Handyflash

Apple iPhone 8 (Plus) mit o2 Free M Boost: Alles-Flat + 20GB LTE für 34,99€/Monat (oder Huawei P20 Pro / Mate 20 / Samsung Galaxy S9)

Update Stark! Bei Handyflash bekommt ihr das Apple iPhone 8 und 8 Plus und 20GB LTE für saustarke 34,99€/Monat!

Und nur noch bis Dienstag, 22.1. verfügbar: Bei Sparhandy gibt’s 10GB LTE im Spar & Fly-Deal jetzt mit dem Huawei P20 Pro – und dazu noch einen innereuropäischen Freiflug!

Im O2 Free M-Tarif mit 10GB LTE oder sogar 20GB LTE in der Boost-Variante gibt es aktuell einige interessante Deals mit Top-Smartphones. Im Tarif gibt’s wie gewohnt eine Allnet-Flat, SMS-Flat und eben sattes Datenvolumen. Besonderheit des Tarifs: Selbst nach Verbrauch des durchaus üppigen Inklusivvolumens könnt ihr unbegrenzt weitersurfen: Es wird zwar gedrosselt, aber ihr surft noch deutlich schneller weiter als bei anderen Tarifen.

Der Tarif: o2 Free M

Die o2 Free-Tarife haben die Besonderheit, dass nach Verbrauch des LTE-Datenvolumens nicht auf 64 oder gar 32 kbit/s gedrosselt, und auch keine kostenpflichtige Datenautomatik nachgebucht wird, sondern: Ihr könnt unbegrenzt weitersurfen! Langsamer wird es nach Aufbrauchen des Datenvolumens trotzdem, konkret dann mit UMTS (3G) statt LTE (4G) und gedrosselt wird auf 1 Mbit/s das ist etwa das 16-fache der sonst üblichen Schneckengeschwindigkeit und reicht auch für Youtube, Spotify & Co.

  • o2 Free M (Boost) mit 10GB/20GB LTE ab 29,99€/Monat
  • Allnet-Flat Telefonie
  • SMS-Flat
  • 10GB LTE Internet-Flat (225 Mbit/s, danach max. 1 Mbit/s)
    • 20GB LTE in der Boost-Version (5€ teurer)
  • o2 connect
  • EU-Roaming-Flat
  • Bundesweite Festnetznummer
  • Mindestlaufzeit: 24 Monate

Eure Rufnummer könnt ihr im Bestellprozess mitnehmen (oder alternativ direkt nach der Aktivierung der SIM-Karte bei O2 unter „Mein O2“ beantragen), solange euer alter Vertrag nicht auch direkt bei o2 Telefonica war.

Absolut genial ist die o2 connect-Funktion: Hier könnt ihr euch bis zu 10 SIM-Karten kostenlos dazu bestellen und das Datenvolumen auf anderen Geräten mit benutzen. Habt ihr also bspw. ein Tablet mit SIM-Slot, könnt ihr es kostenlos mit einem Datentarif ausstatten.

Da seit Mitte 2017 die EU-Roaming-Gebühren abgeschafft sind, könnt ihr den Tarif im EU-Ausland (inkl. Norwegen und Island) quasi nutzen wie in Deutschland, d.h. fürs Surfen und auch fürs Telefonieren innerhalb des jeweiligen Aufenthaltslands und vom Aufenthaltsland nach Deutschland.

Tipp Falls dieser Deal nichts für euch ist oder ihr euch noch weiter umschauen wollt, werft einen Blick in meine Handytarif TOP 30-Bestenliste – dauerhaft aktualisiert.

o2 Free M (Boost) mit Handy

Es gibt von verschiedenen Anbietern diverse Handys zur Auswahl, allesamt ohne SIM-Lock und ohne Netlock. Die besten stelle ich euch hier zusammen.

Apple iPhone 8 (Plus)

Handyflash hat zurzeit einen fetten Deal mit dem iPhone 8 bzw. 8 Plus am Start. Hier bekommt ihr den Tarif direkt mit der Boost-Option, also satten 20GB LTE – und das für den günstigen Preis von 34,99€/Monat:

Die Kosten mit Apple iPhone 8

Die Gesamtkosten über 24 Monate sehen dann für den Deal mit dem iPhone 8 (64GB) im Free M Boost dann so aus:

  • 24 x 34,99€ Grundgebühr
  • + 39,99€ Anschlussgebühr 
  • + 4,95€ für das Apple iPhone 8 (64GB)
  • + 0€ Versandkosten 
  • —————————————-
  • = 884,70€ Gesamtkosten für Tarif + Smartphone
  • – 629€ (Bestpreis des Handys)
  • —————————————-
  • = 255,70€ = effektiv 10,65€/Monat

Das ist echt top: Bei diesem Angebot landet ihr effektiv bei knapp über 10€/Monat – da kann man nicht meckern bei einem Tarif mit iPhone, 20GB LTE und Weitersurf-Garantie.

Tipp Der Effektivpreis ergibt sich, indem man den Geräte-Wert von der Summe sämtlicher Kosten über 24 Monate abzieht und auf den Monat herunterrechnet. Dadurch erhält man die „bereinigten“ Kosten für den Tarif, wodurch man Angebote mit verschiedenen Smartphones und unterschiedlich hohen Zuzahlungen bzw. Grundgebühren besser vergleichen kann.

Huawei P20 Pro

Den o2 Free M mit 10GB Datenvolumen gibt es aktuell für 29,99€/Monat bei Sparhandy mit Huawei P20 Pro:

Ja ihr seht richtig, zum Handy gibt es einen Freiflug dazu. Etwas ungewöhnlich, aber warum nicht 🙂 . Der Fluggutschein selbst kann innerhalb von 30 Tagen ab Erhalt dann auf der Aktionsseite für einen innereuropäischen Flug (natürlich hin und zurück) eingelöst werden – ihr könnt drei Abflughäfen, Reiseziele und 3 Reisetermine angeben, einer davon wird’s dann.

Weitere Informationen findet ihr im Video, und Antworten auf viele Fragen zum Ablauf auf der Angebots-Seite von Sparhandy.

Huawei Mate 20

Bei Handyflash gibt es Deals für 29,99€/Monat (10GB LTE) bzw. 34,99€/Monat (20GB LTE) mit dem Huawei Mate 20. Hier wurde sogar die Zuzahlung auf 4,95€ gesenkt:

  • Huawei Mate 20 für 49,95 4,95€
    • Wert: 570€
    • Im o2 Free M mit 10GB LTE für 29,99€/Monat bzw. in der Boost-Variante mit 20GB LTE für 34,99€/Monat

Samsung Galaxy S9

Außerdem noch die Deals bei 29,99€/Monat mit dem S9 bei Saturn:

Wissenswertes & Kündigung

Wie immer solltet ihr die rechtzeitige Kündigung nicht vergessen (d. h. mindestens 3 Monate vor Vertragsende), denn ein Wechsel nach 24 Monaten lohnt sich quasi immer. Hierzu stehen euch mehrere Wege zur Verfügung:

  • per E-Mail an impressum@cc.o2online.de
  • per Post an Telefónica Germany GmbH & Co. OHG, Kundenbetreuung, 90345 Nürnberg

Hierzu könnt ihr das PDF-Dokument von o2 selbst benutzen und es einfach mit euren Daten befüllen:

Alternativ könnt ihr euch die Kündigung in eurer Mein o2-Oberfläche (über Browser oder App erreichbar) vormerken lassen. Tut ihr dies, habt ihr 10 Tage Zeit eure Kündigung telefonisch zu bestätigen:

Viel Spaß mit eurem neuen Tarif,

euer Doc


Jetzt gratis Abo abstauben

Kostenlos zum Newsletter anmelden und GRATIS-Jahresabo abstauben

Zur Anmeldung »
Zeitschriften Abo - Dealdoktor

emir

11.01.2019, 19:28 Zitieren # hilfreich

Mit dem Mate 20 pro ist nicht mehr aktuell die Anzahlung ich glaube 179€ geworden statt 4,99

Lule5

11.01.2019, 21:33 Zitieren # hilfreich

Schade das man nicht zwei Gutscheine für den gleichen Flug einlösen kann.

Blackmanitu

15.01.2019, 23:14 Zitieren #

Wo würdet Ihr ein p20 pro verkaufen?

kHAhfaF

15.01.2019, 23:35 Zitieren #

Diese Kosten-Nutzen-Rechnungen sehen ja immer toll aus, berücksichtigen aber leider nicht den enormen Preisverfall des Smartphones während der 24-monatigen Vertragslaufzeit.

    Stephi

    16.01.2019, 15:35 Zitieren #

    @kHAhfaF:
    Das Smartphone hat den gleichen "enormen Preisverfall" wenn du es ohne einen Vertrag kaufst. Wo ist der Vorteil des monatlich kündbaren Vertrages? Schließlich wird der auch nicht plötzlich kostenlos, wenn das Handy kaputt ist oder sonst wie wertlos wird.

      kHAhfaF

      17.01.2019, 23:47 Zitieren #

      @Stephi:

      Die Antwort auf deine Frage, worin der Vorteil eines monatlich kündbaren Vertrages bestünde, ist doch bereits in der Frage selbst enthalten …
      Mit den hohen monatlichen Kosten solcher Laufzeitverträge zahlst du ja über 2 Jahre hinweg auch das Handy ab. Wenn selbiges aber beispielsweise bereits nach 1 Jahr realistischerweise eigentlich abbezahlt wäre, würden sich die Kosten für den damit gekoppelten Vertrag effektiv ja deutlich erhöhen.

      Ich sehe da auch durchaus Parallelen zu Leasingverträgen bei Kfz, bei denen du auch dann deine Leasingraten weiter entrichten mußt, wenn das Fahrzeug durch einen fremdverschuldeten Totalschaden gar nicht mehr zur Verfügung steht. Deshalb sind derlei Verträge auch nur für Leute interessant, die das Auto tatsächlich vorwiegend geschäftlich nutzen und dieses dann entsprechend steuerlich absetzen können.

      Stephi

      18.01.2019, 09:58 Zitieren #

      @kHAhfaF: @Stephi:

      Die Antwort auf deine Frage, worin der Vorteil eines monatlich kündbaren Vertrages bestünde, ist doch bereits in der Frage selbst enthalten …
      Mit den hohen monatlichen Kosten solcher Laufzeitverträge zahlst du ja über 2 Jahre hinweg auch das Handy ab. Wenn selbiges aber beispielsweise bereits nach 1 Jahr realistischerweise eigentlich abbezahlt wäre, würden sich die Kosten für den damit gekoppelten Vertrag effektiv ja deutlich erhöhen.

      Ich sehe da auch durchaus Parallelen zu Leasingverträgen bei Kfz, bei denen du auch dann deine Leasingraten weiter entrichten mußt, wenn das Fahrzeug durch einen fremdverschuldeten Totalschaden gar nicht mehr zur Verfügung steht. Deshalb sind derlei Verträge auch nur für Leute interessant, die das Auto tatsächlich vorwiegend geschäftlich nutzen und dieses dann entsprechend steuerlich absetzen können.

      Ziemlich wirre Rechnungen, die du da aufstellst.

      Es kommt bei den Effektivkosten auf die auf die Gesamtkosten in zwei Jahren an.

      Ich mache dir mal eine Gegenüberstellung anhand eines Beispiels:

      Wenn ich heute das Handy xy zu einem Preis von 500€ kaufe und für einen monatlich kündbaren Vertrag monatlich nur 15€ bezahle, habe ich in 2 Jahren insgesamt 860€ bezahlt.
      Schließe ich aber heute einen Vertrag mit Handy xy (Wert 500€) mit monatlicher Grundgebühr von 30€ ab (effektive Grundgebühr 9,17€ (30€*24 Monate abzgl 500€ Handywert)), habe ich in zwei Jahren 720€ bezahlt.

      Das macht 140€, die ich mit der monatlich kündbaren Variante mehr bezahlt habe und zwar völlig unabhängig davon, ob ich das Handy zwei Jahre nutze oder nach einem Monat zerstöre oder weiterverkaufe.

      Natürlich kannst du Differenz etwas verringern, falls die Preise für Mobilfunktarife sinken und du wechselst. Aber so viel Ersparnis wirst du nicht rausholen können.

      kHAhfaF

      21.01.2019, 23:37 Zitieren #

      @Stephi:

      Wirre Rechnungen?
      Ich habe ja ganz bewußt auf Rechnungen verzichtet, um die ewige Diskussion um das Für und Wider von Paketangeboten gegenüber dem separaten Handykauf nebst unabhängig davon abgeschlossenem Vertag nicht unnötig zu befeuern.
      An deinem "Beispiel" fällt aber auf, daß es eben leider nur fiktiv ist – um etwas wirklich vergleichen zu können, mußt du schon ein konkretes Smartphone mit dem zugehörigen Vertrag raussuchen und dem den günstigsten Einzelvertrag im selben Netz zu den gleichen Konditionen gegenüberstellen.

      Du wirst bei solchen Paketangeboten aber fast nie exakt dein Wunsch-Handy mit dem exakt für dich passenden Vertrag finden, sondern mußt immer mehr oder weniger große Kompromisse eingehen …
      Denn über eines solltest du dir im klaren sein: Durch solche Paketangebote wollen die Provider ihre Telefonverträge verkaufen (das Handy ist nur Mittel zum Zweck).
      Beim Nutzer hingegen wird in aller Regel das Smartphone Ausgangspunkt des Interesses sein – die Beweggründe beider Parteien sind also prinzipiell entgegengesetzt.

      Du kannst den Preisverfall der Handys – in der Berechnung – auch keinesfalls außen vor lassen, selbst wenn das Gerät für dich persönlich nach 2 Jahren keinen Wert mehr besitzen sollte. Der Wertverlust ist in beiden Fällen zwar gleich hoch, beim Paketangebot wirst du aber verführt, das Smartphone zu einer Zeit zu kaufen, in der der Wertverlust besonders hoch ist – d. h. in den ersten Monaten nach dem Marktstart. Denn etwas ältere Geräte findest du, wenn überhaupt, kaum zu lukrativen Bedingungen in solchen Angeboten.

      Versuch doch beispielsweise mal, ein "Samsung Galaxy S7", also ein vom Preis-Leistungs-Verhältnis her immer noch tolles Gerät, das auch nur noch einem sehr geringen Preisverfall unterliegt, im Bundle mit einem Telefonvertrag (vielleicht sogar nur 1GB, was einigen auch reichen dürfte) zu bekommen …

      Sicher kann es Konstellationen geben, in denen sich solche Komplettangebote auch für den einen oder anderen lohnen können, so z. B. wenn man tatsächlich zugunsten von Handy und ungedrosselter Allnet-Flatrate seinen DSL- oder Kabelanschluß gänzlich aufgibt – aber das sind dann wohl wirklich nur Ausnahmen.

      Stephi

      23.01.2019, 09:32 Zitieren #

      @kHAhfaF
      Du willst ein konkretes Beispiel, dass sich diese Bundles lohnen? Ich gebe dir drei:

      1. August 2016:
      Handytarif Smart Surf (50 Min 50 SMS 1GB Internet) + Samsung Galaxy S7
      Einmalig 49€ Zuzahlung + 39,99€ Anschlussgebühr + monatlich 14,99€

      Gesamtpreis 448,75€ / Wert des Handys zu dem Zeitpunkt 520€

      2. September 2017:
      Handytarif Allnetflat Comfort (Allnetflat, 1 GB Internet) + Samsung Galaxy S8 + Samsung Galaxy Tab E + Samsung Qi Ladestation
      Einmalig 0€ Zuzahlung + 39,99€ Anschlussgebühr + monatlich 19,99€

      Gesamtpreis in zwei Jahren 519,75€ / Wert der Geräte zu dem Zeitpunkt 720€ (S8: 520€, Tablet 150€ Ladestation 50€)

      3. September 2018:
      Handytarif Allnetflat Comfort (Allnetflat, 1 GB Internet) + Samsung Galaxy S9 + Samsung Galaxy Tab E + Samsung Gear S3)

      Einmalig 79€ Zuzahlung + 39,99€ Anschlussgebühr + monatlich 19,99€

      Gesamtpreis in zwei Jahren 597,75€ / Wert der Geräte zu dem Zeitpunkt 800€ (S9: 510€, Tablet 110€ , Smartwatch 180€)

      Bei allen Tarifenhabe ich mindestens einen Teil der Geräte verkauft.
      1. S7 verkauft für 500€, Gewinn 50€ plus kostenlosen Vertrag, den ich gut genutzt habe.(kompromiss: Ich brauche nur maximal 500MB Internet, der Rest ist über)

      2. S8 für 490€, Tablet für 100€ / Gewinn 70€ plus kostenlose Ladestation, die mein Mann nutzt, plus kostenlosen Vertrag, den mein Sohn gut nutzt (okay, Kompromiss, er brauch kein Allnetflat, die ist über)

      3. S9 für 480€ Tablet für 90€ / Kosten für die S3 als Weihnachtsgeschenk 30€ plus kostenlosen Vertrag, den ich gut nutze (Kompromiss: ich brauche keine Allnetflat und immer noch nicht mehr als 500MB

      Wenn du unbedingt ein älteres HAndy und kein aktuelles möchtest, kommst du mit den Bundles immer noch günstiger, wenn du das aktuelle Handy verkaufst und vom Erlös ein älteres kaufst,

wenzele

15.01.2019, 23:42 Zitieren #

@kHAhfaF: Wo sollen solche Rechnungen zu finden sein? Ich sehe nur Kostenvergleichsrechnungen. Die sind weitgehend korrekt für jemanden, dessen Alternative der Einzelkauf des Telefons ist.

wenzele

15.01.2019, 23:44 Zitieren #

Und für beide gilt, ebenso für so ziemlich alle Gebrauchsgüter: Nichts kaufen schützt vor Wertverlust.

wenzele

15.01.2019, 23:52 Zitieren #

@Blackmanitu: Verkaufen kann man (manchmal) lernen. Lasse einfach die Finger von solchen Sachen, wenn du kein Lehrgeld zahlen willst. Letztes Jahr um diese Zeit gab es Angebote von MM, da konnte wirklich jeder via eBay oder Amazon einen Hunderter verdienen pro S8 oder die beiden Lenovos, sowas sehe ich hier nicht.

wenzele

15.01.2019, 23:54 Zitieren #

@Blackmanitu: Und über eBay Kleinanzeigen erwirbst du dir ein dickes Fell oder du wirst reif für die Klapse.

kHAhfaF

16.01.2019, 01:54 Zitieren #

@wenzele:

Für Smartphones gibt es zwar leider noch keine so detaillierten Statistiken zum Zeitwert, wie es z. B. die Schwacke-Liste bei Kraftfahrzeugen ist. Schaut man sich aber die Bestpreisentwicklung einmal näher an (Geizhals bietet im Ggs. zu Idealo ja sogar die komplette "Fieberkurve"), stellt man fest, daß der Wertverlust bei Handys in der Regel im ersten halben Jahr nach Markteinführung besonders drastisch ausfällt.
Bei dem o. g. "Huawei P20 Pro" zahlt man heute, d. h. 299 Tage nach Marktstart, schon 284€ weniger als noch zu Beginn: https://geizhals.eu/?phist=1793668

Der Preisverfall wird sich zwar sicher verlangsamen – bei Einführung eines Nachfolgemodells kann es aber auch noch mal deutlich nach unten gehen.
Neben dem Kaufzeitpunkt spielt aber natürlich ebenso das allgemeine Markenimage, das Verhältnis zwischen Angebot und Nachfrage sowie die jeweilige Geräteklasse (Spitzenklasse-Modelle verlieren stärker an Wert als solche der Einsteigerklasse) eine Rolle.

Die genaue Wertminderung über einen Zeitraum von 2 Jahren vorab zu schätzen, kann also verdammt schwierig sein; jegliche Verluste zu ignorieren, ist aber ganz sicher falsch!

wenzele

16.01.2019, 02:42 Zitieren #

@kHAhfaF: Unbestritten!

Ich habe nichts Gegenteiliges behauptet. Alles gut.

prianger

21.01.2019, 16:31 Zitieren #

Dieses Angebot ist super und außerdem ist es ein richtig gutes Smartphone. Die Triple-Cam ist dank KI die beste unter den Smartphones 👍🏻

bd2610

23.01.2019, 11:50 Zitieren #

@kHAhfaF: Genau!!! Klar!!! Deswegen fahre ich nur noch Fahrrad, der Wertverlust von Autos ist viel zu hoch. 😵

Kommentar verfassen