Gutscheinfehler bei Pringles – 4 Kauffilme kostenlos

1067925_1

Bei Pringles gibt es einen Gutscheinfehler, ihr könnt euch 4 Kauffilme kostenlos schnappen.

Und so gehts:

  1. Ihr gebt diese zwei Codes auf der Aktionsseite ein L72630357404555877 und L72630357404555878
  2. Sucht euch dann einen Film aus
  3. Danach einloggen bzw registrieren und euren Google Account verbinden.
  4. Falls die Codes nicht funktionieren, einfach die letzte Ziffer ändern.
  5. Die Codes sind mehrfach einlösbar
  6. Falls die Filme nicht angezeigt werden ladet die Seite neu

Viel Spaß euer Peanuts

Jetzt gratis Abo abstauben

Weitere Informationen? Dann klicke hier!

DealDoktor

Flanders

07.11.2017, 01:50 Antworten Zitieren #

Interessant)

Pringles International Operations S.à.r.l

07.11.2017, 02:15 Antworten Zitieren #

BITTE BEACHTEN SIE UNSERE TEILNAHMEBEDINGUNGEN!

1. Die Teilnehmer an dieser Werbeaktion müssen ihren Wohnsitz in Deutschland haben und mindestens 18 Jahre alt sein; Mitarbeiter von Pringles International Operations S.à.r.l. („Veranstalter“) und seinen Konzern- und Tochtergesellschaften sowie deren unmittelbare Familienangehörige sind von der Teilnahme ausgeschlossen.

2. Für die Teilnahme sind ein Kauf und ein Internetzugang erforderlich. Ferner wird ein Google Play Konto benötigt.

3. Je Nutzer sind höchstens 4 Prämien erlaubt.

4. Aktionszeitraum: Ansprüche sind vom 3. Oktober 2017 um 00:01 Uhr GMT bis zum 29. Juni 2018 um 23:59 Uhr BST zu stellen.

5. Inanspruchnahme: Die Teilnehmer müssen 2 beliebige Aktionsdosen von Pringles kaufen und auf das Aktionsbanner auf http://www.pringles.com klicken. Hier geben sie die zwei einmaligen Packungscodes ein, die sich auf der Unterseite jeder Dose befinden. An dieser Stelle werden die Teilnehmer auch aufgefordert, ihren ausgesuchten Spielfilm-Download („Prämie“) einzugeben, vorbehaltlich Verfügbarkeit. Dies wird den Teilnehmern vor Übermittlung ihrer personenbezogenen Daten angezeigt. Berechtigte Teilnehmer werden anschließend aufgefordert, sich bei ihrem Kellogg’s Konto anzumelden oder ein Konto zu erstellen. Nach erfolgter Anmeldung werden die Teilnehmer gebeten, ihre Prämie abzurufen.

6. Die einmaligen Packungscodes können nur einmal verwendet werden. Akzeptiert werden nur die auf den „Movie-Dosen“ befindlichen einmaligen Packungscodes.

7. Die einmaligen Packungscodes befinden sich auf der Unterseite jeder Dose und bestehen aus einem Buchstaben, gefolgt von 17 Ziffern.

8. Prämien: Für jeden gültigen Anspruch erhält der Teilnehmer 1 Spielfilm-Download aus den verfügbaren Filmen.

9. Nachdem sie das in Klausel 5 beschriebene Verfahren durchlaufen haben, werden die berechtigten Teilnehmer angeleitet, (kostenlos) ein Google Play Konto anzulegen oder sich auf Google Play anzumelden. Bei Aufforderung durch Google müssen die Teilnehmer auf „Zulassen“ klicken. Nachdem sie sich angemeldet und auf „Spielfilm abrufen“ geklickt haben, wird die Prämie den Teilnehmerkonten gutgeschrieben, d. h. dem betreffenden Google Play Konto wird der Spielfilm-Download gutgeschrieben. Teilnehmer, die ihre Prämie nicht unmittelbar beanspruchen möchten oder die Pringles-Seite verlassen, müssen das in Klausel 5 beschriebene Verfahren erneut durchlaufen. Um ihren Spielfilm herunterzuladen, benötigen die Nutzer ein Gerät und eine Internetverbindung, die Google Play unterstützen.

10. Mit der Inanspruchnahme der Prämie stimmen die Teilnehmer zu, dass sie ihre Daten an Google Play übermitteln und dass sie deren Geschäftsbedingungen akzeptieren, die unter folgender URL zu finden sind: https://play.google.com/about/promo-terms.html.

11. Der Veranstalter übernimmt keine Verantwortung für verspätet eingehende, unvollständige, inkorrekt eingesandte, schadhafte oder falsch zugestellte Einsendungen, Ansprüche oder Mitteilungen, unabhängig davon, ob diese durch Fehler, Unterlassung, Veränderung, Manipulation, Löschung, Diebstahl, Zerstörung, Übertragungsunterbrechung, Kommunikationsausfall oder anderweitig bedingt wurden.

12. Der Veranstalter kann nicht für Produkte oder Dienstleistungen Dritter haftbar gemacht werden.

13. Der Veranstalter, die mit ihm verbundenen Agenturen und Unternehmen sowie Twentieth Century Fox Home Entertainment LLC und seine Mutter-, Tochter- und Konzerngesellschaften (zusammen: „Fox“) haften nicht für erlittene oder entstandene Verluste (u. a. indirekte, besondere oder Folgeverluste oder entgangene Gewinne) und Kosten oder Schäden (unabhängig davon, ob durch Fahrlässigkeit bedingt oder nicht) in Verbindung mit dieser Werbeaktion oder der Annahme oder Nutzung des Angebots, es sei denn, dass eine Haftung gemäß den gesetzlichen Bestimmungen nicht ausgeschlossen werden kann (u. a. bei Personenschäden, Todesfällen und Betrug); in diesem Falle ist der Haftungsumfang auf das gesetzlich zulässige Mindestmaß beschränkt.

14. DATENSCHUTZERKLÄRUNG: Der Veranstalter wird die übermittelten personenbezogenen Daten nur zur Abwicklung der Werbeaktion und zu keinem anderen Zweck verwenden, sofern nicht eine anderweitige Zustimmung des Teilnehmers vorliegt. Die Datenschutzerklärung des Veranstalters kann unter folgender URL eingesehen werden: http://www.pringles.com.

15. Die Prämien sind nicht übertrag- oder austauschbar, sofern nichts anderes angegeben wurde, und können nicht gegen Bargeld oder sonstige Formen der Entschädigung eingelöst werden. Falls der Nutzer ein Prämienelement aus irgendeinem Grund nicht innerhalb des vom Veranstalter vorgegebenen Zeitrahmens einlöst, verfällt dieses Prämienelement für den Nutzer und es wird keine Geldzahlung oder sonstige Form von Entschädigung als Ersatz für dieses Element geliefert, soweit nichts anderes vereinbart wurde. Für den Fall, dass die Prämie aus unvorhersehbaren Gründen nicht zur Verfügung steht, behält sich der Veranstalter das Recht vor, sie nach alleinigem Ermessen durch eine andere Prämie von gleichem oder höherem Wert zu ersetzen.

16. Falls sich aus irgendeinem Grund irgendein Aspekt dieser Werbeaktion nicht wie geplant durchführen lässt, darf der Veranstalter die Werbeaktion nach seinem alleinigen Ermessen stornieren, beenden, ändern oder aussetzen oder betroffene Einsendungen für ungültig erklären (dies gilt u. a. bei Infizierung durch Computerviren, Netzwerkausfällen, Softwarefehlern, Manipulationen, unbefugten Eingriffen, Betrug, technischem Versagen oder Ursachen außerhalb der Kontrolle des Veranstalters, die die Verwaltung, Sicherheit, Fairness, Integrität oder ordnungsgemäße Durchführung dieser Werbeaktion stören oder beeinträchtigen).

17. Einsendungen, die als nicht mit diesen Bedingungen übereinstimmend betrachtet werden, werden verworfen.

18. Alle Einsendungen müssen direkt von der Person vorgenommen werden, die sich an der Werbeaktion beteiligt. Masseneinsendungen durch gewerbliche Absender, Verbrauchergruppen oder Dritte werden nicht akzeptiert. Unvollständige oder unleserliche Einsendungen, Einsendungen durch oder über Dritte oder Syndikate, Einsendungen durch Makros oder andere automatisierte Methoden (einschließlich programmierbarer Teilnahmesysteme) sowie Einsendungen, die den Vorgaben dieser Teilnahmebedingungen nicht vollumfänglich entsprechen, werden von der Teilnahme ausgeschlossen und nicht berücksichtigt. Stellt sich heraus, dass ein Teilnehmer einen oder mehrere Computer zur Umgehung dieser Bestimmungen nutzt, beispielsweise durch den Einsatz von „Skripten“, die „Brute-Force“-Methode, die Verschleierung seiner Identität durch Manipulation von IP-Adressen, willkürliches Erraten von Codes oder sonstige automatisierte Mittel, die die Anzahl seiner Einsendungen für diese Werbeaktion auf eine Weise erhöhen sollen, die nicht mit dem Geist dieser Werbeaktion in Einklang steht, werden die Einsendungen dieser Person von der Teilnahme ausgeschlossen und jede eventuelle Prämie wird für nichtig erklärt.

19. Die Teilnehmer erkennen durch ihre Teilnahme an, dass die Beteiligung an dieser Werbeaktion auf alleiniges Risiko des Teilnehmers erfolgt. Der Veranstalter, seine Organmitglieder, Direktoren, Beschäftigten und Agenten und Fox geben, soweit rechtlich zulässig, keinerlei Garantien oder Zusicherungen über die Richtigkeit oder Vollständigkeit der Inhalte auf Pringles.com oder auf mit dieser Website verlinkten Seiten ab und übernehmen keine Haftung oder Verantwortung für:

(i) Fehler, Irrtümer oder Ungenauigkeiten von Inhalten;
(ii) Sachschäden jeglicher Art, die aus der Teilnahme an der Werbeaktion herrühren;
(iii) Todesfälle oder Personenschäden, die sich als direkte Folge der Teilnahme an der Werbeaktion ergeben, sofern diese nicht durch Fahrlässigkeit von Pringles, seinen Organmitgliedern, Direktoren, Beschäftigten und Agenten verursacht werden;
(iv) Unterbrechungen oder Abbrüche der Übertragung an oder von Pringles.com;
(v) Softwarefehler, Viren usw., die an oder durch Pringles.com an einen Dritten übertragen werden; und/oder
(vi) Verluste oder Schäden jeglicher Art, die sich aus der Nutzung geposteter, per E-Mail versandter, übertragener oder anderweitig über Pringles.com zur Verfügung gestellter Inhalte ergeben.

20. Es wird davon ausgegangen, dass alle Teilnehmer durch ihre Teilnahme an dieser Werbeaktion diese Teilnahmebedingungen akzeptiert haben und durch sie gebunden sind.

21. Diese Teilnahmebedingungen richten sich nach dem deutschen Recht und unterliegen im Falle von Streitigkeiten der ausschließlichen Zuständigkeit der deutschen Gerichte.

22. Weitere Informationen über die Werbeaktion erhalten die Teilnehmer, wenn sie auf http://www.pringles.com gehen und auf „Kontakt“ klicken.

Angaben zum Veranstalter: Pringles International Operations S.à.r.l., 10, Chemin de Blandonnet, 1214 Vernier (Genf), Schweiz.

konkret

07.11.2017, 02:35 Antworten Zitieren #

Mannomann. Kleine Betrügereien sind Straftaten wie jeder Betrug.

    steinbrei

    07.11.2017, 08:21 Antworten Zitieren #

    @konkret:
    Das ist doch kein Betrug. Das ist das Ausnutzen legaler Schlupflöcher. Dafür kommt keiner ins Gefängnis.

Prof. Dr. Wichtig

07.11.2017, 03:00 Antworten Zitieren #

@konkret: wenn Banker mit CumEx durchkommen…

Rosenow

07.11.2017, 05:01 Antworten Zitieren #

Schade sind alles eher ältere Filme. Und eher am Rand eines Betruges.

dman

07.11.2017, 05:56 Antworten Zitieren #

So tolle Filme sind da ja nicht dabei!

    Couponking

    07.11.2017, 09:53 Antworten Zitieren #

    @dman: Taken war doch super.

      dman

      08.11.2017, 04:09 Zitieren #

      @Couponking:
      Hätte vielleicht schreiben sollen: Kenne ich alle schon, alles Wiederholungen!

marcodoncarlos

07.11.2017, 06:02 Antworten Zitieren #

Mehr als 4 Filme gehen nicht pro Google Konto

Hans99

07.11.2017, 07:33 Antworten Zitieren #

Die Filmauswahl lädt bei mir ins nichts -.-

bienchen0210

07.11.2017, 08:05 Antworten Zitieren #

Bin einmal durchgekommen und jetzt lädt nichts mehr

Munini

07.11.2017, 08:43 Antworten Zitieren #

@steinbrei: und was ist wenn jemand eine Dose mit einem Code kauft den du schon eingelöst hast? Auch wenn es vielleicht rechtlich eine Grauzone ist, finde ich es moralisch absolut nicht in Ordnung

fantasylifepsp

07.11.2017, 09:00 Antworten Zitieren #

Von FAKE-Aktionen halte ich nicht viel! 👎 👎 👎

KaiSD

07.11.2017, 09:23 Antworten Zitieren #

lädt garnichts..

zengbaenger

07.11.2017, 09:27 Antworten Zitieren #

Irgendwie kommt da nix mehr. Schade.

Christian_S2904

07.11.2017, 09:34 Antworten Zitieren #

Ein echt schlechter Deal, ein No-Go 👎👎

Moudy

07.11.2017, 09:45 Antworten Zitieren #

Naja ihr müsst beide Seiten sehen. Hersteller bzw. Produzierende / Erzeugerbetriebe machen sich immer die Taschen voll. Die juckt das nicht wirklich. Jeder macht mal Fehler und hier war es der Marketingmanager von Pringels😉

konkret

07.11.2017, 09:53 Antworten Zitieren #

Die Hölle, das sind die Anderen.

1040schranzer

07.11.2017, 10:21 Antworten Zitieren #

Super Aktion wenn alles gehen würde

bd7097

07.11.2017, 13:33 Antworten Zitieren #

@munini. Ich geb dir da vollkommen Recht was das betrifft. Es mag zwar ne Lücke sein aber dafür die die es ehrlich meinen finde ich es echt schade wenn diese etwas nicht nutzen können nur weil andere „beschei..“ müssen

BananaPie

07.11.2017, 13:51 Antworten Zitieren #

Englisch Ton wäre besser für mich aber das ist ein tolle Deal! 👍🏻

Takuya

07.11.2017, 16:34 Antworten Zitieren #

Bei mir lädt die Filmanzeige seit heute Mittag nicht, kann gar nichts auswählen

Lukas Urban

07.11.2017, 18:14 Antworten Zitieren #

Problemlos geklappt. Vielen lieben Dank.

schmonses

07.11.2017, 18:24 Antworten Zitieren #

Und schon wieder soll man den Datenkraken mit verbinden, schade! 👎

BattleOnTheRock

07.11.2017, 18:40 Antworten Zitieren #

Filmübersich lädt nicht, irgendwer eine Idee?

BattleOnTheRock

07.11.2017, 18:51 Antworten Zitieren #

Laut Internet hat Pringlels die Aktion wegen einem Fehler der ausgenutzt wurde ausgesetzt. Glückwunsch für die, die es nutzen konnten, ihr habt die Aktion für die, die sich die Artikel wirklich gekauft haben versaut.

alan

07.11.2017, 19:25 Antworten Zitieren #

Ich finde das ausnutzen solcher Aktionen unter aller sau.

Tanja46

08.11.2017, 01:15 Antworten Zitieren #

danke

Stonebroke

08.11.2017, 14:09 Antworten Zitieren #

Klappt nicht. Trotz der Tipps, ständig: „Du verwendest einen ungültigen Code“
Mancher aus der moralischen Ecke denkt sich sicher auch: „Richtig so!“
Vermutlich wurde der Fehler bereits gefixt.

Jannes233

08.11.2017, 15:08 Antworten Zitieren #

Laut Kundenservice:

Sehr geehrter Herr *****,

wir beziehen uns auf Ihre Zuschrift und freuen uns über Ihr Interesse an unserer Aktion http://www.pringles.com.

Es tut uns leid zu hören, dass es Probleme beim Besuch unserer Webseite gab.

Unsere Aktion ist sehr beliebt, wodurch es vereinzelt zu Problemen dieser Art kommen kann. Unsere Techniker haben das Problem  inzwischen behoben und es sollte jetzt wieder möglich sein, die Bestellung auf unserer Webseite durchzuführen.

K2808

08.11.2017, 20:17 Antworten Zitieren #

ist so etwas nun illegal?

Gast123456

08.11.2017, 22:04 Antworten Zitieren #

@K2808: Grundsätzlich ja. Verfolgt wird es vermutlich aber eher nicht.

Trotzdem Grütze von jedem der auf Kosten ehrlicher Käufer bescheißt.

Stonebroke

09.11.2017, 12:59 Antworten Zitieren #

@K2808: hast du dir auf kriminellen Wege Codes verschafft oder anderweitig das interne Script von Pringles angegriffen? Wohl kaum. Drum ist es auch nicht illegal. Die wenigen hier, die Fähigkeiten eines Rechtsanwaltes präsentieren wollen, geben ebenso zu verstehen (als krönender Abschluss), wie moralisch verwerflich sie dieses Vorgehen halten. Jedoch ist diese Angelegenheit sachlich juristisch zu betrachten. Das Angebot wird über den vorgesehenen Weg genutzt. Es spielt hierbei keine Rolle ob die Codes selber in Form der Pringlesdosen erworben wurden. Diese hätten ebenso auch aus städtischen Mülltonnen entnommen werden können. Was den internen Schaden hinsichtlich der lizenzrechtlichen Angelegenheit betrifft, sitzt der Anbieter selber drauf. Auf dem hier beschriebenen Nutzungsweg wird weder eine Datenbank valider Code ausgehebelt, noch werden Injektionen (injects, CSS o.ä.) angewendet. Erst solche Praktiken stellen den Einbruch dar, mit dem sich der Vorteil illegal verschafft wird.

    K2808

    09.11.2017, 17:02 Antworten Zitieren #

    @Stonebroke:

    vielen Dank für diese sehr ausführliche Antwort. Dachte so etwas wird ausdrücklich nachverfolgt.

Anonymous0815

20.01.2018, 18:56 Antworten Zitieren #

also mal ganz ehrlich: wenn ein internationales Unternehmen wie Kellogs so blöde ist die Codes einerseits von außen auf die Verpackung zu tackern und zusätzlich die Codes untereinander kompatibel zu machen muss es einfach dafür bestraft werden !
Vor allem, was war falsch an den Codes vom letzten Jahr in der Verpackung auf dem Frischesiegel ? Wer kam bei denen auf die Idee das so umzustellen ?
Also nochmal kurz zur Erläuterung, wie diese Bestrafung genau funktioniert:
Der Code besteht aus 18 Stellen beginnen mit dem Buchstaben L. Der erste Block hat anschließend 10 Ziffern, dahinter einen weiteren Block mit 4 Ziffern und zum Schluss einen mit 3.
Wenn man nun eine Packung mit einem Nummern-Code hat, tauscht man entweder die letzten 3 Ziffern individuell gegeneinander aus und ich habe es auch schon mit den letzten 2 Blöcken ausprobiert, hier aber nur im benachbarten Bereich.
Und auch das mit den Google-Konten ist leicht auszutricksen. Man meldet einfach mehrere Google-Konten an, die ein Smartphone bzw. Tablet inzwischen sehr gut verwalten kann, das gleiche notfalls auch noch als Kellogs-Konto, schließlich kann man ja problemlos seine ganze Familie dort anmelden, das Alter kann eh keiner überprüfen !

Kommentar verfassen

Bild zum Kommentar hinzufügen (JPG, PNG)