dm-Paketservice: Drogeriemarkt wird zum Paketshop für alle

dm testet seit letzter Woche einen neuen Paketservice in über 150 Märkten in Berlin, Brandenburg und Mecklenburg-Vorpommern. Dabei ist es egal, ob das Paket mit DHL (Infos zur Preiserhöhung), Hermes oder einem anderen Paketdienst verschickt wurde. dm nimmt die Bestellungen an und ihr könnt sie dann sieben Tage lang innerhalb der Öffnungszeiten abholen.

dm-paketservice

dm nimmt jeden Paketdienst an

dm umgeht einen der größten Kritikpunkte klassischer Packstationen und Paketshops. Denn diese nehmen oftmals nur Pakete von einem bestimmten Paketdienst an, dm ist das aber egal. So gesehen verhält sich der Drogeriemarkt wie ein netter Nachbar, der immer zu Hause ist und alle Pakete annimmt. Die Pakete werden bis zu 7 Werktage aufbewahrt, danach gehen sie an den Absender zurück. Sollten dabei Kosten für die Rücksendung entstehen, stellt dm euch diese in Rechnung.

musteradresse_dm_paketstation
So trägt man die Versandadresse beim Shop ein.

Wie schon der Paketdienst ist auch der Shop egal, bei dem ihr die Bestellung aufgebt. So geht ihr genau beim dm-Paketservice vor:

  1. Als Versandadresse (nicht als Rechnungsadresse!) den eignen Namen und dann die Adresse des dm-Marktes angeben.
  2. Zustellbestätigung vom Shop oder Paketdienst erhalten
  3. Paket innerhalb von 7 Werktagen mit Ausweis abholen (oder jemand anderes mit Vollmacht)

Ein paar Einschränkungen gibt es dann aber doch, damit nicht demnächst jeder dm mit riesigen Paketen überflutet wird. So darf ein Paket maximal 15 kg wiegen und maximal 120 x 60 x 60 cm groß sein. Des Weiteren nimmt dm keine Pakete mit der Zahlart Nachnahme, mit verderblicher Ware, Tieren oder gefährliche Substanzen entgegen.

dm_packetstation_karte

Leider ist der neue Service erstmal nur ein Test in den über 150 dm-Märkten in Berlin, Brandenburg und Mecklenburg-Vorpommern. Ausgenommen sind nur drei Märkte in Berlin und einer in Rostock. Sollte das Angebot allerdings gut angenommen werden kann ich mir gut vorstellen, dass dm das Konzept auf alle deutschen Märkte ausweitet.

Was haltet ihr von dem dm-Paketservice? Eine sinnvolle Ergänzung oder seid ihr schon gut mit Paketshops und Packstationen versorgt?

AWetti

07.03.2020, 11:09 #

Beschränkung der Paketgröße!?
Woher soll ich den wissen in welcher Paketgröße die bestellte Ware verpackt wird. Oft ist der Karton viel zu groß und enthält viel Luftpolstersäcke.

    gehls72

    07.03.2020, 13:37 #

    @AWetti:
    korrekt, gerade große Versender wie Amazon verpacken oft in riesigen Kartons. Viel Spaß dabei wenn DM dann die Annahme verweigert und euer Paket sofort zurück geht. Nicht nur das ihr dann neu bestellen müsst, im schlimmsten Fall werden euch dann erneut die Versandkosten vom Händler berechnet.

      bd3825

      08.03.2020, 07:35 # hilfreich

      Habt ihr schonmal ein 120x60x60 Paket gesehen? Die sind echt unnormal riesig !! Das ist keine normale Bestellung.

      ifeelgood

      08.03.2020, 12:28 #

      @bd3825: Habt ihr schonmal ein 120x60x60 Paket gesehen? Die sind echt unnormal riesig !! Das ist keine normale Bestellung.

      Das ist korrekt 🙂

      bd21932

      10.03.2020, 12:10 #

      Ja, auch schon bekommen. Drin war teils nicht mal was halb so großes…

ifeelgood

07.03.2020, 11:18 #

Das wäre sicher ab und an mal von Vorteil. Hoffentlich kommt das bundesweit. Hin und wieder würde ich das dann bestimmt sehr gerne nutzen.

0alex0

07.03.2020, 11:52 #

Für mich persönlich bringt's nichts, da mein DM (falls der überhaupt mal mitmacht) zu weit weg ist (ca 7km), meine Postfiliale ist bei mir im Ort (600-700 m von mir entfernt), Hermes ca 1km. Aber insgesamt finde ich schon gut für die jenige die den DM in der Nähe haben. 👍

Ganymed

07.03.2020, 11:53 #

Wie ist das mit der Haftung bei Annahme eines durch den Transport beschädigten Paketes?

Tlna

07.03.2020, 11:59 #

Habe das Paket nach hause bestellt. Keine Lust das ich mir die ganzen Hamsterkäufer angucke 🙂 Sind eh nur noch irre unterwegs. Und das nur wegen einem Virus…..

Jack2648

07.03.2020, 13:48 #

Praktisch, wenn man in kurzer Zeit mehrere Bestellungen aufgibt. So kann man sich die Pakete alle auf einmal abholen.

Anstatt an einem Tag Pakete von 3 verschiedenen Zusteller zu bekommen oder die Pakete an verschiedenen Tagen zu bekommen.

Für dm bleiben dabei sicherlich auch ein paar Euro mehr an Umsatz hängen.

Hoffentlich kommt es Bundesweit.
Bei mir persönlich ist dm auf dem halben Weg zur Packstation, Postfiliale und Hermes Shop.

mailshopper

07.03.2020, 23:39 #

Naja, die Mitarbeiter und deren Arbeitszeit bleiben gleich. Wenn jetzt noch eine zusätzliche Aufgabe dazu kommt, heißt das für den normalen Kunden längere Wartezeiten an der Kasse ☹️

steinbrei

08.03.2020, 04:21 #

Mal ehrlich, wer ist nicht selbst Paketshop wenn der Paketbote die Pakete für die halbe Straße bei einem abgibt.

Jinx

09.03.2020, 01:06 #

Die Idee finde ich super, hoffe das kommt auch nach Hessen.

TheKlappstuhl

11.03.2020, 00:05 #

Dazu noch:
"Wert des Paketinhalts: max. 500 €" (wie auch immer DM das überprüfen möchte)

"Falls das Paket nicht als Kundenpaket ersichtlich ist (kein Name auf Paket), darf das Paket durch dm-MitarbeiterInnen geöffnet werden"
Halte ich doch für sehr bedenklich. Nur anhand eines Namens wollen die immer erkennen können, dass es für einen Kunden ist? Außerdem weiß man bei kleineren Shops schließlich nicht unbedingt, wie die Pakete von denen aussehen.

Knochenstrauss

12.03.2020, 18:11 #

Alle Paketdienste klingt schon mal gut… ob die Infrastruktur passt wird sich zeigen!

Kommentar verfassen