TOP

[Privat] Kia Niro EV Vision (Elektro, 204 PS) für eff. 266€ mtl. (LF 0,47 – Keine BAFA!)

Wer mal günstig in die Welt der Elektroautos einsteigen will, dabei aber nicht auf sein SUV-Feeling verzichten möchte, sollte sich mal den Kia e-Niro als Leasingfahrzeug ansehen. Ausgestattet mit 64,8 kWh-Batterie (Stromverbrauch (komb.): 15,9 kWh / 100km) und 204 PS kommt der Stromer preis-/leistungstechnisch äußerst günstig daher. Bis zu 463km Reichweite sind hier drin!

  • Bruttolistenpreis: 45.239,00€
  • Brutto-Leasingrate: mtl. 214€
  • Bereitstellungskosten: 1.260€
  • Effektive Leasingrate: 266,50€
  • Leasing-Laufzeit: 24 Monate
  • Laufleistung: 10.000 km/Jahr
  • Leasingfaktor (GF): 0,47 (0,59) 

Es handelt sich wie gesagt um den Kia e-Niro Vision (mit 204 Elektro-PS, Automatik), welcher von euch frei konfigurierbar ist. Da es natürlich ein Neuwagen ist, müsst ihr etwas Wartezeit mitbringen (10 Monate). Wenn man alle monatlichen kosten addiert, zahlt ihr hier in den ersten 24 Monaten insgesamt 6.396€ (214€ x 24 Monate + 1.260€). Bei einem Wagenwert von über 45.000€ also ein äußerst guter Kurs, denn der Wertverlust des Neuwagens in den ersten zwei Jahren sollte deutlich höher ausfallen als die anfallenden Kosten.

Tipp Mit dem Leasing oder Kauf eines Elektroautos habt ihr schon einen ersten Schritt in die richtige Richtung zum Umweltschutz und wesentlich angenehmeren Fahren getan. Aber wusstet ihr auch, dass mit dem Erwerb eines neuen E-Autos ganz einfach bis zu 410€ pro Jahr geschenkt bekommen könnt? Möglich macht das die sogenannte THG-Quote. Was das genau ist, erfahrt ihr in unserem Magazin-Artikel zum Thema.

Wichtig: Ihr habt ihr keinen Struggle mit der BAFA-Prämie, da MeinAuto die Anzahlung für euch macht und sich dann die Prämie zurückholt. Ihr profitiert also von der günstigen Rate ohne ein Risiko eingehen zu müssen!

Info Um einzuschätzen, wie gut das Leasing-Angebot ist, wird der Leasingfaktor (LF) herangezogen. Der LF berechnet sich, indem man die Leasingrate durch den Bruttolistenpreis des Wagens dividiert und mit 100 multipliziert. Je kleiner der LF, desto attraktiver der Leasing-Deal.

Wenn man auch die Bereitstellungskosten einberechnet, erhält man den Gesamtkostenfaktor (GF). Auch hier gilt: Je niedriger, desto besser. Mehr Infos dazu in unserem Ratgeber zum Thema Leasing und Leasingfaktor.

MRXY60

11.05.2022, 22:00 #

Im Leben nicht kommt der mit 15 KWh/100km aus. Der Eqs kam im Praxistest bei seeeehr schonender Fahrweise auf 22

Basti909851

13.05.2022, 11:45 #

An und für sich eine super Sache! Die Zulassung erfolgt hier jedoch auf die Autofirma, sodass man gezwungen ist, ein Kennzeichen aus München zu fahren.

Ansonsten ist das aber ein super Deal, insbesondere vor dem Hintergrund der wechselnden Höhe der Prämie.

boss911

13.05.2022, 12:37 #

Bei dem.Leichtgewicht tut sich auf alle Fälle was von Rot auf Grün 😀

bd48619

13.05.2022, 12:57 #

Klasse

Pilzener

13.05.2022, 13:17 #

Wenn ich in Sommer 10 kWp Solar auf dem Dach habe, wird ein e Auto echt interessant.

bd32274

15.05.2022, 00:12 #

Ging das nicht schon mal deutlich günstiger?

Ganymed

15.05.2022, 00:18 #

Das BAFA und nicht "die" BAFA 😐

evafl21

15.05.2022, 06:49 #

Zehn Monate sind schon lange- verrückte Zeiten.

D34lD0kt0r

15.05.2022, 17:11 #

Ich warte auf ein zahlbares Fahrzeug mit Solardach.

Goalgetter91

16.05.2022, 16:42 #

Intelligentes Smartsystem mit zahlreichen Bugs und viel zu vielen Abstrichen. Also kein Kauf für mich!

Kommentar verfassen