MeinAuto

💥🚗 [Privat] Skoda Karoq 1.5l TSI ACT DSG TOUR für eff. 296€ mtl.

Update Jetzt gibt es den Karoq auch in der STYLE-Austattungsvariante für 284€ monatlich!
Hier mal ein sehr gutes Angebot für den Skoda Karoq in der TOUR-Variante mit 150 PS bei MeinAuto. Für 269€ monatlich könnt ihr euch den SUV zulegen, wenn ihr euch 10.000km Laufleistung im Jahr und eine Laufzeit von 48 Monaten passen. Beides lässt sich ggfls. auch anpassen.

  • Bruttolistenpreis: 37.460€
  • Brutto-Leasingrate: mtl. 269€
  • Bereitstellungskosten: 1.318€
  • Effektive Leasingrate: 296,46€
  • Leasing-Laufzeit: 48 Monate
  • Laufleistung: 10.000 km/Jahr
  • Leasingfaktor (GF): 0,72 (0,79)

Ihr bekommt den Skoda Karoq in der TOUR-Variante und einem 1.5 TSI Motor mit 150PS. Der 5-Türer läuft mit Benzin und Automatik-Getribe. Über den Leasingzeitraum von 48 Monaten zahlt ihr insgesamt 14.230€ (48 Monate x 269€ + 1.318€). Bei einem Wagenwert von über 37.000€ ein ganz guter Deal.

✅ Ausstattung:

Der Karoq kommt mit einem 7-Gang DSG-Doppelkupplungsgetriebe. Wahlweise könnt ihr euch zwischen einer Perleffekt-Lackierung oder einer Metallic-Lackierung entscheiden. Ausgestattet ist der SUV mit 18 Zoll Leichtmetallfelgen. Zahlreiche Features wie Berganfahrassistent und Fahrlichtassistent kommen dazu. 

  • Berganfahrassistent
  • Fahrlichtassistent
  • Matrix LED-Scheinwerfer
  • beheizbare Vorder-, äußere Rücksitze & Lederlenkrad 
  • Klimaautomatik Climatronic
  • LED-Ambientebeleuchtung
  • schwarzer Dachhimmel 
  • inkl. Ausstattungspakete Traveller BASIC und Parken BASIC

⛽️🔋Verbrauch

Verbrauchswerte (nach WLTP):

  • CO2-Emissionen (komb.): 124 g / 100 km
  • Kraftstoffverbrauch (komb.): 5,4 l / 100 km

Info Um einzuschätzen, wie gut das Leasing-Angebot ist, wird der Leasingfaktor (LF) herangezogen. Der LF berechnet sich, indem man die Leasingrate durch den Bruttolistenpreis des Wagens dividiert und mit 100 multipliziert. Je kleiner der LF, desto attraktiver der Leasing-Deal.

Wenn man auch die Bereitstellungskosten einberechnet, erhält man den Gesamtkostenfaktor (GF). Auch hier gilt: Je niedriger, desto besser. Mehr Infos dazu in unserem Ratgeber zum Thema Leasing und Leasingfaktor.

Tipp Wer sich für ein Leasing entscheidet, muss sich natürlich auch um eine passende Versicherung kümmern. Dank unseres Bonus-Deales gibt es aktuell satte 60€ Bonus bei Tarifcheck. Bis zu 850€ Ersparnis ist möglich - auch wenn ihr eure bestehende KFZ-Versicherung zu einem günstigeren Tarif wechselt 👍🏻


Pilzener

22.08.2022, 18:29 #

Allein die kurze Lieferzeit ist bereits ein Kaufargument.
Wer Volkswagen Qualität zum fairen Preis haben möchte, der fährt Skoda!

Pastillius

22.08.2022, 18:33 #

Eine Lieferzeit von 10 Jahren bei SUVs würde eine Menge Probleme in den Städten lösen.

    stefanlong

    22.08.2022, 21:28 #

    Dein 😳 SUPER

    passa

    24.08.2022, 00:00 #

    Dieses ewige Gejammer bezüglich der Städte….
    Wer sich entschieden hat in einer Stadt zu wohnen, der weiß, das es dort Verkehr gibt, deshalb ist es ja eine Stadt….
    Wer dann unbedingt die Autos aus der Stadt haben will und alles grün…soll doch Gott verdammt auf das Land ziehen 🤷🏼‍♂️😖
    (Ich wohne selbst in einer Stadt, Hamburg und könnte es mir ohne Autos nicht vorstellen…es gehört einfach dazu!)

      Pastillius

      25.08.2022, 18:40 Antworten #

      @passa: Leute, welche Traktoren oder landwirtschaftliche Nutzfahrzeuge fahren wollen, können auch auf's Land ziehen. 😁

    jodler321

    06.09.2022, 21:43 #

    Zu behaupten das SUVs das Problem sind ist Schwachsinn.

      Pastillius

      15.09.2022, 13:52 Antworten #

      @jodler321:
      Sie sind größer und schwerer. Sie nehmen mehr Platz weg. Sie belasten Straßen mehr. Unfallgegner sind durch SUVs gefährdeter. Sie verbrauchen mehr Kraftstoff oder Strom als leichtere und windschnittigere Wagen. In dem Sinne sind sie ein Problem.
      (Aber natürlich sind sie nicht für alles das Problem.)

      hoheit

      19.10.2022, 18:01 Antworten #

      @alicborna: @jodler321:
      Sie sind größer und schwerer. Sie nehmen mehr Platz weg. Sie belasten Straßen mehr. Unfallgegner sind durch SUVs gefährdeter. Sie verbrauchen mehr Kraftstoff oder Strom als leichtere und windschnittigere Wagen. In dem Sinne sind sie ein Problem.
      (Aber natürlich sind sie nicht für alles das Problem.)

      Eine längst überholte Meinung. Das mit dem Verbrauch ist ebenso Unsinnig wie die Sache mit den Unfallgegnern. Wo nehmen die diese „Fakten“ denn her?
      Es gibt keine Statistik die das untermauert.
      SUV fahren auch sehr viele aus gesundheitlichen Gründen, da es kompfortabler beim Einsteigen ist. Man sitzt höher und hat eine bessere Sicht auf den Verkehr.
      Wenn jemand gegen SUV‘s ist, dann wäre das gleiche Thema auf familienfreundliche Kleinbusse und Minivans auszuweiten. Da meckert aber keiner. Da ist wohl eher eine Menge Neid und Missgunst im Spiel, weil man auch gern einen SUV fahren würde aber nicht kann.

      RainerV

      19.10.2022, 20:01 Antworten #

      Richtig

steinbrei

23.08.2022, 06:13 #

Wie kommen die auf einen Verbrauch von 5,4l ?

Kommentar verfassen