vergünstigte Gutscheine kaufen und so Unternehmen vor der Pleite retten

temp_8e9b3c9d-c1ac-417f-b2bd-f6e9e0f6f484

110,00€ 120,00€

Die Corona Krise ist auch für die Wirtschaft ein Kraftakt und vorallem kleinere Betriebe können nach der Krise daher insolvent gehen. Deshalb wurde die Plattform „Hilflokal“ ins Leben gerufen. Ihr kauft einen Gutschein von eurem Lieblingsladen, der auf der Homepage gelistet ist. Diesen Gutschein könnt Ihr vergünstigt kaufen (Der Händler kann selbst entscheiden, in welcher Höhe der Rabatt liegt). Diesen Gutschein könnt ihr nach der Krise in den Geschäft einlösen und somit habt ihr euren Laden unterstützt. Klar, ist das ein kleiner Tropfen auf dem heißen Stein, aber wenn eben viele Leute diesen Weg nehmen, helft ihr den Kleinunternehmern sehr. #gemeinsamgegencorona

Eingetragen mit der DealDoktor App für Android.

Jetzt gratis Abo abstauben

Kostenlos zum Newsletter anmelden und GRATIS-Halbjahresabo abstauben

Zur Anmeldung »
Zeitschriften Abo - Dealdoktor

mydoc

07.04.2020, 17:21 #

Webseite kann bei mir nicht geladen werden? Bin aber auch am handy

Dealos

07.04.2020, 17:30 # hilfreich

Gute Idee. Aber Fehler auf der Seite. Auch am Notebook klappt es nicht. Seite wohl noch nicht fertig.
"Diese Webpräsenz befindet sich noch im Aufbau."

Hast fasch verlinkt @HansEhrlich.
Der Link sollte hilfelokal heißen und nicht hilflokal!

tricinia

07.04.2020, 17:59 #

Tolle Idee…aber die Seite muss noch wachsen… bis jetzt gibt es zumindest in meiner Region kaum etwas, was interessant wäre, es zu buchen!

BettyFordBoy

07.04.2020, 18:21 #

Tolle Aktion! Aber haben da auch beide Seiten was davon? Für mich fraglich?!

jumper2000

07.04.2020, 18:59 #

Keine schlechte Idee

It_is_cool_man

07.04.2020, 20:10 #

… und wenn der Laden doch Pleite geht, ist die Kohle weg.

Eddy

07.04.2020, 20:34 #

Der Laden wird jetzt durch den Kauf des Gutscheins am Leben erhalten. Nach der momentanen Situation lösen alle in den folgenden Wochen ihre Gutscheine ein. Dann macht der Laden doch wieder wenig bis gar keinen Umsatz. Ist irgendwie nicht zielführend, obwohl dahinter eventuell eine gute Absicht steht. Oder sehe ich das falsch?

    ʇɐɔ!ʇs!ɥdos

    07.04.2020, 20:40 #

    Es ist ein zinsloser Kredit, nicht mehr, nicht weniger. Kann aber Selbstständigen den A…ch retten. Und uns die Vielfalt an Restaurants, kleinen Geschäften, Dienstleistern etc. erhalten. Ich möchte nach der Krise nicht auf meine gewohnten Einkaufs-, Genuss- und Vergnügungsmöglichkeiten verzichten.

      Eddy

      07.04.2020, 21:04 #

      Ist mir bewusst und möchte ich genauso. Aber ist es nicht doch vielleicht nur ein Aufschub der Insolvenz? Jetzt macht der Laden durch den Verkauf Umsatz, aber dann doch nicht, wenn nur die Gutscheine eingelöst werden und nichts weiter verkauft wird, weil die Kunden ja jetzt schon ihren Einkauf getätigt haben.

      ʇɐɔ!ʇs!ɥdos

      07.04.2020, 21:15 #

      Klar, wenn man mit DealDoktorusermentalität ran geht. Überlege mal: Der tolle Grieche unten an der Ecke. Gyros Metaxa II. Geht jetzt alles nicht. Kostet normalerweise zu zweit mit Getränken 27,60€.
      Jetzt kaufst du einen Gutschein über 40€ und löst ihn nach Ende der Krise ein. Netterweise gibst du Stavros den kompletten Gutschein und bekommst beim nächsten Besuch noch einen Ouzo mehr.
      So wird ein Schuh draus. So ist wohl auch gemeint.

      Leute, haltet eure lokalen Möglichkeiten am Leben, ihr werdet sie später brauchen und/oder schmerzlich vermissen.

      Eddy

      07.04.2020, 21:25 #

      Ich befürchte, die wenigsten werden das so praktizieren. Denn auch in diesem Fall siegt bei den meisten "Geiz ist Geil".
      Bei mir hier haben einige Restaurants auf Abhol- und Lieferservice umgestellt. Das nutze ich und leiste so meinen Teil. Bei anderen Läden ist es hier momentan noch nicht möglich. Jeder wie er mag, die Gutschein-Lösung finde ich nicht so optimal. Meine Meinung…

    chrisstudent

    08.04.2020, 15:44 #

    @Eddy:
    Durch eine Hand voll Gutscheine wird doch kein Laden am Leben gehalten, machen wir uns doch nichts vor. Idee gut, aber nur der berühmte Tropfen auf dem …..

Gastvampir

07.04.2020, 20:56 #

*hust* und wann weiß ich wann die kriese zuende sein wird? 😳🙄 ..
ist nur eine Frage .. 😁 ..

baerenkurde

07.04.2020, 21:19 #

Also verstehe ich das Richtig, dass wenn ich den Gutschein jetzt hier kaufe, dass die Kohle an die Geschäfte geht, damit diese nicht Pleite gehen? Was passiert, wenn sie es dennoch tun? Das hört sich für mich eher nach einer Spendenaktion mit optionalem Gutschein an. Klar sollte man anderen in dieser Zeit helfen, vor allem wenn es einem besser geht. Mir fehlt hier die Transparenz. Toll, man kriegt den Gutschein total fix aber einlösen kann ich jetzt erstmal nicht und vielleicht sogar nie.

    ʇɐɔ!ʇs!ɥdos

    07.04.2020, 21:30 #

    Du verstehst es völlig richtig. Risikokapital, das im positiven Fall dafür sorgt, das deine gewohnte Infrastruktur nach der Krise wieder funktioniert. Im negativen Fall ist die Knete weg jnd du reihst dich in die Gruppe der anderen Gläubiger ein, vermutlich ohne Erfolg.

    Aufgrund dessen hatte ich den Doc im Chat gefragt, ob man daraus einen Deal machen könnte. Er hat leider nicht zeitnah geantwortet und ein anderer User hat dann diesen Deal gepostet, leider mit zu wenig Infos und Hintergrundwissen.

      baerenkurde

      07.04.2020, 21:44 #

      Gibts auf der Seite mehr Infos dazu? An sich kann das ja hilfreich sein, aber wenn jetzt jemand Gutscheine für mehrere tausend Euro verkauft, selbst ohne die extra 10 Prozent, woher soll der Gewinn kommen, wenn alles zur Normalität zurück kommt? Je nach Erfolg könnten die Gutscheine auch einen Laden ruinieren. Ich glaube m Ende könnte vielleicht keiner davon was haben oder verdienen die Betreiber der Seite an den Gutscheinen mit? Das würde einiges erklären.

      Eddy

      07.04.2020, 22:26 #

      Genau das ist ja was ich meine. Die Gutscheine sind wahrscheinlich nicht die optimale Lösung. Der Betreiber dieser Seite erhält 3,8% Kostenpauschale pro verkauften Gutschein.

      ʇɐɔ!ʇs!ɥdos

      07.04.2020, 22:37 #

      Da ein Gastronom heutzutage als Unternehmer ein grosses Risiko und eine ebenso grosse Versntwortung trägt, ist er/sie vermutlich schon lange bei dish.co. Dann zahlt die Metro die 3,8% Gebühren und beim Unternehmer kommen 100% an.

      baerenkurde

      08.04.2020, 00:11 #

      weiß du das oder ist das deine Vermutung?

      ʇɐɔ!ʇs!ɥdos

      08.04.2020, 06:22 #

      Das weiß ich, weil es in den Bedingungen steht.

      baerenkurde

      09.04.2020, 05:49 #

      @ʇɐɔ!ʇs!ɥdos: Das weiß ich, weil es in den Bedingungen steht.

      Das passt auch ins Gesamtbild. Im schlimmsten Fall profitiert nur einer aus dem Ganzen. Unnötiges Risiko. Lieber Geld für was vernünftiges Spenden. Außerdem kriegen Selbstständige schon Geld vom Staat und zwar ziemlich schnell. Jedenfalls fürs Erste.

Equalizer

07.04.2020, 21:33 #

Ich helfe bei der Sache garantiert niemandem. Die Lufthansa behält schon unrechtmäßig unsere Kohle ein obwohl die zur Rückzahlung verpflichtet sind. Jetzt sollen wir hier auch noch helfen? Am Ende gehen die eh pleite und das Geld ist dann auch noch weg. Wer es durch die Kriese nicht schafft, wird es mit der Aktion auch nicht schaffen. Ich muss mein Geld hart erarbeiten, ich hab nichts zu verschenken.

    6Chris6

    07.04.2020, 22:02 #

    Du sprichst mir aus dem Herzen. Wir wissen auch nicht ob wir unseren Sommerurlaub antreten können. 2,5 Wochen Bali mit 4 Personen. Im besten Fall bekommen wir einen Gutschein. Den nächsten Urlaub muss ich aber dann bis spätestens 31.09 gebucht haben. Hey, bis dahin weiß ich noch nicht mal wie ich nächstes Jahr Urlaub bekomme. Nach 31.09 ist das Geld weg. Fühle mich etwas über den Tisch gezogen. Und jetzt auch noch die nächsten Gutscheine kaufen von denen ich vielleicht auch nix habe? Sorry, aber dann bin ich bald insolvent. Wer spendet dann mir was?

      Equalizer

      07.04.2020, 22:25 #

      Ganz genau. Die Regierungen treiben uns in die Pleite und der Bürger soll das alles auffangen. Die ganzen Unternehmen können doch beim Staat einen zinslosen Kredit beantragen. Also warum dann von uns Bürgern? Bin mal gespannt wie lange der Zirkus noch so weitergehen wird.

      ʇɐɔ!ʇs!ɥdos

      07.04.2020, 22:40 #

      Ihr versteht es einfach nicht, schade.
      Egoistisch, selbstsüchtig, auf den eigenen Vorteil bedacht, ignorant und unbelehrbar. Unangenehme Kombination.

      Equalizer

      08.04.2020, 00:58 #

      Das hat einfach nichts mit egoistisch zu tun. Wenn ich selbstständig bin und mein Geschäft nix bringt, egal durch was, warum sollte ich es dann auflassen und mit dem Geld von den Bürgern über Wasser halten? Ich wäre nicht mal im Traum auf so eine Idee gekommen.

      6Chris6

      08.04.2020, 10:52 #

      Das hat nichts mit Egoismus zu tun. Ich sitze täglich Stunden in der Supermarktkasse. Bin nicht geschützt Zuhause. Habe lange für diesen Urlaub arbeiten müssen. Vermutlich ist das Geld weg. Ich werde nicht noch "zinslose Kredite" vergeben. Ich habe von meinem AG 250€ einkaufsgutschein bekommen. Von der Regierung: nix. Habe ein enorm höheres Risiko mich zu infizieren. Und das nennst du egoistisch? Weißt du eigentlich wovon du redest?

GTAIVGiRL

07.04.2020, 23:51 #

Corona wird uns das ganze Jahr noch begleiten ob man es will oder nicht. Zu spät wurde reagiert viel zu spät! Es ist erschreckend wie Bürger der Bundesrepublik damit umgehen nur weil man selbst nicht betroffen ist. Diese Menschen sind die jenigen die sich am meisten fürchten wenn sie es selbst bekommen oder einer im eigenen Familien/Freundskreis bekommt. Man sollte es nicht verharmlosen. In New York wissen die garnicht mehr wohin mit den ganzen Leichen deshalb verfrachten sie die alle mit einem Gabelstapler in Kühlfrachtraums von LKW-Anhänger, In Iran sind massive Massengräber entstanden u.v.m. Wie unvorstellbar das auch klingt ich sehe die nächste Krise kommen. In Griechenland herrscht massive Unruhe aufgrund der Flüchtlinge und die Ereignisse von 2015 werden sich wiederholen (soll nicht boese gemeint sein ^^), Die USA will dieses Jahr noch die Truppen aus dem größten Stützpunkt der Welt Campbondsteel in Europa aus dem Kosovo entziehen und das wird empfindlich für alle. Meine Eltern mussten diese Zustände erleben 1999 und die vergangenen Jahre. Das war das letzte schlimmste Ereignis in Europa nachdem 2ten Weltkrieg und das ist gerade mal 20 Jahre her gewesen und es brodelt wieder extrem dort unten. Das wollen wir alle nicht erleben.

    Strubbel

    08.04.2020, 00:09 #

    @REDLollipopGiRL Als ich gestern deine Herkunft erwähnt habe fandest du das ekelerregend. Jetzt machst du es selbst? 🤔

      GTAIVGiRL

      08.04.2020, 00:33 #

      Ich spreche von einem bevorstehenden Krieg im Balkan und du vergleichst es damit? Oh Herr! Ich fand es ekelerregend weil du mich damit provoziert hast. Nur weil ich mich mal so betitelt habe aus reinem Spaß was mich dazu auch getrieben hat im Jahre 2018 musst du es doch nicht weiterhin fortsetzen. Ich persönlich finde es nicht lustig und fühle mich auch nicht geschmeichelt. Ich weiss ja nicht was dich dazu immer noch treibt. Finde es einfach nervig deshalb unterlasse es bitte einfach.

Basket41

08.04.2020, 01:23 #

Die Idee ist sehr gut.

Miroslav

08.04.2020, 02:17 #

Hey, weils passt, guckt mal hier meinen Kommentar:

👉 https://www.dealdoktor.de/gratisartikel-kostenlos/tipps-tricks-corona/#comment-1640605

Da habe ich noch mehr solcher Plattformen aufgelistet.

mailshopper

08.04.2020, 03:20 #

Unternehmen bekommen bereits Hilfe vom Staat (sprich unsere Steuergelder). Jetzt sollen Privatpersonen mit ihrem Geld nochmal Unternehmen unterstützen und deren unternehmerisches Risiko übernehmen?

Wenn diese Unternehmen später dann wieder große Gewinne machen, bekommt der Verbraucher….. nichts davon ab.

Frage: Würden Unternehmen andersrum auch Privatpersonen finanziell unterstützen, wenn sie unverschuldet vor der Pleite stehen?
Antwort: Nein, garantiert nicht!

Diese angebliche "Solidarität" ist also eine Einbahnstraße.

Tlna

08.04.2020, 11:19 #

bei mir in der nähe ist überhaupt nichts dabei

cleverclaus

08.04.2020, 11:59 #

Sehr pauschal. Ist ein Weg für den Handel. Den Handel & die Gastro sollten wir eh nach der Öffnung kräftig unterstützen, sprich dort Umsatz machen. Die müssen auch wieder regulär Geld verdienen. Gutscheine müssen abgewickelt werden, Gast/Kunde zahlt weniger, Portal kriegt seine Prov. Ausserdem hat man nicht schon genug Gutscheine in den Schubladen?

    ʇɐɔ!ʇs!ɥdos

    08.04.2020, 14:24 #

    Lesen und verstehen. Für Unternehmer, die sich bei dish.co angemeldet haben, ist diese Aktion kostenfrei, da die Metro das übernimmt.

      Equalizer

      08.04.2020, 19:51 #

      Sag mal. Bist du irgendwie an der Plattform beteiligt oder wieso verteidogst du das Ganze so stark und versuchst jedem deine Meinung aufzudrängen?

      ʇɐɔ!ʇs!ɥdos

      08.04.2020, 20:12 #

      Nein, bin ich nicht. Ich bin aber auch beratend im Klein- und mittlerem Gewerbe tätig. Deshalb stehe ich den vielen Selbstständigem sehr nahe und sehe auch deren Probleme. Und die kann man nicht einfach so vom Tisch fegen.
      Die Idee der Metro, das Gastronomen und ähnlich Gebeutelte Gutscheine ausgeben können, halte ich für sehr schnell umsetzbar und sinnvoll.
      Ob die 3,8% für nicht dish.co Mitglieder angemessen oder Wucher sind bleibt dahingestellt.
      Fakt ist, das die Menschen, die wir später wieder brauchen werden, genauso wie jeder andere von uns wirtschaftlich überleben müssen. Vielleich ein Tropfen auf den heißen Stein, aber Kleinvieh macht auch Mist.
      Ich behaupte mal kackfrech, das ein Gutscheinbesitzer nach Ende der Pandemie, wenn es denn den Betrieb noch gibt, ein vorzügliches Mahl zu einem Mehrfachen des Gutscheinpreises kredenzt bekommt, mit einem sehr persönlichen Dank des Inhabers, das man in der Krise auch an ihn gedacht und zu ihm gehalten hat.

      cleverclaus

      09.04.2020, 15:41 #

      @ʇɐɔ!ʇs!ɥdos: Nein, bin ich nicht. Ich bin aber auch beratend im Klein- und mittlerem Gewerbe tätig. Deshalb stehe ich den vielen Selbstständigem sehr nahe und sehe auch deren Probleme. Und die kann man nicht einfach so vom Tisch fegen.
      Die Idee der Metro, das Gastronomen und ähnlich Gebeutelte Gutscheine ausgeben können, halte ich für sehr schnell umsetzbar und sinnvoll.
      Ob die 3,8% für nicht dish.co Mitglieder angemessen oder Wucher sind bleibt dahingestellt.
      Fakt ist, das die Menschen, die wir später wieder brauchen werden, genauso wie jeder andere von uns wirtschaftlich überleben müssen. Vielleich ein Tropfen auf den heißen Stein, aber Kleinvieh macht auch Mist.
      Ich behaupte mal kackfrech, das ein Gutscheinbesitzer nach Ende der Pandemie, wenn es denn den Betrieb noch gibt, ein vorzügliches Mahl zu einem Mehrfachen des Gutscheinpreises kredenzt bekommt, mit einem sehr persönlichen Dank des Inhabers, das man in der Krise auch an ihn gedacht und zu ihm gehalten hat.

      Glaube daran. Der Glaube kann manchmal Berge versetzen. 😇

      ʇɐɔ!ʇs!ɥdos

      09.04.2020, 21:18 #

      Ich bin glücklicherweise nicht religiös verseucht und denke, hoffentlich nachvollziehbar, realistisch. Glaube ist mir fremd.
      Was wollt ihr denn alle nach der Krise tun? Vor verschlossenen Türen stehen? Selber eine Kneipe aufmachen? Essen nur noch zu Hause?
      Willkommen in den 50ern.
      Ich möchte, das meine Infrastruktur, die ich bisher genutzt habe, auch nach der Krise wieder funktioniert.
      Ist das so unverständlich?
      Ich bin jetzt raus, weil ein Reden gegen Ignoranz, Unwissenheit und
      völlige Asozialität sinnlos ist und mich leider aktuell zu viel Kraft kostet. Meine Unternehmer sind mir wichtiger.

      Equalizer

      09.04.2020, 22:13 #

      Verstehe ich das richtig? Sobald dir deine Unternehmer abspringen, weil Insolvemt oder Pleite, gehst auch du den Bach runter. Daher also weht der Wind.

      Strubbel

      09.04.2020, 23:14 #

      Wie kommst du dazu die Leute hier so dermaßen zu beleidigen? In meinen Augen absolut unverschämt. 👎

      0alex0

      10.04.2020, 13:32 #

      Die Probleme sieht hier sicher jeder, aber mit dem Kauf von den Gutscheinen gibt es trotzdem keine Garantie auf die Rettung der Unternehmen, die Kunden setzen ihr Geld in den Sand und bekommen es von keinem wieder zurück – ist falscher Weg. Es ist Aufgabe der Staat, ebenso auch den Versicherungen, die Kleinunternehmen von Pleiten zu schützen – dafür haben sie die Beiträge bezahlt.

cleverclaus

10.04.2020, 13:02 #

Besser, wir ignorieren Mr. Bean einfach…. und geniessen diesen schönen Tag heute….😎

Kommentar verfassen