Vorbei

ING DiBa 1% auf Tagesgeld bis 50.000 € – Nur für Neukunden

ing-deutschland-logo-2018-mit-claim-rgb

Neukunden bekommen weiterhin bei der ING Diba 1% aufs Tagesgeld mit einer Zinsgarantie für 4 Monate.

Bis 50.000.- Euro. Nach den 4 Monaten bzw. oberhalb von 50.000.- € nur noch 0,01%.

Neukunden sind die, die in den letzten 12 Monaten kein Extra-Konto geführt haben.

Jetzt gratis Abo abstauben

Kostenlos zum Newsletter anmelden und GRATIS-Jahresabo abstauben

Zur Anmeldung »
Zeitschriften Abo - Dealdoktor

gükli

02.10.2018, 21:43 Zitieren #

Danach gibts übrigens nur noch 0,01%, also so ziemlich nichts. Aber das ist ja bei fast jeder Bank dasselbe.
Mit DiBa habe ich die besten Erfahrungen gemacht. Besser als alle anderen Banken bei denen ich bisher Kunde war.
Und nach Ablauf kann ja auch wieder gewechelt werden ☺.

Wer übrigens jemanden kennt, der DiBa Kunde ist (Eltern, Partner?), der kann sich auch werben lassen. Dann gibts noch eine Prämie für den Werbenden, z.B. 20 Euro Gutschift.

caffery

02.10.2018, 22:01 Zitieren #

Das ist meines Erachtens nur was für "Tagesgeldhopper". Aber da es beim Tagesgeld aktuell auch unter den Neukundenangeboten kein besseres gibt, kann man das mitnehmen wenn man den Aufwand nicht scheut. Nach 4 Monaten ist das Konto allerdings praktisch nicht mehr zu gebrauchen.
Als Neukunde zählt bei der Diba übrigens, wer 12 Monate kein Konto dort hatte.

    cleverclaus

    03.10.2018, 14:46 Zitieren #

    @caffery:
    Gegen Hopping ist doch im Prinzip nichts einzuwenden. Machen wir das nicht bei Strom & Gas auch so?

    Neukundendefinition war übrigens schon vorhanden.

      caffery

      03.10.2018, 18:05 Zitieren #

      @cleverclaus: @caffery:
      Gegen Hopping ist doch im Prinzip nichts einzuwenden. Machen wir das nicht bei Strom & Gas auch so?

      Nö, dagegen ist überhaupt nichts einzuwenden. Ich praktiziere es selbst seit Jahren. Da ich aber sonst keinen kenne der den Sportsgeist für den Aufwand hat, fühle ich mich da grundsätzlich ein bisschen alleine;)

      @cleverclaus:
      Neukundendefinition war übrigens schon vorhanden.

      oops sorry!

steinbrei

03.10.2018, 00:16 Zitieren #

Nur Neukunden. Wie viele Banken gibt es in Europa denen man 50.000 € anvertrauen kann?

    __Gelöschter_Nutzer__

    03.10.2018, 03:26 Zitieren #

    @steinbrei: Keiner. Lieber für den Preis ein Appartement in Pattaya kaufen und an deutsche Rentner vermieten. 😉

    cleverclaus

    03.10.2018, 15:05 Zitieren #

    @steinbrei:
    Genau. Mehr als genug. Sofern es sich um Einlagen handelt, kannst du jeder deutschen Bank oder Spaßkasse 100.000.- Euro anvertrauen. Es sei denn, du vertraust dem deutschen Staat nicht (mehr).

tiffitiffi

03.10.2018, 00:46 Zitieren #

@steinbrei: Reichlich. Allein in Deutschland etwa 2000.

__Gelöschter_Nutzer__

03.10.2018, 03:22 Zitieren #

Bei der aktuellen Inflationsrate lohnt sich Tagesgeld schon lange nicht mehr. Wer dennoch Tagesgeld anlegen möchte, geht aktuell besser zu Weltsparen (Anlagezeitraum von min. 6 Monaten mit Zinsgarantie). Zwar gibt es dort nur 0,6%. Wenn man sich werben lässt, gibt es zusätzlich 50€ Startbonus + 100€ Willkommensprämie für einen Anlagebetrag von min. 40000€. Geht man von einer Summe von 50000€ aus, bekommt ihr unterm Strich ca. 85 Euro mehr als beim Modell cleverclaus oben. Es handelt sich um skandinavische Banken, die relativ gut geratet sind. Auch ETF-Portfolio ist für die Erhaltung der Prämien dort möglich.

    steinbrei

    03.10.2018, 09:53 Zitieren #

    @Couponking:
    Peanutsbeträge. Wenn euch Papa Trump als Vater herausgesucht hättet, ein Taschengeld von 1.000.000 $ wäre auch sicher gewesen (steuerfrei natürlich – genauer ohne lästige Steuern zu zahlen). Ich meine Papa Trump den Papa von der Schmalzlocke Trump

    cleverclaus

    03.10.2018, 14:59 Zitieren #

    @Couponking:
    Jetzt vergleichst du Äpfel mit Birnen. Wir haben es hier mit einer deutschen Bank zu tun (deutsche Einlagensicherung durch den deutschen Staat und die freiwillige Einlagensicherung durch den Bundesverband).

    Ich habe hier eine Anlagemöglichkeit vorstellen wollen für Leute, die 100% risikolos und absolut flexibel sein wollen. Klar gibt es rentablere Möglichkeiten, keine Frage. Dann aber mit mehr Risiko und mehr Aufwand.

      __Gelöschter_Nutzer__

      03.10.2018, 16:15 Zitieren #

      @cleverclaus: Bevor das Bankensystem in Schweden oder Norwegen zusammenbricht, wird Deutschland eher ein 3. Welt Land.

      cleverclaus

      04.10.2018, 15:19 Zitieren #

      @Couponking: @cleverclaus: Bevor das Bankensystem in Schweden oder Norwegen zusammenbricht, wird Deutschland eher ein 3. Welt Land.

      So schwarz sehe ich nicht für unser Land. Ich sehe das eher so: Bevor Deutschland seinen Verpflichtungen nicht mehr nachkommen kann, ist schon ein großer Teil dieser Welt pleite gegangen….
      Thema ist ja hier: Geldanlage bzw. Tagesgeld bei einer deutschen Bank und die entsprechende hohe Sicherheit bei Anlagen bis 100.000.- €….

j-vollmann

07.11.2018, 18:02 Zitieren #

Bei einer Inflationsrate von etwa 2,5% bleibt unter dem Strich ein dickes minus!

    cleverclaus

    08.11.2018, 17:06 Zitieren #

    @j-vollmann:
    Sicher. Bei sogenannten risikolosen Anlagen kann man nicht annähernd so viel Zinsen bekommen, wie die Inflation auffrisst.
    Alternativ kann man ja im Aktienmarkt (langfristig) anlegen, man muss nur mit Kursschwankungen leben können. Das kann nicht jeder!

KlofreundDante

07.11.2018, 18:03 Zitieren #

@j-vollmann: 👍🏼 Korrekt.

Shell und BP bringen 5-6% p.a.

😎🌠🎁

    cleverclaus

    08.11.2018, 17:19 Zitieren #

    @KlofreundDante:

    Hierzu sei gesagt, dass du über Dividendenrendite der jeweiligen Aktien sprichst. Diese schwanken, können gekürzt werden oder im Extremfall auch mal ausfallen. Zudem hast du ein Kursrisiko. Kaufst du eine Aktie z.B. für 100 Euro und sie steht nach 1 Jahr bei 80 €, so hast du zunächst mal einen (Buch-) Verlust von 20%. Dann sind die 5% Dividende auch zunächst nur ein Trostpflaster. Natürlich muss man dann ja nicht unbedingt verkaufen, man sollte ja nur Geld in Aktien investieren, das man langfristig entbehren kann.

wolfsspatz

07.11.2018, 19:40 Zitieren #

Ehrlich gesagt… Wenn man nicht gerade ziemlich große Summen hat, lohnt sich diese Hopperei nicht. Und rechnet mal nach bei den max.
50.000 und vier Monaten….

Mittlerweile besser unterm Kopfkissen, als hoppen, es sei denn, man hat Spaß an der ständigen Wechselei.

KlofreundDante

07.11.2018, 19:42 Zitieren #

Die gesetzliche Einlagensicherung bringt nicht viel, wenn man mal auf die Türkei blickt.

Gegen Inflation helfen nur Sachwerte.

__Gelöschter_Nutzer__

07.11.2018, 21:28 Zitieren #

@KlofreundDante: bekommt man für das auch Was, Alt, Gut im Zustand und man kann was Transportieren was Wert hat, am besten vollgestopft mit 💶, für Gold würde das klapprige Teil leider zusammenbrechen 🤔

Kommentarbild von __Gelöschter_Nutzer__

PeterPan18

07.11.2018, 22:30 Zitieren #

Cool, dass ist mal was Neues. Danke für den Hinweis!!!

nurso

08.11.2018, 04:30 Zitieren #

klappt das denn auch als bestandskunde wenn man geld von einenm extra-konto einer person, auf das extra-konto einer anderen transferiert?…

    PeterPan18

    08.11.2018, 07:40 Zitieren #

    @nurso:
    In den Teilnahmebedingungen steht nur, dass du nicht von deinem eigenen Girokonto auf dein Tagesgeldkonto übertragen kannst. Also sollte eine direkte Zahlung von eine dritten Person funktionieren.

Nikita90

08.11.2018, 11:29 Zitieren #

Stimmt. Das müsste eigentlich klappen, wenn man sag ich mal Geld von seinem eigenen Extra Konto an das Extra Konto des Partners schickt und umgekehrt genauso…also der Partner einem dann das Geld überweist, oder?

Nikita90

08.11.2018, 11:40 Zitieren #

Ich frag mich jetzt nur, ob es dann auch als externes Konto gilt, wenn der Partner auch Ing Kunde ist und von seinem Extrakonto an ein anderes Extrakonto der Ing überweist.

Denn in den Bedingungen steht: bei Geldeingängen von externen Konten…

cleverclaus

08.11.2018, 17:11 Zitieren #

Danke fürs update an den Doc und an Carsten, wollte es gerade ergänzen.

rumper

22.11.2018, 15:14 Zitieren #

Wo sind wir mittlerweile angekommen das Tagesgeld mit 1% Zinsen schon einen Deal darstellt…echt traurig… Ich erinnere mich gern an die Zeiten mit 3,5% auf der DKB Visa Karte… 🤑

timbo

22.11.2018, 15:17 Zitieren #

Wie bekommt man denn die 1% als Bestandskunde? Hab dazu nichts finden können🤔

    cleverclaus

    22.11.2018, 15:34 Zitieren #

    @timbo:
    Leider zu spät, Geld musste bis gestern auf dem Extrakonto eingegangen sein. Überweisung von einer anderen Bank war nötig.

    Kann dich werben, wenn du noch kein Kunde der Targo bist. Dort kannst du 1,5% für ein Jahr (alternativ 6 Monate) bekommen. Bei Interesse, schreib mir einfach eine PN.

güjli

22.11.2018, 16:26 Zitieren #

Die 1% für Bestandskunden gelten übrigens nicht über Überträge, beispielsweise von Giro aufs Extrakonto.

Klabautermann

22.11.2018, 19:17 Zitieren #

Funktioniert das transferieren von meinem extra Konto zu meiner Ehefrau. Ich meine wird das dann berücksichtigt in der Aktion ?

Rosenow

22.11.2018, 19:29 Zitieren #

1% auf 4 Monate?
Wie armselig das als Deal einzustellen.
Hat das jemand auf 50.000€ ausgerechnet? Der Aufwand für 4 Monate ist mir echt zu hoch. Und die Bank gewinnt am Ende doch!

    cleverclaus

    23.11.2018, 11:00 Zitieren #

    @Rosenow:
    Muss du ja nicht machen. War eine Alternative für diejenigen, die Geld für 0% auf dem Sparbuch stehen haben, aber flexibel bleiben wollen….

KlofreundDante

22.11.2018, 19:34 Zitieren #

Noch immer: Aktien, Dividenden

    Speedster

    23.11.2018, 11:47 Zitieren #

    @KlofreundDante:
    Du magst Recht haben mit Aktien und Dividenden, aber hier ist das Risiko einfach zu hoch. Man muss sich schon sehr gut auskennen, um guten Gewissens in Aktien zu investieren.
    Es gibt in der Tat viele offene Fragen, die auch mich noch von der Aktienwelt fernhalten.
    Ein Tagesgeldkonto hat einen Vorteil: 0% Risiko etwas zu verlieren. (Inflation nicht berücksichtigt)
    Dann nimmt man auch gerne 1% für 4 Monate mit. Ist wenig bis gar kein Aufwand, wenn man das Geld liegen hat und nur umparken muss.

      cleverclaus

      24.11.2018, 16:23 Zitieren #

      @Speedster:
      Ganz genau. Aber jetzt ist die ING Aktion ja ausgelaufen.

      Jetzt geht nur noch die Targo-Aktion: 1,5% für 6 oder 12 Monate. Ist ja auch noch lukrativer. Natürlich nur über die KWK-Aktion (siehe weiter oben).

steinbrei

22.11.2018, 20:41 Zitieren #

@rumper: und einer Inflation Rate von x%

Kommentar verfassen