Tipps & Tricks für Black Friday & Cyber Monday: So sparst du richtig!

Update Nach Black Friday ist vor Cyber Monday, es sind also noch Deals zu holen! Und da gute Vorbereitung bekanntermaßen der halbe Deal ist, habe ich euch die besten Tipps für den kommenden Shopping-Tag zusammengefasst. Was steht dieses Jahr bei euch auf der „Liste“?

Black Week? Schwarzer Freitag? Cyber Monday? Was ist das überhaupt, wo kommt es her und wie kann ich bei den ganzen Aktionen und Deals am besten und am meisten sparen? Das und mehr beantworte ich euch in diesem DealDoktor-Ratgeber!

Black Friday & Cyber Monday – die Termine

Was sind die besten Tipps für die Shopping-Tage?

Vor dem Event

  • Deal-Alarm einstellen:
    Ihr sucht ein konkretes Produkt? Egal ob iPhone, PS5 oder neue Wollsocken: Damit ihr keinen Deal dazu verpasst, richtet euch in der DealDoktor-App für Android und iOS einen einen Deal-Alarm für beliebige Stichworte ein! Dann werdet ihr per Push aufs Handy informiert, sobald ein Deal dazu auftaucht. Wie das funktioniert, erklären wir weiter unten.
  • Newsletter abonnieren:
    Recherchiert schon vorher und macht euch schlau. Oft werden bereits im Vorfeld Gutscheincodes zum Beispiel in Newslettern (abonnieren!) verteilt oder der Startzeitpunkt eines bestimmten Angebots bekannt gegeben. Wer gut vorbereitet ist, spart sich am jeweiligen Sales-Tag viel Stress.
  • Informationen einholen:
    Informiert euch vorher über die Preise von Produkten, die ihr kaufen wollt und macht euch einen „Einkaufszettel“. Die Preise werden kurz vor dem Sale gerne noch mal leicht angehoben, um eine höhere Ersparnis zu suggerieren.
  • Schnäppchen-Infos sichern:
    Um schon vorher ein Gefühl für gute Preise zu bekommen, lohnt es sich natürlich auch regelmäßig bei DealDoktor auf der Seite vorbeizuschauen und uns auf den präferierten Social Media Seiten zu folgen. Wir sind bei Facebook, Instagram, YouTube und TikTok.

    Facebook Instagram YouTube Logo TikTok-Logo
  • Preislimit festlegen:
    Überlegt euch vorher, was ihr braucht und was euer Preislimit ist. Erstens wisst ihr so, wonach ihr suchen müsst, und gebt zweitens nicht viel zu viel aus. Mit einem Schnäppchen spart man Geld, bei zwanzig Schnäppchen an einem Tag gibt man trotzdem einiges aus.
  • Accounts einrichten:
    Bei den wichtigen Online-Shops schon vorher Kundenaccounts einrichten: Das spart wertvolle Zeit und eventuell auch Frust bei Serverüberlastungen. Große Shops bieten zudem diverse Vorteilsangebote oder Clubs an, mit denen ihr zum Beispiel die Versandkosten spart.

    Anbieter

    Account anlegen

    Vorteilsangebot
    Amazon Logo

    ➡ registrieren

    Amazon Prime
    mediaMarkt  Logo

    ➡ registrieren

    MediaMarkt Club
    Saturn Logo

    ➡ registrieren

    Saturn Club

    ➡ registrieren

    OTTO UP
    Nike Logo

    ➡ registrieren

    Nike+

Während der Black Week / Cyber Monday Woche

  • Nicht nur am Black Friday Wochenende (27.11. – 29.11.), sondern schon ab dem Montag davor (23.11.) bieten viele Händler „Black Week Deals“ an
  • Für den schwarzen Freitag schon Donnerstag Abend auf die Lauer legen: Denn oft beginnen die guten Angebote schon am Vortag um 18-20 Uhr, spätestens jedoch um Punkt 24 Uhr. Beim Singles Day ist das bereits der Vortag um 18 Uhr, denn die Chinesen starten natürlich mit 6 Stunden Zeitverzögerung! Hier lohnt sich ggf. auch eine Nachtschicht.
      offizieller Zeitraum erste Schnäppchen erhältlich ab
    Black Week 23.-29.11.2020 Montag, 23.11.2020, 0:00 Uhr
    Black Friday 27.11.2020 Donnerstag, 26.11.2020, 18 Uhr
    Cyber Monday 30.11.2020 Sonntag, 29.11.2020, 18 Uhr
  • Angebote prüfen:
    Lasst euch von Countdowns und dergleichen nicht zu sehr stressen und kontrolliert, ob der Preis auch wirklich so gut ist wie beworben. Fallt dementsprechend auch nicht auf „War 999€. Jetzt nur 250€!“-Angebote herein. Denn der von den Händlern gerne genutzte hohen Ursprungspreis ist die UVP (Unverbindliche Preisempfehlung des Herstellers), die jedoch meistens nicht dem echten Marktpreis entspricht. Diesen kennt ihr natürlich, wenn ihr das Produkt wie oben beschrieben schon länger „verfolgt“.
  • Fake-Shops erkennen:
    Bestellt nicht bei verdächtig wirkenden Shops und glaubt nicht jedes Angebot, das einfach zu gut klingt, um wahr zu sein. Ein Smartphone, das am Tag vorher noch 500€ kostet, kann man auch in der Black Week / Cyber Monday nicht einfach so für 50€ kaufen.
  • Prüfsiegel beachten:
    Achtet daher auf Prüfsiegel wie Trusted Shops und EHI und ob ein Impressum vorhanden ist. Noch mehr Tipps, um sicher zu shoppen, findet ihr im „Fake Shops erkennen“-Ratgeber.
    Trusted Shops
  • Käuferschutz nutzen:
    Zahlt, wenn möglich, mit PayPal. Durch den Käuferschutz seid ihr abgesichert, falls doch mal etwas mit eurer Bestellung nicht in Ordnung sein sollte.
  • Lieferzeiten beachten:
    Bei Weihnachtsgeschenken solltet ihr auf die angegebene Lieferzeit achten.
  • Gutscheine nutzen:
    Die Profis unter den Schnäppchenjägern versuchen die Deals mit weiteren Gutscheinen und Coupons zu kombinieren und so noch mehr zu sparen.
  • Rückgabebedingungen kennen:
    Beachtet die Rückgabe- und Rücksendungsbedingungen von euch noch unbekannten Shops.

Alle Black Week Deals

Black Friday: Die Geschichte hinter DEM Shopping-Tag

Der „Schwarze Freitag“ findet dieses Jahr am 27.11.2020 statt und wurde, je nachdem welcher Entstehungsgeschichte man glaubt, erstmalig 1961 von der Polizei in Philadelphia (Pennsylvania, USA) genutzt, um die verstopfte Innenstadt und Straßen zu beschreiben, die zum Start der Weihnachts-Shopping-Saison auftraten. Es waren und sind an diesem Tag in den USA so viele Menschen zum Shoppen unterwegs, da dieser Freitag ein Brückentag zwischen Thanksgiving am Donnerstag (4. Donnerstag im November) und dem Wochenende darstellt.

Menschen im Markt
Menschenmassen sind am Black Friday keine Seltenheit. Ob das dieses Jahr auch so sein wird?

Alle Black Week Deals

Die meisten Amerikaner haben an diesem Tag daher Urlaub und erledigen Weihnachtseinkäufe – so stehen sie teilweise schon ab 5 Uhr vor den Geschäften um wahnwitzige Rabatte abzustauben. In den USA kann man die besten Black-Friday-Schnäppchen nämlich meistens vor Ort im Geschäft machen, während in Deutschland die besten Deals meist online zu finden sind.

Entwicklung in Deutschland & zur Black Week

Auch wenn die ersten speziellen Rabatte für den schwarzen Freitag in Deutschland erst 2006 von Apple gewährt wurden, ist auch hierzulande die Bekanntheit und Größe des Shopping-Tages immer weiter angestiegen. So warben bereits 2013 über 500 Händler mit passenden Sonderangeboten und laut einer Umfrage kannten im November 2018 schon 94% der Teilnehmer den BF. So hat sich aus einem einzigen Freitag erst das Black Weekend (Sa. + So.) und inzwischen eine ganze Black Week vom 23. bis zum 30. November entwickelt. Heißt für uns, dass man schon ab Montag die Augen nach guten Deals aufhalten sollte und wir schon ab dann die besten für euch heraussuchen.

Alle Black Week Deals

Trauriger Fakt: Der „schwarze Freitag“ heißt natürlich eigentlich anders, aus Rechtsgründen darf ihn kaum jemand in Deutschland so nennen – es sei denn man bezahlt dafür. Die Markeninhaberin, die „Super Union Holdings Ltd.“ sitzt in Hong Kong und versucht schon seit Jahren ihren zweifelhaften Anspruch mit allen Mitteln weiterhin aufrecht zu erhalten. Traurig aber wahr.

Cyber Monday – Amazons Antwort

Mit den Jahren hat sich die Idee auch online etabliert – und somit entstand dann der Cyber Monday. Der Cyber Monday ist immer der Montag nach dem BF. Online-Händler bieten an diesem Tag und schon meistens die Woche vorher riesige Rabatte und tun es damit den Offline-Händlern gleich.

2010 brachte Amazon den Cyber Monday erstmalig aus den USA nach Deutschland und hat ihn seit 2012 auf die ganze Woche davor ausgeweitet. Daher kann und wird die Woche vor dem Cyber Monday sowohl als Black Week als auch als Cyber Monday Woche bezeichnet. 2017 gab es in dieser alleine bei Amazon über 50.000 Blitzangebote und Angebote des Tages! Aber nicht nur Amazon gibt Gas, gerade bei Technik-Shops kann man am Cyber Monday starke Deals erwarten.

Alle Cyber Monday Deals

Deal-Alarm – Dein persönlicher Deal-Feed

Bei den vielen Deals, welche oftmals nur für kurze Zeit verfügbar sind, ist es nicht immer leicht die Übersicht zu behalten und nichts zu verpassen. Genau hier kommt der Deal-Alarm ins Spiel! Wenn ihr etwas Spezielles sucht, sei es ein Smartphone (z.B. iPhone 11), eine PS5, einen Fernseher oder Produkte einer bestimmten Marke (z.B. Xiaomi) könnt ihr so sicherstellen, keinen entsprechenden Deal mehr zu verpassen.

Um den Deal-Alarm zu nutzen, geht ihr folgendermaßen vor:

DealAlarm aktivieren
Dein persönlicher Deal-Alarm in der Android App.
Tipp

  1. DealDoktor App für Android oder iOS (auch für iPads) herunterladen
  2. Unten rechts auf den Deal-Alarm gehen (Hier seht ihr am Anfang besondere DealDoktor Top-Deals des Tages)
  3. Android: rechts auf „Anpassen“ gehen | iOS: oben rechts auf das Zahnrad tippen
  4. Stichwörter aktivieren und eure persönlichen Begriffe eintragen
  5. Optionale Push-Benachrichtigungen: Bei Android die Glocke aktivieren | Bei iOS sicherstellen, dass Pushs aktiviert sind

DealDoktor MyFeed iOS App
Dein persönlicher Deal-Alarm in der iOS App.

Natürlich werden wir einzelne gute Deals hervorheben und euch über alle großräumigen / shopweiten Angebote informiert halten – besuchen könnt ihr dafür auch einfach weiterhin die Hauptseite. Diese Übersichten für die sind nur dafür da, euch einen leichteren Überblick über die speziellen Cyber Monday– und Black Week-Angebote zu verschaffen. Gerade im Online Shopping darf man diese Tage nicht verpassen! In diesem Sinne: Macht euch gefasst, denn die Schnäppchen kommen – mehr denn je.

Jinx

22.11.2019, 15:47 #

Danke für die Mühe 🙂

NeXtii

23.11.2019, 18:21 #

Deal sollte angepinnt werden oder auf der ersten Seite für paar Tage sein. Glaube, das viele Leute die gute Zusammenfassung(diesen Deal) gar nicht gesehen haben.

hoheiko

18.11.2020, 17:23 #

Sehr cool, dankeschön!

JonnZ

18.11.2020, 20:31 #

Das mit dem Deal Alarm habe ich jetzt erst entdeckt. Direkt eingerichtet, super! ⏰

Paschub

20.11.2020, 19:26 #

Danke, hab mir den Deal Alarm auch eingerichtet.

cookies2885

20.11.2020, 22:43 #

Ich spare richtig viel, in dem ich nichts bestelle. Gern geschehen für diesen Trick, Versandhäuser hassen diesen Trick.

sanja1992

21.11.2020, 08:11 #

freut man sich schon drauf . muss mir so viel holen .

ifeelgood

21.11.2020, 19:50 #

Zitat: So sparst du richtig! >>> nichts zu kaufen (eigentlich ganz easy) 😉 😉 😉

desk2016

22.11.2020, 10:42 #

Man sollte das Objekt der Begierde schon 2 Wochen vor Blackfridaywochen beobachten und die Preise notieren. Oft kauft man im kopflosen angeheizten Pricerun extra verteuerte Waren und 2 Wochen süäter fallen diese gar unter die Preise von 4 Wochen ab. Ist mir schon passiert das ein Notebook am Montag dann €98 billiger zu haben war vom selben Anbieter vom Wochenende.Also möglichst unter der Woche sich informieren ob der Wochenendpreis immer gehalten wird.
Auch vorm Zuschlagen trotz Dealalarm selbst Preise vergleichen, inklusive Versandkosten!

desk2016

22.11.2020, 10:48 #

So kann man auch viel besser leben :
So funktioniert die 50-30-20-Regel
50 Prozent: Die Hälfte des Lohns geht für das Lebensnotwendige weg. Von diesem Geld sollten Sie Miete, Auto, Essen, Strom, usw. …
20 Prozent: Diese Geld-Regel ermöglicht Ihnen, jeden Monat etwas von Ihrem Geld abzuzweigen, um dieses zu sparen.
Nämlich genau 20 Prozent vom Einkommen.

BD_KfzVs

22.11.2020, 12:38 #

Nicht mehr lange, und das ganze Jahr wird Freitag sein…

stoffel59

29.11.2020, 10:06 #

Dankeschön sehr cool

Kommentar verfassen