[Privat] ⚡️ Opel Mokka-E für eff. 193€ pro Monat – LF 0,4 (!)

Update Die Benzinpreise steigen und steigen, vielleicht Zeit auf ein E-Auto umzusteigen…
Nochmal ein richtig gutes Leasing-Angebot für Privat-Kunden: Den Opel Mokka-E gibt es jetzt über MeinAuto für 149€ pro Monat, wenn euch 10.000km Laufleistung im Jahr ausreichen. Die Laufzeit des Leasings beträgt 24 Monate und ist ebenso wie die jährlichen Inklusiv-Kilometer (10.000km) anpassbar. Schaut mal rein, ob Interesse besteht, denn der LF für den Mokka-E ist unter anderem wirklich gut:

💰 Was sind die wichtigsten Kennzahlen dieses Leasing-Deals für den Opel Mokka-E Edition? 

  • Bruttolistenpreis: 36.875€
  • Brutto-Leasingrate: mtl. 149€
  • Bereitstellungskosten: 1.060€
  • Eff. Leasingrate: 193,17€
  • Leasing-Laufzeit: 24 Monate
  • Laufleistung: 10.000 km/Jahr
  • Leasingfaktor (GF): 0,40 (0,52)

Tipp Mit dem Leasing oder Kauf eines Elektroautos habt ihr schon einen ersten Schritt in die richtige Richtung zum Umweltschutz und wesentlich angenehmeren Fahren getan. Aber wusstet ihr auch, dass mit dem Erwerb eines neuen E-Autos ganz einfach bis zu 410€ pro Jahr geschenkt bekommen könnt? Möglich macht das die sogenannte THG-Quote. Was das genau ist, erfahrt ihr in unserem Magazin-Artikel zum Thema.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Es handelt sich um den Opel Mokka-E als vollelektrischen Wagen mit 136 PS (100kW). Wenn man alle monatlichen Kosten addiert, zahlt ihr hier in den ersten zwei Jahren Jahren insgesamt 4.636€ (149€ x 24 Monate + 1.060€). 

Bei einem Wagenwert von über 36.000€ also ein äußerst guter Kurs, denn der Wertverlust des Neuwagens in den ersten zwei Jahren sollte deutlich höher ausfallen als die anfallenden Kosten.

💰⚠️Welche Kosten gibt es beim Leasing noch zu beachten?  

Beachtet bitte, dass der Leasingpreis ausschließlich für die Bezahlung der Leasingrate gilt. Wer ein Auto hält, muss bestimmte Versicherungen vorweisen und auch Steuern bezahlen. Egal ob er sich ein Auto least oder kauft. Darüber hinaus kommen je nach Nutzung des Fahrzeugs noch weitere Kosten (Mehrkilometer!) auf euch zu. Eine Liste aller etwaigen Kosten seht ihr hier: 

  • Versicherung, sofern nicht explizit im Angebot erwähnt (manchmal optional direkt zubuchbar)
  • KFZ-Steuer (bei Elektroautos bis 2025 befreit)
  • Leasingrate für die Fahrzeugnutzung
  • Kosten für Mehrkilometer, falls diese gefahren werden
Info Um einzuschätzen, wie gut das Leasing-Angebot ist, wird der Leasingfaktor (LF) herangezogen. Der LF berechnet sich, indem man die Leasingrate durch den Bruttolistenpreis des Wagens dividiert und mit 100 multipliziert. Je kleiner der LF, desto attraktiver der Leasing-Deal.

Wenn man auch die Bereitstellungskosten einberechnet, erhält man den Gesamtkostenfaktor (GF). Auch hier gilt: Je niedriger, desto besser. Mehr Infos dazu in unserem Ratgeber zum Thema Leasing und Leasingfaktor.

bd32274

24.03.2022, 10:02 #

Ist es als Gewerbekunde nicht noch billiger? Reicht da ne Metro oder xy Bescheinigung dann aus, daß man z.b. für einen Verein einkauft?

steinbrei

24.03.2022, 10:10 #

Schönes Auto. Jetzt fehlt nur noch, dass ein Auto ein echtes Auto ist, das selbständig fahren kann. 🙂

cebu

24.03.2022, 10:29 #

Ausverkauft!

heavy23

24.03.2022, 12:28 #

Und wird wahrscheinlich in einem Jahr geliefert

Kommentar verfassen