Fokoos Odin-5 F3 3D-Drucker 235x235x250mm mit Direktextruder, zusammenklappbar

41scz9Ws6-L._SL500_-2

209,00€ 358,99€

Statt 358,99€ im Preisvergleich gibt es den Fokoos Odin F5 3D-Drucker im Fokoos-Shop gerade für genau 209€ mit dem Gutschein der so heißt wie der Drucker: „Odin-5 F3“ (ohne die Anführungszeichen)

Preisvergleich: https://geizhals.de/3237961517?fsean=0613497321246

Der Drucker hat als Besonderheit, dass es zusammenklappbar und aufflatbar ist. Er ist quasi komplett zusammengebaut und einsatzbereit, man muss ihn nur aufklappen und 4 Schrauben festziehen damit er aufgeklappt bleibt. Damit ist er vor allem für Einsteiger geeignet.

Der Drucker hat einen Filamentsensor und einen Direktextruder, damit kann man auch flexibles Filament wie TPU problemlos Drucken. Andere bekannte Filamentarten wie PLA, PLA+, PETG, Holz usw. drucken natürlich auch.

In der Facebook- und Discord-Gruppe von Fokoos bekommt man auch sehr guten Community-Support, falls man Fragen hat. Ich habe den Drucker vor ein paar Monaten gekauft und bin bislang zufrieden, gerade für das erwähnte flexible Filament nutze ich eigentlich nur noch den Odin.

Der Versand aus dem deutschen Warenlager ist kostenlos.

  • Drucktechnik FDM
  • Bauvolumen 235*235*250mm
  • Düsendurchmesser 0,4 mm
  • Durchmesser des Filaments 1,75 mm
  • Positioniergenauigkeit X/Y 0,01mm, Z 0,004mm
  • Druckgenauigkeit 0,1mm
  • Maximale Druckgeschwindigkeit 300mm/s, empfohlen 60mm/s
  • Schichtdicke 0,1-0,4mm
  • Brüterei-Temperatur

BettyFordBoy

05.09.2022, 06:11 #

Super! Danke für den Deal! Genau das, was ich seit einiger Zeit suche *-*

    drehtuer

    05.09.2022, 20:32 #

    @BettyFordBoy:
    Ich finde den Drucker wegen des Direktextruders und Volcano-Hotends (prinzipiell für High-Flow geeignet) auch interessant. Habe aber schon zu viele 3D-Drucker, muss mir überlegen ob ich wirklich noch einen brauche.
    Wahrscheinlich heißt es später dann wieder: Ups gekauft. xD

Frank16

05.09.2022, 08:11 #

Sehr guter Deal!

-Paul-

05.09.2022, 09:30 #

Für mich leider zu klein. Brauche mindestens 300×300 mm Druckfläche.
Habe aber den Sidewinder X2 und bin damit zufrieden.

    drehtuer

    05.09.2022, 20:29 #

    @-Paul-:
    Was ich beim Sidewinder X2 problematisch finde ist, dass das Druckbett soweit mir bekannt mit Netzspannung betrieben wird. Wenn da die Zugentlastung nicht gut ist (das Kabel wird ja ständig mitbewegt) oder man es irgendwie beschädigt, finde ich das etwas kritisch. Bei den meisten anderen Druckern werden die 24V aus dem Netzteil dazu genutzt, auch wenn das etwas weniger effizient ist (höherer Strom, muss erst im Netzteil umgewandelt werden).

      -Paul-

      06.09.2022, 09:19 Antworten #

      @drehtuer:
      Mit dem Problem der Glasplatte beschäftige ich mich gerade. Da ist leider ein Stück herausgebrochen und im Druckteil hängen geblieben ist.
      Die Glasplatte habe ich schon bekommen. Das Heizbett soll diese Woche kommen. Dann werde ich ja sehen, wie das Kabel innen gesichert ist. Aber bei allen Kabeln, die ich so sehen kann, sehe ich kein Problem mit der Belastung von Kabeln. Das ist eigentlich gut verarbeitet.

Kommentar verfassen