Amazon

Amazon Kindle eBook gratis: Die kurdische Frage in der Türkei (Edition Politik 136)

41y3lgoXayL

Für Freunde der Politik gibt es wieder mal ein Buch kostenlos aus der Reihe „Edition Politik„. Diesmal geht es um die Kurdenpolitik in der Türkei.

Die kurdische Frage in der Türkei: Über die gewaltsame Durchsetzung von Nationalstaatlichkeit (Edition Politik 136)

Autor: Ismail Küpeli; 445 Seiten; 5,0* bei 2 Bewertungen

Inhalt:

Der Konflikt zwischen der Türkei und der kurdischen Bevölkerung hat eine lange und verwobene Geschichte. Um die gegenwärtigen Spannungen und die Konsequenzen der staatlichen Politik verstehen zu können, ist ein Blick in die Vergangenheit unumgänglich. Ismail Küpeli nimmt sich dieses Komplexes an und analysiert vor dem Hintergrund der historischen Entwicklungen die autoritäre und gewaltsame Durchsetzung von Nationalstaatlichkeit in der Türkei. Auf dieser Grundlage formuliert er darüber hinaus Empfehlungen für eine politische Bildung, die einen Beitrag zur Anerkennung von Pluralität und Diversität sowie zu einem gesellschaftlichen Friedensprozess liefern kann.


CaptainFusselrolle

30.06.2022, 11:48 #

Ist erst diesen Monat erschienen. Hab's mir mal geholt.

Shadowx

30.06.2022, 12:14 #

ob sich die türken und kurden auch für deutschland interessieren….

    Basket41

    01.07.2022, 00:05 #

    @Shadowx:
    da kannste von ausgehen. In den Bewertungen wird man sicher wieder zig mal 1 Stern sehen. Da wird halt versucht alles auszudiskutieren.

    -Paul-

    01.07.2022, 06:50 #

    @Shadowx:
    Warum muss man alle über einen Kamm scheren. Auch unter diesen Menschen werden viele sich für die Deutschlandpolitik interessieren. Man sollte den einzelnen Menschen betrachten und nicht alle gleichstellen, nur weil einige Menschen austicken.
    Das ist ja das schlimme, dass man die Menschen nur wegen ihrer Abstammung gleich abstempelt.

    CaptainFusselrolle

    08.07.2022, 05:08 #

    Was hat das mit irgendwas zu tun? Interessieren Türken überhaupt wirklich um die Türkei oder Deutsche um Deutschland oder Franzosen um Frankreich? Da hat sich jemand die Mühe gemacht und ein Buch geschrieben. Wen juckt es wer es liest und wer nicht.

      -Paul-

      08.07.2022, 08:54 Antworten #

      @CaptainFusselrolle:
      Ich finde schon, dass man sich in seinem eigenen Land auskennen sollte. Und wenn man sich für andere Nationen interessiert, kann man mit den Ausländern viel toleranter umgehen. Wenn man so desinteressiert ist, kann man schnell auf "Argumenten" der rechten Szene hereinfallen.

      Wie tief man sich mit dem eigenen Land bzw. anderen Ländern beschäftigt muss natürlich jeder selber wissen.

Pilzener

30.06.2022, 15:59 #

Das ist ja politische Lektüre und wohl schwer verdaulich.
Ein Plus gibt's für Bildung sowieso!

    -Paul-

    01.07.2022, 06:47 #

    @Pilzener:
    Danke.
    Mir war klar, dass dieses Buch viele nicht interessieren wird. Aber ich finde, man sollte sich schon in der heutigen Situation mit solchen Fragen beschäftigen, um die Hintergründe zu verstehen.

Old_Amsterdam

30.06.2022, 23:49 #

DAS Problem sind weniger die Türken und die Kurden, sondern der Despot Erdogan.

Wer Erdogan nicht kennt, googelt einfach mal nach "Böhmermann + Gedicht".

    Basket41

    01.07.2022, 00:08 #

    @Old_Amsterdam:
    mit dem Problem hast Du Recht. Das Gedicht von Böhmi bringt da inhaltlich ehr gar nichts. Er mal bei der BPB nach Infos suchen. 🙂

    Sato

    01.07.2022, 12:03 #

    Das Problem bist eher du. Wieso interessiert dich das, bist du ein Türke? Pack dir an die eigene Nase. Erdogan ist für die Türkei ein großes Problem das steht fest aber was hat er mit den Problemen in Deutschland zutun? Da wären Vergewaltigungen, Inzest und und.

      -Paul-

      08.07.2022, 09:55 Antworten #

      @Sato:
      Was soll diese Anfeindung ? Bitte mit Respekt diskutieren.

    CaptainFusselrolle

    08.07.2022, 05:05 #

    Das Buch hat nichts damit zu tun. Es geht um darum dass der türkische Staat nicht Nur mit Gewalt sondern auch die Identität und Kultur der Kurden unterdrückt. Das war schon vor Erdogan so und wird sich wahrscheinlich auch nach ihm nicht ändern. Es geht hier um eine einheitliche nationale Identität, der sich jeder zu unterwerfen hat und welche sich zwar auch mit Erdogan verändert hat aber dennoch keine Ausnahmen macht. Es ist ein sehr komplexes Thema und reicht sehr weit in die Vergangenheit zurück und hat viel mit Geopolitischen Situation in der Region sehr viel zu tun. Erdogan ist fast schon eine Randnotiz.

Basket41

01.07.2022, 00:06 #

Nette Aktion. Nehme ich mit. Sehr interessantes Thema. 🙂

allor06

01.07.2022, 04:24 #

uninteressant

Kommentar verfassen