Noch günstiger! [Privat]🚗 Ford Fiesta 1.0 EcoBoost Hybrid ST-Line für 119€ im Monat

Update 19.04.: Jetzt noch günstiger – nur schlappe 119€ im Monat! Das wird sicher nicht lange halten!

So sportlich war der Ford Fiesta noch nie: Und zwar macht der Kleinwagen mit seiner überarbeiteten Front und den neuen LED-Schneinwerfern nicht nur optisch was her, sondern bietet in der ST-Line auch starke 125 PS und einen innovativen Mild-Hybrid-Antrieb. Dieser kostet euch im Privatleasing bei MeinAuto bei einer Laufzeit von 48 Monaten und einer Laufleistung von 10.000 km im Jahr derzeit gerade mal 159€ monatlich. Das Auto wäre in ca. 39 Wochen verfügbar.

  • Bruttolistenpreis: 27.700€
  • Brutto-Leasingrate: mtl. 159€ 119€
  • Bereitstellungskosten: 619€
  • Eff. Leasingrate: 131,90€
  • Leasing-Laufzeit: 48 Monate
  • Laufleistung: 10.000 km/Jahr
  • Leasingfaktor (GF): 0,43 (0,48)

Ihr bekommt hier den Ford Fiesta 1.0 Eco Boost als Hybrid und mit manueller Gangschaltung. Wenn man alle monatlichen Kosten für den Benziner addiert, zahlt ihr hier in 4 Jahren insgesamt 6331€ (119€ x 48 Monate + 619€). Bei einem Wagenwert von 27.700€ also ein mehr als guter Kurs. 

🚘 Wieviel verbraucht der Ford Fiesta?

92kW (125PS) treiben den Fiesta an. Die Hybrid-Technologie ermöglicht eine Unterstützung des Benzinmotor durch den Elektromotor bei Bedarf und liefert zusätzliche Leistung. Rein elektrisch kann der Mild-Hybrid dabei nicht gefahren werden

⛽️🔋Verbrauch

Verbrauchswerte (laut Hersteller (bei Mild-Hybrid):

  • CO2-Emissionen: 153g / km
  • Kraftstoffverbrauch (komb.): 6,8l / 100km

✅ Wie ist der Fiesta ausgestattet?

  • Ford SYNC 3 Navigationssystem mit AppLink
  • 8 Zoll Touchscreen
  • Sportsitze
  • Ganzjahresreifen
  • Einparkhilfe hinten
  • Sitz- und Lenkradheizung
  • Lackierung: Agate Black Metallic

Info Um einzuschätzen, wie gut das Leasing-Angebot ist, wird der Leasingfaktor (LF) herangezogen. Der LF berechnet sich, indem man die Leasingrate durch den Bruttolistenpreis des Wagens dividiert und mit 100 multipliziert. Je kleiner der LF, desto attraktiver der Leasing-Deal.

Wenn man auch die Bereitstellungskosten einberechnet, erhält man den Gesamtkostenfaktor (GF). Auch hier gilt: Je niedriger, desto besser. Mehr Infos dazu in unserem Ratgeber zum Thema Leasing und Leasingfaktor.

💰⚠️Welche Kosten gibt es beim Leasing noch zu beachten?  

Beachtet bitte, dass der Leasingpreis ausschließlich für die Bezahlung der Leasingrate gilt. Wer ein Auto hält, muss bestimmte Versicherungen vorweisen und auch Steuern bezahlen. Egal ob er sich ein Auto least oder kauft. Darüber hinaus kommen je nach Nutzung des Fahrzeugs noch weitere Kosten (Mehrkilometer!) auf euch zu. Eine Liste aller etwaigen Kosten seht ihr hier: 

  • Versicherung, sofern nicht explizit im Angebot erwähnt (manchmal optional direkt zubuchbar)
  • KFZ-Steuer (bei Elektroautos bis 2025 befreit)
  • Leasingrate für die Fahrzeugnutzung
  • Kosten für Mehrkilometer, falls diese gefahren werden

Friesee

25.03.2022, 17:37 #

Das ist doch ziemlich teuer. Für einen Kuga oder Polo GTI vielleicht. Aber ein Fiesta ?

steinbrei

25.03.2022, 18:03 #

Schönes Auto. Allerdings ist der Mild Hybrid ein Witz. 6,8 l Verbrauch ist für einen Kleinwagen sehr viel. Ich hatte noch nie ein Auto das so viel gebraucht hat.

__Gelöschter_Nutzer__

19.04.2022, 14:20 #

Gilt die KFZ-Steuerbefreiung für Elektroautos bis 2025 auch bei dem Hybrid?

axduwe

19.04.2022, 14:21 #

CO2-Emissionen: 153g / km

Hupps….Bisschen heftig für nen Kleinwagen … da ist der Begriff "Mild-Hybrid" ja ne Frechheit…

    Friesee

    19.04.2022, 15:04 #

    @axduwe:
    "Mild-hybrid" hat ja nix mit Verbrauch/CO2 zu tun, sondern mit der Zusammenwirkung von Verbrenner und E-Maschine.

    Frechheit ist also eher die hier Empörung auf Basis deiner Unkenntnis.

      axduwe

      20.04.2022, 09:34 Antworten #

      Bevir Du beim lesen meines Kommentares wieder nen leichten Herzinfarkt bekommst. Mild Hybrid , also "Leichter Mischling" bezog sich bei meinem Kommentar auf "leicht" …und " leicht" ist dieser CO2 Ausstoß mit 153g weiß Gott nicht. Ungeachtet dessen, danke für die Oberlehrerhafte Belehrung 🙂

Friesee

19.04.2022, 15:02 #

Der hier angegebene CO2 und Verbrauchswert ist auch falsch. Es ist ein Fiesta ST line, kein Fiesta ST.
cO2 Lt. Preisliste 136-114.

CaptainTiger

19.04.2022, 19:10 #

Würde ihn lieber Gebraucht kaufen mit wenigen Kilometern

ʇɐɔ!ʇs!ɥdos

19.04.2022, 19:30 #

Da wird den Autos ein Scheibenwischermotor an der Hinterachse montiert, die von der normalen Batterie versorgt wird und schon ist es ein Hybrid? Geht's noch?
Wo kommt denn Energie her?
Für mich ein völliger Schwachsinn.

    Friesee

    19.04.2022, 20:20 #

    @ʇɐɔ!ʇs!ɥdos:
    Noch ein Ahnungsloser.

    Der heißt Hybrid, weil der Verbrenner elektrisch unterstützt werden kann. Nicht mehr und nicht weniger.

    Ich vermute, Ford verbaut einen Riemenstartergenerator (RSG) und ein 48V Bordnetz. Das ist die einfachste Möglichkeit, einen konventionellen Antriebsstrang zu elektrifizieren.

      ʇɐɔ!ʇs!ɥdos

      19.04.2022, 20:42 Antworten #

      Es ist dir aber schon klar, das das Teil nicht elektrisch (keinen Meter) fährt und keine Lademöglichkeit hat?
      Entschuldige bitte meine Unwissenheit bezüglich einer Entwicklung der Ford-Werke AG über die sich der Rest der Industrie die Schenkel geklopft hat.
      Ähnlich wie damals das "Chiptuning", das beim Opel Agila in Polen durchgeführt wurde, um den Elchtest zu bestehen. (eine 30kg Gusseisenplatte, die unter dem Beifahrersitz versteckt wurde).

      Friesee

      19.04.2022, 23:15 Antworten #

      @ʇɐɔ!ʇs!ɥdos:

      @ʇɐɔ!ʇs!ɥdos: Es ist dir aber schon klar, das das Teil nicht elektrisch (keinen Meter) fährt und keine Lademöglichkeit hat?
      .

      Es ist ein Benziner, da habe ich auch keine Erwartungen an elektrisches Fahren. Nicht einen Meter.

      Hybrid ist schon immer nur die Nutzung zweier Energiequellen im Antrieb. Bei der Abstufung Mild-Hybrid heißt das: elektrische Unterstützung für den Verbrenner.

      Woran du gedacht hattest, sind die -aufgrund der CO2 Flottenvorhaben und dem Messverfahren- sehr beliebten/bevorzugten Plug-In-Hybride.

    Flauschi1983

    19.04.2022, 20:29 #

    @ʇɐɔ!ʇs!ɥdos:
    🤦‍♀️🤦‍♀️🤦‍♀️

Kommentar verfassen