B-Ware – Große Ersparnis dank kleinen Macken?

Die Bezeichnung B-Ware geistert schon seit einigen Jahren durch die Weiten des Online-Shoppings. Es gibt sogar eigens eingerichtete Unterkategorien in vielen gängigen Shops, die ausnahmslos Güter mit diesem Beinamen auflisten. Was aber genau ist B-Ware eigentlich? Und lohnt es sich, die Augen danach offen zu halten?

B-Ware = Ware zweiter Klasse?

Das klingt erst mal weniger schmeichelhaft. Anders als bei Pilzen aus der Dose, wo es heißt, sich zwischen ganzen Köpfen oder Abfallschnitt zu entscheiden, ist der B-Ware aber in den meisten Fällen kaum ein Unterschied zur Neuware anzumerken. Im Großen und Ganzen bezeichnet dieser Begriff Verkaufsware, die aus dem Hauptvertrieb eines Händlers herausfällt und über Sonderangebote abgesetzt wird.

MediaMarkt Restposten

Die Bezeichnungen: von Restposten bis Refurbished

Begibt man sich auf die Suche nach B-Ware, stößt man schnell auch auf andere Begriffe, die irreführend und verwirrend sein können. Auf einige Begriffe gehe ich im Folgenden noch genauer ein. Hier aber erstmal eine Übersicht der verschiedenen Bezeichnungen und Bedeutungen:

  • Retournierte Ware: Artikel, die nur einmal vom Kunden oder Verkäufer ausgepackt wurden, aber sonst neuwertig sind
  • Ausstellungs- bzw. Musterware: Artikel, die max. kleine optische Mängel haben
  • Rest- bzw. Sonderposten:  Bisher noch nicht verkaufte überzählige Waren, die z.B. wegen einer neuen Kollektion verkauft werden sollen
  • Refurbished bzw. generalüberholt: Gebrauchte Artikel die geprüft, gereinigt und wenn nötig repariert wurden
  • C-Ware: Nicht geprüfte Gebrauchtwaren ohne jegliche Garantie oder Rücknahmerecht

Gewährleistung & Garantie bei B-Ware

Die Bezeichnung B-Ware ist nicht geschützt. Sie meint zwar Artikel, die voll funktionstüchtig, nicht gebraucht im Sinne einer weiteren Verwendung und damit der Gewährleistungspflicht von 2 Jahren unterstellt sind. Seit Januar 2014 ist auch gesetzlich eindeutig geregelt, das für Produkte, die als B-Ware angeboten werden, diese zwei Jahre nicht verkürzt werden dürfen. Allerdings erlischt oft mit dem Wiederverkauf die freiwillige Garantie der Hersteller. Weitere Infos zum Unterschied zwischen Gewährleistung und Garantie findet ihr hier.

Saturn Outlet

Im Vergleich zu makelloser aber teurerer A-Ware oder gebrauchter und nicht geprüfter C-Ware kann der aufmerksame Verbraucher mit B-Ware aber durchaus einige Schnäppchen machen. Wen stört schon die kleine Riefe auf der Rückseite des neuen Flachbildfernsehers, wenn die Bilder trotzdem gestochen scharf ins Wohnzimmer strahlen?

B-Ware ist nicht gleich gebrauchte Ware

Bei Gütern mit dem Etikett „B-Ware“ handelt es sich erst in zweiter Linie um Artikel, die schon in Benutzung waren. Meistens sind es ganz einfach Rückläufer, die vom Kunden im Internet bestellt, ausgepackt und zum Beispiel wegen Nichtgefallens retourniert wurden. Zurück bleibt Ware, deren Verpackung nicht mehr vorzeigbar oder nachgebessert ist.

MediaMarkt Outlet

Andere Mängel können z.B. leichte Transport-Beschädigungen am Gehäuse sein oder es handelt sich um Test-Geräte. Eine Ausnahme bilden im Elektronikbereich Geräte, die den Zusatz „refurbished“ im Namen tragen. Hierbei handelt es sich tatsächlich um gebrauchte Produkte, die aber generalüberholt, in den Ausgangszustand versetzt und gewissenhaft auf ihre Funktionstüchtigkeit getestet wurden.

Wie kann ich durch B-Ware sparen? Wo lauern die Gefahren?

Wer ein offenes Auge, Zeit für die Recherche und ein wenig Hintergrundwissen hat, kann mit B-Ware bis zu 50% beim Einkauf sparen. Allerdings muss man schon genau hinschauen. Der Verbraucherschutz deklariert B-Ware als „nicht gebraucht“ und unterstellt sie somit der vollen gesetzlichen Gewährleistungsfrist. Ärgerlich wird es aber, wenn man sich mit dem Verkäufer um die Auslegung dieser Klausel streiten und im Nachhinein wertvolle Zeit an eine Einigung verschwenden muss. Deshalb immer genau nachlesen!

eBay B-Ware

Nicht nur in der Artikelbeschreibung, auch in den AGBs des Verkäufers. Im Zweifelsfall kann man auch vor dem Kauf direkt beim Anbieter nachfragen. Seriöse Verkäufer arbeiten mit klaren Angebotsbeschreibungen und eindeutigen Produktbildern, die die Schönheitsfehler ungeniert abbilden. Des Weiteren haben diese auch unmissverständliche Garantiebedingungen, aus denen hervorgeht, ob die gesetzliche Gewährleistung oder darüber hinaus auch die Garantie des Herstellers in vollem Umfang gegeben ist.

Manchmal fungiert der Zusatz „B-Ware“ auch als reines Lockmittel und der Artikel lässt sich absolut neuwertig zum selben Preis oder sogar preiswerter bei anderen Anbietern finden. Gute Berater vorab sind deshalb Vergleichsportale wie idealo.de oder billiger.de, die das Produkt und seine Anbieter nach Preis/Leistung auflisten.

cyberport-outlet-gebrauchtware

Wenig falsch machen kann man direkt bei den Herstellern oder namhaften Versandhäusern. Hier wird man es sich einfach nicht leisten wollen, zufriedene Kunden zu verprellen. Aber auch dort lohnt sich das Hinschauen bei den Versandkosten. Diese können für B-Ware tendenziell höher ausfallen, während neue Waren kostenlos beim Käufer ankommen. Auch für B-Ware gilt: Nach dem Auspacken genau unter die Lupe nehmen! Finden sich Mängel, die in der Beschreibung nicht aufgeführt waren, gilt das volle 14-tägige Widerrufsrecht und sollte auch umgehend eingefordert werden.

B-Ware in namenhaften Shops

Viele große Händler und Shops bieten inzwischen B-Ware, Restposten oder generalüberholte Artikel an. Ansonsten lohnt es sich direkt auf Hersteller- und Anbieterseiten nach der Rubrik Outlet, Restposten oder reduziert zu schauen.

Einige große Online-Shops mit B-Waren sind z.B.:

Amazon Warehouse Deals & Amazon Renewed

Der Versandriese Amazon führt unter seinen Warehouse Deals offizielle B-Ware. Das Unternehmen hat es täglich mit unzähligen Rückläufern zu tun und sieht sich sogar gezwungen, Kunden, die die verbraucherfreundliche Rücknahmepolitik bewusst überstrapazieren, den Account zu sperren. Daher findet man hier die wohl größte Auswahl an B-Ware aus 32 verschiedenen Kategorien.

Amazon Warehouse-Deals

Die Produkte werden ja nach Zustand als „wie neu“, „sehr gut“, „gut“ oder „akzeptabel“ eingestuft. Als Kunde hat man keine wirklichen Nachteile, da Warehouse-Artikel von „allen Vorteilen von Amazon.de inkl. Kundenservice, Retourenrecht und dem kostenlosen Amazon Prime-Premiumversandprofitieren. Lediglich die Herstellergarantie entfällt natürlich.

Jetzt im Amazon Warehouse shoppen

Amazon Renewed

Amazon Renewed bietet dagegen generalüberholte Waren an die geprüft, gereinigt und, falls notwendig, repariert sind. Die dort angebotenen Produkte sind also wirklich gebraucht, aber in einen neuwertigen Zustand zurückversetzt. Den Zustand, der dort angebotenen Produkte definiert Amazon so, dass „die Produkte (…) keine sichtbaren kosmetischen Fehler in einem Betrachtungsabstand von 30 cm aufweisen„. Die Produkte werden von Amazon selbst oder Herstellern bzw. Marketplace-Verkäufern angeboten, die über „eine hohe Qualität und Leistung verfügen„.

Amazon renewed

Des Weiteren verfügen die Waren über eine 1-Jahres-Garantie und können ganz normal zurückgegeben werden. Diese Garantie haben Warehouse-Produkte nicht. Die einzige wirkliche Einschränkung der Renewed Produkte betrifft die Verpackung, bei welcher es sich um eine einfache Box statt der Originalverpackung handeln kann. Der Lieferumfang ist allerdings vollständig, außer es wird explizit auf der Produktseite auf ein fehlendes Teil hingewiesen.

Jetzt bei Amazon Renewed shoppen

DealDoktor meint…

B-Ware fristet bisher noch ein wenig ein Nischendasein. In Zeiten des Online-Shoppings gewinnt diese Art des Verkaufsgutes aber immer mehr an Bedeutung. Bedachte und gut informierte Verbraucher können tatsächlich Geld damit sparen.

Habt ihr schonmal B-Ware gekauft oder macht ihr das vielleicht sogar regelmäßig? Teilt eure Erfahrungen und Tipps gerne in den Kommentaren.

Aehmfc

02.12.2017, 12:41 Zitieren #

Woow, Respekt für dir mühe

Jennyfix

06.12.2017, 04:20 Zitieren #

Ich glaub man kann Glück haben das die Ware OK ist aber es ist halt eine 50/50 Chance…

naf

10.12.2017, 00:05 Zitieren #

Bisher 2 Mal über Amazon B Ware gekauft und ich kann sagen die Ware war bisher immer wie neu! Kein Unterschied zu A Ware. Und nebenbei noch was gespart 🙂

Root_sergej

17.12.2017, 14:24 Zitieren #

Man muss halt immer die Preise vergleichen, weil es vorkommen kann, dass Neuware mittlerweile günstiger ist als B-ware.
Viel Spaß
Sergej

P-Dizzle

19.02.2019, 15:02 Zitieren #

Entfällt bei den Amazon Warehousedeals tatsächlich die Garantie?

    DealDoktor

    19.02.2019, 15:08 Zitieren #

    @P-Dizzle:
    Ja, ich zitiere Amazon:
    "Besteht für die bei Amazon Warehouse Deals erworbenen Artikel eine Herstellergarantie?
    Nein, für gebrauchte Produkte besteht generell keine Herstellergarantie, aber für all unsere Artikel besteht die gesetzliche Gewährleistung. Wünschen Sie darüber hinaus noch zusätzlichen Schutz, können Sie für bestimmte Produkte über unseren Partner Ergo Versicherung eine Garantieverlängerung erwerben."

TheBeat

19.02.2019, 15:36 Zitieren # hilfreich

Schöner Artikel.
Ein weiterer Onlinshop wäre Computeruniverse.net

bd4636

19.02.2019, 16:24 Zitieren #

Sehr interessant 😎

ShinChan

19.02.2019, 18:51 Zitieren #

Gebrauchtware ist meiner Meinung nach weder a b C f Ware. Gebrauchte Ware wird meist differenzbesteuert ( ohne MwSt für Firmen Interesant) und wird in der Regel mit 1 Jahr Gewährleistung ausgestattet. Hat der jeweilige Hersteller nix mit zu tun, der Verkäufer muss diese geben.

claro

19.02.2019, 22:05 Zitieren #

Danke, das ist wirklich interessant. Hab mich noch gar nicht so damit beschäftigt.

Rhyem

20.02.2019, 00:11 Zitieren #

Habe über Warehousedeals schon öfter super Ware bekommen, oftmals Elektronik, zum günstigen Preis. Man muss halt viel stöbern und auch mal Glück haben.

coolesache

20.02.2019, 00:33 Zitieren #

Was ich bisher bei Amazon Warehouse bestellt habe war immer top. Nichts sah auch nur im Geringsten benutzt aus. Und oft viel Sparpotenzial.

Jamal77

20.02.2019, 07:49 Zitieren #

@coolesache kann aber auch vorkommen. Vor einigen Tagen noch in einem Forum gelesen, dass bei einem WHD Elektrogerät ein Teil ausgebaut war. Meist ist es aber so wie du geschrieben hast.

coolesache

22.02.2019, 07:53 Zitieren #

@Jamal77: Wow, das ist krass.

DoofeNuss

22.02.2019, 10:42 Zitieren # hilfreich

Ich schätze mal das ich bisher ca. 15 Artikel als WHD gekauft habe bei Amazon.
Davon hatte ich 2 x Pech. Bei dem ersten war das gerät defekt. Ich habe daraufhin Amazon per Chat kontaktiert und der Support hat mir umgehend ein NEUES Gerät geschickt, als kostenfreien Austausch, weil kein WHD mehr auf Lager war.
Beim 2. Fall waren leider deutlich mehr Gebrauchsspuren auf dem Gerät als angegeben. Man hat mir die Rückgabe angeboten oder alternativ 15 € Gutschrift. Was damals nochmals ein Rabatt von 18 % zusätzlich waren.

TheKlappstuhl

26.02.2019, 18:49 Zitieren #

Oder man macht es wie Media Markt und schickt regelmäßig B-Ware als Neuware an die Kunden und hofft, dass es nicht auffällt 😀

Kommentar verfassen