SATURN

AMD-Notebooks und -Tablets bei Saturn & MediaMarkt – z.B. ASUS Vivobook Pro 15 für 879€ (statt 979€)

Update Das Rog Strix und das Lenovo IdeaPad 5 sind jetzt wieder teurer und kein Deal mehr, aber das Lenovo IdeaPad Flex 5 für 807€ (statt 849€) und das ASUS Vivobook Pro 15 für 879€ (statt 979€) gibt es nach wie vor im Angebot. Euer Benji

Habt ihr euch eigentlich mal am großen Streit Intel vs. AMD beteiligt? 😀 Mittlerweile ist es ja schon länger so, dass AMD, was Leistung und Stabilität angeht, ordentlich aufgeholt hat und mit Intel auf einem Level ist. Wenn ihr also gerade ein neues Notebook sucht, vllt. auch für Gaming, dann könnt ihr beherzt auch zu einem Modell mit AMD greifen. Saturn & MediaMarkt haben da ein paar Deals am Start – auch zu einem Tablet – , die ich euch im Folgenden zeigen möchte.

ASUS ROG Strix G17 G713QR-K4048W Gaming-Notebook

Klar, 1.499€ sind natürlich ein Haufen Geld. Aber die Ausstattung, die man hier bekommt, ist auch echt fett: Der sehr schnelle Ryzen 9 5900HX von 2021, eine leistungsstarke RTX 3070, WQHD-Display, 165 Hz … da macht das Zocken schon Spaß, wenn man denn auf Gaming-Notebooks steht. Im Test von Notebookcheck bekommt das Modell mit deutlich schlechterer Grafikkarte (3050 Ti) bereits die Wertung „Gut (83%)“. Und hier bei Saturn habt ihr eine Variante, die durch die Grafikkarte erst gar nicht ausgebremst wird. Im Idealo-Preisvergleich findet man übrigens kein anderes Notebook mit dieser Ausstattung für diesen Preis – die anderen sind deutlich teurer.

Wenn euch das nicht genug Leistung sein sollte, könnt ihr euch bei MediaMarkt die Variante mit Ryzen 9 6900HX, 32 GB RAM und RTX 3070 Ti für 1.999€ schnappen. Die läuft allerdings, warum auch immer, nur mit Full HD-Display.

Wenn ihr gar kein Gaming-Notebook benötigt und es was fürs Office bzw. für Multimedia sein darf, d.h. also, Serien & Filme schauen, browsen usw., dann könnt ihr euch ja mal das Lenovo IdeaPad 5 ansehen:

Lenovo IdeaPad 5 Notebook

Zugegebenermaßen war das Notebook Ende Oktober für 4 Tage auch für ~530€ im Angebot. Der Deal ist aber leider schon vorbei und wenn man sich den Idealo-Preisverlauf anschaut, sieht man, dass das IdeaPad 5 in dieser Konfiguration seit Mitte September zu fast jeder Zeit 639€ gekostet hat, was ich deswegen auch als Vergleichspreis nehme. Mit dem Ryzen 7 und den 8 GB RAM habt ihr hier eine solide Basis für Alltagsaufgaben, Office, schnelles Browsen im Netz und Multimedia (streamen, browsen etc.). Mit 512 GB ist der SSD-Speicher auch nicht zu knapp bemessen. Eine moderne Konnektivität ist mit USB-C und Wi-Fi 6 gegeben. Im Test von Notebookcheck bekommt das Gerät in einer ähnlichen Konfiguration die Wertung „Gut (84%). Hier können u.a. die lange Akkulaufzeit (14 Std. im WLAN-Test) und ausreichende Performance überzeugen. Negativ fallen u.a. der fest verlötete Arbeitsspeicher, die schlechte Farbwiedergabe und die Tatsache auf, dass es nur einen USB-C-Anschluss gibt. Übrigens könnt ihr hiermit auch durchaus das eine oder andere nicht sehr anspruchsvolle Spiel spielen, wenn auch nicht auf hohen Grafikeinstellungen.

Lenovo IdeaPad Flex 5 Convertible

Auch dieses Modell hat Notebookcheck auf Herz und Nieren getestet und herausgekommen ist dabei die Wertung „Gut (82)“: Es punktet u.a. durch die lange Akkulaufzeit, einen schnellen Prozessor, seine Flexibilität (es heißt nicht umsonst „Flex“ :D) und den leisen Lüfter, wenn es nicht unter Last ist. Negativ fallen u.a. das Display mit seiner geringen Helligkeit und Farbraumabdeckung, die schlechte Webcam sowie die fehlende Upgrademöglichkeit für Prozessor & RAM aus – bei einem Convertible aber auch nicht verwunderlich, würde ich mal sagen.

Asus Vivobook Pro 15 OLED

  • 15,6″ Notebook ASUS Vivobook Pro 15 für 879€ (statt 979€)
    • Full HD-OLED-Display
    • AMD Ryzen 7 5800H
    • 16GB DDR4 RAM
    • AMD Radeon Graphics
    • 1 TB SSD
    • 2x USB 2.0 Anschluss, 1x USB 3.2 Gen 1 (3.1 Gen 1) Typ-A, 1x USB 3.2 Gen 1 (3.1 Gen 1) Typ-C
    • 1x HDMI 1.4, 1x 3.5 mm Klinke

Das Modell bietet zwar keine dedizierte Grafikkarte, dafür hat man aber hier die schön große 1 TB-SSD am Start. Und mit der integrierten Grafikeinheit kann man mittlerweile auch echt was anfangen, wenngleich das natürlich nicht Gaming auf hohem Niveau ist. Aber ich denke, darauf zielt das Vivobook Pro auch gar nicht, es ist einfach eher ein perfomanter Begleiter im Alltag, ob für die Arbeit, fürs Entertainment & Multimedia oder einfach, um sich die Zeit zu vertreiben. Das OLED-Display bietet dabei eine hervorragende Qualität. Bei Notebookcheck erhält die Serie die Wertung „Gut (84%)“: Es handelt sich beim Testgerät zwar um die Variante mit dedizierter Graka, aber die CPU-Leistung und auch das Display können überzeugen. Und bei dem Gerät im Angebot bei Saturn ist sogar nochmal eine stärkere CPU verbaut.  Negativ fallen allerdings z.B. die veralteten Anschluss-Standards auf; so handelt es sich beim USB-C-Anschluss nur um 3.2-Gen1 und man kann ihn nicht fürs Laden oder für die Videoausgabe verwenden.

Wenn ihr also gerade auf der Suche nach einem Notebook oder Tablet seid, schaut euch die Angebote gerne mal an!

Euer Doc


Rapunzeloid

02.11.2022, 23:59 #

Derzeit würde ich im Zweifelsfall immer zu AMD greifen, die haben mittlerweile eindeutig das bessere Preis-Leistungs-Verhältnis.

bd23224

03.11.2022, 06:59 #

super Angebot

testerin

05.11.2022, 06:35 #

Eine Frage zu AMD: bei vielen Linux Distributionen fällt mir auf, dass da immer AMD angeführt ist. Kann ich diese auch auf Intel verwenden?

cptlars

18.11.2022, 10:48 # hilfreich

AMD64 ist eine Bezeichnung von AMD für ihre 64 bit Architektur. Genauso kann man auch die Bezeichnung Intel64 oder IA64 finden. Da beide CPUs aber auf der selben Architektur aufbauen sind die Bezeichnungen gleichwertig. Inzwischen hat sich aber die allgemeine Bezeichnung x64 eingebürgert. Nur bei den Linux distributoren wird immer noch AMD angegeben…

hw

18.11.2022, 18:02 #

Viel Lärm um (fast) NICHTS…

Vs127

19.11.2022, 18:49 #

Die interne AMD Grafik ist top.

morgenluft

06.12.2022, 14:33 #

Der ASUS ROG Strix G17 G713QR-K4048W kostet jetzt 1.899,- EUR – Preissteigerung 400,- EUR. Krass.

Kommentar verfassen