E-Scooter Sharing: Alle Gutscheine, alle Anbieter – TIER, Lime, Circ, Voi, Bird, Byke, Hive, Jump & Co.

Update Die Gutscheine der verschiedenen Anbieter sind aktuell ein Glücksspiel – bei manchen funktionieren fast alle, bei anderen wieder gar keine. Probiert sie also am besten alle durch und achtet darauf, dass ihr euch dabei auch in einer der unterstützten Städte aufhaltet bzw. es per FakeGPS simuliert.

E-Scooter sind zurzeit in aller Munde. Lange war nicht klar, welche der elektrischen Tretroller wo in Deutschland benutzt werden dürfen. Um ein Chaos, wie es beispielsweise in Paris zustande kam, zu vermeiden, hat Deutschland eine Verordnung ausgearbeitet (alle Infos zur Verordnung), die am 15. Juni 2019 in Kraft getreten ist. Dadurch ist der Startschuss für die E-Scooter Sharing Dienste gefallen, die schon jetzt in vielen deutschen Städten (hier eine Karte mit aktuellen und zukünftigen Städten) mit ihren Rollern und passenden Deals & Gutscheinen vertreten sind.

Wir haben Lime, TIER und Circ in Köln getestet und unsere Erfahrungen für euch im Video festgehalten:

E-Scooter Sharing – Übersicht der Anbieter und Städte

Verschiedene Anbieter haben in einigen deutschen Städten schon E-Scooter im Angebot. Bisher allerdings fast nur in großen Hauptstädten, kleinere Städte sollen bald folgen. Alle Anbieter nutzen das Free-Floating-Modell, die Elektrotretroller können also überall im Betriebsgebiet gemietet und auch abgestellt werden. Meistens fällt 1€ Aktivierungsgebühr an, plus 15 Cent pro Minute Fahrzeit. Viele haben jetzt zum Start einige Deals und Gutscheine, weshalb ich euch hier eine Übersicht der Anbieter und Aktionen gebe.

Circ Gutscheine (7 deutsche Städte)

Ursprünglich hieß das Start-Up „Flash“, hat sich Anfang Juni 2019 jedoch in Circ umbenannt, da der Name Flash zu sehr auf Geschwindigkeit schließen ließ. Die Elektrotretroller von Circ sind bereits in Berlin, Düsseldorf, Frankfurt a.M., Hamburg, Herne, Köln und München verfügbar. Außerdem kündigte das Unternehmen an, in bis zu 80 weiteren Städten und Gemeinden E-Scooter verleihen zu wollen.

Circ will außerdem eng mit den öffentlichen Verkehrsmitteln zusammenarbeiten. In der Schweiz arbeitet das Unternehmen bereits mit der Schweizerischen Bundesbahn SBB zusammen. Fahrgäste können dort mit einem Zugticket die E-Scooter von Circ benutzen, um vom Bahnhof zu ihrem letztendlichen Ziel zu gelangen.

  • Preis: 1€ pro Entsperrung + 15 Cent pro Minute (nur in Frankfurt: 20 Cent/Minute)
  • Städte: Berlin, Düsseldorf, Frankfurt/Main, Hamburg, Herne, Köln & München
  • App: für Android und iOS

Circ E-Scooter

Circ E-Scooter App downloaden

Tipp: Falls ihr beim Einlösen der Codes nicht im Geschäftsgebiet von Circ seid, nutzt die App FakeGPS

Hinweis: Anscheinend werden manche Codes gerade wieder deaktiviert, probiert am besten alle durch!

  • 1 Entsperrung + 20 Freiminuten mit dem Code QIEZ20 (auch Bestandskunden!)
  • 1 Entsperrung + 15 Freiminuten mit dem Code RIDE15 (Standort auf Stockholm setzen)
  • 1 Entsperrung + 20 Freiminuten mit dem Code AUTX19 (Standort auf Wien setzen)
  • 1 Entsperrung + 20 Freiminuten mit dem Code 1ZUR20 (Standort auf Zürich setzen)
  • 1 Entsperrung + 20 Freiminuten mit dem Code 1BER20
  • 1 Entsperrung + 20 Freiminuten mit dem Code 1FRA20
  • 1 Entsperrung + 20 Freiminuten mit dem Code 1HER20
  • 1 Entsperrung + 20 Freiminuten mit dem Code 1DOR20
  • 1 Entsperrung + 20 Freiminuten mit dem Code 1MUC20
  • 1 Entsperrung + 20 Freiminuten mit dem Code 1CGN20
  • 5 Entsperrungen + 15 Freiminuten mit dem Code CTDOWN

TIER E-Scooter Gutscheine (8 Städte)

Das Berliner Start-Up TIER ist mit seinen E-Scooter schon jetzt in acht deutschen Städten vertreten und Hannover soll bald als neunte folgen. In Berlin will das Unternehmen mit den Berliner Verkehrsbetrieben (BVG) zusammenarbeiten. So sollen die E-Scooter auch über die Jelbi App (Android/iOS) gefunden und gemietet werden können. Ähnliches ist in München mit der Mobilitäts-App MVG more (Android/iOS) der Münchner Verkehrsgemeinschaft geplant. Auch über die Sixt-App (Android/iOS) des Autovermieters sollen bald E-Scooter von TIER gemietet werden können.

  • Preis: 1€ pro Entsperrung + 15 Cent pro Minute (19 Cent/Minute in Düs, Fra, Ham, Mün)
  • Städte: Berlin, Bonn, Köln, Düsseldorf, Frankfurt a.M., Hamburg, München & Münster (Hannover soll folgen)
  • App: für Android und iOS

Tier E-Scooter

TIER E-Scooter App downloaden

Hinweis: Anscheinend werden manche Codes gerade wieder deaktiviert, probiert am besten alle durch!

  • 1 Freifahrt (15 Min.) über diesen Link (Empfehlungscode, klappt nur am Handy)
  • 1 Freifahrt (15 Min.) mit dem Code TIERCOL (nur für Neukunden)
  • 1 Freifahrt (15 Min.) mit dem Code TIERSLF (nur für Neukunden)
  • 2 Freifahrten (30 Min.) mit dem Code Start (nur für Neukunden)
  • 1 Freifahrt (15 Min.) mit dem Code radiohelsinkitier
  • 1 Freifahrt (15 Min.) mit dem Code EVERYBODYWINS
  • 5 Freifahrten (75 Min.) durch Newsletter-Anmeldung

Lime Gutscheine (5 deutsche Städte)

Lime bietet seine E-Tretroller aktuell in Berlin, Frankfurt a.M., Hamburg und Köln an. Lime entwickelt die Fahrzeuge selbst und lässt sie bei Partnern fertigen, so will das Unternehmen seine Roller schnell verbessern und weiterentwickeln. Da es sich bei Lime um einen der größten Anbieter handelt, welcher schon in 25 Ländern vertreten ist, werden sicherlich bald weitere Städte in Deutschland folgen.

  • Preis: 1€ pro Entsperrung + 15 Cent pro Minute
  • Städte: Berlin, Frankfurt a.M., Hamburg, Köln & München
  • App: für Android und iOS

Lime-S-Lifestyle-Scooter

Lime E-Scooter App downloaden

Hinweis: Anscheinend werden manche Codes gerade wieder deaktiviert, probiert am besten alle durch!

In der App lassen sich die Gutscheine einlösen unter dem Menupunkt „Wallet“:

  • 1 kostenlose Entsperrung RDWG4MZ (Empfehlungscode)
  • 1 Freifahrt mit dem Code FIRSTRIDE
  • 1 Freifahrt mit dem Code FIRSTRIDE-UNLOCK
  • 2,50€ Rabatt mit dem Code MYFIRSTRIDE (gültig bis 31.07.2019)
  • 1 Freifahrt mit dem Code MYFIRSTRIGHT-B (verfällt 24h nach Aktivierung!)

Voi – E-Scooter Gutscheine: Berlin & Movie Park Germany

Das Modell Voiager 1 (Kein Schreibfehler!) ist für den deutschen Markt zugelassen. Voi möchte bis zum Ende des Sommers in 30 Städten in Deutschland präsent werden. Die ersten Deutschen Städte sind Lübeck und Berlin sowie der Movie Park Germany. Spannend wird sein, ob Voi auch noch andere Fahrzeuge seiner Flotte nach Deutschland bringt.

  • Preis: 1€ (1 Voi-Credit) pro Entsperrung + 15 Cent pro Minute
  • Städte: Berlin, Erfurt, Lübeck, Potsdam und Movie Park Germany
  • App: für Android und iOS

Voiager1_scooter

Voi E-Scooter App downloaden

  • 2,5 Voi-Credits (2,50€) über diesen Link (Empfehlungslink)
  • 2 Voi-Credits (2€) mit dem Code OTTO
  • 5 Voi-Credits (5€) für die Newsletter-Anmeldung
  • 3 Voi-Credits (3€) mit dem Code voiberlin

Bird Gutscheine: auch mit monatlicher Vermietung

Das schnell wachsende Start-Up Unternehmen Bird will ebenfalls bald in Deutschland starten. Bird bietet seine E-Scooter nicht nur für Einzelfahrten an, sondern arbeitet auch mit der monatlichen Vermietung des Rollers. In Deutschland läuft bisher nur ein Test in Bamberg.

Bird The One E-Scooter

Bird E-Scooter

Byke – WIND Mobility

Das Berliner Start-Up Wind Mobility tritt in Deutschland bereits als Byke auf und verleiht Fahrräder in Berlin, Frankfurt und im Ruhrgebiet. Ende Juni oder Anfang Juli will Wind Mobility unter dem Namen WIND auch E-Scooter vermieten. Das Unternehmen betont, dass seine E-Tretroller extra für Sharing entwickelt wurden und deshalb besonders widerstandsfähig und robust sind.

WIND E-Scooter

BYKE / WIND Fahrräder

BYKE / WIND Gutschein: direkt beim Registrieren angeben, geht aber auch danach:

  • 5€ Guthaben mit dem Einladungscode: V85RQ9R

Hive – MyTaxi Tochter

Die MyTaxi Tochter Hive ist bereits mit einigen wenigen E-Tretrollern auf den Campusgeländen von München, Hamburg und Wien (+ 5 Städte in Europa) vertreten. Da hive zu MyTaxi gehört könnte man demnächst Teil von FreeNow oder passender ShareNow werden. ShareNow umfasst nämlich schon die CarSharing-Dienste von BMW und Daimler. E-Scooter im großen Stil anzubieten steht allerdings im Moment nicht auf dem Jahresplan. Man will erst die Fusion durchführen und währenddessen den Markt beobachten.

hive E-Scooter

hive E-Scooter downloaden

  • 17 Freiminuten in Wien mit dem Code hallowien

Jump – Uber Tochter

Auch Jump, eine Uber Tochter, wartet erst einmal ab und beobachtet, ob und wie das Angebot für gemietete E-Tretroller angenommen wird. Aktuell ist man aber immerhin schon mit Jump Bikes in Berlin vertreten.

Jump Scooter Bikes

Jump Bikes Berlin downloaden

JUMP / Uber Gutschein:

Welche E-Scooter sind in Deutschland erlaubt?

E-Scooter sind offiziell Elektrokleinstfahrzeuge. Diese Elektrokleinstfahrzeuge müssen folgende Eigenschaften aufweisen:
  • Die Höchstgeschwindigkeit muss zwischen 12 km/h und 20 km/h liegen
  • Es muss eine Lenk- oder Haltestange vorhanden sein
  • Die Leistung darf 500 Watt nicht übersteigen (wenn 60% der Leistung zum Balancieren benötigt wird, liegt die Grenze bei 1.400 Watt)
  • Die Maße dürfen folgende Werte nicht übersteigen: Breite 70 cm, Höhe 140 cm, Länge 200 cm.
  • Das Eigengewicht (also ohne Fahrer) darf 55 kg nicht übersteigen

Wie muss der E-Scooter ausgestattet sein?

Damit ein E-Scooter im öffentlichen Raum benutzt werden darf, muss er gewisse Vorschriften einhalten:

  • Das Fahrzeug braucht eine Allgemeine oder eine Einzel-Betriebserlaubnis
  • Ein gültiges Versicherungskennzeichen muss angebracht sein. Die Kosten dafür bewegen sich zwischen 30EUR und 60EUR jährlich.
  • Der E-Tretroller braucht ein Fabrikschild/-aufkleber mit Identifizierungsnummer, Fahrzeugtyp und Höchstgeschwindigkeit
Elektrokleinstfahrzeuge-Grafik-bmvi
Die Grafik des Verkehrsministeriums zur neuen Verordnung.

Gemäß der StVZO (Straßenverkehrs-Zulassungs-Ordnung) braucht der E-Scooter folgende Ausstattung:

  • Zwei voneinander unabhängig funktionierende Bremsen
  • Vorne und hinten eine elektrische Beleuchtung
  • Eine Klingel oder Hupe, offiziell „Schallzeichen“
  • Eine Anzeige für den Batteriestand
  • Eine Helmpflicht gibt es nicht

Wo darf man E-Scooter fahren?

Wenn ein Radweg vorhanden ist, müsst ihr diesen nutzen. Gibt es keinen Radweg, müsst ihr auf der Straße fahren. Das Fahren auf dem Gehweg ist nicht gestattet. Es gibt allerdings zwei neue Verkehrszeichen, Elektrokleinstfahrzeuge betreffend: einmal ein Roller mit Kabel und dem Schriftzug „frei“, und einmal nur mit Schriftzug „keine Elektrokleinstfahrzeuge“. Die Bedeutung ist selbsterklärend. Sind die E-Scooter zusammenklappbar, könnt ihr sie in der Regel auch in öffentlichen Verkehrsmitteln mitnehmen.

E-Scooter-Zulassung

Was ist mit E-Scootern aus China?

Viele ausländische Modelle, die bis jetzt auf den Markt gekommen sind, erfüllen die Vorgaben in Deutschland nicht. Diese dürfen somit nicht benutzt werden. Mit dem Inkrafttreten der Verordnung für Elektrokleinstfahrzeuge werden aber wahrscheinlich bald neue Modelle zu kaufen sein, die auch in Deutschland genutzt werden dürfen.

kickscooter-farben
Die bisherigen Modelle von Xiaomi und Ninebot sind weiterhin nicht in Deutschland zugelassen.

Wo kann E-Scooter mit Straßenzulassung kaufen & was kosten sie?

Bis jetzt gibt es nur wenige Modelle. Der Metz Moover (1.998€) und der BMW X2City (2.399€) erfüllen bereits die Vorgaben in Deutschland, kosten aber 2.000€ und mehr. Derzeit arbeitet BMW an einem erschwinglicheren Modell, das etwa 800€ kosten soll. Voraussichtlich wird dieses Modell im September 2019 erscheinen. Zum Vorbestellen gibt es E-Scooter auch schon bei Saturn und MediaMarkt. Die Modelle sollen allesamt eine Straßenzulassung haben, die Kosten liegen je nach Modell zwischen 399€ und 699€. Auch hier werden die Roller aber erst ab Anfang September bis Oktober geliefert.

Die besten E-Roller - SATURN

Git es Strafen für E-Scooter ohne Versicherung oder Straßenzulassung?

Ob und wie viel kontrolliert wird, bleibt noch abzuwarten. Auf jeden Fall ist das Benutzen eines nicht zugelassenen E-Scooters ohne Versicherungskennzeichen nicht gestattet und kann neben einem Bußgeld von 70€ sogar ein Verfahren nach sich ziehen, wegen Verstoßes gegen das Pflichtversicherungsgesetz.

Die E-Scooter kommen!

Auch wenn die E-Scooter ein großes Potenzial haben, muss sich erst einmal die Infrastruktur für diese „Elektrokleinstfahrzeuge“ entwickeln. Es gibt zwar viele Start-Ups und Hersteller, die die E-Tretroller nach dem Sharing-Konzept vermieten wollen, wie gut dieses Angebot aber angenommen wird, bleibt abzuwarten. Auch hoffen viele, dass ein Chaos ausbleiben, und nicht hunderte E-Scooter in den Straßen herumliegen werden, wie es beispielsweise in München mit den Leihfahrrädern von Obike passiert ist.

Wenn ihr euch privat einen E-Scooter zulegen wollt, müsst ihr noch mindestens bis September warten. Erst dann werden Modelle, die die Vorgaben in Deutschland erfüllen, für unter 2.000€ erhältlich sein. Auch wenn keine Helmpflicht besteht, denkt daran, dass ihr mit dem E-Scooter oft auf Straßen unterwegs sein werdet. Im Zweifelsfall ist es besser, einen Helm getragen zu haben.

Was haltet ihr von E-Rollern und den ganzen Sharing-Diensten? Habt ihr schon oder werdet ihr mal einen ausprobieren?

Ralf69

17.05.2019, 13:32 Zitieren #

Dann kann der Xiaomi M365 jetzt bei mir in die Garage einziehen…😀

Ostseeman

17.05.2019, 13:32 Zitieren #

Na, dann warten wir mal das Chaos ab…wenn alle mit ihrem Spielzeug auf den Straßen fahren wo es keine Fahrradwege gibt..mal sehen wie lange der Hype der E-Roller anhält…

Honey61

17.05.2019, 13:40 Zitieren #

Na immerhin. Das ist doch mal wieder ein richtiger Schritt. Frage mich nur was so eine Versicherung kostet?

schmuggler

17.05.2019, 13:47 Zitieren #

Die Teile sind ein Verkehrshindernis auf der Strasse. Freunde von Autofahrern werden die sicher nicht 😬 Gibt's da ne Helmpflicht 🤔

Loris

17.05.2019, 13:50 Zitieren #

@schmuggler: Helmpflicht soll es nicht geben, "nur" die Versicherungspflicht besteht

rumper

17.05.2019, 14:00 Zitieren #

@Ralf69: Fährt der nicht schneller als 20km/h?

bd12047

17.05.2019, 14:06 Zitieren #

dann hol ich mir lieber ein e-klapprad ;-)……bei den Bestimmungen

__Gelöschter_Nutzer__

17.05.2019, 14:13 Zitieren #

Auf der Strasse viel zu gefährlich und wirklich eine Behinderung. Auf Fahrradwegen wäre der richtige Platz.

Fohlenpower

17.05.2019, 14:13 Zitieren #

als hätten wir keine anderen Sorgen 🙄
Alle in einen Sack , und man trifft nie einen Falschen 🤣💪

Ralf69

17.05.2019, 14:18 Zitieren #

@rumper: stimmt…25km/h…😣

Camper77

17.05.2019, 14:30 Zitieren #

@SugarDaddy: da wiederspreche ich aber mal. Ich bin ganzjährig mit dem Rad unterwegs,und die Radwege in Deutschland sind eh schon viel bescheiden und man hat viel zu wenig Platz. Jetzt sollen auch noch diese Roller dazukommen?🙄

ShinChan

17.05.2019, 14:36 Zitieren #

Da bleibe ich doch beim ebike. Schneller, keine Versicherung und Kennzeichen.

Internettzo

17.05.2019, 14:44 Zitieren #

Gibts dafür schon eine Versicherung bzw. weiß jemand was das kosten wird?

Internettzo

17.05.2019, 14:54 Zitieren # hilfreich

Habs gerade selbst gefunden. DEVK und Würtembergische haben wohl bereits eine. Alle anderen werden wohl zeitnah nachlegen. Finde sie allerdings recht teuer. Mit 35€ bis zum Ende des Versicherungsjahres (Feb2020) wäre die bei der DEVK teurer als eine Moped-/Roller-Versicherung zB bei HUK oder WGV. Da bekommt man das volle Jahr bereits für ~37€.

__Gelöschter_Nutzer__

17.05.2019, 15:15 Zitieren #

@Camper77: Ihr Radler stört auch auf der Strasse xD

Budnak

17.05.2019, 16:18 Zitieren #

Ich fahr ganzjährig einen kleinen Peugeot Motorroller. Der einzige Nachteil ist wohl der benötigte Führerschein. Ich seh in den kleinen E Roller keinen einzigen Vorteil. Reichweite eher gering auch noch abhängig vom Gewicht des Fahrers. Sonderlich stabil sind die E Roller auch nicht. Über den Verschleiß will ich mir gar kein Urteil erlauben. Aber draußen stehen lassen sollte man ihn auch nicht. Sonst hat man nachher 2 Stück.
Was ich persönlich den Knaller finde, das die Dinger auch auf die Straße ausweichen dürfen. Da wird man schon mit einem normalen Roller weg "gehüpft

Budnak

17.05.2019, 16:22 Zitieren #

Weg "gehupt" sollte es heißen. Auf gut deutsch, ich würde es meinem 15jährigen niemals erlauben sich derart in Gefahr zu bringen. Denn die Rücksicht der Autofahrer wird sich stark in Grenzen halten…

Ruta66

17.05.2019, 16:31 Zitieren #

Danke für den Bericht. Die viele Kritik kann ich aber im großen nicht nachvollziehen.
Erstmal finde ich den Unterton, in Deutschland würde zu viel geregelt werden, nicht richtig. Ich finde es sehr wichtig, dass wir hier viel geregelt haben. Wir leben in einem Rechtsstaat, dieser funktioniert nun mal nur mit Regelungen, insbesondere je genauer und präziser sie werden.
'Wer früh auf den E-Scooter umgestiegen ist, hat nun das Nachsehen.' -> Nein, da jedem doch klar gewesen sein musste, dass er da etwas kauft, was er gar nicht im Öffentlichen Raum fährt. Seriöse Seiten wie von Media Markt z.B. haben auf dieses in ihren Onlineshops hingewiesen. Wer natürlich lieber billig von Fernost kaufen möchte, was ich ansich nicht verkehrt finde, muss aber auch das Risiko eingehen, evtl. nicht richtig informiert worden zu sein. Zumal ihr diesen Punkt als erstes unter der Rubrik aufbringt 'Was ist gut an der Verordnung'. Das passt nicht 😉

Am kritischsten sehe ich die fehlende Helmpflicht. Bei 20 km/h einen Unfall bauen mit Sturz, das kann schon mal ins Auge, bzw. in den Kopf, gehen…

Fraglich ist hingegen, ob es wirklich einer extra Versicherungspflicht bedarf. -> sollte dies über die Haftpflicht mit abgedeckt sein, würde diese allgemein für alle steigen. Ich halte für spezielle, teure Fälle, wie diesen (oder zB Drohnen) nicht viel davon, diese Risiken zu verallgemeinern. Warum sollte ich für Drohnen, ERoller usw. zahlen, wenn ich sie nicht nutzen? Zumal, wie ihr geschrieben habt, noch nicht mal die Hälfte aller Deutschen Haftpflichtversichert sind. Ich bin grundsätzlich der Meinung, dass jeder Verkehrsteilnehmer auf Räder Haftpflichtversichert sein sollte, auch Fahrradfahrer.

Ich bin sehr gespannt wann die ersten Roller auf den Straßen zu sehen sind 🙂

    DealDoktor

    17.05.2019, 17:45 Zitieren #

    @Ruta66:
    Hi Ruta,
    Berechtigte Einwände. Ich würde aber bei Punkt eins entgegnen, dass man sich auch als Käufer eines China-Rollers trotzdem Hoffnung machen durfte, dass die Modelle vielleicht doch noch nachträglich zugelassen werden. Größtenteils erfüllen die Ninebot- und Xiaomi-Modelle ja die Anforderungen, da hätte man durchaus einen Kompromiss finden können.
    Eine Helmpflicht gibt es bei Fahrrädern auch nicht (und die fahren locker schneller als 20 km/h), weshalb wir es auch hier besser finden, dass es freiwillig bleibt.
    Bei der Versicherung hast du grundsätzlich Recht. Für E-Scooter-Fahrer ist es am Anfang eine weitere Hürde, deshalb hatten wir es als Nachteil geführt. Da bei steigenden Haftpflichtbeiträgen aber alle zahlen kann man durchaus für eine spezielle Roller-Versicherung sein. Wurde auch bei uns in der Redaktion ausgiebig diskutiert. 🙂
    LG, dein Doc

      Alessandro.B

      17.05.2019, 18:00 Zitieren #

      @DealDoktor:
      Ich kann absolut NULL verstehen weshalb man die Helmpflicht jedem offen lassen sollte. Gehört ganz klar zur Pflicht gemacht.

__Gelöschter_Nutzer__

17.05.2019, 17:02 Zitieren #

Wieso haben diese Dinger so kleine Akkus (4000maH), da hat ja jedes Tablet mehr?

detlev

17.05.2019, 18:50 Zitieren #

@Ruta66: 👍

Ralf_AM

20.05.2019, 13:04 Zitieren #

Das mit der extra Versicherung finde ich auch schwachsinnig. Besser wäre gewesen, dass jeder, der ein Elektrokleinstfahrzeug führen/fahren will, einfach über ein Onlineportal dieses dadurch anmeldet, dass er eine Bestätigung einer mind. 1-jährigen Haftpflichversicherung hochlädt und dann autom, den entsprechend nötigen Versicherungsaufkleber zugeschickt bekommt. Nach einem Jahr (oder je nach Pflicht-Laufzeit der Haftpflicht) ist dann erneut eine Bestätigung zu erbringen.
Das könnte jeder in wenigen Minuten zuhause am PC erledigen und es würde außerdem alle Menschen (zumindest die, die ein solchen Teil fahren wolllen), die noch keine Haftpflicht haben dazu zwingen, diese absolut notwendige Versicherung abzuschließen.

sanja1992

26.06.2019, 19:50 Zitieren #

jetzt werden die überfüllten Straßen und Wege in Berlin noch mit dennen vollgemüllt . na danke

tripletto

27.06.2019, 11:04 Zitieren #

Die Gutscheine für CIRC sind nicht mehr gültig. 😐

    DealDoktor

    27.06.2019, 16:36 Zitieren #

    @tripletto:
    Hast du alle getestet? Ggf. Standort angepasst? Einige müssten noch funktionieren, aber einige evtl. nicht, Circ rotiert hier leider heftig rum, daher auch der Hinweis im Text "Hinweis: Anscheinend werden manche Codes gerade wieder deaktiviert, probiert am besten alle durch!"

freejumper

29.06.2019, 20:53 Zitieren #

Empfehlungslink bei voi geht nicht mehr

Fiesta

01.07.2019, 14:57 Zitieren #

Doc@Bitte mal alle
Codes aktualisieren.
Bei Lime geht nur noch der Freundschaftslink zum einmaligen aufsperren .
Ich habe am So bei dem Lime-event in Berlin den Scooter mal getestet..also obwohl ich nicht mehr der Jüngste bin..die Teile machen absolut Spass . Obwohl ich auf dem Parcour nur bis 16kmh testen konnte..die kleinen Dinger zischen schon gut ab.
Mittlerweise sind hier ja schon ziemlich viele unterwegs.
Als ehemaliger Autofahrer kann ich natürlich den Frust Vieler verstehen. Ganz ungefährlich sind diese Roller auf der Strasse nicht. ABER was soll man machen…Fahrradwege gibt es eben noch viel zu wenige . Irgendwann werden die sich aber etablieren..am Anfang war das Geschrei bei den E-Fahrrädern auch groß/Helmpflicht, Akustiksignale/etc pp…und jetzt werden diese Bikes am meisten verkauft.
Helmpflicht besteht nicht, allerdings kann man sich zB bei Lime nur registrieren wenn man sich bereit erklärt einen Helm zu tragen. (was man aber eh nicht macht)

Blabliblubb

01.07.2019, 23:31 Zitieren #

Die Zulassung dürfte ja auch für xiaomi kein Problem sein. Ein bisschen Bastelarbeit ist nötig aber mehr auch nicht. Bisschen Licht, 2te Bremse… den erst hab ich vergessen 🙂 für jemanden der ein bisschen basteln kann ist das doch kein ding. ich gehe mal davon aus, dass es sehr bald youtubetutorials dazu geben wird! Ich warte aber auch erstmal bis sich dieses "neue Gesetz" wirklich etabliert hat! Hier in Berlin gehen mir diese E-Scooter Fahrer jetzt schon auf den Sack! Also mal schauen was daraus so wird.
#onlymyfivecents

KittyHerz

03.07.2019, 16:38 Zitieren #

Bei mir funktioniert keiner der LIME-Codes 🙁

Budnak

08.07.2019, 12:26 Zitieren #

Also ausleihen von denTeilen käme für mich sowieso nicht in Frage. 1€ entsperren + 15-20 Cent die Minute. Wäre am Beispiel von Frankfurt 13€ die Stunde. Finde ich persönlich nicht grade billig. Heißt man macht ne kleine Fahrt über 2 Stunden sind 25€ weg. Ich erkenne weder warum so ein Hype um die Teile entsteht. Hier in Dresden gibt's noch nicht mal einen Verleiher. Kann meinetwegen so bleiben.

Laola

08.07.2019, 13:20 Zitieren #

Ich finde die E-Roller ja echt genial. Was mich aber wieder stört, das wieder jeder Anbieter eine eigene app benutzt. Gerade in Großstädten wie z.B. Berlin, braucht man wieder 3 – 5 apps um auf alle Fälle die richtige zu besitzen falls man mal einen Roller fahren möchte

    DealDoktor

    08.07.2019, 14:05 Zitieren #

    @Laola:
    Kann nervig sein, klar – aber wenn es nur einen Anbeter gäbe, hätte er keinen Werbedruck und müsste keine Gutschein-Aktionen raushauen. Konkurrenz belebt das Geschäft, jeder Anbieter muss attraktive Angebote haben, um sich durchzusetzen – und wir profitieren durch die Gutscheine 🙂

Deefinitionen

08.07.2019, 17:29 Zitieren #

Bin eben mal mit so nem Ding von circ probegefahren. Hat echt Spaß gemacht. Allerdings könnten die Dinger ein wenig schneller sein. Aber ohne Gutschein würde ich eher nicht fahren. Dann lieber selber einen kaufen.

Talay

09.07.2019, 01:16 Zitieren #

Die neue Bremer Koalition plant, die Innenstadt bis 2030 autofrei zu machen. Ein ehrgeiziges Ziel, aber falls es umgesetzt wird haben wir eine super Spielwiese für die Teile!

macsnack

09.07.2019, 06:42 Zitieren #

Werde mich auf jeden Fall auch mal anmelden

MErdmann

09.07.2019, 07:57 Zitieren #

der VOI Link 2,5 Voi-Credits (2,50€) über diesen Link (Empfehlungslink) geht bei mir nicht.
Die Newsletter Anmeldung hat funktioniert

VOI ist nun übrigens auch in Erfurt mit 100 Roller vertreten.

HansEhrlich

09.07.2019, 15:06 Zitieren # hilfreich

@DealDoktor Neuer Code für CIRC: QIEZ20
Gibt 20 Minuten FreiFahrt und 1 Einsperrung.

florentinst

09.07.2019, 22:10 Zitieren #

@HansEhrlich: super hat funtioniert.

Bei mir geht der Code ride15 für stockholm zwar aber es zeigt ihn in meinem konto nur an wenn ich mit fakegps auch in stockholm bin.

ChickenDeal

10.07.2019, 15:25 Zitieren #

Nach dem 10. mal E-Scooter ausleihen gibt es ein gratis Erste-Hilfe Set von der AOK 😊*

* Keine Werbung nur s p a ß

HansEhrlich

11.07.2019, 13:13 Zitieren # hilfreich

@DealDoktor Neuer Code für 2 FreiFahrten bei VOI: OTTO

EdibIsic

14.07.2019, 00:21 Zitieren #

TOP danke

Miroslav

17.07.2019, 04:31 Zitieren #

Ich habe vorhin ohne irgend einen Code eine Probefahrt machen können, da stand so ein Gefährt einfach angeschaltet rum, hat wohl jemand vergessen zu sperren oder so. Das macht schon Spass damit rumzufahren.

Kommentar verfassen