Kostenlose Kreditkarte für Studenten: Vergleich und Extras

Das Klischee von armen Studenten, die sich nichts leisten können, ist bereits lange überholt. Dank BAföG, Verdienstmöglichkeiten nebenbei oder Stipendien besitzen auch Studenten Kaufkraft. Daher eigenen sich auch Kreditkarten für Studenten, um ihre Kaufkraft auszuleben und Geld auszugeben. Doch die Auswahl an Finanzdienstleistern ist groß und verschiedene Banken ködern mit verschiedenen Angeboten verschiedene Zielgruppen. Nachfolgend bieten wir euch Wissenswertes zur Auswahl der richtigen Kreditkarte für Studenten.

Hier haben wir noch eine Übersicht der besten Prepaid Kreditkarten ohne Schufa und der besten kostenlosen Kreditkarten für euch.

Hier geht’s zum Kreditkarten-Vergleichsrechner für Nicht-Studenten >>

Du siehst hier keinen Vergleichsrechner? Dann wird er wohl von deinem Adblock-Tool (Werbeblocker) geblockt, bitte schalte diesen einfach im Browser ab.

Geld verdient die Bank nach dem Studium

Banken sehen in Studenten eine interessante Zielgruppe, die sie schnell während des Studiums an sich binden wollen. Dazu dienen besonders günstige oder kostenfreie Angebote. Geld verdienen die Banken nach dem Studium, sobald der ehemalige Student oder die ehemalige Studentin viel Geld auf dem Konto lagert, mit dem die Banken arbeiten können. Es eignen sich jedoch grundsätzlich fast alle kostenfreien Kreditkarten, manche Banken geben aber darüber hinaus auch spezielle Angebote für Studenten heraus.

Vorteile eine Kreditkarte für Studenten

Einer der großen Vorteile einer speziellen Kreditkarte für Studenten ist, dass auch in Engpasssituationen schnell über eine gewisse, aber begrenzte, Summe Geld verfügt werden kann. Selbst wenn das Girokonto leer ist, können Studenten die dringend benötigten Bücher oder den Laptop erwerben. Auch im Auslandssemester kann mit einer Kreditkarte weltweit über Geld verfügt werden. Obwohl der Kreditrahmen meist auf maximal 1.000 Euro begrenzt ist, wenden Banken vereinfachte Rückzahlungsmodalitäten für Studenten an.

Der Unterschied – kostenfreie oder Prepaid-Kreditkarte?

Allgemein wird zwischen kostenlosen Kreditkarten und Prepaid-Kreditkarten unterschieden. Die kostenlosen Kreditkarten sind an ein Konto bei einer Bank geknüpft, das in der Regel auch kostenlos ist. Selbst ohne Einkommensnachweis gewähren viele Banken ein Konto mit einer Kreditkarte für Studenten, inklusive eines Dispokreditrahmens, der jeden Monat genutzt werden kann. Bei Prepaid-Kreditkarten kann nur das Geld ausgegeben werden, das vorher tatsächlich auf die Karte geladen worden ist. Dies sichert eine Kontrolle über die Ausgaben, jedoch ist hier die Aufnahme eines Kredits ausgeschlossen.
Der auf Sicherheit bedachte Typ legt eher Wert auf die Prepaid-Kreditkarte, wer in der Regel günstigere Gebühren als wichtiger empfindet, ist mit einem kostenfreien Angebot gut beraten. Premium-Angebote wie Gold- oder Platinkarten schließen sich meist selbst aus, da bei diesen Kreditkarten hohe Mindestumsätze generiert werden müssen.

Weltweite Akzeptanz zählt

Auf dem Weltmarkt der Kreditkarten gibt es zwei big player. Visa und Mastercard. Danach folgen American Express und Diners Club. Die weltweite Akzeptanz der großen Kreditkartenanbieter, Visa und Mastercard, ist jedoch deutlich höher als American Express oder Diners Club. Wer viel in der Welt unterwegs ist, sollte eine der beiden erstgenannten wählen.

Gebühren der Kreditkarten für Studenten

Beim Sichten der Angebote von Kreditkarten für Studenten sollten vor allem die offen kommunizierten und die versteckten Gebühren beachtet werden. Manche Banken nehmen Gebühren für Bargeldabhebungen oder für Zahlungen in anderen Währungen. Auch bei einem Kartenverlust werden für die Bereitstellung einer neuen Karte Gebühren fällig. Die Sollzinsen erhebt die Bank, wenn die Kreditkarte zur Abrechnung nicht gedeckt ist. Dies sind die wichtigsten Gebühren, die die verschiedenen Angebote unterscheiden können.

Das Alter ist entscheidend

Das Alter des Interessenten kann die Auswahl eines Kreditkartenanbieters bereits vorab deutlich reduzieren. Der Hintergrund: Kredite dürfen in Deutschland nur Personen gewährt werden, die bereits volljährig sind. Personen unter 18 dürften maximal eine Prepaid-Kreditkarte nutzen, da hierbei kein Kredit gewährt, sondern nur das tatsächlich aufgebuchte Guthaben verbraucht wird.

FlorianH

10.08.2010, 16:22 Antworten Zitieren #

Auch die comdirect bietet wie die DKB und die norisbank ein kostenloses Girokonto ohne Mindesteingang mit kostenloser Kreditkarte (Visa). Mit der Visa-Card kann man weltweit kostenlos Geld am Automaten abheben.

MPK

25.06.2014, 18:53 Antworten Zitieren #

Hi Doc,

stellt ihr den Rechner eigentlich zusammen oder wer anders? Bei der DKB sollte nämlich auch service an sein. Die haben sowohl kostenlose abhebung weltweit und für Studenten auch noch ne gratis Studentenausweisfunktion (ISIC). Finde die schon alleine deshalb sinvoll, weil es dann ein Bild auf der Karte gibt.

DealDoktor

25.06.2014, 22:27 Antworten Zitieren #

<strong>@ MPK</strong>:
Hey, das ist ein externe Rechner, auf den Inhalt haben wir da leider keinen direkten Einfluss.

Kommentar verfassen

Bild zum Kommentar hinzufügen (JPG, PNG)