🚘 *Gewerbe-Knaller* Renault Zoe ZE50 E-Auto für 24 Monate effektiv kostenlos leasen

Update Jetzt sogar für Freiberufler! Wieder da und jetzt wieder komplett ohne einmalige Kosten!

Wer das Ding 2 Jahre lang irgendwo parkt, geht durch die Minder-Kilometer-Vergütung von 5,10 Cent/km bei der Rückgabe sogar mit einem Gewinn von 68€ aus der Sache raus. 😀

Das ist mal echt ein absoluter Leasing-Kracher: Bei diesem Angebot zahlt ihr 125€ pro Monat für die Leasingrate, was auf die gesamte Laufzeit einen Betrag von 3.000€ macht.

Jetzt kommt der Hammer: Denn nach der Beantragung erhaltet ihr bei der BAFA einen einmaligen Umweltbonus in Höhe von 3.000€ + 100€ für das AVAS-System sowie zusätzlich noch den Innovationsbonus in Höhe von 3.000€.

Effektiv landet ihr hier also bei 0€ Leasingkosten über die gesamte Vertragslaufzeit!

Der Wagen

  • Fahrzeugaufbau: 5-Türer
  • Leistung: 108PS
  • Elektro
  • Getriebe: Automatik

Damit ihr im Sommer nicht ins Schwitzen kommt, ist natürlich auch eine Klimaanlage mit an Bord.

Die Batteriemiete und Werkstattkosten (Wartung und Verschleiß außer Bereifung) sind für die Leasinglaufzeit schon enthalten.

Zum Leasing

Hier mal ein paar Impressionen:

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Das Leasing

Die Gesamtkosten über die Laufzeit von 24 Monaten sehen so aus:

  • 24 x 211€ Leasingrate
  • 0€ Anzahlung
  • 965€ Bereitstellungskosten
  • ————————–
  • = 6.029€ Gesamtkosten in 24 Monaten
  • + 6.100€ staatlicher Zuschuss
  • = effektiv 0€/Monat
Info Um einzuschätzen, wie gut das Leasing-Angebot ist, wird der Leasingfaktor (LF) herangezogen. Der LF berechnet sich, indem man die Leasingrate durch den Bruttolistenpreis des Wagens dividiert und mit 100 multipliziert. Je kleiner der LF, desto attraktiver der Leasing-Deal.

Wenn man auch die Bereitstellungskosten einberechnet, erhält man den Gesamtkostenfaktor (GF). Auch hier gilt: Je niedriger, desto besser. Mehr Infos dazu in unserem Ratgeber zum Thema Leasing und Leasingfaktor.

Leasingfaktor und Gesamtkostenfaktor belaufen sich demnach auf:

  • Leasingrate: 125€ (netto)
  • Bruttolistenpreis: 24.690€
  • = Leasingfaktor: 0,51
  • + 6.100€ staatlicher Zuschuss
  • = Gesamtkostenfaktor: 0,00

Hier muss man als Gewerbekunde gar nicht mehr groß überlegen, wenn man auf der Suche nach einem kleinen Flitzer für die Stadt ist. Mit einer Reichweite von 370km eignet er sich perfekt für kürzere Strecken und Einkäufe.

Wer kann das Angebot nutzen?

Das Angebot richtet sich nur an Freiberufler und Gewerbetreibende im Haupterwerb von mindestens einem Jahr – ausgeschlossen sind Taxi/Mietwagen, KFZ Handel, Glücksspiel & Nebengewerbe.

Welche Kosten kommen mit dem Leasingvertrag auf mich zu?

  • Versicherung, sofern nicht explizit im Angebot erwähnt (manchmal optional direkt zubuchbar)
  • KFZ-Steuer
  • Leasingrate für die Fahrzeugnutzung
  • Die Kosten für die Auslieferung des Fahrzeugs (wenn nicht inklusive)
  • Kosten für Mehrkilometer, falls diese gefahren werden
  • Optional: Wartung / Service und Instandhaltungskosten (wenn nicht inklusive)

Viel Spaß mit dem Auto!

Euer Doc

Jetzt gratis Abo abstauben

Kostenlos zum Newsletter anmelden und GRATIS-Halbjahresabo abstauben

Zur Anmeldung »
Zeitschriften Abo - Dealdoktor

misterbonus83

24.06.2020, 11:49 #

Sehr gutes Angebot.

TheissPa

24.06.2020, 12:02 #

Ist interessant nur ob man so schnell das Geld bekommt und 100%ig bekommt?

rigo

24.06.2020, 15:30 #

Wenn das nicht mal preiswert ist 👍

Thorsten

24.06.2020, 17:34 #

Nur für "Gewerbetreibende im Haupterwerb" … schade.

Monel

25.06.2020, 06:00 #

Ich hatte die Tage einen Artikel gelesen, dass bei sehr günstigen E-Autos die Lieferzeit bereits 1 Jahr beträgt, also ob man dann die Prämie noch bekommt ist sehr fraglich

Xboxler

25.06.2020, 07:48 #

Ein Auto umsonst? Wo ist da der Haken?

ananym

25.06.2020, 08:09 # hilfreich

Kleine Info zum Fahrzeug

Kommentarbild von ananym

    evafl21

    02.07.2020, 09:49 #

    @ananym:
    Insofern für Gewerbetreibende geeignet, die mal kurze Fahrten in Stadt und Umland machen. 🙂

bd21932

25.06.2020, 14:34 #

Sollen lieber mal Brennstoffzellenfahrzeuge fördern – Infrastruktur ist laut FZ Jülich eh billiger, Wasserstoff kann man Tag und Nacht erzeugen zu Zeiten, in denen Strom über ist usw. Scheiß Batterie, auf dem Buckel der Kinder, die im Kongo Millionen von Liter Wasser unbrauchbar machen, um ne Tonne Lithium zu bekommen, damit sich hier ein paar Leute richtig toll fühlen können.

    Lule5

    25.06.2020, 15:17 #

    Ich bin der gleichen Meinung. Leider redet darüber keiner. E-Autos werden immer als soo umweltfreundlich angepriesen. Dabei ist das mit den Batterien ein ökologische Katastrophe.

      Buggat

      26.06.2020, 18:42 #

      1. Auch ein Brennstoffzellenfahrzeug hat einen Batterie als Zwischenspeicher, auch wenn deutlich kleiner.

      2. Die Rohstoffproblematik ist bei den meisten Brennstoffzellen mindestens genauso präsent, wenn nicht sogar größer. Und die der Batterie kommen ja noch dazu.

      3. Der Wirkungsgrad von Elektrolyse des H2 über Speicherung, Und Umwandlung in der Brennstoffzelle um dann die Batterie zu laden damit diese den E-Motor der Brennstoffzellenfahrzeugs speisen kann ist um Faktor 3 schlechter als bei batterieelektrischen Fahrzeugen. Wir bräuchten also 3mal mehr regenerative Energiequellen als wir jetzt schon nicht für die BEVs haben.

      4. Über 90% des weltweit erhältlichen Wasserstoff ist sogenannten "grauer Wasserstoff" also aus Erdgas hergestellter. Das heißt FCEVs sind aktuell auch nur lokal emissionsfrei unterwegs und brauchen mehr problematische Rohstoffe, mehr Energie/mehr CO2 pro gefahrenen Kilometer.

      Das sind die Gründe warum BEVs aktuell bevorzugt werden und nicht die Brennstoffzellen-Brüder. Wenn überhaupt lohnt sich das System für kleinere oder große LKW, für Unternehmen wo Ladezeiten Geld kosten. Jeder Otto-Normal-Verbraucher, dessen Fahrzeug 80% der Zeit nur steht, der kann einfach ein Ladekabel ins Auto stecken.

rs76

25.06.2020, 15:07 #

Wie teuer sind denn Mehrkilometer?

DRDeal85

25.06.2020, 15:57 #

Die Bafa fördert das ja schon länger bei Kauf! Aber bei Leasing ? Klingt etwas bizarr, denn warum sollte mir der Staat ein Produkt 100% subventionieren, wenn es nicht von mir gekauft wurde ? Gibt es Infos dazu ?

    mhemminger

    26.06.2020, 17:15 # hilfreich

    Wir haben seit 2018 ein Leasingfahrzeug eines anderen Herstellers. Die Umweltprämie über die Bafa hat problemlos geklappt. Es geht ja darum, das neue Auto auf die Strasse zu bringen, also zu zu lassen. Dabei spielt es keine Rolle wie das Fahrzeug finanziert wird.

deno553

25.06.2020, 18:16 #

Nachteil: wir wohnen im Westen Deutschlands, Service nur im Nordosten laut Autohaus..daher definitiv unattraktiv aufgrund des Standorts

Zhor

26.06.2020, 14:09 #

Geht das auch für Vereine?

MiGo

26.06.2020, 15:10 #

Und soweit ich weiß muss man bei e Autos im Rahmen der Ein-Prozent-Regelung auch nur den halben listenpreis zugrunde legen, nicht wie beim Verbrenner den vollen listenpreis. Das spart man also für die eigennutzung auch noch mal kräftig

    DealDoktor (Bjoern)

    26.06.2020, 19:45 #

    @MiGo:
    Es ist sogar noch besser: Denn ab 1. Januar 2020 wird die Privatnutzung von Elektro-Dienstwagen mit einem Bruttolistenpreis bis 40.000 Euro, die mehr als zur Hälfte dienstlich genutzt werden, monatlich nur noch mit 0,25 Prozent des Bruttolistenpreises als geldwerter Vorteil besteuert. Für Hybridelektrofahrzeuge sowie Elektrofahrzeuge mit einem höheren Bruttolistenpreis bleibt es bei der bisher geltenden 0,5-Prozent -Regelung. Bei Benzin- und Dieselmodellen gilt weiterhin die Ein-Prozent-Regel.

firestorm02

26.06.2020, 16:53 #

Muss man das Akku auch noch mieten?

RaiLan

26.06.2020, 17:27 #

Wie üblich großes Geschrei, große Hoffnung und dann Gewerbeleasing…

hooligan

26.06.2020, 19:07 #

Da reicht wohl schon ein Kleingewerbe

bd16416

26.06.2020, 19:17 #

Das ist ja Super, können das auch Freiberufler nutzen?

GTAIVGiRL

26.06.2020, 19:35 #

Leasing top aber Auto eher flop.

    Arnold

    26.06.2020, 22:06 #

    @GTAIVGiRL:
    Eher flop heißt?
    Fahre regelmäßig die erste Version mit kleinem Akku und kann nichts negatives berichten. Solange man keine oder nur kurze Autobahnstrecken hat sehe ich jetzt keine großen negativen Punkte.

      MrSteen

      27.06.2020, 15:16 #

      @Arnold:
      Nach meiner Probefahrt kann ich dazu bemerken: möglichst keine zusätzlichen Verbraucher einschalten (Heizung, heizbare Heckscheibe, Radio etc.) und auf keinen Fall "sportlich" fahren, denn dann reicht die Batterieladung gerade mal für 80 Kilometer – und das bei der "großen" Batterie! 🙁

      trigeminus

      28.06.2020, 18:59 #

      Nonsense, ich hatte den 22kwh Akku und die m Sommer echte 150, im Winter 100kmh.
      Mit Heizung oder Klima und primär kaum Stadtverkehr.
      Also bitte schön bei der Wahrheit bleiben. Der Akku hier schafft mehr als das Doppelte von meinem "alten"!!

      haseka

      11.07.2020, 09:37 #

      jetzt wissen wir, wie schnell du im Winter und im Sommer fährst.😜
      Wenn du jetzt noch verrätst, wie die Reichweite ist…😁😁

      haseka

      11.07.2020, 09:59 #

      irgendwie funktioniert die Zitierfunktion in der Handy-App nicht.
      So macht es mehr Sinn:

      @trigeminus: Nonsense, ich hatte den 22kwh Akku und die m Sommer echte 150, im Winter 100kmh.

      jetzt wissen wir, wie schnell du im Winter und im Sommer fährst.😜
      Wenn du jetzt noch verrätst, wie die Reichweite ist…😁😁

      Arnold

      28.06.2020, 22:32 #

      @MrSteen: @Arnold:
      Nach meiner Probefahrt kann ich dazu bemerken: möglichst keine zusätzlichen Verbraucher einschalten (Heizung, heizbare Heckscheibe, Radio etc.) und auf keinen Fall "sportlich" fahren, denn dann reicht die Batterieladung gerade mal für 80 Kilometer – und das bei der "großen" Batterie! 🙁

      Dann muss dein Fahrstil grob vom Durchschnitt abweichen oder dein Fahrzeug hatte einen Defekt. Würde mir auf jeden Fall zu denken geben…
      Der Energieverbrauch eines Standardradiosystems sollte vernachlässigbar sein. Wenn die Heizung auf max läuft hat das natürlich einen Einfluss, aber heizbare Heckscheibe ist schon wieder ein Verbraucher der nur ein paar Minuten läuft und nicht groß auffällt.
      Hatte die Zoe auch schon bei -15°C – bis -20°C im Einsatz, aber mal ehrlich an wievielen Tagen haben wir hier die Temperaturen in Deutschland?
      Wohne im Mittelgebirge und nach jedem Hügel kommt auch wieder eine Fahrt nach unten, also auch das ist kein K.O.-Kriterium.

steinbrei

26.06.2020, 21:16 #

Ich warte bis ich etwas bezahlt bekomme wenn ich ein Auto lease 🙂

Nemreh

26.06.2020, 23:55 #

Ich finde sowas eine verarsche. Die Väter Staat finanziert das von Steuergelder und die Mobil Industrie kassiert es einfach so. Überlegt es euch doch mal richtig. Warum zahle ich das Geld für ein leasing Auto statt mir ein neues zu holen, das irgendwann meins ist

    Thorsten

    27.06.2020, 05:02 #

    @Nemreh:
    Ob Leasing oder Kauf ist doch jedem selbst überlassen. Spiele momentan auch mit dem Gedanken, zum ersten mal ein Auto zu leasen anstatt ein Jahreswagen zu kaufen. Leasing hat auch einige Vorteile …

kiki98

29.06.2020, 12:00 #

Hat jemand schon Rückmeldung von dem Autohaus bekommen?

    KonradEV

    30.06.2020, 00:02 #

    @kiki98:
    Ja, ich habe heute Nachmittag meine Bestellung für zwei Z.OEs (R110 Life für 125€ und R135 Experience für 155€ ) beim Autohaus König getätigt. Kann Dir gern meinen Ansprechpartner Vorort per PM mitteilen!

kaan2000

01.07.2020, 21:53 #

Vergisst 1% versteuern nicht

axduwe

02.07.2020, 09:30 #

Bezahlt vom deutschen Steuerzahler…Die Nachfolgegeneration wird's danken !

saarland93

02.07.2020, 10:26 #

Da fehlt doch die Vollkasko in der Kalkulation oder? Kann davon zumindest nichts lesen dass die schon inlusive wäre?

bd27727

10.07.2020, 20:11 #

Richtig rechnen. Die 1% Regelung berechnet man nach dem vollen Kaufpreis. Dann ist die Leasingrate ein Nettopreis und der Zuschuss wieder ein Bruttopeis. Und die 6000 Mehreinnahmen sind in einem Jahr erst mal zusätzlicher "Gewinn" den man versteuern muss (individuell berechnen)

Dazu kommt das solche Leasingmodelle mit der Lupe zurückgegeben werden. Mir hatten Sie wegen 2 Parkrempler und "zu wenige benutzte Bremsen" mal 3000 Euro abgezogen. Bzw versucht, ich hab den Wagen dann einfach gekauft

Frank1970

10.07.2020, 20:51 #

Und was ist dann noch mit der USt. / MwSt. von 19% bzw. gerade 16% ???

KonradEV

14.07.2020, 09:44 #

Hab den Deal jetzt auch in der Nähe von München gefunden zu den gleichen Konditionen 🙂

https://einfacheauto.de/renault-z-oe-gewerbeleasing/

Kundex

14.07.2020, 09:50 #

Kann man mit sowas zu viert in Urlaub fahren 500km? Oder muss ich dann mindestens 2 Mal laden? Oder nur 60kmh fahren?

bliezidi

14.07.2020, 09:51 #

Hier zahlt der Steuerzahler die Fuhrparkkosten für Unternehmer…keiner stört dich daran… 👍

    schleggelus

    14.07.2020, 12:52 #

    ja, da gebe ich dir Recht, die Deutschen verdummen immer mehr :-))

    @bliezidi: Hier zahlt der Steuerzahler die Fuhrparkkosten für Unternehmer…keiner stört dich daran… 👍

bd23362

14.07.2020, 10:27 #

Aber die Prämie ist ja eigentlich noch garnicht bewilligt oder von der EU

sir_save-a-lot

14.07.2020, 12:49 #

Ist das ein 3-Türer?

JonnZ

17.07.2020, 14:46 #

Naja, da das nur für Gewerbetreibende ist, wird wieder Mal eine Minderheit, oder eh schon Geld hat, gefördert, der arme einfache Angestellte geht leer aus….

Zisselina

17.07.2020, 22:48 #

Dieses Fahrzeug ist nicht mehr verfügbar.

carti333

21.07.2020, 08:15 #

Hat jemand diesen Deal abschließen können? Wir sind ein mittelständisches Unternehmen, welches schon seit Jahrzehnten besteht und auch gute Bonität besitzt.

Die ALD Leasing hat unseren Leasingantrag ohne Begründung abgelehnt. Unsere Nachfrage per Email blieb unbeantwortet und telefonisch ist die ALD Leasing nicht erreichbar.

Ich denke dass es hier um ein Lockangebot von Renault ging…

carti333

16.08.2020, 20:11 #

Anscheinend niemand…wieso bleibt der Deal?

    DealDoktor (Mike)

    17.08.2020, 07:32 #

    @carti333:
    Diesen Deal haben sehr viele Leute in Anspruch genommen und das Leasing wurde bei denen auch bewilligt – woran es bei euch gelegen hat, kann ich natürlich nicht sagen.

Kommentar verfassen