meineSCHUFA

🎯 GRATIS: „meine SCHUFA Kompakt“ 30 Tage kostenlos nutzen (statt 14€)

Schufa Bonitaetsauskunft Bonitätsauskunft Schufa Bonitaet

Aktuell könnt ihr euch über diesen Deal 30 Tage meineSCHUFA Kompakt GRATIS ergattern. 😉

So funktioniert’s

  1. Hier klicken
  2. Registrierung auf der meineSCHUFA Seite durchführen

Bitte kündigen nicht vergessen, weil es sich sonst um 1 Jahr verlängert und dann monatlich 3,95€ kostet. Kündigung einfach per E-Mail an [email protected]

Normalpreis wäre ohne diesen Deal bei 3,95€ zzgl. 9,95€ Aktivierung, Ersparnis damit also knapp 14€.

Was ist die SCHUFA?

Die Schufa Holding AG (geschrieben: SCHUFA) ist eine „privatwirtschaftliche deutsche Wirtschaftsauskunftei in der Rechtsform einer Aktiengesellschaft“ (Quelle Wikipedia).

Die SCHUFA gibt ihren Vertragspartnern Informationen über die Bonität Dritter. Wenn ihr also zum Beispiel eine neue Wohnung mietet, dann kann es sein, dass der Mieter eure Kreditwürdigkeit überprüfen möchte. Information dazu kann er bei der SCHUFA anfordern. 

Insgesamt hat die SCHUFA über 940 Millionen Daten über 67,9 Millionen persönliche Personen und zu 6 Millionen Unternehmen gespeichert.

Wie kann ich eine Auskunft von der SCHUFA bekommen?

Einmal im Jahr kann jede Person die gespeicherten persönlichen Daten kostenlos einsehen, also eine kostenlose SCHUFA-Auskunft bekommen.  So steht es im Bundesdatenschutzgesetz geschrieben. Die Auskunft muss schriftlich beantragt werden und wird dann postalisch beantwortet – das Prozedere dauert also entsprechend lange. 

Schneller geht das mittlerweile über das Internet über das Onlineportal meineschufa.de. 

Was ist meineSchufa?

Über meineSCHUFA könnt ihr online permanent und jederzeit Einsicht in die persönlichen Daten bekommen. 

Im Angebot hat die Internet-Seite dabei drei Servicepakete: meineSCHUFA kompakt (3,95€ im Monat), meine SCHUFA plus (4,95€ im Monat) und meineSCHUFA Premium (6,95€ im Monat). 

Ihr könnt mit den Paketen nicht nur die eigenen Informationen über das Internet einsehen, sondern werdet auch automatisch Benachrichtigt, wenn ein Vertragspartner der SCHUFA, zum Beispiel ein Unternehmen eine SCHUFA-Auskunft über euch angefordert hat oder sich Daten geändert haben. 

Meldet ihr euch bei meineSCHUFA an, wird zudem normalerweise eine einmalige Gebühr in Höhe von 9,95€ fällig. 

Ihr könnt euren Basis-Score, also den Wert, der eure Kreditwürdigkeit beschreibt, jederzeit kostenlos ansehen. Wollt ihr aber eine schriftliche Bonitätsauskunft haben (weil ihr die z.B. eurem Vermieter vorlegen müsst) dann müsst ihr diese kostenpflichtig beantragen und zahlt dafür 29,99€.

  meineSCHUFA kompakt meineSCHUFA plus *Tipp* meineSCHUFA Premium

Info & Beratung

zu den SCHUFA gespeicherten Daten 

Identitätsschutz

Hilfe bei Identitätsdienstahl

SCHUFA-BonitätsAuskunft

für Mieter und Vermieter

14,95€ (statt 29,95€)

14,95€ (statt 29,95€) 1x im Jahr gratis
dann 14,95€ (statt 29,95€)
Kosten 3,95€/Monat 4,95€/Monat 6,95€/Monat
Aktivierungsgebühr 9,95€ 9,95€ 9,95€
Laufzeit 1 Jahr  1 Jahr 1 Jahr

Die Leistungen von meineSCHUFA Kompakt

Aktuell könnt ihr das Angebot meineSCHUFA Kompakt, also das günstigste der Angebote, für 30 Tage kostenlos testen.

Ihr behaltet jederzeit die bei der SCHUFA gespeicherten Daten im Blick, könnt euch automatisch über Änderungen informieren lassen und Fragen direkt online oder persönlich per Telefon klären.

Übrigens ein kleiner Blick in eine beispielhafte Schufa-Auskunft:

Alle Infos zur Aktion:

Jetzt 30 Tage kostenlos testen!*

* meineSCHUFA kompakt 30 Tage kostenlose Testphase; danach verlängert sich der Vertrag automatisch um jeweils ein weiteres Jahr zum Preis von derzeit monatlich 3,95 € (inkl. gesetzl. MwSt.), sofern Sie nicht vorher kündigen (Kündigungsfrist: Spätestens letzter Tag der Testphase, ansonsten ein Monat zum jeweiligen Laufzeitende).

Viel Spaß beim Sparen!

Tipp Mehr Infos gefällig? Mehr über die SCHUFA gibt’s hier im DealDoktor-Ratgeber:

🩺  vom Doc aktualisiert und hochgeholt

FAQ

🤔 Wie erhalte ich eine kostenlose SCHUFA-Auskunft?

Es gibt zwei unterschiedliche Auskunftsarten: Die personenbezogenen Daten könnt ihr über meineSCHUFA jederzeit kostenlos ansehen

Die SCHUFA-BonitätsAuskunft, die ihr für Vermieter braucht, ist kostenpflichtig, wenn ihr meineSCHUFA Premium-Kunde seit, ist sie einmal im Jahr kostenlos. 

💡 Was ist meineSCHUFA plus?

MeineSCHUFA ist eines von drei Servicepaketen von meineSCHUFA.de. Ihr habt jederzeit online Einblick in eure Daten und könnt eine SCHUFA-Bonitätsauskunft für nur 14,95€ (statt 29,95€) anfordern. 

💰 Kann ich meineSCHUFA kostenlos testen?

Aktuell gibt es eine Aktion, bei der ihr meineSCHUFA Kompakt 30 Tage lang kostenlos testen könnt. 

Jetzt gratis Abo abstauben

Kostenlos zum Newsletter anmelden und GRATIS-Halbjahresabo abstauben

Zur Anmeldung »
Zeitschriften Abo - Dealdoktor

MrSteen

06.08.2020, 18:23 #

Macht Sinn – kann man für 1 Jahr ja mal kostenlos testen! 🙂

    BigBear

    07.08.2020, 01:06 #

    @MrSteen:
    100 Tage

    Jinx

    07.08.2020, 18:43 #

    @MrSteen: Macht Sinn – kann man für 1 Jahr ja mal kostenlos testen! 🙂

    Ja, wenn man den Auszug für irgendwas braucht. Zum Beispiel für ein Kredit oder Anschaffung einer größeren Sache. Für einfach mal so zur Neugierde, finde ich den Preis eigentlich zu hoch. Schließlich sind das ja meine Daten, die die dort sammeln.

      Sebastian

      16.11.2020, 08:00 Antworten #

      @Jinx: Für einfach mal so zur Neugierde, finde ich den Preis eigentlich zu hoch. Schließlich sind das ja meine Daten, die die dort sammeln.

      Wie ist das denn gemeint? Durch die Anmeldung zu Schufa Plus sammelt die Schufa ja keine relevanten Daten. Die Daten werden dort schließlich immer gesammelt.

      MPK

      03.12.2020, 01:53 Antworten #

      @Jinx:
      Sehe es auch so, falls man den Auszug für etwas braucht. Aber bei Krediten fragen die Banken eigentlich direkt an und außer, dass ich gehört habe, dass es wohl Vermieter geben soll, die das wünschen, weiß ich nicht wofür.

Befana1976

08.09.2020, 15:59 #

Oh jeee, habe am Sonntag die Kündigung abgeschickt, da ich am Montag verreist bin, sehe heute, dass die Mail zurückkam, obwohl alles richtig war…
Habe die gesendete Mail nochmals an gleicher Adresse versendet, das hat geklappt, Kündigungstermin wäre aber am Montag gewesen, ob das gut geht?

TanteG

22.09.2020, 19:37 #

Ein alter Hut. Gibt es immer wieder

Emmi2020

22.09.2020, 20:56 #

Das wäre mal Interessant

Jinx

23.09.2020, 11:12 #

Ist aber schon der Hammer, dass ich für meine Daten sonst zahlen müsste…

lms19902017

23.09.2020, 23:26 #

Danke!

Pascalschneck

30.09.2020, 09:05 #

Danke. Kann man sich ja mal nehmen und nachsehen, wie das so aussieht.

Dandano

30.09.2020, 09:46 #

Wie sieht das aus, wenn man schon mal diese 100 Tage Test in Anspruch genommen hat?

War nämlich letztes Jahr auch so, dass die SCHUFA 100 Tage umsonst zum testen angeboten hat.

__Gelöschter_Nutzer__

30.09.2020, 09:53 #

Ich sehe nicht ein so einen Verein zu unterstützen. Mir können die nicht helfen, aber wem nützt das denn?

    dunkelschwarz

    07.10.2020, 14:19 #

    Für die Dauer deiner SCHUFAPlus-Mitgliedschaft nützt es auch dir, einmal auf kostenfreier Basis, etwas mehr über die von der SCHUFA über dich gespeicherten Daten und Anfragen von Kunden der SCHUFA in Erfahrung zu bringen.
    Innerhalb der Mitgliedschaft hast Du zumindest einen groben Überblick über die Systematik der Abfragen und der Speicherung deiner Zahl- und Bonitätsdaten.
    Innerhalb des kostenfreien Zeitraums unterstützt Du weder die SCHUFA, noch die Anfragesteller, es ist vielmehr ein kleiner Einblick in die reale und termingerechte Verarbeitung deiner Daten durch die SCHUFA.

      have a good Day 😁

      09.10.2020, 14:02 Antworten #

      Ja und was hast du dann davon. An der Einstufung kannst du eh nichts ändern!

      dunkelschwarz

      09.10.2020, 19:10 Antworten #

      @have: Ja und was hast du dann davon. An der Einstufung kannst du eh nichts ändern!

      Grundsätzlich ist es dein persönliches Antragsstellungs-und Zahlverhalten, dass maßgeblich die Einstufung beeinflusst, zusammen mit den von dir nicht beeinflussbaren Faktoren, die die SCHUFA zum Scoring verwendet.
      Um auf die Korrektur einer unzutreffenden Einstufung hinzuwirken, musst Du diese erst einmal kennen.
      Darüber hinaus ist im SCHUFA-Plus-Paket auch ein sog. IdentSafe-Monitor enthalten, den Du dazu nutzen kannst, sämtliche deiner von dir vorher selbst definierten Daten im Internet/Deep Web/Darknet aufzufinden und bei Bedarf mit dem IdentSafe-Cleaner eine Löschung bzw. Sperrung zu beantragen.
      Natürlich ist es bequemer, sich um nichts zu kümmern und in Unwissenheit zu verweilen, aber da die SCHUFA mit unseren persönlichen Zahldaten ein gewinnbringendes Geschäft macht, um das die meisten von uns sie nicht gebeten haben, ist es zumindest eine Genugtuung, die SCHUFA für die Dauer von 100 Tagen auf kostenfreier Basis auch mal etwas für die "Gescorten" machen zu lassen; es sind letztendlich unsere persönlichen Zahldaten, die die SCHUFA als gewinnbringende Verfügungsmasse verwendet.

      have a good Day 😁

      09.10.2020, 19:16 Antworten #

      So kann man es natürlich auch sehen.👍

      Sebastian

      16.11.2020, 08:06 Antworten #

      @have: Ja und was hast du dann davon. An der Einstufung kannst du eh nichts ändern!

      Das stimmt so nicht. Man kann z.B. von häufigen Kontowechseln oder vielen Kreditkarten absehen. Wenn man einen Kredit benötigt, könnte das diesen teurer machen als die Boni, die man für die neuen Konten bekommen hat. Man muss eben schauen was so in dem eigenen Account steht.
      Und es kann auch durchaus sein, dass dort falsche Daten stehen, die die Wertung reduzieren. Die kann man dann korrigieren lassen.

      Und man kann die eigene Einstufung auch beobachten, wenn man etwas ändert, z.B. eine neue Kreditkarte in Anspruch nimmt oder kündigt.

      Nachdem wir jetzt allerdings den größeren Autokredit haben (zu sehr guten Konditionen), sehe ich das nicht mehr so eng. Wenn jetzt die Wertung sinkt, stört mich das weniger. Von daher würde ich jetzt durchaus auch Boni mitnehmen. 🙂

Joey1605

04.10.2020, 14:51 #

Ist nach 100 Tagen dann die Online Auskunft bei Kündigung dann beendet.
Oder nur das plus Paket weiß das jemand.

dunkelschwarz

07.10.2020, 13:57 #

Für die Dauer der SCHUFAplus-Mitgliedschaft bekommt man als kleines Gimmick anbei, einen Anhänger für den Schlüssel (Bund), im Falle des Schlüsselverlusts darf man zumindest hoffen, dass der Finder den Schlüssel(Bund) in den nächsten Briefkasten wirft; anhand der SCHUFAplus-Registriernummer (nicht deine Online-Identifikationsummer!) kann dann eine kostenfreie Rücksendung erfolgen.
Diese kostenfreie Schlüsselverlustversicherung ist von der SCHUFA eben als kleiner Anreiz zur Vertragstreue anbei gegeben.

    Mikeee

    09.10.2020, 14:12 #

    immerhin etwas reizvolles an dem Deal @dunkelschwarz:

    Sebastian

    16.11.2020, 08:09 #

    @dunkelschwarz:
    Das gibt es z.B. bei Pearl auch sehr günstig und teilweise gratis zu Bestellungen dazu. Der Wert ist also relativ niedrig.

      dunkelschwarz

      16.11.2020, 18:13 Antworten #

      Vor einigen Jahren gab es das auch als Giveaway bei einem Stromliefervertrag mit Vattenfall (gibt es ggf. noch immer).
      Da der Kostenaufwand für den Anbieter relativ gering ist und der "Versicherungsfall"eher nachrangig, beim Kunden aber der Gedanke (wenn auch nur rudimentär),"kostenlose Versicherung" abgespeichert wird, könnte, nachdem die üblichen Werbemittel (Schlüsselschnur, Kugelschreiber,…) ausreichend, hinsichtlich des Werbeeffekts, ausgereizt sind, sogar ein neuer Trend daraus werden.

      …hallo👋,mitlesende Marketing-Ateilung des Xyz-Unternehmens, 📣mein Vorschlag für kundenbindende Werbemittel🥁, bei Vertragsabschluß ein 100er Pack Babywindeln mit Logoaufdruck des Unternehmens…
      …bleibt garantiert haften 🤷‍♂️(ich meine ja nur so, im Gedächtnis).

SchniPoSa

09.10.2020, 14:31 #

Den Jungs Arbeit machen ist super!

axduwe

09.10.2020, 18:13 #

und schwupps….hat die Datenkrake Schufa auch eure Mailadresse sowie die Kontonummer…Glückwunsch

    ʇɐɔ!ʇs!ɥdos

    09.10.2020, 18:29 #

    Die Schufa, übrigens gibt es noch viele andere Dienstleister, hat deine E-Mail Adresse und deine IBAN schon lange. So wie viele Firmen, die dir schon jemals etwas zugesendet haben und du überwiesen hast.
    Ich persönlich halte die "Schufa" für ein ganz hervorragendes Instrument, wüsste es aber lieber in staatlicher Obhut, bzw. Kontrolle.

      Sebastian

      16.11.2020, 08:13 Antworten #

      @ʇɐɔ!ʇs!ɥdos: Ich persönlich halte die "Schufa" für ein ganz hervorragendes Instrument, wüsste es aber lieber in staatlicher Obhut, bzw. Kontrolle.

      Ich denke mal da würden viele auch das Gegenteil sagen.

      axduwe

      10.01.2021, 17:44 Antworten #

      Diese superschlauen Aussagen von Oberschlaumeier @ʇɐɔ!ʇs!ɥdos verblüffen mich immer wieder….Was ist also flüssiger als Wasser ?….Die Meinung von @ʇɐɔ!ʇs!ɥdos , die ist nämlich überflüssig !

      dunkelschwarz

      30.01.2021, 00:48 Antworten #

      @axduwe:
      Oh ja, wahrhaftig!
      Und in diesem Fall, noch 10 Stück dazu: !!!!!!!!!!

Katzentatze

10.10.2020, 00:42 #

Wo kann man die Einsicht 1x kostenlos im jahr beantragen? Hat da einer einen link? 🙂

Basket41

12.10.2020, 00:11 #

Wenn man sich gerade informieren will, dann macht es Sinn. Aber dauerhaft für 4,95 Euro lohnt es sich nicht.

bd28166

12.10.2020, 10:53 #

Moin, wo findet man in meinSchufa.de den seine Kundennummer zum kündigen, alles abgesucht ohne Erfolg. Gut versteckt

bd28166

12.10.2020, 10:56 #

Moin, wo findet man den im Kundenportal auf meinSchufa.de zwegs kündig die Kundennummer? Gut versteckt

grombi25

19.10.2020, 10:10 #

Machen die Problem bei Kündigung per Mail oder geht das unproblematisch durch? Ich würde mir das auch gern einmal im Leben ansehen, was dort so steht

    Skamelot

    01.11.2020, 22:28 #

    Hat ohne Probleme per E-Mail geklappt.

    dunkelschwarz

    30.01.2021, 00:46 #

    @grombi25:
    Vom Vorgang her, problemlos per E-Mail, nur kann es – ist eben die SCHUFA – zu etwas längeren Beabeitungszeiten kommen, in meinem Fall, 10 Tage bis zur Kündigungsbestätigung und 16 Tage bis zur Rückerstattung des, trotz Kündigung, zwischenzeitlich abgebuchten Betrages.

SparDromedar

01.11.2020, 04:59 #

Die Schufa-Auskunft kann man doch sowieso kostenlos beantragen. Was soll das?🤔

    Skamelot

    01.11.2020, 22:30 #

    Nur einmal Jahr kostenfrei. Hier ist täglicher Zugriff und regelmäßiges Update bei Anfragen. Zzgl. einiger Spielzeuge wie Schlüsselbund.

      Jackenklau

      16.11.2020, 08:22 Antworten #

      @Skamelot:
      Theoretisch könnte man das über die DSGVO sogar öfters machen. Es gibt keine Jahresbegrenzung beim Auskunftsanspruch der DSGVO, sodass man theoretisch häufiger seine kompletten Datensätze anfordern könnte.

Mikeee

01.11.2020, 19:59 #

gibts den schon wieder?

Damoen1995

02.11.2020, 07:12 #

Eine Coole Sache hatte mich vor 2 Jahren mal angemeldet.
Was ich nicht verstehe es sind unsere Daten die Verdienen damit Geld und durch uns verdienen die Geld damit wir Zugriff auf unsere eigenen Daten haben?

Cyten

02.11.2020, 21:59 #

Ich hatte irgendwann einmal Glück und habe die Schufa Online Auskunft für immer gratis bekommen.

    chubakabre

    04.11.2020, 02:28 #

    @Cyten:
    hatte ich auch. Dann war ein technisches Problem und schwubst war meine schufa for ever wech.
    Jetzt darf/kann ich jedes Jahr anrufen und bekomme den Betrag ausgebucht. Aber die 100 Tage im JAhr reichen mir aus um zu schauen ob alle Daten korrekt sind.

axduwe

15.11.2020, 19:53 #

Ich zahle also nach 100 Tagen für meine eigenen Daten Geld ?…Wie wäre es denn, wenn die Schufa für meine Daten zahlt ?

    ʇɐɔ!ʇs!ɥdos

    15.11.2020, 20:08 #

    Du zahlst nicht für deine Daten, sondern für die Dienstleistung, das dir deine Daten mitgeteilt werden. In begründeten Fällen erhälst du jederzeit, eben auch mehrmals pro Jahr, eine völlig kostenfreie Selbstauskunft.

    dunkelschwarz

    16.11.2020, 18:28 #

    Von der Sache her, wäre es angebracht, sämtliche Finanzscoringunternehmen für die Speicherung und Verarbeitung personenbezogener Bonitätsdaten zahlen zu lassen.
    Letztendlich ist deren Basismaterial (unsere Daten), ein schützenswertes Gut, über welches absurderweise diese Bonitätsauskunfteien i.d.R besser informiert sind, als der Verursacher dieser Daten.

chaotichero

16.11.2020, 09:57 #

Ist halt nicht zu verstehen warum man für die eigenen Daten auch noch Geld zahlen soll 🤦‍♂️

    dunkelschwarz

    16.11.2020, 18:18 #

    Eben, deshalb einfach mal kostenlos mitnehmen, um wenigstens ansatzweise einen Einblick in den Datenverarbeitungskomplex der SCHUFA zu bekommen, ein klein wenig Arbeitsaufwand hinterlassen, rechtzeitig kündigen (!), Mund abwischen, weitermachen.

Powerschaf

16.11.2020, 10:17 #

Hatte das schon 2x kostenlos, ein drittes Mal müßte dann auch klappen?

TanteG

21.11.2020, 17:03 #

Wie oft denn noch? Langsam lächerlich dieser "Deal"…🤮

    Chris84

    23.11.2020, 23:52 #

    Warum 100 Tage kostenlos ist doch super, wenn es dir nicht gefällt brauchst den Deal ja nicht nutzen, aber andere Leute finden den Deal gut habe ihn auch um so schauen welchen score ich hab und wer wann welche firma angefragt hat. 😎

bd21932

02.12.2020, 21:49 #

Da ich grad eine Bonitätsauskunft gebraucht hab und die mit Schufa Plus nur halb so viel kostet, habe ich es direkt gemacht 😁 jetzt dann wieder kündigen, denn ne Datenauskunft gibt es gemäß DSGVO eh einmal jährlich kostenlos und die hole ich immer jedes Jahr im Januar 😀

Martin_p

03.12.2020, 06:27 #

Das passt perfekt, da ich bald umziehen werde und so die Vermieter Bescheinigung bekommen kann, danke

    Jinx

    03.12.2020, 17:52 #

    @Martin_p: Das passt perfekt, da ich bald umziehen werde und so die Vermieter Bescheinigung bekommen kann, danke

    Da sind aber auch Daten drin, wo ich keine Ahnung habe wie die an die SCHUFA gekommen sind, weil ich mit dem Unternehmen nie was zu tun hatte…

      Strubbel

      03.12.2020, 19:55 Antworten #

      @Jinx:
      Ernsthaft? Von welchem Planeten kommst du denn? Google bitte mal Schufa. 😅

      ʇɐɔ!ʇs!ɥdos

      03.12.2020, 21:43 Antworten #

      Die so genannte Schufa ist eine Wirtschafstauskunftei. Sie erhält Daten von Unternehmen über die Zahlungsmoral bzw. die Zahlungsfähigkeit von Privatpersonen.
      Alle Firmen, die Kredite vergeben, Banken, Mobilfunkunternehmen, Finanzdienstleister greifen darauf zurück und melden wiederum auch ihre Daten.
      Das Unternehmen Schufa existiert übrigens schon seit fast 100 Jahren.

SchniPoSa

03.12.2020, 07:05 #

Der Schufa Arbeit zu machen: Immer gut. Intransparent bis Anschlag…

Powerschaf

03.12.2020, 13:07 #

Hat es jemand anderes schon mehrfach genutzt?

dermitdemball

25.12.2020, 13:26 #

Mega deal der Mist ist ständig 3 Monate umsonst 🎄🤶❤️🤝😂

Geisterkonten.de

25.12.2020, 14:07 #

Jeder kann jedes Jahr einen kostenlosen Auszug anfordern. Sollte auch jeder machen, damit die Schufa wenigstens ein paar Kosten hat.
Und bei jedem Fehler sofort vorgehen, Fragen und Anträge stellen. Jeder Brief bedeutet ca. 10 Euro Kosten für die Schufa.
Man kann auch einfach mal eine doofe Frage stellen

Regelwidrig

25.12.2020, 14:08 #

SCHUFA-BonitätsAuskunft 🤣 Die sollen mal sich transparent machen. Niemand weiß genau was die da machen und wie genau die Bonität zusammen gerechnet wird. Die SCHUFA sollte der Staat machen und nicht eine Privat Person die sich bereichert an den die Schulden haben.

    Ron77

    25.12.2020, 14:26 #

    @Regelwidrig: Niemand weiß genau was die da machen

    …am PC sitzen, mit Anrufern sprechen und die Kaffeemaschine immer im Blick haben um sich immer fleißig Nachschub zu holen. …… ab und an auch mal ne Pizza bestellen ….. den Drucker mit Papier füllen …. also alles wie in einem normalen Büro 🤣🤣🤣🤣🤣🤣🤣🤣🤣🤣🤣🤣

    dealmonger

    25.12.2020, 17:55 #

    @Regelwidrig: Bist goldig. Sollte der Staat machen…, nee, nä? Die Schufa ist sehr transparent. Sonst liefen ihr die Mitglieder davon. Es gibt alternative Agenturen. Kannst ja auch selbst eine gründen und dir eine super Bonität attestieren.

TanteG

25.12.2020, 17:29 #

Alter Hut. Wird aber immer wieder beworben. Warum auch immer.

MichiausmWald

25.12.2020, 18:50 #

Ich halte von der SCHUFA nicht viel. Jedoch würde ich schon gerne wissen über welche Daten diese Instituion von mir verfügt…

Darthsimon

26.12.2020, 02:10 #

Bin ganz froh, dass ich mal vor ca. 12 Jahren an einen lebenslangen kostenlosen Account bei der Schufa gekommen bin, als das noch ganz neu war mit der Internetabfrage. Wenn ich höre, dass das gleiche nun pro Monat mehrere Euro kostet. 🙂
Hat mich damals 7,90 Euro o.ä. gekostet. Aber ist auch gut, dass man 1x pro Jahr (oder sogar mehr, was ich gelernt habe…) kostenlos dran kommt.

Martin_p

26.12.2020, 07:10 #

Reicht das um eine Bescheinigung für den neuen Vermieter zu bekommen?

    Darthsimon

    27.12.2020, 00:20 #

    @Martin_p:
    Klar, das reicht! Damit bekommt man den vollen Zugang. Ansonsten reicht definitiv auch die kostenlose Auskunft, die man bekommt. Für den Vermieter.

Darthsimon

27.12.2020, 00:21 #

Also man bekommt man mit diesem Zugang (dieser Deal) sogar mehr, als Du brauchst. Schadet aber ja nicht! 🙂

Darthsimon

27.12.2020, 00:21 #

Aber auch ans Kündigen denken, falls man nicht soviel monatlich zahlen möchte nach den Gratis-Tagen…

krofisch

08.01.2021, 16:08 # hilfreich

@DealDoktor

auch hier verfügbar für 30 Tage

https://www.meineschufa.de/aktion/schufa-auskunft-kostenlos

Code "JANUAR2021"

Kommentarbild von krofisch

    DealDoktor (Sandra)

    10.01.2021, 11:16 #

    @krofisch:
    Danke, auf der Seite war mir nicht ersichtlich das man den Code braucht, da das Angebot auch so dort präsentiert wird. Bist du dir sicher, dass man den Code braucht?

      krofisch

      10.01.2021, 11:21 Antworten #

      @DealDoktor (Sandra):
      Der Code ist nur nachrichtlich.
      Er muss nicht explizit eingegeben werden.

      DealDoktor (Sandra)

      10.01.2021, 11:35 Antworten #

      @krofisch:
      Alles klar, danke für die Info.

Jinx

10.01.2021, 14:07 #

Vier Euro für meine Daten ist schon ganz heftig.

    dunkelschwarz

    15.01.2021, 19:54 #

    @Jinx:
    Substanziell paradox,
    die Schufa produziert mit unseren Daten Umsatz und Gewinn, und wir sollen zudem dafür zahlen, wenigstens Einblick ins zusammengefügte Ergebnis zu bekommen, welches manchmal auch aufgrund der intransparenten Verarbeitung und Verwertung seitens der Schufa, zu unseren Ungunsten ausschlagen kann.

Pascalschneck

10.01.2021, 15:44 #

Kann man ja mal machen. Obwohl die Schufa akuell nicht für mich interessant ist. Aber mal sehen, was so steht.

bd236781

12.01.2021, 13:41 #

Ist echt ganz interessant, da mal rein zu schauen.

dunkelschwarz

17.01.2021, 02:24 #

Zum Thema Kündigung, von der per E-Mail ausgesprochenen Kündigung, bis zur Bearbeitung und Umsetzung, bedurfte es in meinem Fall 10 Tage Bearbeitungszeit, inklusive zwei Erinnerungen (automatisierte Eingangsbestätigung gibt es nicht), zwischenzeitlich wurde die erste Gebühr, für das inzwischen gekündigte Produkt, abgebucht.
Bin schon gespannt, wie lange es nun mit der Rückerstattung durch dieses so professionelle Unternehmen dauert.

    Chris84

    20.01.2021, 12:28 #

    Bei mir hat es ca 3 Wochen gedauert die Kündigung bestätigung Frechheit aber abgebucht wurde nichts. Würde es sofort zurück buchen lassen.

      dunkelschwarz

      21.01.2021, 00:11 Antworten #

      @Chris84:
      Den Vorgang der Rückbuchung habe ich ganz bewusst nicht durchgeführt, um
      1) herauszufinden, wie lange der Vorgang der Rückerstattung bei der SCHUFA bei einem Privatkunden dauert,
      2) bei längerer Bearbeitungszeit, eine gute Vorlage für eine dementsprechende Rückmeldung, hinsichtlich kundenorientierter Bearbeitung, zu haben.

      Nicht, dass es etwas nützen würde, aber den Datenparasiten der SCHUFA eine faktenbasierte "Würdigung" zukommen zu lassen, ist auch eine angenehme Form der "Danksagung" für deren Geschäftsmodell.

      dunkelschwarz

      30.01.2021, 01:06 Antworten #

      @Chris84:
      Ergebnis:
      1) 10 Tage bis zur Kündigungsbestätigung
      2) zwei zwischenzeitliche Erinnerungen per E-Mail
      3) 16 Tage bis zur Rückerstattung des trotz Kündigung noch abgebuchten Beitrags.

      Damit, eine angemessene Vorlage für meine E-Mail an die SCHUFA, in der ich mich für die "zeitnahe Bearbeitung und kundenorientierte Servicequalität" bedankt habe.
      Nicht, dass es etwas am "System SCHUFA" ändern würde, tut aber einfach gut die Fakten nochmals in Erinnerung zu rufen, wobei nicht sicher ist, dass die meinen Formulierungen innewohnende Ironie, vom SCHUFA-Sachbearbeiter auch als solche erkannt wurde, wer dort arbeitet, könnte aufgrund des Regelbetriebs hierfür schon zu abgestumpft sein…🤷‍♂️

-Paul-

20.01.2021, 14:57 #

Ist die Auskunft nicht 1x im Jahr kostenlos ?
Was bringt eigentlich das Pro mehr ?

    Jinx

    21.01.2021, 00:32 #

    @-Paul-: Ist die Auskunft nicht 1x im Jahr kostenlos ?
    Was bringt eigentlich das Pro mehr ?

    Ja ist sie, aber nur als Kopie.

      -Paul-

      21.01.2021, 10:01 Antworten #

      @Jinx:
      Was ist denn andes in der Kopie als im Original.

      bd12120

      09.02.2021, 22:40 Antworten #

      @Jinx:
      Die Auskunft ist einmal im Jahr kostenlos.
      Sie muss schriftlich beantragt werden und wird dann postalisch beantwortet.

maius8

24.01.2021, 10:02 #

Kündigung per Mail funktioniert bei der Schufa nicht mehr, da es sich bei der Email nur noch um eine versandemail handelt. Daher bleibt wie bei vielen unseriösen Anbietern nur noch der Weg per Post.

Ra

31.01.2021, 14:04 #

Am 18.01.21. habe ich KÜNDIGUNG auf [email protected] geschickt. Immer noch kein Antwort bekommen, aber die RECHNUNG doch. :((

    Ra

    02.02.2021, 21:22 #

    Nachdem ich zweites mal Kündigung geschickt habe, habe ich Bestätigung mit Entschuldigung endlich mal per E-mail gekriegt .

      ifeelgood

      03.02.2021, 17:45 Antworten #

      @Ra:
      Das ist natürlich sehr ärgerlich gewesen – aber Ende gut – alles gut.

ShinChan

03.02.2021, 17:35 #

Eigentlich wollte ich wie jedes Jahr meine einmalige kostenlose Auskunft einholen.
Aber jetzt hab ich 100 Tage kostenlos. Besser gehts nicht.

Marcel Fink

09.02.2021, 19:13 #

Hab ich damals auch schon mal gebraucht

Rachid

09.02.2021, 23:03 #

Konnte man bei dem 100 Tage Angebot auch bis zum letzten Tag kündigen oder gab es dort eine andere Kündigungsfrist?

Kommentar verfassen