Apple Pay: Alle Banken in der Übersicht [Sparkasse, Commerzbank & Norisbank ab heute]

Update Seit heute könnt ihr Apple Pay auch mit Sparkasse Kreditkarten, Commerzbank Kreditkarten und Norisbank MasterCards nutzen! Dafür müsst ihr lediglich die jeweilige App (Sparkasse, Commerzbank, Norisbank) aktualisieren und in dieser eure Karte zu Apple Wallet hinzufügen. Anschließen könnt ihr die Karte über Apple Pay mit allen Apple Geräten nutzen (iPhone, iPad, Mac und Apple Watch) und sowohl kontaktlos im Geschäft als auch online mit einem Klick bezahlen.

Sparkasse_Commerzbank_Apple_Pay

Nachdem Google Pay im Juni letzten Jahres auch endlich den Weg nach Deutschland fand, zog Apple nach und brachte den eigenen Bezahlservice Apple Pay im Dezember hierzulande an den Start. Bereits jetzt unterstützen 18 Banken (teilweise auch kostenlos) Apple Pay und für dieses Jahr sind mindestens drei weitere Partner angekündigt.

Apple Pay in Deutschland: Diese Banken sind dabei

Apple hat sich mit seinem Deutschlandstart wirklich Zeit gelassen, gerade wenn man bedenkt, dass Google Pay schon seit dem Sommer verfügbar ist. Dafür sind direkt zu Beginn viele Banken als Partner dabei. Pünktlich zum Weihnachtsgeschäft machen folgende Anbieter mit:

  • Allianz Pay&Protect: Kostenlose virtuelle Kreditkarte in iOS-App ohne Videoidentifikation
  • American Express: z.B. Gold Card mit 15.000 Membership Rewards, entspr. 75€ Amazon.de Gutschein. (Zu den DealDoktor Insider-Tipps)
  • boon: Virtuelle Prepaid-Kreditkarte drei Monate kostenlos (danach 1,45€/Monat)
  • bunq: Mobile Bank mit bis zu 25 vollwertigen Konten mit eigener IBAN für 7,99€ pro Monat
  • Comdirect mit bis zu 100€ Bonus: bedingungslos kostenloses Girokonto + kostenlose Visa-Kreditkarte
  • Commerzbank: kostenloses Girokonto mit kostenloser MasterCard Kreditkarte
  • Consors Bank: Kostenloses Girokonto inkl. kostenloser VISA-Debitkarte
  • Consors Finanz: Kostenlose MasterCard Kreditkarte
  • Deutsche Bank: z.B. Das Junge Konto: kostenlos für Schüler, Azubis, Studenten und Bufdis bis einschl. 30 Jahre
  • DKB: Kostenloses Girokonto inkl. kostenloser VISA-Kreditkarte
  • Edenred: Ticket Restaurant Essensgutscheine einlösbar bei 30.000 Partnern
  • Fidor Bank: Kostenloses Girokonto + MasterCard und bis zu 2€ Bonus pro Monat
  • Hanseatic Bank: Kostenlose Kreditkarte ohne Girokonto mit 15 % Shopping-Cashback
  • HypoVereinsbank: HVB ExklusivKonto aktuell 1 Jahr kostenlos (sonst 14,90€ pro Monat)
  • ING: Kostenloses Girokonto inkl. Visa Debit-Karte
  • Klarna Card: Kostenlose Visa Kreditkarte mit flexibler Zahlung 14 Tage später oder in Raten
  • Miles & More: Kostenpflichtige Kreditkarte, aber pro 2 Euro Kartenumsatz 1 Meile sammeln
  • Monese: Mobile Banking mit zusätzlichem UK-Konto
  • N26: Mobile Banking mit kostenlosem Girokonto ohne Auslandseinsatzgebühren (mehr Infos)
  • Norisbank: Kostenloses Girokonto mit kostenloser MasterCard Kreditkarte
  • O2 Banking: Dauerhaft kostenloses Girokonto + MasterCard Debit Karte (mehr Infos)
  • Revolut: Mobile Banking mit Interbanken Wechselkurs für 150 Währungen (mehr Infos)
  • Sparkasse: Apple Pay mit Visa- oder MasterCards nutzen
  • VIABUY: Prepaid MasterCard ohne Schufa-Check und PostIdent
  • VIMpay: Dauerhaft kostenlose virtuelle Prepaid MasterCard ohne Girokonto
Apple_Pay_Banken_aktuell
Die auf der offiziellen Seite gelisteten Teilnehmer in Deutschland

Mit dieser vergleichsweise umfangreichen Liste liegt die Teilnehmerzahl über der von Google Pay. Allerdings kann Googles Service dank PayPal-Unterstützung mit fast allen Banken genutzt werden kann, auch wenn diese offiziell keine Google Pay Partner sind. Mehr Infos dazu findet ihr im Google Pay Magazin-Artikel.

Tipp Wer Apple Pay direkt zum Start kostenlos testen will, muss nicht gleich ein neues Girokonto eröffnen. Die Hanseatic Bank bietet z.B. die GenialCard Kreditkarte mit 30€ Startguthaben, welche einfach mit einem bestehenden Girokonto verknüpft werden kann. Alternativ könnt ihr mit den Apps von Boon. (ab dem 4. Monat 1,45€/Monat) und VIMpay eine virtuelle Kreditkarte erhalten, diese mit Geld aufladen und dann bei Apple Pay hinterlegen. Mit kostenlosem Girokonto ist Apple Pay z.B. bei N26 und der DKB verfügbar.

Für 2020 sind bereits weitere Partner-Banken angekündigt. Demnächst kommen also mindestens hinzu:

Apple_Pay_demnaechst

 

NFC: Gleiche Technik wie Google Pay

In Geschäften ist Apple Pay genauso wie Google Pay auf die NFC-Technik angewiesen, die man auch beim kontaktlosen Zahlen mit Kredit- und Girokarten nutzt. Aktuell sind in Deutschland nur ca. 60 Prozent aller Kassenterminals mit der NFC-Technik ausgestattet. Allerdings haben die meisten großen Ketten die Technik inzwischen implementiert und immer mehr ziehen nach.

Apple Pay Web

Nutzt ihr auf eurem Apple-Gerät (iPhone, iPad oder Mac) den Safari-Browser, könnt ihr sogar in manchen Online-Shops mit Apple Pay bezahlen. Ihr bestätigt den Kauf dann entweder mit via Touch ID, Face ID, der Apple Watch oder mit eurem Code auf dem iPhone. Apple Pay Wallet

Karte für Apple Pay hinzufügen

Sollte eure Bank direkt zum Start bei Apple Pay mitmachen, könnt ihr eure Karte in der Apple Wallet App oder über die Einstellungen hinterlegen. Die passende Supportseite für Apple Pay ist in Deutschland auch schon online. So geht ihr vor:

  1. Die Wallet App öffnen und auf + oder „Karte hinzufügen“ tippen.
  2. Eine neue von einer unterstützten Bank hinterlegen. Dazu einfach die Karte vor die Kamera halten und schon werden Name, Kreditkartennummer und Ablaufdatum automatisch erkannt.
  3. Auf „Weiter“ tippen und Sicherheitscode eingeben und schon ist die Karte hinterlegt und für Apple Pay verfügbar.

Ab iPhone 6 & mit allen Apple Watches nutzbar

Da die Modelle vor dem iPhone 6 (2014) noch kein NFC-Modul verbaut hatten, ist das Bezahlen in Geschäften nur mit dem iPhone 6 und neueren Modellen möglich. Bei der Apple Watch ist die Generation allerdings egal, da schon die erste Version NFC unterstützte. Anscheinend muss bei Apple Pay jede Zahlung bestätigt werden, während man bei Google Pay für kleine Beträge bis 25€ das Handy nur aufwecken, jedoch nicht entsperren muss. Trotzdem ist auch Apple Pay sehr schnell und einfach:

Freut ihr euch schon auf den Start von Apple Pay? Werdet ihr den neuen Bezahldienst nutzen oder ihn zumindest ausprobieren?

Ruta66

09.08.2018, 14:04 Zitieren #

Sehr gut, mag es schon dass meine Karte NFC hat, ich kann das Bargeld nicht mehr sehen:)

anme

09.08.2018, 15:43 Zitieren #

Endlich!

Patrizzel

09.08.2018, 15:53 Zitieren #

Nutze es jetzt schon mit boon

Soundsurf

09.08.2018, 17:01 Zitieren #

Da freue ich mich auch drauf…

bmp

10.08.2018, 15:25 Zitieren #

Ich kann nicht erkennen, wie damit das Bezahlen einfacher sein soll, als bar oder mit Karte 🤷‍♂️

SukamaN

11.08.2018, 00:18 Zitieren #

Über den kleinen Umweg Frankreich habe ich es bereits etwas länger als ein Jahr schon laufen und nutze das Privileg via ApplePay zu bezahlen.
Ich habe den Vorteil, dass ich gerade jetzt im Sommer fast gar nichts mehr mit mir schleppen muss, also kein Portemonnaie mehr, keine Chipkarten, kein Hartgeld.
iPhone reicht.

SukamaN

11.08.2018, 00:19 Zitieren #

Demnächst brauche ich auch keine Schlüssel mehr 🙂

SukamaN

11.08.2018, 00:21 Zitieren # hilfreich

bmp hat nach dem Vorteil gefragt:
Entscheidender Vorteil überhaupt ist die Tatsache, dass eine chiffrierte Übertragung bei der ApplePay-Zahlung 100x sicherer ist, als das kontaktlose Kartenzahlen.

tosc

06.11.2018, 15:00 Zitieren #

Für was braucht man Google Pay oder Apple Pay. Es wäre besser wenn unsere Banken eigene Systeme entwickeln. Wie z.b. Deutsche Bank oder die Fidor Bank. Aber manchmal glaube ich das die deutsche Banken zurückentwickelt sind

__Gelöschter_Nutzer__

06.11.2018, 16:13 Zitieren #

Ich nutze Google Pay mit PayPal

Luther988

06.11.2018, 18:51 Zitieren #

@matze0611: Ich auch 😁👍 Rewe, Kaufland oder DM, geht schnell und einfach zu verwalten. Passt alles bis jetzt. 😉 Fehlen nur noch ein Paar Coupons von Paypal hin und wieder 😅😄

Trininja

06.11.2018, 19:27 Zitieren #

Jo, gpay mit PayPal oder CC je nach Einsatzort. Uhr dranhalten, bezahlt….

Gastvampir

06.11.2018, 19:41 Zitieren #

xDDD oh man 🙄 wieder mal so ein schwachsinn 😒 schon google pay hab ich nicht verstanden .. und jetzt auch noch appel 😥😑 .. (kann google pay nicht benutzen weil meine bank da nicht mitmacht .. sparkasse) 😒 .. muss also immer eine dicke geldbörse mitschleppen 😕

passbr

06.11.2018, 21:00 Zitieren #

@Gastvampir: Hol dir eine Revolut Mastercard. Die funktionieren bei Google und bestimmt auch bald bei Apple pay

tosc

07.11.2018, 09:54 Zitieren #

@Gastvampir: Sparkasse bietet doch eigene Bezahlmethode an und ist auch besser. Da die Daten in Deutschland bleiben.

Gastvampir

07.11.2018, 16:14 Zitieren #

@tosc: jaa stimmt 🙄 die sparkasse hat eine eigene app dafür .. sowas wie google pay .. nur das DIE sparkasse hier in der region das nicht anbietet 😑😒
beide apps also nutzlos 😑

Gastvampir

07.11.2018, 16:17 Zitieren #

@passbr: eine mastercard? 🙄😳 ich soll mir ne kreditkarte zulegen nur um diese nutzlose app zu benutzen? 😳 .. haste zuviel gesoffen oder den kölsch inhaliert? 😒😂😂 .. bankkarte ist die beste "kreditkarte" wenn es bei 0 ist ists leer 😉 bei kreditkarte gibt es keine grenzen .. kannst haus, auto, villa kaufen .. die kreditbank hat nix dagegen .. nur das sie das 2 bis 10 fache von dir wieder nehmen egal wie das ist denen egal 😒😕

__Gelöschter_Nutzer__

11.12.2018, 11:09 Zitieren #

Wieso Sparkasse und Volksbank nicht ?

__Gelöschter_Nutzer__

11.12.2018, 13:06 Zitieren #

@DerPanda: Weil die ihren eigenen Mist auf den Markt bringen wollen 🤣

Traktorfahrer93

11.12.2018, 14:23 Zitieren # hilfreich

Kurze Ergänzung zu "[…]während man bei Google Pay für kleine Beträge bis 25€ das Handy nur aufwecken muss […]".

Auch das iPhone muss je nach Einstellung nicht zwangsweise entsperrt werden. Es reicht in ausgeschaltetem Zustand 2x die Home-Taste zu drücken (und bei aktivierter Touch-ID den Finger nach dem 2. Druck einfach drauf liegen zu lassen). Schon kann bezahlt werden.

Traktorfahrer93

11.12.2018, 14:31 Zitieren #

Ich hätte allerdings auch noch eine Frage. Vielleicht kann diese ja jemand beantworten:

Bei den herkömmlichen VISA-/Master-Cards ist ja das Limit zum kontaktlosen Bezahlen auf 25€ festgesetzt, danach muss die PIN eingegeben werden. Wie sieht es denn da bei ApplePay aus, wenn der Bezahlbetrag bei über 25€ liegt?

__Gelöschter_Nutzer__

11.12.2018, 16:25 Zitieren #

@matze0611: Da bin ich mal gespannt drauf.

sanja1992

11.12.2018, 17:47 Zitieren #

ich sehe da nichts gutes dabei . finde ohne das Geld zu sehen , verliert man die kontrolle

__Gelöschter_Nutzer__

11.12.2018, 19:06 Zitieren #

@Traktorfahrer93: Da du deine Kreditkarte mit Apple Pay verknüpfst gilt das gleiche Limit, wobei ich mir nicht sicher bin ob das Limit nicht von der App selber kommt

hoheiko

11.12.2018, 19:30 Zitieren #

ehrlich, nicht ein kritischer Kommentar?

erfolgsgeheimnis

11.12.2018, 20:08 Zitieren #

Die Sparkasse wird baldig nachziehen.. Sie befindet sich derzeit noch in Verhandlungen mit Apple..

terming

11.12.2018, 20:10 Zitieren #

@erfolgsgeheimnis: Was sagst du da für Quatsch? Es gibt nicht DIE Sparkasse.

bd10327

12.12.2018, 00:54 Zitieren #

Super App. Gpay funktioniert Top. Im Sommer ist es perfekt kein blöder Geldbeutel mehr der in der Hose stört.

So viel Unsinn in den Kommentaren 😂

D.Sachse

12.12.2018, 11:22 Zitieren #

Hoffentlich gibt es die Amex Gold auch bald für Google Pay. Will endlich bei jeder Zahlung mit dem Handy wertvolle Punkte sammeln.

dickbacke

12.12.2018, 11:34 Zitieren #

Wie wollt ihr dann am Imbiss bezahlen? Oder Weihnachtsmarkt? Alles nette Spielereien, aber nicht bis zu Ende gedacht. Und alles was Funkt, kann gestört oder manipuliert werden. Hauptsache nicht selbst nachdenken, dass übernehmen zum Glück andere. Und was passiert bei Stromausfall? Da werden sehr viele sehr schnell hilflos sein.

krofisch

12.12.2018, 18:05 Zitieren #

Mein erstes Mal mit Apple Pay – an der Kasse gibt‘s die Überraschung
Beispiel REWE
https://www.welt.de/wirtschaft/webwelt/article185401238/Apple-Pay-So-gut-klappt-das-mobile-Bezahlen-bei-Rewe.html

sanja1992

18.06.2019, 10:58 Zitieren #

gebt Apple noch mehr Daten von euch 🙂

Montana

18.06.2019, 11:02 Zitieren #

@sanja1992:

Vollkommen egal ob Apple, Google, Alexa oder sonst wer…wir sind eh "gläsern"…Alternative wäre…schmeiß Dein Smartphone weg. Wäre aber auch keine Option 😉

sanja1992

18.06.2019, 11:44 Zitieren #

@Montana: die Sachen die man wirklich braucht sind ok . wozu brauch man Apple pay wen es auch anders geht ? Und alexa ist für mich sowieso Wahnsinn , wozu man das braucht 😀

Knochenstrauss

18.06.2019, 12:12 Zitieren #

Ich benutze so viele Zahldienste, Apple Pay brauche ich nicht auch noch…

PeterPan18

15.10.2019, 11:24 Zitieren # hilfreich

Die Ing (diba) ist seit heute für Apple Pay freigeschaltet!!!
Einfach:
• die ING Banking App starten ( ggf. vorher noch die App aktualisieren)
• in die Rubrik "Karten" wechseln
• Karte auswählen
• auf "der Wallet hinzufügen" klicken – fertig!

tamtamlaura

15.10.2019, 17:36 Zitieren #

Allianz pay & protect soll es in Kürze auch für Android geben – vsl diesen Monat schon….

Cyten

15.10.2019, 20:26 Zitieren #

Ich nerve ja monatlich die Santander. Aber die wollen einfach nicht. Von der ursprünglichen Ankündigung beim Start dabei zu sein, wollen die nichts mehr wissen.

hoheiko

15.10.2019, 21:48 Zitieren #

Fidor führt ab dem 01.11.19 im Übrigen Kontoführungsgebühren von 5 € / Monat ein.

ifeelgood

16.10.2019, 04:21 Zitieren #

Verteufelt nie das Bargeld…

dickbacke

16.10.2019, 12:18 Zitieren #

Erst wenn kein Internet mehr da ist und keine Bank mehr Transaktionen durchführt, werden viele das Bargeld vermissen. Einfacher Stromausfall genügt um dieses Land in die Steinzeit zu versetzen.

PeterPan18

04.12.2019, 09:55 Zitieren # hilfreich

Hey Doc, heute starten die Bank Austria, Raiffeisen und Volksbank in Österreich mit Ihrem Apple Pay Angebot:

https://futurezone.at/b2b/apple-pay-startet-bei-bank-austria-raiffeisen-und-volksbank/400691507

PeterPan18

04.12.2019, 12:18 Zitieren #

Raiffeisen Österreich ist online:

Kommentarbild von PeterPan18

PeterPan18

08.12.2019, 13:06 Zitieren # hilfreich

Ab 10.12.2019 will die Sparkasse auch endlich soweit sein!!!

    PeterPan18

    10.12.2019, 07:58 Zitieren #

    @PeterPan18:

    Tipp an alle Sparkassen Kunden: ihr könnte eure Kreditkarten über die Sparkassen app Hinzufügen! Links oben das Menü aufrufen. Da erscheint dann auch der Punkt ApplePay 😉 .

PeterPan18

10.12.2019, 07:50 Zitieren #

So, Commerzbank ist ab heute auch dabei:

https://www.t-online.de/digital/id_86964558/ab-dienstag-commerzbank-schaltet-apple-pay-frei.html

In der Wallet kann die Karte schon seit Montag geladen, ab heute auch aktiviert werden.

BettyFordBoy

10.12.2019, 15:19 Zitieren #

Danke für die Info. Wie gesagt: INFO! Was aber soll daran ein Deal sein? Ich finde, diese Info gehört nicht zu den Deals…

Knochenstrauss

11.12.2019, 11:33 Zitieren #

Da es nur für Apple-Nutzer bestimmt ist, macht es die ganze Sache für mich uninteressant! "Wir" Android-User nutzen dafür Google-Pay!

Equalizer

11.12.2019, 12:38 Zitieren #

Hm ich nutze einzig und allein nur Bargeld. Wenn keine im Geldbeutel oder auf der Bank ist, dann kauf ich nichts, so einfach ist das. Kreditkarte nutze ich einzig und allein nur um in Hotels einzuchecken. Das ganze Leben auf Pump leben ist doch nicht das Wahre?! Bin ich jetzt so Steinzeit weil ich die ganzen Bezahlmethoden nicht nutze?

    Azrael

    11.12.2019, 12:47 Zitieren #

    Nein bestimmt nicht, wir nutzen Kreditkarten auch nur für Reisen. Auf Pump gibt es bei uns auch nichts. Das verbietet ja schon allein die Logik. Das wäre ja für Schnäppchenjäger unlogisch für Waren durch die Gebühren dann letztendlich mehr zu bezahlen. Und außerdem wenn du da erstmal in so einem Kreislauf drinnen bist hast du schnell den Kuckuckskleber an der Backe.. also nur Bares ist wahres.

      Equalizer

      11.12.2019, 12:57 Zitieren #

      So sehe ich das auch. Alles andere ist nur virtuelles Geld und mit einem Klick kann es weg, eingefroren oder geklaut sein.
      Den Banken traue ich schon lange net mehr über den Weg.

    DealDoktor

    11.12.2019, 12:59 Zitieren #

    @Equalizer:
    Man muss die Kreditkarte ja auch nicht für "Kredite" nutzen. Ich gleiche meine bei der DKB z.B. mehrmals im Monat aus und verliere so nicht den Überblick, wie viel ich eigentlich auf dem Konto habe. Bei Apple und Google Pay werden aber erstmal nur Kreditkarten unterstützt, das heißt aber eben nicht, dass man direkt Gebühren zahlen muss oder sich verschuldet, wenn man die Karten sinnvoll nutzt 😉

      Equalizer

      11.12.2019, 13:29 Zitieren #

      Richtig. Aber die KK schnellstmöglich ausgleich machen die wenigsten und so entstehen dann auch hohe Gebühren. Ich muss im Monat nichts ausgleichen, weil ich zu 99,9% bar zahle.
      Und ich bin mir sicher, dass der ein oder andere sehr wohl den Überblick verliert bei den ganzen Kartenzahlereien und auch durch die ganzen Bezahlapps und dann mitte des Monats sich wundern, warum das Konto wieder überzogen ist. Ich kann es mir einfach nicht vorstellen, dass man da wirklich den Überblick behalten kann.

      DealDoktor

      11.12.2019, 13:39 Zitieren #

      @Equalizer: Richtig. Aber die KK schnellstmöglich ausgleich machen die wenigsten und so entstehen dann auch hohe Gebühren. Ich muss im Monat nichts ausgleichen, weil ich zu 99,9% bar zahle.
      Und ich bin mir sicher, dass der ein oder andere sehr wohl den Überblick verliert bei den ganzen Kartenzahlereien und auch durch die ganzen Bezahlapps und dann mitte des Monats sich wundern, warum das Konto wieder überzogen ist. Ich kann es mir einfach nicht vorstellen, dass man da wirklich den Überblick behalten kann.

      Klar hat man beim Barzahlen den besseren Überblick, das steht außer Frage. Aber auch mit Giro, Kreditkarte, Google Pay und PayPal kann man da durchaus den Überblick behalten. Es kommt da wie auch beim Bargeld immer auf die Person an, die das Geld ausgibt 😉

      Equalizer

      11.12.2019, 16:53 Zitieren #

      Wohl wahr.

Kommentar verfassen