NORMA24

🔥 Bestpreis! HC Home & Living Balkonkraftwerk mit 730Watt für 1.023,95€ (statt 1.599€)

Update Seit diesem Jahr entfällt die USt. auf Balkonsolar-Anlagen. Trotzdem ist der Deal richtig gut.

Klar, immer noch ein saftiger Preis für ein Balkonkraftwerk. Aber macht euch bitte bewusst, dass ihr hier de facto keine Ausgaben haben, sondern mit dem ersten Tag der Installation die Amortisationsphase beginnt. Jedenfalls bekommt ihr gerade bei Norma das HC Home & Living Balkonkraftwerk mit 730Watt für 1.023,95€ mit Versand. Die Installation ist kinderleicht, wenn ihr einen geeigneten Balkon habt. Ihr müsst einfach nur die Module befestigen, Stecker einstecken, fertig.

  • HC Home & Living Balkonkraftwerk mit 730Watt für 1.023,95€
    • 10€ Newsletter-Rabatt hier abgreifen
    • Preisvergleich: 1599€, Ersparnis: 575€
    • Maximale Leistung Spannung-VM PP (V): 32.4V 29.5V
    • Maximaler Leistungsstrom-IMPP (A): 9.26A 7.5A
    • Leerlaufspannung – Voc (V): 39.5V 36.4V
    • Kurzschlussstrom-lsc (A): 9.68A 7.84 AJ-Box: IP67
    • Betriebstemperatur: -40~ + 85° C
    • Maximale Systemspannung: 1000VDC (IEC)
    • Max. Serien-Sicherungswert: 20 A
    • Wirkungsgrad des Moduls: 18,44 %
    • Einzelverpackung mit Schaumstoff und Schutzecken
    • Wechselrichter zum Anschluss an ein PV-Modul
    • Maximal 300 W AC-Ausgangsleistung
    • Einphasiger Ausgang, flexible 3-phasige PV-Systeme
    • 5 m Kabel + VDE-Stecker

Wie ihr sicher bereits gelesen habt, bekommt ihr hier noch einen PV-Smart-Wechselrichter mit 600W mitgeliefert. Übrigens ist das kein Druckfehler, denn dieser ist völlig ausreichend. Denn ihr bekommt sowieso (fast) nie die gesamte Leistung der Module und könnt mit dem 600W Wechselrichter ein besseres Plateau in der Mittagssonne abdecken. In den meisten Fällen werdet ihr sowieso „nur“ den Standby-Verbrauch eurer Wohnung oder eures Hauses ausgleichen. Aber immerhin!

Übrigens sehen die Module auf den Bild deutlich kleiner aus, als sie in Wirklichkeit sind. Denn ein Modul hat die Größe von 1,684 x 1,004 m – also fast so groß, wie ein handelsüblicher Mensch. 😉 Sprecht außerdem vorher mit eurem Vermieter ab, ob ihr einfach ein Modul (oder in dem Falle 2) anbringen dürft. Bei Altbauten kann auch eine Information an die Denkmalbehörde nicht stören, dann habt ihr zumindest ein offizielles Aktenzeichen. 😉

 

Leider finde ich bisher noch keine Bewertungen, aber das könnt ihr sicher dann in den Kommentaren beschreiben, nachdem ihr das Modul besorgt habt. 🙂 Ich wünsche euch schon einmal viel Spaß beim Sparen. Ach übrigens: Es macht süchtig! In der Anfangszeit habe ich bei meinen Modulen mehrfach nach der eingespeisten Energie geschaut und mich stets gefreut, wenn der Zähler bei 0 kW stand. 

Euer Steven vom DealDoktor- Team


peter27

17.01.2023, 09:15 #

Wirklich schlechter Preis, die gibt es momentan überall günstiger…

janoderwas

17.01.2023, 09:18 #

Ich meine mal gelesen zu haben dass nur max. 600w erlaubt sind, oder ist das falsch?

    ʇɐɔ!ʇs!ɥdos

    17.01.2023, 09:32 #

    Aktuell sind nur 600W gestattet, ein neues Positionspapier des VDE spricht von zukünftigen 800W und anderen Erleichterungen.
    https://www.vde.com/pm-vde-position-mini-pv
    Ich würde aktuell warten.

    jupp333

    17.01.2023, 13:59 #

    In Deutschland 600 Watt, Laut EU-Verordnung längst 800. Aber Deutschland humpelt mit seinem gigantischen Behörden- und Bürokratieklotz am Bein mal wieder hinterher.
    Die Erhöhung von 600 auf 800 Watt ist im Gange, aber es fehlen noch die fachlichen Stellungnahmen des Deutschen Katholikenbundes und des Karnickelzüchtervereins Hintertupfing.In ein paar Jahren wird dann eine mehrtägige Konferenz im Kanzleramt zu diesem Thema einberufen. Das dauert halt…

      desk2016

      18.01.2023, 04:15 Antworten #

      @jupp333:

      Weil dt. Politker in den Vorständen sitzen, sägen halt den Ast nicht ab der sie zusätzlich ernährt!

    bd21932

    17.01.2023, 16:51 #

    Der Wechselrichter darf nur 600 Watt (bzw. bald sogar 800) durchlassen. Wie hoch deine Solarzellen vorgeschaltet liefern könnten, ist egal, solange der Wechselrichter dabei nicht abfackelt. Mehr vorgeschaltete Höchstleistung hat den Vorteil, dass bei einer teilweisen Verschattung oder bei schwächerem Sonnenlicht die vom Wechselrichter zulässigen Höchstwerte eher erreicht werden (wenn 5 Zellen je 160 Watt liefern sind das ja auch 800). Es kann sich also durchaus lohnen, mehr davor zu schalten.

eLRitmo

17.01.2023, 09:23 #

Oh bitte, absolut cold!
Mehr als 750 € inkl. Versand sollte diese Anlage nicht kosten !

eLRitmo

17.01.2023, 09:25 #

@dealdoktor: Der Deal-Link verweist ausserdem auf eine Amazon-Seite = Falsch verlinkt

LarsVegas

17.01.2023, 09:41 #

Viel zu teuer für ein Komplettpaket!!! COLD

    eLRitmo

    17.01.2023, 10:40 #

    @Sunraiser:
    ist eh gleich ausverkauft, aber würde nicht "diese" No-Name Produkte nehmen sondern Growatt, Huawai, Ja-Solar, ap-Systems usw. (nur um ein paar zu nennen).

    Mittlerweile gibt es so viel Clickbait zum Thema, da muss man als Laie echt aufpassen.

    Das ist z.B. mittlerweile der 2. Artikel von notebookcheck (und der Autorin), der m.M.n. unqualifiziert nachplappert und Dinge falsch beschreibt und darstellt und somit sinnlos Verwirrung stiftet.

mecki

17.01.2023, 11:19 #

Norma und Superschnäppchen war mir schon etwas suspekt

axduwe

17.01.2023, 14:25 #

Solls jetzt bei LIDL preiswert online geben

Pommes

17.01.2023, 15:33 #

Absolute Abzocke für über 1k!
~150Euro pro Panel.
~250Euro der Wechselrichter.

Kommentar verfassen