AmazonBasics Produkte verdrängen Markenartikel

AmazonBasics ist eine Eigenmarke von Amazon, unter der die Firma eigene Produkte in inzwischen fast allen Kategorien auf der eigenen Plattform verkauft. Angefangen hatte man 2009 mit einfachen Batterien, welche sich, wie viele weitere Basics-Produkte, gegen etablierte Markenprodukte behaupten konnten. Das Basics-Sortiment ist zwar auf essentielle und nicht allzu komplizierte Produkte beschränkt, wächst aber stetig weiter.

AmazonBasics-Shop Kategorien

Die Strategie hinter AmazonBasics

Amazon ist nicht nur der größte westliche E-Commerce Händler, sondern auch Marktplatzbetreiber, auf denen Dritte ihre Waren anbieten können. Millionen von Händlern vertreiben seit Jahren Produkte über die Amazon-Plattform und erzeugen so massenhaft Daten über spezifische Kundenvorlieben, Verkaufszahlen und besonders gut laufende Produktkategorien. Amazon hat als Betreiber der Plattform Zugriff auf alle Daten und kann so für jedes Produkt die Nachfrage einsehen, selbst wenn es von Dritthändlern vertrieben wird.

amazonbasics Computerzubehör

Top Amazon Angebote

Für Amazon selbst ist es logischerweise profitabler, sich gut verkaufende Produkte komplett in Eigenregie zu vertreiben, als diese durch Dritthändler vertreiben zu lassen. So fällt die Marge an den Zwischenhändler komplett weg, da Amazon den Kundenvertrieb, das Sourcing der Produkte und den Verkauf komplett abwickelt.

AmazonBasics – Produktentwicklung auf Basis von Daten, Daten und Daten

Durch die Schaffung der Eigenmarke AmazonBasics hat der Gründer und Geschäftsführer von Amazon, Jeff Bezos, also die Möglichkeit genutzt, aus dem enormen Datensatz von Käufern und Händlern heraus die bestlaufenden Produkte zu analysieren und eigene Produkte unter der Eigenmarke AmazonBasics auf der Webseite zu platzieren und zu vertreiben. So kann die Gewinnmarge erhöht und die Konkurrenz mit niedrigeren Preisen unterboten werden, was auch für uns Endkunden positiv ist.

Lidl Du hast die Wahl
Lidl hat erst kürzlich aggressiv den Vergleich der Eigenmarken mit Markenartikeln gesucht.

AmazonBasics ist hier mit den Eigenmarken von Aldi, Lidl und Co., welche günstiger als die entsprechenden Markenprodukte angeboten werden. Diese richten sich ebenfalls an die preisbewussten Käufer, welche besonders auf ein gutes Preis-Leistungs-Verhältnis achten.

Von der Batterie bis zum Wasserkocher – Amazon verdrängt Marken

Das erste AmazonBasics Produkt war eine Batterie und wurde 2009 eingeführt, doch schnell wurde das Produktportfolio über alle Kategorien hinaus erweitert. Heute kann man Kabel, Yogamatten, Kamerazubehör, Geschirr oder auch Kopfhörer und Apple iPhone Ladegeräte von der Eigenmarke Amazons erwerben. Die Liste an Haushaltsgegenständen und elektronischen Accessoires wächst dabei stetig und umfasst immer mehr Produktsparten. Inzwischen sind so ziemlich alle einfacheren Alltagsgegenstände abgedeckt.

AmazonBasics Batterien

Top Amazon Angebote

Sogar ein Reisetrolley, ein 14-teiligen Messerblock und ein Toaster sind unter der Marke lieferbar und zeigen, dass Amazon seinen Fokus vor allem auf Gegenstände des Alltags legt, um eine breite Kundenbasis zu bedienen und schnell Marktakzeptanz zu finden. Außerdem sind die Basics-Produkte meistens vergleichsweise günstig, haben aber trotzdem eine gute Qualität, gerade im Verhältnis zum Preis. Im nachfolgenden Bild sieht man AmazonBasics-Produkte, welche in der Kategorie Gesundheit & Haushalt unter den Top 100 sind. Die Grafik zeigt, dass immer mehr Basics-Artikel sich immer besser platzieren.

amazonbasics-health-household Batterien
AmazonBasics Produkte (gelbe Punkte) in den Top 100 der Kategorie Gesundheit Haushalt. Quelle: Marketplace Pulse

Mittel- bis langfristig werden in den jeweiligen Produktnischen möglicherweise Konkurrenten verdrängt, da Amazon als Besitzer der gesamten Wertschöpfungskette die Produkte unter der Eigenmarke zu einem sehr vorteilhaften und günstigen Preis anbieten kann, welcher schwer zu unterbieten ist. Hinzu kommt, dass Amazon durch die Kapitalkraft bei den einzelnen Lieferanten, Herstellern und Zulieferern wesentlich bessere Einkaufskonditionen erhält und mutmaßlich in wesentlich höheren Stückmengen bestellt.

AmazonBasics Alltägliche Produkte

Top Amazon Angebote

Durch die Datensätze können sehr viel genauere Annahmen bezüglich des Abverkaufs und des zu erwartenden Umsatzes von neu eingeführten Produkten unter der Marke AmazonBasics getroffen werden. Habt ihr auch schon einige AmazonBasics-Produkte zu Hause und seid ihr damit zufrieden?

Km_murkser

20.01.2019, 12:26 Zitieren #

Beunruhigend ist die Macht die Amazon mittlerweile im Handel weltweit hat. Es ist ja schön und gut das man bei Amazon so gut wie alles bequem mit einer Bestellung bekommt. Hier sollte man aber trotzdem mal an die kleineren Portale und Händler denken oder auch Lokal kaufen.

Das ist wie beim Fleisch im Discounter. Jeder beschwert sich über die grausame und unmenschliche Massentierhaltung aber jeder möchte so wenig wie möglich für Fleisch bezahlen. Dieser Preisdruck der eben für diese Zustände mit verantwortlich ist.

Ich kaufe zwar ab und zu bei amazon (3-4x im Jahr), bestelle aber trotzdem gerne bei anderen oder kaufe gebrauchte Dinge. Amazon basics Produkte waren bisher noch nie dabei und werden es auch nie sein.

    Alessandro.B

    20.01.2019, 12:36 Zitieren #

    @Km_murkser:

    Ich würde gerne mehr kleine Protale oder Örtliche Händler nutzen jedoch wieso sollte ich wenn es für mich mit Abstand nur Nachteile hat? Im Örtlichen Handel muss ich erstmal hin was mit Fahrzeit,Parkpaltzsuche usw schon nervt dazu ist keine auswahl vorhanden und falls dass gesuchte da ist zahl ich dafür noch deutlich mehr.

    Dass ist nunmal dass grundlegende nciht änderbare Problem. Die kleinen Händler usw sind zum aussterben verdonnert da braucht man sich nicht mehr anstrengen dies zu verhindern da es verloren ist.

    Prinzipiell von vornherein zu sagen dass man nie Basicsprodukte bezieht ist eine schlicht engstirnige Ansicht denn ich trau mich wetten dass es nicht so bleiben wird.

Honey61

20.01.2019, 13:07 Zitieren #

@DealDoktor: Guter Artikel. Was ich mir hier aber wünschen würde wäre ein link der direkt zu allen Amazon Basic Produkten führt, geht das?

Km_murkser

20.01.2019, 13:30 Zitieren #

@Alessandro.B: ja auch das verstehe ich und kanns auch nachvollziehen. Das sehe ich z.b. an meinem bruder. Jener muss nur noch anfangen lebensmittel im netz zu kaufen, so würde er das Haus garnicht mehr verlassen.
Auch ich habe kaum Geld zur Verfügung und bin dazu verdammt sämtliche Preise zu vergleichen. So greif ich auch hin und wieder zu Amazon. Vorallem wenn man ja auch vom dealdoktor hin und wieder amazon guthaben generiert.
So hat eben jeder seine Ansicht zu den Dingen. Ich fühlte mich schon immer besser nicht zwangsläufig der Mehrheit zu folgen und auch mal Alternativen zu nutzen. Das spiegelt sich in vielen Bereichen meines Lebens wider. Z.b. beim Kauf von Handys. Hier kam nie ein Samsung, Apple oder Huawei auf den Tisch.

stadtindianer

20.01.2019, 13:33 Zitieren #

@Honey61: Du brauchst doch nur in der Amazon App “Amazon Basic“ eingeben dann zeigt er Dir doch alle Produkte an.

Alessandro.B

20.01.2019, 15:15 Zitieren #

@mailshopper: Ernsthaft? Die Daten werden so oder abgegriffen wozu also umständlich statt die App zu nutzen? Man kanns auch unnötig schwer machen.

bd22568

20.01.2019, 17:27 Zitieren #

Ein Monopol ist nie gut,Amazon strebt dies ohne Zweifel an.

Katina

20.01.2019, 18:31 Zitieren #

Bezzos steht kurz vor der Scheidung – er braucht daher noch ein bisschen mehr Geld.
😉

Katina

20.01.2019, 18:31 Zitieren #

Korrektur: Bezos

riboy

20.01.2019, 22:50 Zitieren #

Ich warte nur wie es ja schon in amerika gibt einkaufsläden von amazon die zu uns kommen

__Gelöschter_Nutzer__

21.01.2019, 09:21 Zitieren #

Ich kaufe mittlerweile so gut wie nichts mehr bei Amazon. Der Versand ist nicht mehr der schnellste und die Preise sind auch nicht mehr die besten. Die meisten Geräte gibts anderweitig wesentlich günstiger. Prime hab ich auch gekündigt weil für die meisten Filme, die interessant sind, noch zusätzlich gezahlt werden muss. Also wozu noch Amazon?

Moudy

21.01.2019, 09:36 Zitieren #

@S8_Lover: Deine Erfahrungen kann ich von mir und meinem Umfeld überhaupt nicht bestätigen. Amazon ist das Beste was mir bzw dem Endverbraucher passiert ist. Nutze ebenfalls die Batterien und Kabel von Amazon Basics. Einfach genial. Bin seit 2007 dort Kunde und bestelle mittlerweile monatlich dort irgendwas.

Stephi

21.01.2019, 15:10 Zitieren #

Viele Kleinigkeiten, wie z.B Handyhüllen sind bei Amazon einfach unschlagbar günstig und die Auswahl ist etwa das hundertfache.

Auch Amazon Basics Produkte habe ich schon gekauft. Vor 2 1/2 Jahren hat sich unsere große für 80€ einen Eastpak Rucksack für die Schule gekauft und der kleine Bruder einen Amazon Basics Rucksack für 30€ ebenfalls für die Schule. Beide Rucksäcke haben nach etwa der gleichen Belastung fast identische Abnutzungserscheinungen.

Außerdem habe ich auch schon mehrere Ladekabel von dieser Marke gekauft. Bisher war die Qualität immer gut.

    TheKlappstuhl

    28.01.2019, 23:16 Zitieren #

    @Stephi:
    Bei Kleinkram (Kabel, Adapter etc.) habe ich die Erfahrung gemacht, dass ebay meistens günstiger ist. Prime Artikel sind dann eher teurer, da der Versand einkalkuliert ist und beim Marketplace fallen auch so gut wie immer Versandkosten an, was bei ebay eher selten der Fall ist.

bulio

21.01.2019, 20:45 Zitieren #

wirklich ein guter Artikel, war mir garnicht so bewusst. Ich versuche aber, Amazon so gut wie möglich zu vermeiden, oft sind andere Shops lt. Preisvergleich sowieso billiger (mal die Billig-Artikel ausgenommen).

stadtindianer

22.01.2019, 05:48 Zitieren #

@mailshopper: chill mal .. Amazon kommt schon an deine Daten mit App oder ohne App .

ZenDragoness

22.01.2019, 19:59 Zitieren #

So krakt sich Amazon durch die Welt, ist damit aber wirklich nicht alleine,

Kommentar verfassen