Mobilfunk-Tarife Vergleichsrechner

Ihr sucht einen Handytarif mit Smartphone? Ob iPhone 7, Samsung Galaxy S7 oder Sony Xperia Z5 – diese und viele andere Smartphones sind in der umfangreichen Auswahl. Der Vergleichsrechner bietet euch dann verschiedene Tarife und Allnet-Flats in den Netzen der Telekom, o2, Vodafone bis zu E-Plus und BASE.

Es ist nicht ganz ausgeschlossen, dass es aber noch bessere Aktions-Tarife gibt – wenn ihr eine persönliche Beratung sucht, könnt ihr jederzeit einfach in der DealDoktor Sprechstunde nachfragen.




Es gibt nicht viele Dinge, die so unterschiedlich sein können wie ein Mobilfunktarife: Es gibt Prepaid-Angebote, Laufzeitverträge, Tarife mit oder ohne Handy. Besonders interessant sind für viele jedoch Verträge, die zusammen mit einem Smartphone angeboten werden. Allerdings gibt es auch hier einige Dinge, die zu beachten und zu vergleichen sind.

Das richtige Handy finden

Bevor die Tarifsuche beginnt, gilt es, sich für ein geeignetes Mobiltelefon zu entscheiden. Im Tarifrechner stehen viele verschiedene Modelle unterschiedlicher Hersteller von Smartphones zur Auswahl. Neben den iPhones von Apple, die auf das iOS-Betriebssystem setzten, ist besonders die Auswahl an Android-Geräten sehr üppig – das Betriebssystem von Google nutzen viele Hersteller von Samsung über HTC und Sony bis hin zu Huawei und vielen anderen. Nicht ganz so verbreitet sind hingegen Smartphones, die auf die mobile Version von Microsoft Windows setzten. Neben dem Betriebssystem sollte natürlich auf die Hardware geachtet werden. Im Trend sind relativ große Displays mit Diagonalen von 5 Zoll und mehr, wobei es hier ebenfalls auf eine möglichst hohe Auflösung ankommt. Neben den High End Devices von Apple, Samsung, HTC, Sony und Co. finden sich im Tarifvergleich jedoch auch Geräte aus dem Einsteiger-Segment respektive Vertreter der Mittelklasse. Diese müssen sich vielleicht mit etwas langsameren Prozessoren oder weniger Arbeitsspeicher begnügen, sind dafür jedoch günstiger und bieten immer noch ein ausreichendes Maß an Rechenleistung, um die meisten Apps ausführen zu können.
smartphone-tarif-happy-fb

Tarife und Anbieter im Überblick

Ein Mobilfunktarif mit Smartphone ist in der Regel an eine Mindestlaufzeit von zwei Jahren gekoppelt. Wer sich nicht so lange an einen Provider binden möchte, findet einige Angebote, die flexibel alle 30 Tage gekündigt werden können. Allerdings wird das Smartphone dann nicht mehr subventioniert sprich über die Grundgebühr finanziert, sondern muss im Vorfeld bezahlt werden. Interessante Tarife finden sich bei den verschiedensten Anbietern. Viel wichtiger ist jedoch, welcher Netzbetreiber sich dahinter verbirgt. Wer beispielsweise in einer Region mit schlechter Mobilnetz-Abdeckung lebt, sollte ausprobieren, mit welchem der Betreiber das beste Signal gewährleistet wird. Unterschieden wird dabei zwischen Vodafone, Telekom und O2. Hierbei sollte erwähnt werden, dass O2 den früheren Betreiber E-Plus übernommen hat und dadurch quasi zwei Netzinfrastrukturen in gebündelter Form anbietet. Wer einen Betreiber favorisiert, kann diesen im Tarifrechner anwählen und sich somit nur Lösungen anzeigen lassen, die auf dessen Netz basieren.

Flatrates oder Freieinheiten?

Es gibt kaum noch Handyverträge, bei denen keine monatlichen Inklusivleistungen enthalten sind und jede SMS oder Gesprächsminute zusätzliche Kosten verursacht. Neben zahlreichen Tarifen mit einer gewissen Anzahl an monatlichen Freiminuten oder Gratis-SMS finden sich immer mehr Allnet-Flatrates, mit denen unbegrenzt telefoniert – und zum Teil auch getextet werden kann. Hierbei spielt es keine Rolle mehr, in welches Netz angerufen wird. Im Tarifrechner findet sich ein Filter, mit dem gezielt nach angeboten gesucht werden kann, die ausreichend Freieinheiten oder gleich die entsprechenden Flatrates beinhalten. Hier lässt sich zudem festlegen, ober der Rechner nach Angeboten mit oder ohne Mindestlaufzeit suchen soll.

Mobiles Internet für Smartphone-Nutzer ein Muss

Da ein Smartphone nur mit aktiver Internetverbindung zu 100 % genutzt werden kann, empfehlen sich Tarife, die eine mobile Datenflatrate beinhalten. Allerdings gibt es hier ebenfalls einige Unterschiede. Anderes als die meisten DSL-Flatrate wird beim mobilen Internet die Bandbreite ab einer gewissen Datenmenge vorübergehend gedrosselt, so dass zum Beispiel Streaming-Dienste nicht mehr funktionieren. Neben Flatrates mit einigen hundert Megabyte Highspeedvolumen finden sich auch Tarife, bei denen die Datenbremse erst nach mehreren Gigabyte monatlichem Traffic aktiviert wird. Daher sollte vor der Suche nach einem Handyvertrag grob ausgerechnet werden, wie viel Datenvolumen ungefähr pro Monat benötigt wird. Zudem kann es sich im Falle eines LTE-fähigen Smartphones lohnen, den Tarifrechner ausschließlich nach Angeboten suchen zu lassen, deren Datenflat Zugriff auf die schnellen 4G-Netze hat.
Letztendlich stellt sich heraus, dass es mit einem stets aktualisierten Tarifrechner relativ einfach ist, sich für einen neuen Mobilfunktarif inklusive Handy zu entscheiden. Durch das Setzten diverser Filter findet hier jeder das Angebot mit den passenden Inklusivleistungen. Dazu bringt der Tarifvergleich den Vorteil mit sich, dass Nutzer bei ähnlichen Angeboten sich einfach für das günstigere Tarifmodell entscheiden können.

Kommentar verfassen

Bild zum Kommentar hinzufügen (JPG, PNG)