conduct Authority als E‐Geld‐Institut („E‐Money Issuer“, Registernummer 900001) genehmigt und geregelt.“

    Schlang

    27.06.2020, 20:07 #

    @Jgtl:
    Vielen Dank für den Hinweis. Skrill/ Neteller sind heutzutage nicht mehr zu gebrauchen. Die Gebühren machen es vollkommen unattraktiv.

Sebastian1992

27.06.2020, 20:25 #

Hallo die Skrill Prepaid wird nicht durch wirecard ausgestellt.übrigens ist muchbetter auch betroffen

sunnyn

29.06.2020, 00:35 #

@DealDoktor: ab heute soll laut Curve die Karte wieder funktionieren

Kommentarbild von sunnyn

Lily911

29.06.2020, 15:22 #

Jep, funktioniert wieder! Habe vor einer Stunde noch damit bezahlt und hat anstandslos beim 1. Versuch geklappt! 👍

saargittarius

29.06.2020, 15:49 #

Zum Glück bin ich (bisher) nicht betroffen.

SunSurfer

29.06.2020, 15:50 #

ist schon hart, wer alles bei wirecard am "Fliegenfänger" hängt. Ich habe jedenfalls für meine Lidl Gutscheinkarte einen Antrag auf Auszahlung bei der Wirecard Bank AG getätigt – bin ich mal gespannt, wann das passiert und wielange das noch dauert. Genau 2 Tage vor der Insolvenz habe ich das nötige Postident dazu durchgeführt 😀

    ifeelgood

    29.06.2020, 18:07 #

    @SunSurfer:
    Perfektes Timing 😉

    Schade wegen boon.planet (egal wie es nun ausgehen wird… da bin ich vermutlich demnächst weg).

      SunSurfer

      30.06.2020, 11:34 #

      @ifeelgood: @SunSurfer:
      Perfektes Timing 😉

      Schade wegen boon.planet (egal wie es nun ausgehen wird… da bin ich vermutlich demnächst weg).

      perfektes Timing wohl eher nicht- Geld ist immer noch nicht aufm Konto 🙁

      ifeelgood

      30.06.2020, 12:47 #

      @ifeelgood: @SunSurfer:
      Perfektes Timing 😉

      Schade wegen boon.planet (egal wie es nun ausgehen wird… da bin ich vermutlich demnächst weg).

      @SunSurfer: perfektes Timing wohl eher nicht- Geld ist immer noch nicht aufm Konto 🙁

      Toi, toi, toi.

Nanenu

29.06.2020, 18:54 # hilfreich

XPAY und Meinkartenduo – auch betroffen! Nichts geht mehr. Der Kundenservice reagiert nicht einmal mehr auf Anfragen zum Guthaben auf den Black- u. Whitecard Mastercard Kreditkarten. Gut das ich nicht beruflich im Ausland gewesen bin.

Kommentarbild von Nanenu

Nanenu

30.06.2020, 12:07 #

On 29 June 2020, the FCA provided written consent to allow Wirecard to resume issuing e-money and providing payment services. The restriction on activities will lift at 00.01 on 30 June 2020.

: kann bislang NICHT bestätigt werden!

LenaTom

30.06.2020, 20:04 #

Weiß jemand, wie es mit der Lidl Geschenkkarte ist? Meine läuft auch über die Wirecard Bank….

    DealDoktor (Bjoern)

    01.07.2020, 15:39 #

    @LenaTom:
    Vermutlich das gleiche wie bei Aldi. Wenn es über die Wirecard Bank läuft und nicht die britische Wirecard Card Solutions, sollte erstmal alles normal weiterlaufen. Ich würde dennoch das Guthaben so schnell wie möglich verbrauchen, bevor es ein böses Erwachen gibt und auf einmal alles verloren ist.

ifeelgood

01.07.2020, 18:01 # hilfreich

boon.planet Girokonto: die monatlich fälligen Zinsen wurden heute termingerecht gebucht.

Jesaja123

02.07.2020, 19:50 #

Kann jemand bestätigen, ob boon wieder funktioniert? Ich meine nur boon, NICHT boon planet!

Kommentar verfassen