Bauhaus / Hornbach / toom: 20% Preisnachlass für Flutopfer (im Markt)

Bauhaus

Ihr habt ja vielleicht schon gesehen, dass OBI eine Aktion für Flutopfer gestartet hat.

Auch Bauhaus macht mit bei der Hilfe und vergibt jetzt 20% Preisnachlass für Betroffene.

Info @krofisch meldet uns, dass jetzt auch Hornbach und toom 20% Preisnachlass für Betroffene hat. Und auch OBI gibt jetzt 20% Soforthilfe-Rabatt.

Wir sind erschüttert vom Ausmaß und dem menschlichen Leid der aktuellen Flutkatastrophe. Deshalb bietet BAUHAUS den Geschädigten der betroffenen Gebiete im Saarland, Rheinland-Pfalz und Nordrhein-Westfalen einen unbürokratischen Preisnachlass von 20 Prozent auf alle stationär verfügbaren Produkte des Sortiments.

Wenn ihr betroffen seid, müsst ihr euch im Markt mit Personalausweis ausweisen und ein Schadensbild vorzeigen. Das funktioniert nur im Markt, nicht im Online-Shop.

Die Abgabe erfolgt bis 15.08.2021 in haushaltsüblichen Mengen.

Jetzt gratis Abo abstauben

Kostenlos zum Newsletter anmelden und GRATIS-Halbjahresabo abstauben

Zur Anmeldung »
Zeitschriften Abo - Dealdoktor

jeko1006

18.07.2021, 09:53 #

Gute Sache!

lexmarkz13

18.07.2021, 10:03 #

Tolle Aktion, aber bis 15.08.21 ist etwas kurzfristig – auf alle Fälle für die, die alles verloren haben

Pilzener

18.07.2021, 10:18 #

Na, also wenn das den Leuten nicht hilft, dann weiß ich auch nicht…

Lächerlich!

    icer1985

    18.07.2021, 10:36 #

    @Pilzener: Na, also wenn das den Leuten nicht hilft, dann weiß ich auch nicht…

    Lächerlich!

    Sorry, besser als gar nichts… ist ja niemand zu irgendwas verpflichtet.

Ron77

18.07.2021, 10:47 #

So macht man ja trotzdem noch auf den Rücken anderer Umsätze.
Wenn man zu Hause nichts hat, muss man ja kaufen und da sind 20% nichts – zumal Bauhaus einer der größten Baumärkte mit ist.

OBI macht es richtig, Sachen die man nicht mehr braucht zu Hause abgeben und dafür einen GS bekommen ODER gestern gelesen, ein anderer OBI schrieb, wer etwas braucht aus der Region XY soll vorbeikommen, es gibt Schaufel, Schneeschippen, Besen kostenlos. DAS sind Aktionen, aber nicht sowas hier – auch wenn keiner dazu verpflichtet ist ………… [wie immer: Es ist meine Meinung]

Kommentarbild von Ron77

    giesenkirchen-2001

    18.07.2021, 10:59 #

    man darf allerdings auch nicht vergessen, dass Bauhaus mehrmals im Jahr spendet, sei es vor kurzem 50000€ an Kinderhilfe, 100000 Schutzmasken wegen Corona, Bäume pflanzen usw. Also nicht immer meckern 🙂

      Ron77

      18.07.2021, 11:03 Antworten #

      @giesenkirchen-2001:
      Mag sein, aber diese Aktion bezieht sich auf die aktuelle Situation und nicht, was vor Monaten war und andere spenden auch oder nehmen bei verschiedenen Events teil. Es ist eben meine Meinung ………..

MrSteen

18.07.2021, 10:56 #

Prima Aktion – lädt zum Mitmachen ein! 🙂

krofisch

18.07.2021, 11:24 #

@DealDoktor

Jetzt auch bei Hornbach 20% für Flutopfer

https://www.hornbach.de/aktuelles/was-tun-bei-hochwasser/

Formular ausfüllen: https://cdn.hornbach.de/cmsm/de/hochwasser-meldeformular-2021.pdf

Folgende Märkte bieten die Soforthilfe an:

Binzen bei Lörrach

Trier

Koblenz

Düren

Mönchengladbach Reststrauch

Mönchengladbach Eicken

Münster

Herne

Wuppertal

Essen

Oberhausen

Kamen

Gelsenkirchen

Kommentarbild von krofisch

krofisch

18.07.2021, 11:37 #

@DealDoktor

Jetzt auch 20% bei Toom für Flutopfer

https://toom.de/aktionen/unwetter-nachlassaktion/

Folgende Märkte nehmen an der Aktion teil:

Bergheim-Zieverich

Bitburg

Bochum

Düren

Duisburg-Kaßlerfeld

Duisburg-Rheinhausen

Duisburg-Wanheimerort

Grevenbroich

Jülich

Köln-Zollstock

Langenfeld

Lünen

Mülheim/Ruhr

Plettenberg

Remagen

Schwerte

Troisdorf

Wangen/Allgäu

Witten

Kommentarbild von krofisch

schmuggler

18.07.2021, 12:39 #

Das ist mal ne super Aktion der Baumärkte 👍🏻

Tuerkomat

18.07.2021, 13:06 #

finde die aktion auch toll, nur für flutopfer dennoch immer wieder eine teure sachen immer wieder alles zu erneuern!

    mailshopper

    18.07.2021, 17:25 #

    Solange man den Klimawandel nicht ernst nimmt und der Mehrheit ein billiger Benzinpreis wichtiger ist, wird sich daran nichts ändern und es jedes Jahr noch mehr Katastrophen und Flutopfer geben!

      Peter_Shaw

      18.07.2021, 18:10 Antworten #

      @mailshopper:
      Als wenn die zwei Punkte (Klimawandel nicht ernst nehmen und Autofahrer) allein daran Schuld wären.

      Das Problem setzt sich aus vielen Punkten zusammen und es ist ein Weltweites Problem.

      Weitere Beispiele: Flüsse und Bäche in ein festgelegtes Bett zwingen und Flussauen abschaffen / zu viele Flugreisen / zu viel Müll / zu viele Schiffsreisen / zu viele Waldrodungen / Konsumverhalten (z.B. immer die neusten Handy oder Klamotten) / Ernährung: zu viel Fleischverzehr

      Jeder von uns ist am Klimawandel mit Schuld, einer mehr und einer weniger.

      JohnDoe81

      18.07.2021, 21:49 Antworten #

      1952 haben die Engländer Wolken mit Trockeneis geimpft. Am selben Tag gab es Starkregen und eine Flutkatastrophe. Soll natürlich nicht heißen, dass das hier auch der Fall war aber da sieht man erstmal, wie krank der Mensch ist.

      Selbstverständlich tut das begradigen von Flüssen sein Zutun, sowie das bebauen von Überflutungszonen. Aber auch das bauen von Dorfteilen auf Ehemaligen Kiesgruben.

      Es läuft halt einiges falsch. Auch ein E Auto (Verlagerung der Probleme) wird das Klima nicht retten.

      schmuggler

      19.07.2021, 05:51 Antworten #

      Naja, von Billigbenzin kann man nicht sprechen. Das Deutschland die Welt rettet könnte auch eng werden. Vor über 30 Jahren hattet wir das Thema schon in der Schule. Genau wie das Thema Rente. Passiert ist 0,nix…

Troll

18.07.2021, 13:07 #

Allerdings ist in den lokalen Baumärkten nach wenigen Stunden alles leer geräumt gewesen was benötigt würde.

    Rapunzeloid

    18.07.2021, 23:52 #

    @Troll:

    Das wundert mich nicht, wenn ich die Bedingungen sehe, denn ich glaube kaum, daß die Baumärkte anhand der im Personalausweis angegebenen Wohn­adresse tatsächlich einschätzen können, ob dort aktuell ein flut­wasser­bedingter Notfall herrscht. Und so ein Bild eines beschädigten Hauses läßt sich gewiß einfach besorgen – da sind sicher wieder mal viele Trittbrettfahrer unterwegs … 😒

Old_Amsterdam

18.07.2021, 22:31 #

Jetzt wird mir klar, warum so viele zu den Unglücksorten fahren. Sie brauchen "Schadensbilder".

Rapunzeloid

18.07.2021, 23:42 #

Ich könnte mir vorstellen, daß für viele Betroffene neben den händler­umsatz­fördernden 20 % Rabatt vor allem Mög­lich­keiten der Raten­zahlung ohne Aufpreis wichtig wären (die es bei Bauhaus aber nicht zu geben scheint). Denn ehe die jetzt vollmundig von der Politik versprochenen Gelder tatsächlich bei den Menschen eintreffen, wird es wohl auch in diesem Falle leider noch eine Weile dauern. 🤔

Kommentar verfassen