Hoover Ak­kus­tielsau­ger Rhapsody RA22SE 011 für 95 € (statt 177,39 €)

hoover-rhapsody-ra22se-011

95,00€ 177,39€

Bei ebay erhaltet Ihr den

Hoover RA22SE 011 POWER AKKUSTIELSTAUBSAUGER RHAPSODY

für 95 € (inkl Versand). Der PVG beginnt ab 177,39 € (inkl Versand).

in der SPECIAL EDITION HOME & CAR mit viel Zubehör und zum neuen Bestpreis!

  • Motorisierte Bürstwalze mit LED
  • Laufzeit bis zu 35 Min.
  • LED-Ladeanzeige , Aufladezeit 5 Std.
  • Easy Driving-System, 2 Stufen und Turbo-Modus
  • Staubbehälterkapazität 0,7 l
  • Accessoire-Beutel und Wandhalterung
  • Einfache Behälterentleerung, Wandhalterung
  • Miniturbodüse, 2in1 Fugendüse und Möbelpinsel, Heizkörperdüse
  • Rüsseldüse, Lange Fugendüse, Tiefenreinigungsbürste, Deep Care Roller
  • 2 Akkus
Jetzt gratis Abo abstauben

Kostenlos zum Newsletter anmelden und GRATIS-Halbjahresabo abstauben

Zur Anmeldung »
Zeitschriften Abo - Dealdoktor

steinbrei

28.08.2021, 10:30 #

Wie kommen diese gewaltigen Preisunterschiede zustande. Die einen Akkustaubsauger kosten wie dieser ca 100 € und für andere werden mehr als 500 € verlangt.

    diverchriss

    29.08.2021, 11:26 #

    Es liegt nicht nur am Namen. Habe seit einer Woche einen Dyson. Es gibt sehr viele Details welche bei einem Dyson einfach besser gelöst sind. Hepafilter entfernen und reinigen oder Staubbehälter Entleerung sind nur zwei Beispiele.
    Ich habe für die Power, welche auch einen Unterschied macht, gerne fast 700 € ausgegeben. Bei frisch gesaugten Teppichen kommt mit dem Dyson noch so viel mehr raus.

      steinbrei

      29.08.2021, 11:40 Antworten #

      @diverchriss:
      Wichtig bei Staubsaugern, die keine Staubbeutel haben, ist die Entleerung des Staubbehälters ohne dass man hinterher sich kompet in die Waschmaschine begeben muss. Aber das sollte eigentlich jeder Hersteller ohne große Mehrkosten hinbekommen. Ein Staubsauger ohne Hepafilter zu verkaufen ist in der heutigen Zeit eine grobe Fahrlässigkeit.

anny

28.08.2021, 14:42 #

Weil der Name Dyson alleine schon 400 € wert ist!

    steinbrei

    29.08.2021, 11:42 #

    @anny:
    Mist, warum war mein Papa nicht Mr. Dyson … da kann ich aus heutigem Blickwinkel nur sage, Augen auf bei der Elternwahl 😉

dunkelschwarz

29.08.2021, 14:37 #

Wenn der Vorname z.B. Engelbert und der Nachname Strauss wäre, wäre die Elternwahl wohl sehr einfach gewesen; aus einer eigentlich naheliegenden Idee ein dermaßen erfolgreiches und finanziell einträgliches Produktsortiment zu gestalten, ist schon beachtlich.
Auch wenn das ein ganz anderes Thema ist, aber aus einer so scheinbar profanen Sache – Berufsbekleidung – eine Goldgrube zu machen, dazu bedurfte es mindestens eines hohen Maßes an praxisorientiertem Weitblick.
Ähnlich wie bei Dyson, für viele Leute ist allein der Name bereits ein Qualitätssiegel, ohne dass es kartellrechtlich zu Beanstandungen kommen könnte.

Kommentar verfassen