Xiaomi

Bekommt der Thermomix Konkurrenz von Xiaomi? 🫣 Smart Cooking Robot für 1.199€

Heute haben wir etwas Interessantes für die Hobby- und Profiköche unter uns! 🤩

In der Vergangenheit haben wir ja schon einige Küchengeräte aufgedeckt, welche dem Thermomix sehr nahekommen, z. B. die von Lidl und Aldi. Nun ist auch Xiaomi mit dem Smart Cooking Robot auf den Zug aufgesprungen. Preislich unterscheidet sich dieser mit einem stolzen Preis von 1.199€ jedoch gar nicht mal so sehr zum Original, dem Thermomix TM6 für 1.399€. Darum habe ich mich für euch mal ein wenig schlau gemacht und die Unterschiede und Gemeinsamkeiten herausgesucht.

Größe, Gewicht & Design

Schauen wir uns die beiden Dinger erstmal an. Größentechnisch ähneln die Geräte sich sehr. Der Smart Cooking Robot ist zwar ein paar cm breiter, dafür aber ein ganz kleines bisschen niedriger. Ein großer Unterschied liegt jedoch beim Gewicht. Der Smart Cooking Robot ist ganze 6 Kilogramm schwerer, als der Thermomix. Hier mal die Zahlen im Vergleich:

  • Thermomix TM6: 34,1 x 32,6 x 32,6 cm, 7,95 Kilo
  • Smart Cooking Robot: 41,3 x 31,6 x 34,3 cm, 13,8 Kilo

Das Füllvolumen ist bei beiden mit 2,2 Litern identisch.

zur Xiaomi Küchenmaschine

Im Design hingegen unterscheiden sich die beiden ordentlich. Der Thermomix, welcher eher in hellen Farben gehalten ist, hat eine runde Form und sein 6,8 Zoll großes Display befindet sich unter dem Mixtopf. Ganz im Gegenteil dazu, hat der Smart Cooking Robot dunkle Farben, welche, zumindest für mich, sehr elegant wirken. Auch mit seiner eher rechteckigen Form und dem 8 Zoll großen Display, welches hier neben dem Mixtopf steht, unterscheidet er sich optisch sehr, von dem Thermomix. 

Platz auf der Arbeitsfläche finden, denke ich, beide Geräte. Welches Design man dabei präferiert, ist hier Geschmackssache. 

Zubehör & technische Daten

Der Lieferumfang der beiden Geräte ist auch „nahezu gleich“:

  • Smart Cooking Robot: Haupttopf, Dampfgarer, Dampfgarer-Tablett, Siebkorb, Messbecher, Auffangschale für Flüssigkeiten, Messlöffel, Mixerklinge, Schneebesen, Schaber, Mixerklingenabdeckung
  • Thermomix: Mixtopf komplett, Varoma komplett, Garkörbchen, Spritzschutz, Spatel, Messbecher, Rühraufsatz, Handbuch (ohne Abbildung), Basis Kochbuch (ohne Abbildung)
 
Kommen wir zu den technischen Daten
  Vorwerk TM6 Xiaomi Smart Cooker Robot
Drehgeschwindigkeit  40 – 10.700 U/min 40 – 12.000 U/min
Motor Nennleistung 500 W 1700 W
Rezeptauswahl 270 feste Rezepte
mit Abo > 80.000 Rezepte (kostenpflichtig)
> 200 feste Rezepte

Der Xiaomi Smart Cooking Robot siegt auf dem Papier mit seiner hohen Drehgeschwindigkeit und überzeugt laut Datenblatt auch mit seiner enorm hohen Nennleistung des Motors. Außerdem kann man auf dem Display des Smart Cooker Robots über 200 Rezepte finden. Schon ziemlich cool. Trotzdem gibt es beim Thermomix sehr viele mehr. Bei ihm sind 270 Rezepte dabei und mit einem kostenpflichtigen Abonnement bei Cookidoo sogar bis zu 80.000. 

Einschätzung

Alles in Einem würde ich sagen, dass sich die beiden Geräte, von der reinen Nutzung her, sehr wenig unterscheiden. Wer viel Wert auf ein bestimmtes Design legt, kann seine Entscheidung gut danach fällen. Ansonsten sind beide Geräte sehr gute Küchenhilfen, mit einigen Funktionen, wie z.B. kochen, rühren, schmoren, entsaften, waschen, zerhacken, kneten, garen, zerkleinern, fermentieren, emulgieren, wiegen und vielen mehr. Wer also gerne 200€ sparen möchte, kann den Smart Cooking Robot durchaus in Erwägung ziehen.

Übrigens bekommen wir, bzw. unsere Kollegen von China-Gadgets das Gerät in Kürze zugeschickt. Dann werden wir es uns noch einmal genauer ansehen. 

Was sagt ihr, bekommt der Thermomix tatsächlich Konkurrenz? Ich bin gespannt! 

Eure Shirin


C

08.12.2022, 17:46 #

200€ weniger? Lächerlich.

schmuggler

08.12.2022, 17:47 #

Noch so ne überteuerte Küchenmaschine 🤦🏼‍♂️

riboy

08.12.2022, 17:48 #

Viel zu teuer.

500 – 600 wäre passend

Jinx

08.12.2022, 17:50 #

Hätte dich liebend gerne, aber der Preis ist einfach zu hoch. Beim Start in China gab es das Gerät für umgerechnet 899 €, was noch irgendwie meine Schmerzgrenze war. Aber das ist jetzt wohl zu viel.

Lemon89

08.12.2022, 17:51 #

Viel zu teuer.
Dann lieber die Alternative von Aldi und Co.

Damoen1995

08.12.2022, 17:58 #

Xiaomi übernimmt bald Deutschland.
Für diesen Preis und Qualität zahlt man gerne mehr

dschidschoriengrien

08.12.2022, 18:03 #

War doch eigentlich nur eine Frage der Zeit, abgesehen davon habe ich immer noch nicht den Vorteil solcher Konstrukte verstanden, da ich mit Töpfen und Pfannen aufgewachsen bin und damit sehr gut zurecht komme aber vielleicht gibts in 100 Jahren mal ne Sondersendung von Bares für Rares über den Thermomix und Konsorten. 🙂

    Lescart

    08.12.2022, 18:38 #

    Du sparst dabei Zeit. Beim Topf oder Pfaffe musst dabei bleiben damit nichts überkocht mal wenden etc. Das musst du bei diesen Geräten nicht. Ich war mal selbst der Meinung wie du. Seit dem wir einen haben will ich ihn aber nicht mehr missen. Er nimmt dir viel Arbeit und Zeit ab die du für was anderes verwenden kannst.

MisterFlex

08.12.2022, 18:17 #

Der xiaomi hat 12000 Umdrehungen, ihr habt eine Null vergessen

steinbrei

08.12.2022, 22:53 #

Endlich perfektes China-Food "selbst" zubereiten. Aber kann der auch Schweinsbraten mit Kartoffelknödel oder alternativ für unseren Dealdoktor einen rheinischen Sauerbraten?

Tuerkomat

09.12.2022, 00:39 #

wäre mir viel zu teuer, aber wer sowas braucht.

exodus_d

09.12.2022, 09:19 #

Für ein Xiaomi dann doch ein wenig zu teuer, um dem originalen Platzhirsch die Butter vom Brot zu nehmen.

Viktor

09.12.2022, 15:00 #

Dann lieber Bosch

Kommentar verfassen