Telefonterror-Urteil: 150.000€ Bußgeld für „Dinner for Dogs“

„Dinner for Dogs“ ist besonders den Haustier-Besitzern unter euch vermutlich ein Begriff, denn mehrfach schon wurden hier Aktionen des Anbieters als User Deal eingesendet. Das vermehrt schlechte Feedback von euch in den Kommentaren hat uns allerdings zum Anlass gegeben, den Anbieter schon vor einiger Zeit zu sperren.. Nun wurde die Firma wegen unerlaubter aggressiver Telefonwerbung von der Bundesnetzagentur (BNetzA) zu einer Strafe von 150.000€ verurteilt. Der Anbieter hat bereits Widerspruch eingelegt, d.h. die Entscheidung ist noch nicht rechtskräftig. Die Höhe der Strafe wird mit der Aggressivität der Anrufe verargumentiert – es ist laut eines Sprechers der Bundesnetzagentur mit Abstand die höchste Summe, die in diesem Jahr wegen eines solchen Verstoßes erlassen worden sei.

Telefonterror und aggressives Verhalten

In den hiesigen Kommentaren wurde dabei schon oft von regelrechtem Telefonterror gesprochen, und auch der Bundesnetzagentur liegen wohl gut dargelegte Beschwerden vor, die von „einschüchternden und aggressiven“ Verhalten sprechen. Teilweise wurden Betroffene wohl so eingeschüchtert, dass sie von dem hinter „Dinner For Dogs“ stehenden Nürnberger Unternehmen CenturyBiz GmbH teils sogar Hundefutter kauften, obwohl sie gar keine Hunde hatten. Die CenturyBiz GmbH beschäftigt aktuell rund 150 Mitarbeiter.

Ermittlungen der Bundesnetzagentur

Die Bundesnetzagentur überwacht die Einhaltung der Bestimmungen aus dem deutschen Gesetz gegen unlauteren Wettbewerb. Es sind bei Verstößen Bußgelder bis 300.000€ möglich. So sind nicht nur Anrufe mit unterdrückter Nummer verboten, sondern es ist für Werbeanrufe auch eine vorherige ausdrückliche Zustimmung erforderlich, die nicht erst beim eigentlichen Anruf eingeholt werden darf.

„Für unsere Ermittlungen sind wir auf die Hilfe der Verbraucher angewiesen. Daher benötigen wir präzise Angaben der Betroffenen.“

…so der Präsident der Bundesnetzagentur, Jochen Homann, der Betroffene bittet, Verstöße zu melden. Ihr könnt solche Verstöße am besten hier einreichen.

Angeblich keine Anrufe ohne Zustimmung

Das betroffene Unternehmen hat wie eingangs erwähnt bereits Einspruch eingelegt: Man könne die Vorwürfe Punkt für Punkt widerlegen. Zu keinem Zeitpunkt seien Verbraucher ohne ihre Zustimmung angerufen worden.

Was sagt die DealDoktor Community?

Wart oder seid ihr dort Kunde bei dinner-for-dogs? Wie sind eure Erfahrungen? Anbei ein paar Screenshots aus vergangenen Kommentaren.

img_059 img_058 img_057 img_056 img_055 img_054 img_053 img_052

Positron-Ger

05.12.2016, 20:13 Antworten Zitieren #

Krass, ich dachteTelefonwerbung ist grundsätzlich verboten. Dafür haben sie es ziemlich lang durchgezogen…

hell.

05.12.2016, 21:48 Antworten Zitieren #

Meinen Schwiegervater wurde das aufgedreht – angeblich angemeldeter Anruf aber war es nie. Hund hat es erst gemocht aber jetzt will er es nimmer es sei denn man streckt es. Wild Born ist besser. Aber hängt vielleicht vom Hund ab. Aufdringlicher Telefon Terror gab es nicht. Aber der 1. Anruf war unerwünscht und nicht „vereinbart“

SvenHAL71

05.12.2016, 21:51 Antworten Zitieren #

Im Grunde erlaubt man mit dem angeforderten Testmenü die telefonische Beratung.
Allerdings sollen die Herrschaften selbst nach Unterlassungsaufforderungen heftigst weiter gespamt haben.

Ken

06.12.2016, 06:54 Antworten Zitieren #

Ich hab auch damals n Paket bekommen mit ganz viel Hundefutter bekommen.. Sollte dann irgendwie 80 Euro bezahlen.. Hab aber nie was bestellt gehabt.. Is aber schon n paar jahre her

Susi92

06.12.2016, 21:13 Antworten Zitieren # hilfreich

Ich habe vor einiger zeit eine probe für meinen Hund bestellt. Ohne angabe der Telefonnummer,konnte die bestellung der Probe nicht erfolgen. Nach ca. 3 monaten kam dann die probe mit viel papier. . Mein Hund ging nicht an das futter. Somit war das Thema eigendlich durch zumindest für mich. Bis ich vor ca. 2 monaten permanenten terror hatte. Erst mit unbekannt,dann mit einer nummer die ich nicht kannt ,dann wieder unbekannt und dann mit der 09 nr. Täglich anrufe sogar abends. Bis ich eines tages rangegangen bin ohne zu wissen wer es ist. Am anderen ende eine Dame von der Firma die mir erstmal ein Ohr abkaute. Ich erklärte das meine Tiere das nicht wollten. Das war ihr egal sie meinte das sie mir einen 12 kilo sack zusendet und Nassfutter. Als ich nach dem preis fragte raschelte es plötzlich in der leitung so das ich kaum was verstand. Nur paar sekunden später ging es komischer weise wieder. Dann sagte sie mir,sie tut zwei säcke trockenfutter mit rein und ich könnte ja eine handvoll rausnehmen und den tieren zum probieren geben. Man kam gar nicht zu wort. Als ich nein sagte ,hies es es geht übermorgen raus und tschüss. Dann hörte ich es nur noch tuten.

Gut dachte ich schreibe ich eine email,mit der ausdrücklichen bitte meine Daten zu löschen,nix da ca. 1 stunde später rief die nummer wieder an.

Also ich werde das nie wieder machen,zumal es alles sehr komisch war.

hell.

07.12.2016, 14:32 Antworten Zitieren #

@Susi92: hast du gezahlt und wenn ja was? Also wenn du das Futter mit was anderem vermengst dann fressen sie es aber ist ja trotzdem doof

Sony1984

10.12.2016, 11:41 Antworten Zitieren #

Geschieht denen recht. Hoffe die müssen zahlen und werden dann mit den aggressiven Terroranrufen aufhören. Aber kann mir nicht wirklich vorstellen das die einsichtig werden

    0alex0

    17.01.2017, 18:22 Antworten Zitieren #

    @Sony1984:
    Sehe ich genauso. Und wenn sie nichts daraus lernen und wiederholt belästigen dann sollte die Strafe verdoppeln oder verdreifachen, irgendwann können sie sich das nicht mehr leisten.

allor06

02.01.2017, 21:40 Antworten Zitieren #

solche unternehmen sollten eigentlich mehrfach und mit höheren bußgeldern belegt werden.

KlofreundDante

02.01.2017, 21:48 Antworten Zitieren #

Die Telefonnummer einfach auf die Blacklist packen. Für Euer Handy lohnt sich die „Phone Warrior“ App. Dann hat man Ruhe! :-)‘ Auch vor Stalkerinnen….(war bei mir der Fall)^^

    0alex0

    17.01.2017, 18:18 Antworten Zitieren #

    @KlofreundDante:
    Am besten nur die Handynummer geben, wenn es unbedingt notwendig gültige Nummer anzugeben, und dann bei Unbekannt einfach ignorieren oder in Ignorliste eintragen. Mein Smart ist meistens auf lautlos, damit ich die Anrufe gar nicht mal mitbekomme. Sollte einer aus meinen Kontakten mich anrufen, dann sehe ich es später und kann zurückrufen. Naja, ist nicht jedermanns Sache, aber wenn man das Teil nur wenig benutzt dann macht es nichts aus die wenige Anrufe zu verpassen.

oldschoolmeisje

29.03.2017, 03:47 Antworten Zitieren #

Update zu meinem Kommentar der oben mit im Beitrag steht.
SOLLTET IHR AUCH EINEN GELBEN BRIEF VOM GERICHT BEKOMMEN, RATE ICH EUCH GENAU DAS SELBE ZU TUN WIE ICH. ICH EMPFEHLE EUCH AUF KEINEN FALL KLEIN BEI ZU GEBEN UND ZU BEZAHLEN.
Das Inkasso unternehmen das für Dinner 4 Dogs arbeitet, hat ein Gerichtliches Mahnverfahren eingeleitet.
Ich habe daraufhin Einspruch beim Gericht eingereicht. Als Begründung habe ich angegeben, dass es niemals zu einem so genannten Kaufvertrag gekommen ist. Das Gericht hat dann das Inkasso unternehmen aufgefordert den Kaufvertrag vorzulegen. Daraufhin hat das Inkasso Unternehmen den Antrag zurück gezogen. Dinner 4 Dogs darf jetzt auch noch die Gerichtskosten selber tragen =D

Kommentar verfassen

Bild zum Kommentar hinzufügen (JPG, PNG)