Preisboerse24 meldet Insolvenz an! Was ihr nun wissen & tun müsst

Ziemlich geschockt hat uns heute die Nachricht, dass die preisboerse24 bzw. die dahinter stehende Preisbörse Fulda GmbH & Co. KG überraschend Insolvenz angemeldet hat (hier kann man die offizielle Meldung finden unter dem Suchbegriff bei Firma: Preisbörse Fulda GmbH & Co. KG). Damit macht der beliebte Händler wohl nach über 25 Jahren die Schotten dicht. Da es hier bei DealDoktor viele preisboerse24-Deals gab, möchte ich euch so gut wie möglich informieren und Tipps geben, wie ihr als preisboerse24-Kunde jetzt am besten vorgeht, bzw. ob bei euch überhaupt Handlungsbedarf besteht.

Preisboerse24_Startseite
Die Webseite von preisboerse24 ist noch ganz normal online.

Warum musste Preisbörse24 Insolvenz anmelden & wie geht es weiter?

Die folgenden Infos stammen von der Fuldaer Zeitung, der offenbar eine Pressemitteilung von preisboerse24 vorliegt.

„In einer Pressemitteilung des Unternehmens heißt es: „Am Donnerstag musste die Geschäftsführung zur Sicherung des Unternehmens unerwartet Insolvenzantrag beim Amtsgericht Fulda stellen.“ Grund hierfür sei eine „außerordentliche Überschuldung, über die die Geschäftsführung erst kurzfristig Kenntnis erlangte.“

Zu der „unerwarteten finanziellen Schieflage“ sei es „vermutlich durch nicht autorisierte, spekulative Großhandelsgeschäfte eines Mitgesellschafters“ gekommen. Gegen diesen wurde nach Angaben des Unternehmens Strafanzeige gestellt.

In der Pressemitteilung heißt es weiter, dass die Mobilfunksparte der Preisbörse24 von den Vorgängen nicht betroffen sei. Das operative Kerngeschäft mit der Vermittlung von Mobilfunkverträgen laufe weiter sehr gut und werde gemeinsam mit dem bestellten Insolvenzverwalter fortgeführt. Auch die Mitarbeiter seien weiterhin an Bord, so dass der laufende Betrieb bis auf Weiteres gesichert sei.“

Ich habe einen Handyvertrag über preisboerse24 abgeschlossen – was muss ich tun?

Hier gibt es diverse Fälle zu beachten, die ich gerne mal aufschlüssle. Je nachdem, ob schon alles abgewickelt ist (SIM-Karte + eventuell Handy + eventuelle Auszahlung), müsst ihr entweder nichts tun, oder idealerweise widerrufen – und das am besten bei preisboerse24 (Handyvertrags-Vermittler). Mehr Details zum Widerruf weiter unten.

Preisbörse24 Vertrag ohne Handy bestellt

Wer einen Handytarif ohne Handy bestellt hat, und schon die SIM-Karte als auch eine eventuelle Auszahlung (!) bekommen hat, kann sich zurücklehnen: Da müsst ihr nichts mehr tun, alles gut.

Wenn ihr aber die SIM-Karte noch nicht bekommen habt, oder eine eventuelle Auszahlung seitens preisboerse24 noch nicht auf eurem Konto eingegangen ist, solltet ihr unbedingt widerrufen (s.u.)

Preisbörse24 Vertrag mit Handy bestellt

Auch wenn ihr über preisboerse24 einen Vertrag mit Handy abgeschlossen habt, und schon sowohl die SIM-Karte als auch das Handy bekommen habt, müsst ihr nichts tun, alles in Ordnung.

Wenn aber noch etwas fehlt (SIM-Karte oder Handy oder eine eventuell an den Vertrag gekoppelte Auszahlung), solltet ihr euren Vertrag unbedingt widerrufen (s.u.)

Wie kann ich einen Handyvertrag widerrufen?

Kurze Vorabinfo zum Widerruf

Erst mal kurz etwas Rechtliches: Ihr habt allgemein bei Online-Abschluss immer ein 14-tägiges Widerrufsrecht. Diese 14-Tage-Frist beginnt bei Verträgen ohne Smartphone mit Abschluss des Vertrags bzw. Versand der SIM-Karte. Bei Verträgen mit Handy beginnt die Frist meines Wissens erst dann, wenn auch die Lieferung eines zugehörigen Handys erfolgt sind.

Das heißt: Selbst wenn ihr schon vor mehr als 14 Tagen bestellt habt, aber ein mitbestelltes Handy noch nicht geliefert wurde, seid ihr noch innerhalb der Widerrufsfrist!

Außerdem wichtig: Shops bzw. Vertragsvermittler wie preisboerse24 haben unter bestimmten Umständen auch noch weitere Möglichkeiten, einen abgeschlossenen Vertrag beim zugehörigen Netzbetreiber bzw. Provider auch noch nach abgelaufener Frist von 14 Tagen zu stornieren. Seid ihr nun schon über die 14 Tage hinaus und habt noch nicht alles geliefert bekommen, solltet ihr also den Widerruf trotzdem versuchen und auf die Kulanz der Anbieter hoffen.

Widerruf: Das müsst ihr tun!

Als allererstes ist wichtig, dass ihr den Widerruf auf jeden Fall bei preisboerse24 selbst ODER beim jeweiligen Netzanbieter bzw. Provider einreicht!  Für den Widerruf genügt eine E-Mail und ist auch sinnvoller als der telefonische Weg, da man bei der E-Mail immer etwas Schriftliches als Bestätigung hat. Hier findet ihr nochmal alle Kontaktmöglichkeiten, die preisboerse24 bietet.

Ein Beispielschreiben könnte so aussehen, am besten mit so vielen persönlichen Informationen zur Identifikation eures Vertrags/Auftrags ergänzen, wie möglich):

  • An: Preisbörse Fulda GmbH & Co. KG
    Frankfurter Straße 45
    D-36043 Fulda
    Fax: +49 (0)661 – 49 999 900;
    E-Mail: [email protected]
  • Hiermit widerrufe(n) ich/wir (*) den von mir/uns (*) abgeschlossenen Vertrag über den Kauf der folgenden Waren (*)/die Erbringung der folgenden Dienstleistung (*)
  • Bestellt am (*)/erhalten am (*)
  • Name des/der Verbraucher(s)
  • Anschrift des/der Verbraucher(s)
  • Unterschrift des/der Verbraucher(s) (nur bei Mitteilung auf Papier)
  • Datum
    ______
    (*) Unzutreffendes streichen

Diesen Widerruf absenden:

Fazit

Ich persönlich habe Preisbörse24 immer als seriösen Partner kennengelernt, und habe auch mehrfach meine Tarife dort abgeschlossen. Sie waren über 25 Jahre lang erfolgreich tätig, und müssen nun erstmal gucken, wie genau es weitergehen kann. Glaubt man der Pressemitteilung bzw. der Fuldaer Zeitung, sollte das „operative Kerngeschäft mit der Vermittlung von Mobilfunkverträgen“ ja weiterlaufen und fortgeführt werden. Ich behalte die Entwicklung auf jeden Fall im Auge.

Ich bin mir aber auch sicher, dass sich preisboerse24 – soweit es ihnen unter den Vorgaben des Insolvenzverwalters möglich ist – bestmöglich um seine Kunden mit offenen Forderungen kümmern wird. Ich hoffe auch, dass nicht allzu viele von euch betroffen sind, bzw. die Betroffenen hier noch rechtzeitig widerrufen können.

Wenn ihr weitere Fragen habt: Ab damit in die Kommentare. Ich versuche euch soweit ich kann bei allen offenen Fragen zur Seite zu stehen.

Franzalbertus

11.10.2021, 22:29 #

Danke für diesen Aufklärenden Text.

mailshopper

12.10.2021, 13:20 #

Gierige Spekulanten mal wieder 🤦

ʇɐɔ!ʇs!ɥdos

12.10.2021, 14:17 # hilfreich

@DealDoktor:
Vielleicht solltest du für die Fälle der direkten Kommunikation noch den Insolvenzverwalter in die Info aufnehmen.
Rechtsanwalt Dirk Ritzenhoff
Flöther & Wissing Insolvenzverwaltung Fulda GbR
Agnes-Huenninger-Str. 2-4
36041 Fulda
Tel.: 06 61 / 29 28 95-0
Fax: 06 61 / 29 28 95-18
E-Mail: [email protected]

Snowboarder1

12.10.2021, 20:39 #

Ich habe vor knapp 2 Wochen einen Handytarif (ohne Handy) (bei otelo über preisbörse24) abgeschlossen. Dabei sollte es 50 Euro für die Rufnummernmitnahme und 10 Euro Amazon-Gutschein für das Hochladen der ersten Rechnung geben.
Rufnummernmitnahme und Rechnungsupload sind abgeschlossen.
Heißt die Mitteilung, dass ich damit rechnen muss, die 60 Euro nicht zu bekommen?
Danke für die Aufklärung!

    rjk

    12.10.2021, 20:44 #

    Ja, könnte so sein. Wenn du abhängig von der Prämie den Vertrag abgeschlossen hast, versuch noch zu widerrufen und schließ wo anders ab. Aber wenn es dennoch ein guter Vertrag ist auch ohne Prämie risikiere es und schau ob die Prämie doch noch kommt.

      Snowboarder1

      12.10.2021, 21:33 Antworten #

      @rjk:
      Danke für die schnelle Antwort! Der Tarif ist tatsächlich ziemlich gut, trotzdem schmerzen 60 Euro in der Endabrechnung schon.

      Für den Fall eines Widerrufs – kann ich meine Nummer trotzdem erneut portieren oder ist die dann "verloren"?

Knochenstrauss

13.10.2021, 10:39 #

Schade… Preisbörse24 hatte immer tolle Deals im Angebot!

Kommentar verfassen