iPhone 12 (Mini) & iPhone 12 Pro (Max): Jetzt alle mit OLED-Display

Apple hat die neuen iPhones vorgestellt und diesmal sind es gleich vier auf einmal: iPhone 12, iPhone 12 Mini, iPhone 12 Pro und iPhone 12 Pro Max. Das wohl erfreulichste Upgrade hat dabei das iPhone 12 und dementsprechend auch das neue Mini bekommen, denn endlich bieten auch die günstigeren iPhones OLED-Displays mit einer FullHD+ Auflösung. Zusätzlich wurden natürlich auch die Kameras aller Modelle verbessert und alle haben im Inneren den branchenführenden A14 Bionic Chip und unterstützen 5G.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Tipp Auch wenn das Apple iPhone 12 gerade erst brandneu vorgestellt wurde, ist es jetzt schon vorbestellbar und das zu einem, so früh, wirklich überraschend guten Preis: Mit dem Smart XL von Vodafone bekommt ihr ein hohes Datenvolumen von 30GB im LTE- und auch 5G-Netz, und bei FLYmobile mit iPhone 12 zum BestpreisSchaut für mehr Infos zu den genauen Konditionen einfach in unseren Tarif-Artikel zum iPhone 12 mit Smart XL.

Zum iPhone 12 Deal

iPhone-12-flymobile

iPhone 12 & 12 Mini: Die Bestseller mit Display-Upgrade

Mit dem iPhone 12 hat man den größten Kritikpunkt an dem vorangegangenen iPhone 11 beseitigt: das Display. Vergangen ist LC-Display mit zu niedriger Auflösung, jetzt bekommt auch das günstige iPhone ein OLED-Display mit einer FullHD+ Auflösung von 2532 x 1170 Pixeln spendiert. Bei einer Displaygröße von 6,1 Zoll liegt man mit 460 Pixeln pro Zoll sogar noch über dem Branchenschnitt von ~403, das Display ist also schärfer als bei vielen anderen Smartphones. Das Display des 12 Mini ist mit 5,4 Zoll natürlich kleiner und hat dementsprechend auch eine niedrigere Auflösung, kommt aber insgesamt sogar auf eine höhere Pixeldichte (476 PPI) und ist somit schärfer.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Auch das Display-Glas hat man verbessert und nennt es jetzt Ceramic Shield. Dank Keramikkristallen soll es härter sein als jedes andere Smartphone Glas und, im Vergleich zum Vorgänger, eine 4-mal bessere Sturzfestigkeit bieten. Dieses neue Glas findet sich übrigens auf der Vorderseite aller neuen iPhone 12. Gleiches gilt auch für den IP68 Schutz vor Wasser und Staub, dank dem alle iPhone 12 bis zu 6 Meter für bis zu 30 Minuten unter Wasser überleben sollen.

Hier abschließen

Die größte direkt erkennbare Veränderung zum iPhone 11 ist aber natürlich das geänderte Design. Die Displayränder wurden etwas verkleinert und der Aluminiumrahmen ist jetzt flach. Dadurch konnte man die Maße und das Gewicht etwas reduzieren, obwohl das Display gleich groß geblieben ist. Farblich hat man beim iPhone 12 und 12 Mini folgende Colorways zur Auswahl: Schwarz, Weiß, Rot, Grün und das neue Blau. Die Rückseite sieht aber weiterhin so aus wie schon beim iPhone 11, das Glas ist also nicht matt, sondern glänzend.

Wie beim iPhone 11 gibt es wieder eine 12 MP Haupt- und eine 12 MP Ultraweitwinkelkamera mit einem Sichtfeld von 120°. Die Hauptkamera erfasst dank größere Blende jetzt aber noch mehr Licht und die Ultraweitwinkelkamera hat jetzt ebenfalls Zugriff auf den Nachtmodus, was für bessere Low-Light-Fotos mit beiden führen soll. Auch die 12 MP Frontkamera bietet jetzt den Nachtmodus für bessere Selfies bei schwachem Licht. Softwareseitig soll Smart HDR 3 für realistischere Fotos mit möglichst gutem Dynamikumfang sorgen.

Zum iPhone 12 Deal

Beim Thema Laden hat sich dieses Jahr einiges getan. Positiv ist, dass alle iPhones jetzt kabelloses Laden mit 15 Watt unterstützen. Das funktioniert zwar nur über den Apple-eigenen MagSafe-Standard und das entsprechende Zubehör, aber immerhin. Es gibt dann auch direkt noch ein passendes MagSafe Case und ein Wallet. Mit normalen Qi-Ladepads hat man die maximale Leistung aber auch auf 10 Watt erhöht (vorher 7,5W). Auch das kabelgebundene Laden wurde von maximal 18  Watt auf 20 Watt erhöht, den passenden Ladeadapter muss man aber separat dazukaufen, in der Box liegt nämlich nicht mal mehr ein langsamer bei. Nur noch ein USB‑C auf Lightning Kabel ist enthalten und die meisten dürften noch kein Ladegerät mit USB-C-Ausgang zu Hause haben.

iPhone 12 Pro & 12 Pro Max

Alle genannten Veränderungen in Sachen Displayglas, Design des Rahmens, Haupt- und Ultraweitwinkelkamera, Wasserschutz und Laden treffen so auch auf das iPhone 12 Pro und Pro Max zu. Das Design ist auch sehr ähnlich, jedoch setzt man beim Rahmen auf glänzenden Edelstahl statt dem matten Aluminium des 12ers. Bei den Farben hat man die Wahl zwischen Silber, Graphit, Gold und Pazifikblau, wobei das Glas auf der Rückseite bei den Pro-Modellen wieder matt ist. 

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Die Displays wachsen im Vergleich zu den Vorgängern beim Pro von 5,8 auf 6,1 und beim Pro Max von 6,5 auf 6,7 Zoll an. Dementsprechend fallen auch die Smartphones etwas größer aus, das Gewicht bleibt aber gleich. Auf der Rückseite sieht man ein sehr ähnliches Design zum 11 Pro, es gibt unterhalb der dritten Kamera jetzt aber noch einen Lidar-Sensor. Dieser ermöglicht Portraits im Nachtmodus Porträts, schnelleren Autofokus bei wenig Licht und wird für AR-Anwendungen genutzt.

Zum iPhone 12 Deal

Die dritte Kamera ist wieder ein Teleobjektiv und ermöglicht beim Pro wieder einen 4-fachen Zoom, beim Pro Max bekommt man sogar einen fünffachen optischen Zoom. Ein weiterer Vorteil des 12 Pro Max gegenüber dem normalen iPhone 12 Pro ist der größere Sensor für die Hauptkamera. Dadurch fallen auch die Pixel größer aus und es kann noch mehr Licht erfasst werden. Außerdem nutzt nur das Pro Max optische Bild­stabilisierung mit Sensor­verschiebung statt der klassischen Bildstabilisierung, die das Objektiv stabilisiert – das kennt man sonst nur von Spiegelreflexkameras!

Zu guter Letzt werden alle iPhones der 12-Reihe vom neuen A14 Bionic Chip angetrieben, der der erste Chip ist, welcher im 5 Nanometer-Verfahren gefertigt wird. Das sollte für noch mehr Energieeffizienz bei natürlich wieder gesteigerte Leistung sorgen. Erste Benchmarks zeigen schon, dass Apple hier weiterhin allen davonrennt. Ebenso unterstützen alle iPhone 12 Modelle Dual-SIM über eine Nano-SIM und eine eSIM und bieten Stereo-Lautsprecher

Zum iPhone 12 Deal

Gerade die „nicht-Pro-Modelle“ haben meiner Meinung nach einen großen Sprung nach vorne gemacht und das iPhone 12 Mini dürfte mit seiner Kompaktheit ohne Leistungsabstriche viele Fans gewinnen, denke ich. Oder was sagt ihr zu den neuen iPhones? 

Euer Doc

bd2610

16.10.2020, 16:27 #

Das iPhone 12 Mini dürfte die Fans von kleinen Handys ansprechen. Das SE 2020 hatte viel zu große Display Ränder. Leider ist der Preis mal wieder sehr hoch.

smash

16.10.2020, 20:15 #

Das Design könnte Apple auch mal überarbeiten und was die Preise angeht merken die sich auch nicht mehr. Naja jeden das seine..

GTAIVGiRL

17.10.2020, 13:29 #

Vornherein ich bin immer erfreut wenn Apple neue Produkte rausbringt und die neue 12er Reihe natürlich ohnehin top. Ich bleibe 🍎 treu!

Kommentar verfassen