Kostenloses Chip-Implantat bei Abschluß einer Baufinanzierung bei der Sparda Bank Berlin

spardabank-seianders

Diesmal etwas Neues. Ein Angebot, dass ich bisher so noch nie gesehen habe

Kostenloses Chip-Implantat bei Abschluß einer Baufinanzierung bei der Sparda Bank Berlin

Wer bei der Sparda Bank Berlin Baufinanzierungen und Forward-Darlehen ab 50.000 Euro abschließt, erhält einen kostenlosen NFC-Chip-Implantat. Dazu bekommt ihr sogar noch ein NFC-Türschloss. Damit öffnet ihr euer neues Zuhause einfach mit einer Handbewegung. Das NFC-Implantat soll sicherer sein als ein Fingerabdruckscanner.

Die Aktion läuft vom 1. Oktober bis zum 31. Dezember 2019

FAQ dazu findet ihr am Ende der Web-Seite

Ein Video hat die Sparda Bank Berlin ebenfalls dazu

https://youtu.be/ptJ9IrKaxzQ

Jetzt gratis Abo abstauben

Kostenlos zum Newsletter anmelden und GRATIS-Jahresabo abstauben

Zur Anmeldung »
Zeitschriften Abo - Dealdoktor

Sato

20.10.2019, 03:08 Zitieren #

Ist das ein joke

    dman

    20.10.2019, 06:31 Zitieren #

    @Sato:
    Kein Joke! Das ist die Zukunft! Irgendwann wird es kommen das gleich nach der Geburt so ein Teil implantiert wird mit all Deinen persönlichen Daten…

Ralf69

20.10.2019, 08:43 Zitieren #

Hab ich schon vor zwei Jahren in Schweden gesehen, gewöhnungsbedürftig der Anblick der zahlenden Menschen.
Muss ja jeder selber wissen…aber dieses "iiih.. ääähh…krank"…ist typisch Deutschland…

Equalizer

20.10.2019, 13:00 Zitieren #

Viele sprechen hier von neuer Technik. Diese Technik ist uralt. Bestimmt schon mindestens 20 Jahre. Wird oft in Firmen oder Firtnesstudios genutzt. Aber halt in Form von RFID Karten oder kleiner Schlüsselanhängertags. Hier nun in Form eines kleinen Implantats. Nichts weltbewegendes. Und wer meint, es sei schnell zu knacken, der hat noch nie ein Zylinderschloss geknackt. Ich als Laie hate meines in der Garage in 1,5 Minuten raus. Also keine Amgst vor der Technik. Hat noch den Vorteil, dass man seine Schlüssel nicht verlieren kann.

    Donkey7

    20.10.2019, 18:19 Zitieren #

    Es fehlt die Info, ob die Funktion des Chips eine lebendige Hand erfordert….ansonsten lebt man gefährlich und die Fälle abgehackter Hände häufen sich.

      cptlars

      20.10.2019, 22:22 Zitieren #

      Solltest du eine künstliche Hand haben kannst du diesen Chip auch mit Sekundenkleber daran befestigen…

      Equalizer

      20.10.2019, 22:37 Zitieren #

      Natürlich wird keine lebende Hand benötigt. Ist im Prinzip das Selbe wie die Chips bei Hunden 🙂

j4ke

20.10.2019, 14:43 Zitieren #

Einige Menschen tun hier so, als würden sie in der Zeit der Hexenverbrennung leben und alles, was sie nicht kennen, ist böse böse Hexerei.
Kommt mal in der Gegenwart an Leute, kein Wunder, dass Deutschland technisch und internettechnisch ziemlich abgeschlagen ist.

Rapunzeloid

20.10.2019, 16:57 Zitieren #

@Ralf69:

In Schweden kann man selbst irgendwelches Flohmarkt-Geraffel mit dem Smartphone bezahlen. Die haben das anonyme Bargeld de facto ja schon abgeschafft.
Mit dem NFC-Implantat der Sparda-Bank wird man aber nicht zum vollwertigen Cyborg 🤖 – das Bezahlen ist damit gar nicht möglich, sondern wirklich nur das Öffnen speziell präparierter Türen.
Fürs Bezahlen würdest du ein anderes Implantat benötigen, das dann wohl – analog zur Kredit- oder EC-Karte – alle paar Jahre ausgetauscht 🔁 werden müßte. 😧

Bemerkenswert finde ich aber vor allem, daß die »Sparda-Bank Berlin« nun mit solch etwas bizarren Dreingaben versucht, Kunden für die Baufinanzierung zu gewinnen. Den Terminus »Bausparen« vermeidet man aber wohlweislich, weil man weiß, daß nach der massenhaften einseitigen Vertragskündigung durch »Schwäbisch Hall« und »BHW« (die Kooperationspartner der Sparda-Banken) niemand damit zu begeistern wäre.

    cptlars

    20.10.2019, 22:30 Zitieren #

    Der Chip in der Kreditkarte ist technisch gesehen auch nichts anderes als dieser Chip. Man könnte diesen Chip theoretisch also auch für Bezahlvorgänge nutzen. Letztlich ist es dem nfc Tag egal was man auf ihm speichert.

    Baufinanzierung und Bausparvertrag sind zwei unterschiedliche paar Schuhe. Der Bausparvertrag ist für das was eventuell mal sein könnte. Du sparst also für die Zukunft. Bei der Baufinanzierung geht es schon um ein spezielles Objekt

      Rapunzeloid

      21.10.2019, 23:43 Zitieren #

      @cptlars:

      Nein, da du den Chip explizit für die gewünschte Funktion programmieren mußt und dies im implantierten Zustand eben nicht kannst (ansonsten wäre ja die Sicherheit zum Teufel), muß der Anbieter solcher NFC-Implantate dies *vorher* festlegen.
      Und im vorliegenden Fall beschränkt sich die Funktionalität eben "nur" auf das Öffnen von Türen. Ob man das dann für so wenig Nutzwert will, muß wirklich jeder für sich selbst entscheiden.

      Bei der Baufinanzierung gibt es dann, je nach persönlicher Situation, sicher mehrere Varianten – meiner persönlichen Erfahrung mit Sparda-Bankberatern nach, dürfte das Thema "Bausparen" aufgrund der langjährigen Kooperationsbeziehungen dabei aber eine große Rolle spielen.

      Equalizer

      22.10.2019, 09:26 Zitieren #

      Das stimmt so nicht. Du kamnst den Chip im implantierten Zustand umprogrammieren wie du willst.

      cptlars

      22.10.2019, 20:21 Zitieren #

      So kenne ich das auch…

      Rapunzeloid

      23.10.2019, 12:39 Zitieren #

      @Equalizer, @cptlars:

      Das, was man sich wünscht, ist das eine, die Realität jedoch eine andere. Man kann nicht einfach von den Möglichkeiten, die ein NFC-Chip in der Kreditkarte oder gar im Smartphone bietet, auch auf Implantate schließen. Selbst der Chef von »Digiwell«, also genau jenem Anbieter von NFC-Implantaten (die Chips stammen von »Dangerous Things«), mit dem die »Sparda-Bank Berlin« für ihre Aktion zusammenarbeitet, verneint das sehr deutlich:

      https://www.deutschlandfunkkultur.de/smarte-implantate-hausschluessel-unter-der-haut.1008.de.html?dram:article_id=392454

      https://financefwd.com/de/payment-chip-implantat-digiwell/

      Wenn es eine solche Möglichkeit gäbe, wäre die Sparda-Bank sicher die erste, die das sehr offensiv bewerben würde. Schließlich ließe sich mit einer Erweiterung der praktischen Möglichkeiten auch die Akzeptanz für das NFC-Implantat deutlich steigern …

      Und selbst wenn irgendwann einmal NFC-Implantate verfügbar würden, die sich nachträglich umprogrammieren ließen, so bliebe wohl das Problem ausreichend leistungsfähiger Antennen. Außerdem müßten die Zahlungsdienstleister ebenfalls mitspielen. Und das darf man offenbar in absehbarer Zeit nicht erwarten:

      https://ixtenso.de/technologie/nfc-chips-unter-der-haut-mit-implantaten-zahlen.html

    steinbrei

    21.10.2019, 23:28 Zitieren #

    @Rapunzeloid:
    Deinem Userbild nach vermute ich zwei Chipimplantate bei dir. Ist man dann ein Cyborg?

      Rapunzeloid

      21.10.2019, 23:47 Zitieren #

      @steinbrei:

      Von wegen Implantate – bei mir ist alles echt! 😝

      steinbrei

      22.10.2019, 12:14 Zitieren #

      @Rapunzeloid:

      als ein durch und durch echter Cyborg ohne lästige biologische Komponenten.

Abstuerzer

21.10.2019, 12:43 Zitieren #

Wenn ich mir das im Deal so durchlese steht da deshalb nichts von Bausparen weil es sich nun mal um eine Baufinanzierung handelt. Das eine hat mit dem anderen nur insoweit was zu tun, dass man beim Bausparen nach dem sparen finanzieren kann. Hier aber wohl nur die Finanzierung durch die Bank.

Ocsys2002

22.10.2019, 17:29 Zitieren #

Cool, die Schlüsseldienste gehen pleite.

Wendel

23.10.2019, 17:14 Zitieren #

Wow, Wahnsinn! Ich warte darauf, dass ich für das Spenden einer Niere bekomme! 😱

What.Zid.Tooya

28.10.2019, 23:59 Zitieren #

Bäh. Wer macht das?!

Kommentar verfassen