Neues YouTube Music & YouTube Premium 3 Monate kostenlos testen

YouTube Music hei√üt der neue Musik-Streamingservice, der Spotify und Apple Music den Kampf ansagen soll. Wie beim gr√ľnen Vorbild gibt es auch eine kostenlose Version, die allerdings drei wichtige Features vermissen l√§sst. Die Premium Variante k√∂nnt ihr aktuell f√ľr drei Monate kostenlos¬†testen, danach kostet sie 9,99‚ā¨ pro Monat. Und dann gibt es auch noch YouTube Premium und Google Play Music – also alles ganz einfach! Ich erkl√§re die Unterschiede und Gemeinsamkeiten der verschiedenen Services.

YouTube Music (Premium) – Der Spotify-Konkurrent

YouTube Music soll es nach dem mehr oder weniger gescheitertem Google Play Music richten und endlich eine echte Konkurrenz zu Spotify werden. Daher orientiert man sich hier auch am gro√üen Vorbild und bietet eine kostenlose Version an, die jeder nutzen kann. Als kostenloser Nutzer hat man Zugriff auf den gesamten Musik-Katalog von YouTube Music, kann jeden Song anw√§hlen und so oft √ľberspringen, wie man m√∂chte. Wer Spotify Free nutzt wei√ü, dass dieses unendliche Skippen von Songs durchaus ein wichtiges Feature ist.

YouTube Music testen

Schon in der kostenlosen Version bietet YouTube Music vieles, was man von einem Musikstreamingservice erwartet und noch etwas mehr. Neben Alben, Singles, Remixes, Live-Auftritten und Cover-Versionen gibt es personalisierte Vorschl√§ge, Playlists f√ľr alle m√∂glichen Stimmungen, Genres und Aktivit√§ten. Da der Service √ľber YouTube l√§uft, gibt es au√üerdem unz√§hlige offizielle Musikvideos und auch spezielle Musik, die man nur auf YouTube findet. Die App gibt es aktuell f√ľr Android und iOS.

YouTube Music Features

YT Music Premium testen

YouTube Music Premium bietet all das dann komplett ohne Werbung und mit der M√∂glichkeit zu Wiedergabe im Hintergrund. Gerade mobil ist das ein Vorteil, da hier die Wiedergabe abbricht, sobald ihr den Bildschirm sperrt oder die App verlasst. Des Weiteren k√∂nnt ihr als Premium-Kunde Musik und Musikvideos herunterladen und offline h√∂ren und den Nur-Audio Modus nutzen, um bei schlechter Verbindung nicht ein ganzes Video, sondern nur die Audiospur laden zu m√ľssen. Das Familienabo kostet √ľbrigens nur 14,99‚ā¨ pro Monat und bei bis zu sechs Personen nur 2,50‚ā¨ f√ľr jeden.

YouTube Premium – YouTube Red mit mehr Funktionen

YouTube Premium ersetzt das vorher schon in den USA verf√ľgbare YouTube Red. Damit solltet ihr euch f√ľr dieses Abo f√ľr 11,99‚ā¨ pro Monat entscheiden bekommt ihr daf√ľr ein komplett werbefreies YouTube (auch YT Gaming & YT Kids), Hintergrundwiedergabe und Download von Videos sowie Zugriff auf alle¬†YouTube Originals. Dabei handelt es sich um exklusive Filme und Serien von YouTubern.

YouTube Premium Features

YouTube Premium testen

Au√üerdem ist auch ein YouTube Music Premium Abo in YouTube Premium enthalten. Genauso wie Music Premium k√∂nnt ihr auch YouTube Premium aktuell drei Monate kostenlos testen und dann selbst entschieden, ob sich das Angebot f√ľr euch lohnt. Das Familienabo f√ľr bis zu sechs Personen kostet nur 17,99‚ā¨ pro Monat bzw. 3‚ā¨ pro Person pro Monat. Als Familiengruppe m√ľsst ihr nur dieselbe Wohnadresse haben ūüėČ

YouTube Music Premium vs. YouTube Premium vs. Google Play Music

Wenn ihr aktuell Google Play Music nutzt, m√ľsst ihr jetzt erstmal keine Angst haben, dass euer Service direkt eingestampft wird. Guckt man sich aber die Preisstruktur von YouTube Music Premium an, ist diese eins zu eins von Play Music √ľbernommen und liegt auch mit Spotify gleichauf. Aktuell bietet aber Google Play Music noch zwei zus√§tzliche Features. Zum einen w√§re da die M√∂glichkeit, Musik zu kaufen, statt „nur“ zu streamen. Dadurch habt ihr die Musik auch noch, wenn euer Abo auslaufen sollte.

YouTube Music Premium vs YouTube Premium
Hier nochmal die Unterschiede in der √úbersicht

Zum anderen gibt es f√ľr Nutzer die M√∂glichkeit bis zu 50.000! Musiktitel aus der eigenen Sammlung hochzuladen und in der Google Play Music App zu h√∂ren. Dies ist nat√ľrlich gerade f√ľr sehr alte/spezielle Musik oder K√ľnstler wie „Die √Ąrzte“ n√ľtzlich, die man sonst nicht bei den Streamingportalen findet. Googles Plan sieht aktuell vor, Google Play Music irgendwann 2019 einzustellen und die Nutzer zu YouTube Music Premium zu transferieren. Bis dahin sollen dann die genannten Features auch bei YT Music verf√ľgbar sein und eure Playlists und Vorlieben √ľbertragen werden, sodass den Nutzern kein Nachteil entsteht.

Musikstreaming √úbersicht

Eine √úbersicht der aktuellen Probeabos der vielen weiteren Musikstreaming-Anbieter findet ihr in meinem Magazinbeitrag. Werdet ihr YouTube Music (Premium) oder YouTube Premium mal ausprobieren?

KidKO

20.06.2018, 16:31 Antworten Zitieren #

Find ich cool

HamburgerJung

20.06.2018, 17:49 Antworten Zitieren #

Die Einschränkungen in Deutschland find ich nicht cool

sunnyn

20.06.2018, 19:34 Antworten Zitieren #

Hab heute abgeschlossenūüėĀ

Moudy

21.06.2018, 08:46 Antworten Zitieren #

Endlich ein Streaming Anbieter der meine Musik (Terror & Frenchcore) anbietet.ūüėć
Aber leider habe ich mir in den letzten Jahren sehr vieles von Youtube runtergeladen ūüėÖ

K-Grafix.de

22.06.2018, 01:49 Antworten Zitieren #

Leider werden meine Zahlarten abgelehnt…
Aber WARUM muss ich meine Kreditkartennummer oder meine PayPal Daten angeben, wenn der heutige Kauf 0,00 ‚ā¨ ist und ich erst am 21. Sep 18 monatlich 11,99 ‚ā¨ zahlen muss?

Kommentarbild von K-Grafix.de

Robert

22.06.2018, 15:28 Antworten Zitieren #

Glaubt ihr, dass das auch noch ende nächsten Monat funktioniert?
Also habe derzeit sowieso noch ein Google play Music abo womit ich auch YouTube Music nutzen kann. W√ľrde es dann k√ľndigen und hier das Angebot probieren.

RobertK28

22.06.2018, 15:29 Antworten Zitieren #

Glaubt ihr, dass das auch noch ende nächsten Monat funktioniert?
Also habe derzeit sowieso noch ein Google play Music abo womit ich auch YouTube Music nutzen kann. W√ľrde es dann k√ľndigen und hier das Angebot probieren.

    DealDoktor

    25.06.2018, 10:34 Antworten Zitieren #

    @RobertK28:
    „Kostenlose Testzeitr√§ume, Einf√ľhrungsangebote oder Sonderpreise gelten nur f√ľr neue Abonnenten von YouTube Red, Music Premium, YouTube Premium und Google Play Musik.“

    Also m√ľsstet du hier wohl eine andere E-Mail und Adresse angeben, um als Neukunde durchzugehen.

Gastvampir

23.06.2018, 15:26 Antworten Zitieren #

hmm der dienst klingt ganz uninteressant ūüėē scheint nur ein spotify f√ľr arme zu sein ūüė• sehn wir mal .. youtube premium music bietet EXAKT genau das an was spotify schon hat(und spotify kostet schon geld) die funktion (OHNE werbung und im hintergrund h√∂ren) gibts nur f√ľr premium mitglieder NICHT f√ľr die free mitglieder ūüėē WO ist hier jetzt die konkurenz? warum sollte ich von dem einen kostenpflichtigen dienst zum anderen wechseln? btw nutze ich beides nicht xD ich lade mir meine musik oldschool per mp3 runter hab dann so ne schei*e nicht ūüėāūüėāūüėā

    DealDoktor

    25.06.2018, 10:37 Antworten Zitieren #

    @Gastvampir:
    F√ľr mich w√§re das Hauptargument, die Musik, die nur auf YouTube verf√ľgbar ist, wie z.B. viele Fancover, Mash-Ups oder auch Parodien.
    Auch der kostenlosen Ebene sehe ich da auch keine wirkliche Konkurrenz, aber das YouTube Music Premium Angebot ist schon eine Konkurrenz zu Spotify Premium.

bafolo

24.06.2018, 00:38 Antworten Zitieren #

Man sollte schon die angegebene K√ľndigungsfrist einhalten da man sonst Problem bekommt wer das nicht einh√§lt bezahlt

derjens666

26.06.2018, 14:17 Antworten Zitieren #

Ich kann youtube premium √ľberhaupt nicht abonnieren.

Kriege die Fehlermeldung:
This offer is not available, to manage your account please go to Account > Paid Memberships.

Kommentar verfassen

Bild zum Kommentar hinzuf√ľgen (JPG, PNG)

Mit der Anmeldung zum Newsletter erkl√§rt du dich damit einverstanden, dass dich der DealDoktor (TriMeXa GmbH) per E-Mail √ľber ausgew√§hlte Themen und Angebote informieren darf. Du kannst deine Einwilligung jederzeit widerrufen, indem du auf den in jeder solchen E-Mail enthaltenen Abmeldelink klickst.

Mit Absenden des Formulars akzeptiere ich die Datenschutzerklärung und die Nutzungsbedingungen.