PlastikPost nie wieder – Werbung im Briefkasten: 26kg Papiermüll + 52 Plastiktüten sparen

Tipp Dieser Deal ist älter als ein Jahr und daher ggf. nicht mehr aktuell. Wenn du solche Schnäppchen nicht mehr verpassen willst, kannst du dir in der DealDoktor App einfach einen persönlichen Deal-Alarm für deine Stichwörter & Suchbegriffe einstellen!

► DealDoktor App GRATIS downloaden ◄

Um immer auf dem Laufenden zu bleiben, kannst du ansonsten auch den Newsletter abonnieren, DealDoktor auf Facebook liken oder auf Instagram folgen.

2019-06-29 12_32_56-Window

Hallo,

habe das gerade durch Zufall entdeckt, aber mitzumachen um der Umwelt zu helfen kann nie falsch sein.

SAG NEIN ZU WERBUNG IM BRIEFKASTEN

Wöchentlich landen bis zu 20,7 Mio. Ausgaben Einkauf Aktuell in unseren Briefkästen. Bei dir auch? Dann widerspreche ganz einfach auf http://www.Plastikpost.de

Mit Einkauf Aktuell bekommst du ca. 26 Kilo Werbemüll im Jahr. Das bedeutet, dass in ganz Deutschland jährlich 1 Milliarde Plastiktüten und über 500 Millionen Kilo Papier verteilt werden.

SO EINFACH GEHT’S:

Teile der Deutschen Post mit, dass du Einkauf Aktuell widersprichst.

1. Fülle das Formular mit deiner Adresse aus.
2. Wir senden deinen Widerspruch an die Deutsche Post.
3. Du hast ca. 52 Plastiktüten und 26 Kilo Papiermüll eingespart!

Eingetragen mit der DealDoktor App für iOS.

Ganz frisch: Das ist bd24874s allererster User Deal!
Wer lieb ist und helfen mag, darf gerne Feedback und Verbesserungsvorschläge in den Kommentaren abgeben.

HansEhrlich

29.06.2019, 12:53 #

Man kann doch auch einfach einen Aufkleber mit "Bitte keine Einkaufsaktuell einwerfen" an den Briefkasten kleben!
Gebt auch noch viel schneller

    Alessandro.B

    29.06.2019, 13:05 #

    @HansEhrlich:
    Und wozu soll ich mir einen Aufkleber zulegen wenn es Digital einfach lösbar ist? Mal ganz abgesehen davon dass ich keinen Bock hab mir den Kasten zu verschandeln.

bingli

29.06.2019, 12:58 #

Tolle Idee, ich denke das bezieht sich auf Werbung wo nur draufsteht an die Bewohner der Straße…Hausnummer sowiso…

cleverclaus

29.06.2019, 12:59 #

Einkauf aktuell habe ich ganz gerne. Sind doch die gesammelten Prospekte für die kommende Woche. Geht nun mal nicht anders, als das sie eingeschweisst sind in einer Folie.
Vermeide auch Plastik, wo ich kann. Aber hier,,, ist nun mal eine Kleinigkeit für die gelbe Tonne….

    Alessandro.B

    29.06.2019, 13:04 #

    @cleverclaus:
    Natürlich geht es anders. Digitale Versionen anschauen.

      Neuzugang

      29.06.2019, 15:00 Antworten #

      @Alessandro.B:
      Ich blättere lieber. Und soll man dann Interessantes ausdrucken?

      Alessandro.B

      29.06.2019, 15:15 Antworten #

      @Neuzugang: @Alessandro.B:
      Ich blättere lieber. Und soll man dann Interessantes ausdrucken?

      Für was ausdrucken? Entweder in der App markieren oder sich schlicht ne Notiz machen. Was ist daran so schwer?

      cleverclaus

      30.06.2019, 12:51 Antworten #

      @Alessandro.B:
      Geht auch. Klar. Ich lese aber auch alle Zeitschriften nur in Print-Form. Man sollte auch an seine Augen denken. So brauche ich auch kaum Apps, schalte mein Smart vielleicht 2X die Woche an…

__Gelöschter_Nutzer__

29.06.2019, 13:14 #

Find ich sehr gut (-:
Wer auch das E-Mail Postfach schützen will und zusätzlich auch die Adresse, kann sich in der Robinson Liste eintragen. Seitdem bekomme ich auch deutlich weniger. Beides kombiniert HJ hilft, nicht jede Werbung kommt von der Post direkt.

Lule5

29.06.2019, 13:24 #

@cleverclaus: bei der "Marktjagt" App hast du die meisten Prospekte und kannst sie jederzeit platzsparend nachschlagen. Außerdem kann man dort beim Anschauen der Prospekte noch Punkte sammeln, die man dann gegen Einkaufsgutscheine einlösen kann.

baerenkurde

29.06.2019, 13:28 #

Ich schaue mir die mesieten Prospekte übers Handy an. Leider findet man nicht alle lokalen, selbst von großen Supermarktketten, Aktionen online.

Lenni38

29.06.2019, 13:39 #

In Brandenburg an der Havel kommt kein Einkauf aktuell

huxwell

29.06.2019, 13:41 #

Klasse Aktion wider die Nummer Wald in die Briefkästen 😟

mnari

29.06.2019, 13:48 #

Ich würde nicht drauf verzichten wegen der Coupons im Heft.

joelis

29.06.2019, 14:12 #

Ich bin auch begeisterter Prospektleser auf die alte Art. Vielleicht könnte man auch die Prospekte in einen großen Briefumschlag packen, schont auch die Welt, aber Plastik ist scheinbar günstiger. Ich Frage mich bei solchen Aktionen immer, was mit dem anderen Plastikmüll für z.b. Becher für Joghurt, Margarine, Toilettenpapier, Küchenrolle und Co. passiert, da gibt es keine Boykottaufrufe, warum eigentlich nicht…?

    Alessandro.B

    29.06.2019, 15:17 #

    @joelis:
    Weil hier bislang alternativen schlicht nicht vorhanden sind. Erstmal dass angehen wo es problemlos möglich ist.

krofisch

29.06.2019, 14:30 #

Super 👍

What.Zid.Tooya

29.06.2019, 14:41 #

Ich lese gerne die Werbung und halte sie lieber in den Händen. Auch weil man sich dann das markieren kann was man kaufen möchte.

Cheep

29.06.2019, 14:54 #

@joelis: man kann auch darauf Einfluss nehmen, indem man Joghurt im Glas kauft. Nachfrage bestimmt das Angebot.

Den Müll im Briefkasten habe ich nach einigen Diskussionen zuhause einfach abgeschafft. Wir mussten drei Mal pro Woche zur Papiertonne laufen wegen dem Zeug. Wenn wir irgendwo hin fahren zum einkaufen, dann mache ich mich schlau, was es im Angebot gibt. Ich verschwende auch keine Ressourcen um 18 km zu fahren wegen einer 3 Cent Ersparnis für Joghurt (nur als Beispiel.).

Es muss letzten Endes jeder selber wissen, aber ich denke bei solchen Themen oft "wenn der letzte Fisch gefangen ist, der letzte Baum gerodet…"

micha

29.06.2019, 14:56 #

Ok mal mitgemacht ist sowieso unnötige Werbung. Hoffe nur die verkaufen meine Adressdaten nicht😆

FreiTheater

29.06.2019, 15:06 #

Ich verzichte sofort auf Plastik, wenn die ganzen Afrikaner und Asiaten aufhören ihr Plastik ins Meer zu werfen!

    mailshopper

    29.06.2019, 22:25 #

    @FreiTheater: 👎👎 Zwei Minus für deinen superblöden Kommentar!
    Erstens, weil du nur mit dem Finger auf andere zeigst, statt bei dir selbst anzufangen.
    Zweitens, weil du Afrikaner und Asianten in rassistischer Weise alle in einen Topf steckst und pauschal zu schlechteren Menschen als Europäer machst.

    Zur Info: Jeder Europäer und Amerikaner trägt 100 mal mehr zur Umweltverschmutzung bei, als ein Asiate oder Afrikaner.

schmuggler

29.06.2019, 15:09 #

Finde ich ne tolle Sache 👍 meistens eh nicht interessant und brauchbar

SMaxtor

29.06.2019, 15:12 #

Hab noch nie ne Plastiktüte im Briefkasten gehabt und ein "Keine Werbung" Aufkleber schützt auch vor freie Werbeausträger.

86Schnebbel92

29.06.2019, 15:15 #

Das ist ne super Sache, denn wir müssen echt alle diesen verdammten Plastik- und Papiermüll los werden.
Wir haben schon seit Jahren einen Aufkleber auf unseren Briefkasten, mit" Bitte keine Werbung ", denn wir schauen uns alles Online an.
Allerdings sollte auch endlich mal die Industrie richtig handeln

    It_is_cool_man

    29.06.2019, 15:18 #

    @86Schnebbel92:
    Schon mal überlegt, wie viel Energie benötigt wird, um diese Werbung online zu Hause anschauen zu können?

      __Gelöschter_Nutzer__

      29.06.2019, 22:55 Antworten #

      hatte mich auch mal interessiert: Mein wöchentlicher Prospekteanschauzyklus dauert vielleicht 1 Stunde. Dabei braucht mein iPad 4 Watt Strom, sind im Jahr etwa 0,2 kWh. Als Einkaufszettel nehme ich dann das Smartphone, das wird noch weniger brauchen.

      Aber ja, ich nehme die Papierteile auch manchmal ganz gerne. Kaufland z.b. kann man einfach besser auf Papier lesen.

It_is_cool_man

29.06.2019, 15:16 #

Ich liebe diese Werbung. Nur so findet man die tollen Angebote. Wenn ich die Prospekte nicht mehr benötige, verwende ich sie und die Plastikfolie als Grillanzünder.

Außerdem verstehe ich diese Aufregung um Plastik nicht. Es wird aus Erdöl hergestellt und das entstand aus tierischem und pflanzlichem Plankton. Öl ist also ein Naturprodukt.

DoofeNuss

29.06.2019, 15:17 #

Würde mich mal interessieren wie das in der Praxis umsetzbar sein soll.
Aber hey, da braucht sich der Betreiber der Seite ja nicht mit beschäftigen. Daten aller Leute hat er schon mal, auf die aktuelle Ökokeule ist er auch aufgesprungen, der Rest ist egal 😀

Nicht falsch verstehen, wir haben auch viele Dinge im Alltag geändert.
Das sind aber alles Dinge die ich selbst beeinflussen kann und nicht andere für mich machen lassen muss.
Will ich etwas tut: Aufkleber an den Kasten und gut ist. Dafür muss ich weder Daten preis geben noch einer in der Praxis fragwürdigen Aktion "füttern"

micha269

29.06.2019, 15:25 #

Lächerlich. In Mehrfamilienhaus werden die einfach z. B. 8 X auf die Treppe gelegt. Klappt ja wohl nur bei Einzelhäusern. Also vollkommener Blödsinn!! Glaubt ihr wirklich, der Postbote / Briefträger/in hat im Kopf, wer da keine Werbung bekommen soll? Die brauchen nur eure Daten zum Verkauf! Thats IT!!

DoofeNuss

29.06.2019, 15:37 #

@micha269: so sieht es aus.
Oder meint wirklich jemand das alle unterschiedlichen zusteller, incl Vertretern im Urlaub, frei, etc., wissen das Lischen Müller aus dem 9. Stock kein Einkauf Aktuell haben will obwohl sie kein Aufkleber drauf hat 6nd sonst alles andere haben will.
Völliger Käse und praxisfremd. Und Leute schaltet mal den Kopf ein und macht nicht so einen Müll mit nur um einen auf Pseudo Öko und was für das Gewissen zu tun.
Will ich keine Werbung kommt ein Aufkleber auf den Kasten, fertig. Es gibt noch andere Anbieter die Werbung zustellen. Was bringt es also das deine Daten an die Post geschickt werden: nicht viel.

DoofeNuss

29.06.2019, 15:40 #

Nachtrag: bei uns in der Stadt wird gerade ein Pilot getestet.
Einkauf Aktuell wird durch eine andere Firma zugestellt weil die zusteller auf Mindestlohn arbeiten.
Damit ist die Post zwar noch Produzent aber nicht mehr zusteller. Also Widerspruch für die Tonne 😉

Indyj

29.06.2019, 15:41 #

Geht noch einfacher … einfach Zettel an den Briefkasten, dass ihr keine Werbung oder kostenlose Zeitungen haben wollt, und schon spart ihr noch mehr Papier …

Tanja46

29.06.2019, 15:41 #

Super Klasse.Hab ich sofort mal auf Facebook geteilt.Ichhoffe man kann so viele erreichen die mitmachen

Lule5

29.06.2019, 15:42 #

Alle reden nur von Plastik, man sollte aber auch Papier, Farbe, Energieverbrauch usw. einrechnen. Es ist immer besser wenn man irgendwo anfängt einzusparen. Viele tun sich schwer alte Gewohnheiten umzustellen und auf etwas zu verzichten, was sie als ihr persönliches Gewohnheitsrecht ansehen. Aber das ist unfair nachfolgenden Generationen gegenüber, denn ihnen sollten auch noch Ressourcen übriggelassen werden. Es ist nicht so eine große Einschränkung auf Papier Prospekte zu verzichten. Und es ist auch keine Ausrede, das es wesentlich größere Umweltverschmutzer gibt. Man sollte als Vorbild vorangehen und mit kleinen Taten großes Bewirken. Zudem gibt es in den entsprechenden Ländern bereits einige positive Projekte um das Problem anzugehen. Diese sollte man lieber als Vorbild nehmen.

joelis

29.06.2019, 16:50 #

@Alessandro.B: Dann back to the roots, zu Fuß laufen, Gemüse selber anbauen, zum Metzger gehen und beim Bauern Milch holen, Joghurt kann man auch selber machen, aber dafür ist es zu bequem im Supermarkt.

rainermagkeiner

29.06.2019, 17:10 #

Hat sich bestimmt Greta ausgedacht

Cheep

29.06.2019, 17:10 #

@Neuzugang: Unsere Kinder oder Kindeskinder vielleicht, denn aktuell ist die Devise ja eher "nach mir die Sintflut"

Cheep

29.06.2019, 17:11 #

Oder wie @FreiTheater schreibt, Die anderen sind Schuld.

Cheep

29.06.2019, 17:13 #

@It_is_cool_man: das ist sehr zynisch und war hoffentlich ironisch gemeint.

chennidoha

29.06.2019, 17:22 #

Ist das kein Fake, oder? Ich hoffe nicht dass man dadurch Daten sammelt für Marketing.

evafl21

29.06.2019, 17:35 #

Kriege ich auch so schon nicht. ☺️

Alberto7

29.06.2019, 17:36 #

@Rainermagkeiner: Vollhorst??

Alberto7

29.06.2019, 17:36 #

@subsidycode: Vollhorst??

unrealmirakulix

29.06.2019, 18:57 #

Das richtet sich jetzt aber nur gegen "Einkauf Aktuell". Bekommen wir glücklicherweise nicht. Dank Aufkleber und manuellen digitalen Kündigungen von nie bestellten Zeitschriften o.ä. ist nun fast alles weg 🙂

rainermagkeiner

29.06.2019, 19:10 #

@Alberto7: ja

Honey61

29.06.2019, 20:32 #

Bei mir kommt auch kein Einkauf Aktuell, ich kenne es nicht mal.

cptlars

29.06.2019, 21:39 #

Brandenburg ist umweltbewusst. Bei uns kommt die wöchentliche Werbung in der Wochenzeitung. Ohne irgendwelche Plastiktüten.

schmuggler

29.06.2019, 23:32 #

@mailshopper: Wer wird denn gleich mit Rassismus ankommen…kühlen Kopf bewahren 😉

What.Zid.Tooya

29.06.2019, 23:33 #

Mal eine Sache: DealDoktor ist doch ein Portal wo wir Schnäppchen machen wollen, Dinge gratis erhalten wollen, oder etwas günstiger erhalten wollen,oder? Oftmals wird doch auch auf Coupons hingewiesen die in Flyern von Supermärkten etc. sind. Wenn man auf die Coupons guckt steht dort oft genug dass sie nur im Original(aus dem Prospekt) gültig sind. Das heißt nicht kopiert, auf dem Smartphone etc. (Bitte jetzt nicht, bei mir haben sie es aber so und so angenommen. Es geht rein um die Bedingungen der Coupons) Wie will man jetzt an die begehrten Coupons kommen wenn man Einkauf aktuell nicht mehr bekommt? Zumal: In Einkauf aktuell sind nicht viele Prospekte drin. Bei mir jedenfalls. Die anderen Prospekte kommen eh mit den sonntäglichen Gratiszeitungen. Da schert es die Austräger eh nicht ob ein "Bitte keine Werbung" Aufkleber auf dem Briefkasten ist. Denn manche sagen dass diese Gratis Zeitungen nur Werbung sind, andere sagen dass es kostenlose Nachrichten aus der Region mit Werbebeilage ist. Also wird es eh eingeworfen,oder in den Hausflur gelegt. Wir wollen die Werbung nicht, aber die Coupons. Es geht nur eins.
Und: Jeder gratis Zeitungsdeal wird angenommen. Jede Zeitung wiegt mehr als Einkauf aktuell. Und Einkauf aktuell wird in großen Kartons verschickt und durch die Post oder Zusteller ausgetragen und nicht einzeln verschickt.
Oder wir lassen uns eine 1,5 Milliliterprobe Creme zuschicken. Tolle Ökobilanz.
Es ist doch komisch dass wir das jetzt nicht mehr haben wollen, aber alles andere annehmen bzw. mitnehmen.

    cleverclaus

    30.06.2019, 13:02 #

    @What.Zid.Tooya:
    👍👍👍 Der Doc sollte deinen Kommentar auch als hilfreich markieren. Hier ist ein Dealportal, auch wenn wir alle uns auch der Umwelt verpflichtet fühlen sollen. Nur wird hier so mancher deal gefeiert, dessen Umweltbilanz viel, viel schlechter ist. Mal geht es um den Gratis-Kaffee im To-Go-Becher, die Gratis Miniprobe zu 0,001 ml Creme oder Parfum, die auch noch mit der Post kommt….. da bleiben alle die stumm, die sich hier über eine paar Werbeprospekte und ein wenig dünne Cellophanfolie aufregen…..

    Strubbel

    30.06.2019, 14:03 #

    @What.Zid.Tooya:
    "Oder wir lassen uns eine 1,5 Milliliterprobe Creme zuschicken. Tolle Ökobilanz." Da bin ich 200% bei dir. So etwas gehört verboten. Mit dieser Probe kann man eh nicht feststellen, ob die Creme, oder was immer es auch ist, etwas taugt.

Lule5

30.06.2019, 06:34 # hilfreich

@What.Zid.Tooya: sieh es mal aus einem anderen Blickwinkel. Ein Teil der Menschen in diesem Land hat erkannt, das wir bereits seit Jahrzehnten, was Ressourcen betrifft, über unsere Verhältnisse leben. Deshalb beginnen einige damit sich für eine Veränderung einzusetzen. Es ist einfach eine Tatsache, das wir auf Dauer nicht so weitermachen können. Wasser, Wald usw. ist nicht unbegrenzt vorhanden und die Weltbevölkerung wächst stetig. Außerdem sind bereits 1 Mio Tierarten vom Aussterben bedroht und in den letzten Jahren bereits einige ausgestorben. Jetzt sind es auch die kleinen Dinge die sich summieren. Meiner Meinung nach ist es besser jetzt schon seine Gewohnheiten umzustellen und auf kleine Annehmlichkeiten zu verzichten, als das folgende Generation nicht mehr die Möglichkeit haben in einer lebenswerten Welt zu leben. Viele Händler versuchen bereits etwas zu verändern dabei spielt es eigentlich keine Rolle ob aus Marketingstrategien oder aus Überzeugung. Jetzt ist es nicht das Ziel, dir deine Rabatte und Coupons zu nehmen, sondern die Produktion von solchen Formaten wie Einkauf Aktuell vollständig zu vermeiden. Wahrscheinlich landen 80 % dieser Prospekte sofort im Müll. Wenn der Bedarf wegfällt, wird irgendwann die Produktion eingestellt und deine Coupons wird es online geben. Die meisten Händler bieten das ja beteits an. Auf Chance.org gibt es z.B. bereits eine Petition gegen Einkauf aktuell, da kann man unterschreiben, wenn man möchte das dieses Format vollständig eingestellt wird. Wenn sich nur die Coupons bestellen würden, welche sie wirklich nutzen oder keinen Drucker haben würden auch Tonnenweise Papier, Plastik Tinte ect eingespart werden.

    DealDoktor (Bjoern)

    30.06.2019, 10:57 #

    @Lule5:
    Hier übrigens der Link zur Petition: http://chng.it/4ZgLnZGw79

    DoofeNuss

    30.06.2019, 11:25 #

    @Lule5:Bin da (fast komplett) absolut bei dir, und hoffe das nun endlich noch mehr Menschen es endlich merken und etwas unternehmen.
    Und genau da bin ich bei dem Punkt bei dem ich nicht ganz konform bin. Denn ICH sollte etwas unternehmen und mich nicht darauf verlassen das es andere tun werden. Sei es die Politik mit Reglementierung oder Gesetzten noch irgendwelche Petitionen.
    Ich/Wir haben es immer selbst in der Hand und können sofort etwas tun ohne das ich mich irgendwo in der Liste eintragen muss und warte/hoffe das etwas passiert.
    Bei Einkauf Aktuell klebe ich einen Aufkleber auf den Kasten und gut ist. Dauert keine 30 Sekunden.
    Und ja, mir ist klar das damit nicht sofort eine Ausgabe weniger Produziert wird. Bei der Petition aber auch nicht.
    Die Zahlen der Empfänger bzw. der Verweigerer werden aber regelmäßig aktualisiert (anonym) und die Produktion angepasst.
    Außerdem erreiche ich potenziell sämtliche Werbung und Flugblätter damit und nicht einzelnes Produkt 😉

Lule5

30.06.2019, 14:30 #

@DoofeNuss: ich habe doch auch nichts anderes gemeint, jeder sollte schauen was er persönlich tun kann. Nur denke ich, das solche Petitionen gut und wichtig sind, um viele Menschen über Missstände und Lösungsansätze zu informieren. Und auch die Unternehmen sollten hier mitgenommen werden. Sie haben auch bereits auf Petitionen reagiert und sich daraufhin zu mehr Umweltschutz, Tierschutz usw. verpflichtet. Ist ja klar, sie möchten ja beim Verbraucher gut dastehen. Wenn sie eine Petitionen mit 1 mio Unterschriften bekommen, wissen sie ganz ohne teure Marktforschung was der Verbraucher sich wünscht.

Lule5

30.06.2019, 14:48 #

@cleverclaus: es geht eher darum, das diese Werbung nicht einfach an jeden verteilt werden sollte, weil ein Großteil der Menschen sie direkt in den Müll befördern. Die meisten Menschen machen sich keine Gedanken darüber. Wenn du Zeitschriften liest hat es einen Sinn, das sie gedruckt wurden. Und To-Go-Becher sind dafür erfunden worden, das sie Millionen von Einwegbechern einsparen. Auch die Parfümprobe, hat für den interessierten Verbrducher durchaus ihre Berechtigung. Nur Werbung massenhaft direkt zum wegschmeißen zu produzieren ist einfach nicht mehr Zeitgemäß. Könnten z.B. interessierte Haushalte die Einkauf Aktuell abonnieren, digitalisierte sie inlc. Coupons als App erhalten und alle restlichen sie überhaupt nicht mehr bekommen, würden Unmengen an Papier, Energie, Plastik… eingespart und keiner würde was vermissen. Da sich Menschen aber schnell an Dinge gewöhnen, bedarf es durchaus manchmal solcher Aktionen um Veränderungen zu bewirken.

DoofeNuss

30.06.2019, 15:19 #

@Lule5: und 1 Million Leute, sofern diese das Produkt überhaupt bekommen da es nicht bundesweit zugestellt wird, entscheiden darüber was andere wollen oder sollen ?
Es gibt genügend die auf Einkauf Aktuell warten und es unbedingt haben wollen.
Das wäre so als würde ich, zur Klima Verbesserung, eine Petition starten würde über den Verbot jeglicher Verbrennungsmotoren für den privat Besitz. Ich brauche es nicht und Millionen andere auch nicht oder haben sogar überhaupt kein Kfz.
Aber sch*** egal, ist besser fürs Klima und mich juckt es nicht 😉
Ich bin nur einfach strickt gegen etwas wo ein Bruchteil der Meinung sind und für alle sprechen wollen.
Zumal, wie schon gesagt, einfacher und schneller geht.
Wer sagt denn das eine Petition etwas ändert. Wirkliches verweigern mehrerer tausend Kunden ändert definitiv etwas da die produktionbruntergefahren werden muss, weniger Profit gemacht werden kann und somit das Produkt für die Post unattraktiver wird. Auch für die Läden die dafür gutes Geld bezahlen wenn der leserkreis sinkt.

Lule5

30.06.2019, 16:12 #

@DoofeNuss: meistens entscheiden viel weniger darüber was andere sollen bzw. müssen… (Politik) wenn du strickt dagegen bist musst du auf eine einsame Insel ziehen. 😉 Und wenn es z.B. um das verhindern des Artensterbens geht, können meiner Meinung nach auch gerne eine Handvoll von Menschen Entscheidungen treffen. Wer gibt uns das Recht Tierarten auszurotten? Ich meinte auch nicht nur Einkauf Aktuell, sondern allgemein. Mit Petitionen wurde bereits viel erreicht. Besonders ein Bewusstsein geschaffen das es vorher so nicht gab und auf viele Missstände aufmerksam gemacht, die vorher kaum bekannt sind. Nun kannst du natürlich auch gerne eine Petition starten. Wenn sie gut begründet ist unterschreibe ich sie vielleicht. Man müsste dann aber öffentlichen Nahverkehr ausbauen und stark vergünstigen, sonst habe ich hier auf dem Dorf leider Pech gehabt. 😀😂

    DoofeNuss

    30.06.2019, 16:25 #

    @Lule5:
    Ja, es gibt viel zu tun. Aber mit Fingern auf andere zeigen oder in andere Hände legen, und damit meine ich nicht dich oder andere persönlich, hilft nichts.
    Selber machen, anpacken, sofort umsetzten. Da lassen sich 263 x so viele Dinge im täglichen leben einsparen als sich auf ein einzelnes Produkt festzulegen und wenn, dann Aufkleber an den Kasten und fertig.
    Keine Angst, ich starte keine Petition 😀 bin ja selbst kein freund davon 😉
    Aber, und ich denke da sind wir uns beide einig: Wir müssen was tun, nicht wir beide, nicht wir hier bei DealDoktor, sondern alle zusammen…
    Aber, und da gebe ich gerne Lobende Worte, scheinst du für dich deine Richtung eingeschlagen zu haben. Und ich empfinde es als toll hier so zu schreiben ohne Groll und persönliche Anfeindung. Erlebt man auch nicht immer, wenn beide nicht 100% einer Meinung sind. Danke dafür, und einen schönen Sonntag 🙂
    PS: Ganz vergessen: ÖNV muss viel stärker gefördert werden aus meiner sicht.

Lule5

30.06.2019, 16:29 #

@DoofeNuss: diesen Kommentar kann ich so unterschreiben. 😂 Ebenfalls einen schönen Sonntag.

babe0404

30.06.2019, 18:47 #

@DoofeNuss:
@Lule5:

Habe mit Genuss und Zuversicht eure Diskussion verfolgt 👍.

Kürzlich gab es einen kleinen Beitrag im Fernsehen. Die Leute wurden gefragt, ob sie den Höhenflug der Grünen verstehen könnten. Viele haben sich stolz als deren Wähler geoutet und versichert, wie überaus wichtig sie die Klimadiskussion fänden. Da müsste jetzt endlich dringend gehandelt werden.

Ort der Umfrage: Flughafen

Florabell

30.06.2019, 20:25 #

Ja es gibt genug Apps mit Werbung für Supermarkt

Kommentar verfassen