NVIDIA GeForce NOW: Deine Steam-Spiele überall zocken dank kostenlosem Game-Streaming-Service

Nach über sechs Jahren des Beta-Betriebs hat NVIDIA seinen Game-Streaming-Service „GeForce NOW“ endlich für die breite Masse geöffnet. Wie auch bei Google Stadia werden dabei Spiele wie Serien bei Netflix gestreamt und erlauben das Spielen von grafisch anspruchsvollen Titeln auf wesentlich schwächerer Hardware. Der entschiedene Unterschied zu Google Stadia: Ihr müsst viele eurer Spiele nicht kaufen, wenn ihr sie bereits bei Steam, dem Epic Games Store, Battle.net oder Uplay besitzt und könnt GeForce Now kostenlos nutzen!

GeForce Now kostenlos testen

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

NVIDIA GeForce NOW: kostenlose & Gründer-Mitgliedschaft erklärt

Aktuell gibt es zwei Mitgliedschaften bei GeForce NOW, die Gratis- und die Gründer-Mitgliedschaft. Generell ist die maximale Auflösung sowie die maximale Framerate der Spiele bei beiden genau gleich, allerdings kann man nur als Gründer RTX-Features, also Ray Tracing (hier erklärt) nutzen. Der größeren Unterschiede sind aber der bevorzugter Zugriff sowie die erweiterte Session-Dauer. Denn als kostenloser Nutzer muss man möglicherweise warten, bis ein Platz auf dem benötigten Server zum Zocken frei wird. Als „Gründer“ steht man dagegen immer ganz vorne in dieser Warteschlange.

nvidia_geforce-now_mitgliedschaft
Aktuell kann man auch die Gründer-Mitgliedschaft 90 Tage lang kostenlos nutzen.

GeForce NOW Gründer 90 Tage kostenlos

Bei der Session-Dauer handelt es sich um die maximale Zeit, die man am Stück bei Geforce Now spielen darf. Kostenlose Zocker haben eine Stunde am Stück, zahlende Gründer dagegen ganze sechs Stunden Zeit. Ist eine Session vorbei, kann man zwar einfach eine neue starten, muss aber vielleicht wieder etwas warten bis Platz auf dem Server ist. Sechs Stunden am Stück sind aber eine durchaus lange Zeit und GeForce Now sagt einem auch früh genug Bescheid, dass die Session bald endet, damit man langsam zum Ende kommt.

Viele eigene Spiele mitbringen

Die eigenen schon gekauften Spiele mitbringen zu können ist wohl DAS Argument für GeForce Now und gegen Google Stadia. Aktuell kann man die eigenen Spielbibliothek von Steam, dem Epic Games Store, Battle.net und Uplay in GeForce Now nutzen. Allerdings gilt das leider nicht für den gesamten Katalog der Anbieter, denn die Spiele von Capcom, EA, Konami, Remedy, Rockstar und Square Enix fehlen aktuell noch. Dies liegt wohl an den Publishern, da NVIDIA laut eigener Aussage keinen Gewinnanteil an möglichen Spiele-Verkäufen über GeForce Now haben will. Welche Games alle über GeForce NOW spielbar sind, könnt ihr aber schon vor der Registrierung einsehen.

GeForce_NOW_Game_Wall

Unterstützte Spiele bei GeForce NOW

Unterstützte Plattformen: kaum Ansprüche an die Hardware

Aktuell ist GeForce Now für Windows-PCs, Mac OS, die NVIDIA Shield TV sowie Android-Smartphones verfügbar. Die Internetverbindung muss dabei mindestens 15 Mbit/s für 720 p bei 60 FPS und 25 Mbit/s für 1080 p bei 60 FPS schnell sein. PCs kann ab Windows 7 (64 Bit) und einem Dual-Core-Prozessor (2,0 GHz), 4GB RAM und einer Grafikkarte mit DirectX 11 Unterstützung nutzen. Bei Android Smartphones braucht man auch nur 2GB Arbeitsspeicher und mindestens Android 5. Die genauen Anforderungen und unterstützten Macs könnt ihr bei NVIDIA einsehen.

GeForce_NOW_Platforms

Auf meinem Arbeits-PC mit einem Intel i5-4460, Intel HD Graphics 4600 und 8 GB Arbeitsspeicher lief Apex Legends ohne Probleme auf hohen Grafikeinstellungen, hier wird also wenn dann die Internetverbindung oder überfüllte Server zu Problemen führen.

GeForce Now kostenlos testen

Das Schöne ist aber, dass ihr GeForce Now einfach selber kostenlos ausprobieren könnt, wenn ihr auch nur ein bisschen an dem Service interessiert seid. Für mich ist das direkt ein klarer Vorteil gegenüber Stadia, für das man aktuell erstmal 129€ ausgeben müsste. Was haltet ihr von GeForce NOW? Hab ihr es schon getestet?

nurso

07.02.2020, 15:57 #

ich kann mir grad trotz schneller internetverbindung nicht vorstellen, dass die eingaben der tastatur oder gamepad ähnlich schnell über den server laufen wie direkt am pc angeschlossen..

hat man da denn nicht nen input lag und dadurch evntl. nachteile zu anderen gegnern?

    KartalF

    08.02.2020, 08:26 #

    Ich nutze den Dienst bereits seit einigen Jahren und hatte bis jetzt keine Probleme an der nvidia-shield TV und am Tablett auch die apk am Handy läuft sauber mit dem xbox one controller

bliezidi

08.02.2020, 11:36 #

Ich habe Geforce now seit einem Jahr, als Beta Tester. Ich muss sagen mit einer 50t Leistung klappt das super und es sind kaum Inputlags spürbar.
Ich hatte beim Spielen nie Aussetzer o.ä. wir haben das auch schon mit PC und Laptop nebeneinander versucht. Laptop über now und PC mit original Titel. Kein Unterschied zu erkennen was latenz betrifft. spiele runtergeladen und installieren brauch ähnlich lang wie das Laden auf der Ps4. Spiele die gekauft wurden sind nicht an geforce gebunden Zur Grafik muss man sowieso nichts sagen, high End. Kann es nur empfehlen. Zumal das kostenlose Testen mit 1 std schon sehr knapp bemessen ist. Jeder der zockt weiß was ich meine.

Ceddy_I

09.02.2020, 12:43 #

Da stellen sich mir noch zwei Fragen:

1. Verstehe ich das richtig, dass das Abo 1 Jahr bindend ist?
2. Ich kann zwar meine vorgekauften Spiele je nach Anbieter nutzen, aber ich muss sie, da sie ja nicht im Service inkludiert sind (in der Auswahl vorhanden sind), vor jeder Nutzung herunterladen?

Danke für eure Hilfe 🙂

    DealDoktor (Alex)

    10.02.2020, 12:56 #

    @Ceddy_I:
    Hi Ceddy,
    1. Nein, so wie ich das verstehe ist nur der Preis von 5,49€ pro Monat nach der 90-tägigen Testpahse für ein Jahr garantiert, danach wird er dann vermutlich teurer. Man kann aber wohl jederzeit Kündigen. Hier das Kleingedruckte von dieser Seite: https://www.nvidia.com/de-de/geforce-now/memberships/

    "Nach Abschluss der 90-tägigen Einführungsphase für die GeForce NOW Founders-Mitgliedschaft werden die Preise für das Founders-Mitgliedschaftsabonnement im GeForce NOW-Dienst monatlich berechnet, gelten bis zu einem Jahr und enden bei Stornierung der GeForce NOW Founders-Mitgliedschaft. Danach werden die Preise und Abovorteile der GeForce NOW Founders-Mitgliedschaft in die gleichen wie bei der GeForce NOW Premium-Mitgliedschaft umgewandelt; dabei gilt der aktuelle monatliche Abonnementpreis für den GeForce NOW Premium-Mitgliedschaftsdienst. Der Nutzer kann den GeForce NOW-Dienst jederzeit kündigen."

    2. Das kommt wohl auf das Spiel an. Apex Ledgends muss z.B. nicht geladen werden. Die meisten Spiele haben aber wohl einen kleineren Download von 2-5 GB, aber eben nicht die sonst riesigen Datenmengen wie bei Steam und Co. üblich. Am besten probierst du das mit der kostenlosen Version selber aus 🙂

      ʇɐɔ!ʇs!ɥdos

      10.02.2020, 14:25 #

      @DealDoktor:
      Jetzt weiß ich endlich, warum du immer das linke Auge zukneifst.
      Deine Antwort auf Punkt 2 freut jeden, der langsam oder per Volumen angeschlossen ist.

      hoheiko

      30.08.2020, 15:55 #

      @DealDoktor (Alex):
      Punkt 2 würde ich gerne richtig stellen:
      Es ist richtig das manchmal Spiele noch heruntergeladen werden müssen. Aber ihr ladet das Spiel ja nicht auf euren Rechner herunter, sondern auf den Cloud Rechner, d.h. es wird nicht eure Internetleitung belastet sondern das Internet von GeforceNow 😉

Kommentar verfassen