Podcast-Tipp: Unter freiem Himmel – Obdachlos in Berlin

f1987904-3530-4d02-8630-3cbb5fd45615

Da ich letztens die Zahlen 25.000-45.000 obdachlose Menschen auf Berlins Straßen hörte (Genaueres sollte eine Obdachlosen-zählung/-befragung ergeben, die allerdings verschoben wurde, da sich zu wenig Freiwillige für die Aktion diesen Sommer fanden), mal ein Tipp für die Audiofreunde unter uns hier, der Podcast von André Hoek „Unter freiem Himmel – Obdachlos in Berlin“. Der Podcast ist Gewinner des Deutschen Podcast Preis 2021 – Best Independent Podcast und kann kostenfrei bei Podegee.io gehört werden.

André Hoek erzählt in 8 Episoden von seinen Erfahrungen mit dem Leben auf der Straße.

Er spricht darüber wie er in die Obdachlosigkeit geraten, wie sein Leben auf der Straße war und auch wie er den Weg zurück in eine eigene Wohnung geschafft hat. Rast- und Ratlosigkeit, Gewalt, Betäubungsmittel, Krankheit, Einsamkeit – dies alles sind die Themen, die ihn tagtäglich beschäftigten.

Gesamtlaufzeit: 203 Minuten

Sprecher: André Hoek – Redaktion: Nayana Heuer – Produktion: Florian Kasten für Schønlein Media – Cover Concept & Artwork: Amadeus E. Fronk – Cover Photography: Cedric Soltani

CaptainFusselrolle

20.07.2022, 05:00 #

Roller Tipp aber bin mir nicht sicher, warum man das hier Posten muss

    Miroslav

    20.07.2022, 06:27 # hilfreich

    @CaptainFusselrolle:
    Nuja, bietet kostenlose 203 Minuten Unterhaltung – und das mit Anspruch. bei anderen Tipps hier im Audiobereich ists nur Unterhaltung, da dachte ich mir, ich gebe diese Empfehlung. Wenns nicht passt, wirds eh wieder vom @Doc gelöscht 😉

      CaptainFusselrolle

      20.07.2022, 10:21 Antworten #

      Ok, nur 99,99% aller Podcast sind eh kostenlos. Da kann ja jeder sein Lieblingspodcast hier als Deal posten.

      Miroslav

      20.07.2022, 12:36 Antworten #

      @CaptainFusselrolle:
      Ja, eigentlich schon – wie die ganzen kostenlosen Hörspiele, aber 1. nicht jeder postets halt, 2. ists wie mit den Prospektangeboten, wenns was "Aussergewöhnliches" ist, dann ists ja eigentlich gerne gesehen und 3. wirds wohl in der neuen DealDoktor-Version dann für solche Art Tipps und Hinweise allgemein dann ne Extra Ecke geben, las ich…

      P.S. ich finde allgemein Tipps und Hinweise die nicht direkt "Deals" sind meist gut, da gibts oft nen Like von mir… 🙂

      CaptainFusselrolle

      20.07.2022, 19:58 Antworten #

      Ich finde es gut, dass du es gepostet hast, weil es direkt mein Interesse geweckt hat, nur fände ich es auch besser wenn es für solche Post eine eigene Kategorie geben würde.

    bd36346

    20.07.2022, 07:02 #

    Wie Miroslav sagt, hier ist Anspruch dabei, interessiert mich mehr als der 100ste Liebesroman/Krimi Podcast.

Shadowx

20.07.2022, 09:45 #

ja….das will keiner hören….besser obdachlose flüchtlinge kommt 100 x besser an und das geld sprudelt 🙂

    gerda11

    20.07.2022, 10:43 #

    @Shadowx:
    Was soll dieser Hass auf Fremde, nur weil du deren Sorgen und Nöte, vielfach auch durch westliche Kriege in deren Ländern, durch Ausbeutung derer Wirtschaftsleistung und Rohstoffe durch uns, Umweltverschmutzung durch unseren Export von vergifteten Abfällen in deren Länder, hauptsächlicher Verursacher des Klimawandels wegen unserem Wahn nach immer mehr, immer billiger, verursacht, und wenn dann diese armen, hungernden, durstenden Menschen aus ihrer lebensfeindlichen Heimat dorthin fliehen, wo auch der Verursacher lebt, dann stoßen sie auf solch herzlose Typen, wie auch du es zu sein scheinst. Glaubst du wirklich, dass unsere eigenen armen Menschen mehr Geld und Unterstützung von der Politik bekommen, wenn weniger Geld an aufgenommenen Migranten fließt? Die 3€ Hartz4-Erhöhung Anfang des Jahres sagen doch alles. Fast gleichzeitig haben sich die Parlamentarier ihre Diäten um mehr als 300€ mtl erhöht. Auch die streichen sich das Energiegeld ein, während viele, die aufgrund ihfres geringen Einkommens keine Steuern zahlen, den Zuschuss nicht erhalten. Ich glaube, da sollte man eher hinschauen, als seine Wut an vermeintlich Hauptschuldige auszulassen. So – das musste mal raus.

Shadowx

20.07.2022, 15:59 #

was habe ich denn jetzt wieder böses gesagt? ich meine obdachlose deutsche ist kein thema in den nachrichten….thema flüchtlinge hört man den ganzen tag….und ja auch die opfer, die der arbeitende deutsche bringt ist auch fast kein thema….weniger rente, bis mal überhaupt keine mehr kommt….bis 75 jahren arbeiten und am besten dann tot umfallen….ja das gefällt den gutmenschen, hauptsache ihre schützlinge leben gut hier….ja gerda11, das gefällt dir nicht…..aber das mit der gutmensch-keule wirkt bei mir nicht, da sehe ich realität einfach zu real.
damit die schützlinge gut leben können müssen andere ihre lebenszeit opfern und diese in form von steuern abführen, damit andere das ganze geld in der welt verteilen können…..gute nacht deutschland und träumt mal von einer guten rente….es wird auch nur ein traum bleiben 🙂

    gerda11

    20.07.2022, 16:39 #

    @Shadowx:
    Ich denke aber, dass es unfair ist unsere Obdachlosen gegen die "Schützlinge" auszuspielen. Das spielt doch nur den eigentlichen Verursachern dieser himmelschreienden Ungerechtigkeit in die Arme. Nicht die "Schützlinge" fordern, sie betteln eigentlich, sie fordern auch Gerechtigkeit von denen, die zum größten Teil ihre Armut, den Verlust ihrer Heimat verschulden. Schlimm ist es nur, dass es dann für viele, die die Hintergründe nicht hinterfragen, sie für ihr benachteiligtes Leben verantwortlich machen. Man sieht es auch im Kleinen: bevorzugt eine Mutter eines ihrer Kinder, wird dieses von den benachteiligten Geschwistern gemobbt, das Kind sei Schuld an deren Benachteiligung. Aber wer ist Schuld? Das bevorzugte Kind oder die Mutter? Und so ist es auch bei uns. Ich meine, man sollte den Verantwortlichen auf die Finger klopfen und angemessene Gerechtigkeit für alle einfordern. Es ist oftmals sehr einfach, viel zu einfach den Schuldigen beim Fremden, beim Anderen zu suchen. Aber so sind die Menschen seit jeher. Früher waren es die Juden, dann die Hexen wenn es einem schlecht erging, heute die Zugewanderten. Das ist Populismus pur. Ich wünschte mir da viel mehr Gerechtigkeit von denen, die Verantwortung an all dem tragen.

Kommentar verfassen