Vorbestelleraktion eScooter ePF-1 „Blue“ für 489,-€ statt 599,-€

101007_epf-1_blue_reshoot_teaser

489,00€ 599,00€

Ein wie ich finde sehr schöner Deal und hätte ich ihn nicht schon (in einer anderen Farbe zwar), würde ich hier zuschlagen:

100 Euro Vorbesteller-Rabatt für den ePF-1 eScooter aus der ePowerFun.de Schmiede in der „Blue“ Edition, da dieser derzeit ausverkauft ist und eine neue Lieferung auf den Weg gebracht wird. Lieferung erfolgt bis spätestens 27. Juli!

Zusätzlich könnt ihr einen Promocode anwenden, um weitere 10 Euro einzusparen und seid dann bei einem Endpreis von 489,- € statt 599,00 €. (Beispielsweise Rabattcode „e-roller.com“ oder „SV.net“ – weitere lassen sich mit Suchbegriff “ rabattcode epf-1″ im Netz finden).

Hört sich ja erst einmal teuer an im Vergleich zu anderen Geräten dieser Bauart. ABER dieses Gefährt hat ein paar Vorzüge, die ich nicht mehr missen wollen würde:

  • Ist der derzeit SCHNELLSTE legale eScooter auf dem deutschen Markt, denn die gesetzliche Toleranz von 10 % wird voll ausgenutzt und das Teil fährt somit 22 km/H
  • Daumenbremse für den Motor – damit machts auch Spass zu bremsen, denn man kann das echt fein dosieren.
  • Doppelte Hinterradfederung – dadurch fallen einem nicht gleich die Plomben raus, wenns ein wenig holprig auf der Strecke ist.
  • Klappmechanismus, um das Gerät leicht transportieren zu können, sozusagen als „Herrenhandtasche“ 🙂
  • feingetunte Elektronikregelung von der chinesischen High-Tech Firma Hobbywing. („[..]Hobbywing hat mittlerweile acht Weltmeistertitel bei den RC-Cars gewonnen, [..] Bessere Regelbarkeit beim Beschleunigen, extrem feinfühlige Dosierung der elektronischen Bremse und bis zu 14% mehr Reichweite als herkömmliche Controller[..]“)
  • fast unkaputtbare Reifen, die nicht aufgepumpt werden müssen
  • ALLE Teile des ePF-1 lassen sich nachkaufen, falls doch irgend etwas kaputt geht. Man könnte sich somit auch einen eigenen eScooter nur mit den Ersatzteilen selber zusammenbauen, falls man das als Hobby betreiben möchte.
  • ..um nur einige Details zu nennen.

Das Online-Magazin TechStage vom Heise Verlag hat den eScooter auch mal vor Kurzem getestet, falls wer mal da auch noch nachlesen möchte ==> https://www.techstage.de/test/der-schnellste-legale-e-scooter-epowerfun-epf-1-im-test/d84ldkd .

Und beim „E-Scooter Treff“ gibt es ein Unterforum zu diesem Roller, dort kann man sich wunderbar zum Thema austauschen ==> https://www.escooter-treff.de/forums/epowerfun-epf-1-forum.53/ .

.

Nachteile: Die vordere Lampe ist nicht richtig integriert (stört mich jetzt nicht wirklich ) und die Einhängung für den Lenker im zusammengeklappten Zustand klappert nach einiger Zeit – kann man sich aber auch behelfen, in dem man irgendwas zum polstern einklebt.

.

So und nun noch Text von der Herstellerseite:

Unser wunderschönes „Blue“ Modell ist derzeit ausverkauft. Für Vorbesteller die sich ein Exemplar der neuen Lieferung sichern wollen gibt es daher einen Vorbestellerpreis von 499 €!

Hier kommt der ePF-1 in der „Blue“ Edition. Einen ePF-1 in unserer Hausfarbe cyan – da konnten wir nicht widerstehen. Außerdem eine Wabenstruktur mit blauen Linien als Griptape. Eine harmonische Komposition wie wir finden, farbenfroh und fröhlich. Wir trotzen jedem Wetter. Jetzt nicht nur durch unseren IPX4 Spritzwasserschutz allseitig, sondern auch durch das strahlende blau.

..und die Daten:

Hersteller: ePowerFun.de GmbH

Modell: ePF-1

Zulassung: Mit ABE des Kraftfahrtbundesamts für den Straßenverkehr nach ekFV (Elektrokleinstfahrzeuge-Verordnung) zugelassen. StVZO-konform.

Alter: Ab 14 – 99 Jahre

Geschwindigkeit: 20 km/h (± 1-2 km/h Toleranz)

Reichweite: ca. 33 KM*

Akkutyp: Li-Ionen 36 Volt, 360 Wh

Akkuleistung: 10.000 mAh (10Ah)

Ladegerät (beiliegend): 100-240V Eingang / 42V 2A

Ausgang Ladebuchse: Ganz oben am Lenker

Ladezeit: 5-6 Stunden (bei komplett leerem E-Scooter)

Gewicht: 14,6kg

Beladung: max. 120kg

Zuladung Nenndauerleistung: 350 Watt

Bremsen: 120mm Stahlbremssscheibe hinten,

elektrische Motorbremse mit Rekuperation vorne.

Bremsbedienung: Bremshebel am rechten Griff, der gleichzeitig die Hinterbremse und die elektrische Vorderbremse wohldosiert zuschaltet. Daumenbremse am linken Griff, nur für die elektrische Vorderbremse.

Klingel: Eingebaut im rechten Bremshebel

Energierückgewinnung / Rekuperation: Der ePF-1 lädt den Akku bei der Fahrt nach. Und zwar in zwei Bereichen: a) Beim Bremsen b) Beim Bergabfahren wenn man auf dem Gas bleibt. Dann wird der ePF-1 auf die maximale Geschwindigkeit von 22 km/h eingebremst, und die ggf. überschüssige Energie wird zum nachladen verwendet.

Wenn der ePF-1 bergab rollt, kann man auch weit höhere Geschwindigkeiten als 22 km/h (legal!) erreichen, aber der Akku wird dabei nicht nachgeladen.

Beleuchtung: Front- und Heckleuchte, StVZO-konform. Ist ein- und ausschaltbar. Benötigt keine Batterien, wird vom Fahrakku gespeist.

Abmessungen: 116 x 43 x 117 cm (L x B x H) gefaltete Höhe 49 cm

Trittbrett Standfläche: 44 x 15 cm (L x B)

Federung: 2 Federelemente, einstellbar, für die Hinterachse

Chassis: Aluminiumrahmen mit versteckter 24mm Ausparung in der Trittfläche

Handy App: Ja, für iOS (Apple) und Android ist eine App erhältlich.

Funktionen: Wegfahrsperre (elektrische Blockade), Batteriestand in %, Geschwindigkeit, Spannung des Akku in V, Temperatur der Elektronik, Distanz der bisherigen Tour, Gesamtdistanz, Einstellung der maximal erreichbaren Höchstgeschwindigkeit zwischen 6km/h und 22km/h wählbar, Stromstärke aktuell (in Ampere), Eingangsleistung aktuell (in Watt)

Controller: ZYDTECH (by Hobbywing)- extrem feinfühlig regelbare Bremse- Begrenzung der Höchstgeschwindigkeit ruckelfrei

Wasserschutz: IPX4 Schutz gegen allseitiges Spritzwasser

Räder: 8,5 Zoll Luftkammerreifen

Kennzeichenhalterung: Ja, stabil im hinteren Schutzblech integriert

Ersatzteile: Alle, ja alle (!) Teile des ePF-1 sind einzeln als Ersatzteile für jedermann käuflich zu erwerben.

Führerscheinpflicht: Nein Helmpflicht: Nein- ePowerFun.de Tipp: Maximale Fun hast Du mit einem coolen Helm!

Lieferumfang: E-Scooter ePF-1, vier Schrauben und Werkzeug um den Lenker aufzustecken, Bedienungsanleitung, 100-220V Ladegerät

Packmaße: 120x18x60 cm (18.4kg Gewicht des verpackten E-Scooters incl. Zubehör)

* Bei 75kg Fahrergewicht, ebene Strecke, glatter Asphalt, relativ windstill, Außentemperatur 25 Grad.

Jetzt gratis Abo abstauben

Kostenlos zum Newsletter anmelden und GRATIS-Halbjahresabo abstauben

Zur Anmeldung »
Zeitschriften Abo - Dealdoktor

Miroslav

22.04.2021, 03:18 #

Ach, was mir gerade noch als nettes Detail so einfällt: Der Akku ist echt sehr stabil, und durch die elektronische Regelung ist der nahezu unkaputtbar, Man kann den komplett leer fahren und auch immer auf 100 % aufladen, die Leistung des Akkus wird dadurch nicht beeinträchtigt mit der Zeit.

..und mal noch einen ganz kleinen Auszug aus den FAQ, weil da fällt ein Detail bestimmt auch euch ins Auge 😉

———
Beim ePF-1 wirbt ePowerFun.de mit bis zu 33 km Reichweite – wie wird das erreicht?

Unter den o.g. Bedingungen wird dies erreicht. Bei Dauervollgas, 25°C und mit einem 75kg Fahrer. Am Beispiel ePF-1 sei auch noch erläuternd gesagt, man startet mit einem 100% vollen Akku. Wenn der Akku leer wird, leuchtet irgendwann nur noch ein roter Balken, dann blinkt dieser rote Balken, dann wird der ePF-1 langsamer. Wenn er, in der Ebene, unter 15 km/h fällt, dann erst ist der Reichweitentest (den wir grundsätzlich mit mehreren GPS Geräten und nicht mit dem Tacho machen) beendet. Unter optimalen Bedingungen (55kg Fahrer, 29°C Außentemperatur) haben wir auch bereits 38,4 km bei Dauervollgas geschafft, aber das haben wir extra NICHT als normalen Wert angegeben.[..]

Wie stark beeinflussen die o.g. Faktoren die Reichweite konkret?

(Auszug aus unseren Testfahrten)

Mit einem 55kg Fahrer kommt man 14% weiter als mit einem 75kg Fahrer.
Ein 102kg Fahrer kann, bei optimalen Bedingungen, 23,6 km Vollgas fahren, d. h. Der 102kg Fahrer verliert 28,5% Reichweite gegenüber dem 75kg Fahrer, nur wegen des Gewichts.
Bei 14°C Außentemperatur verliert man 25% Reichweite im Vergleich zu 25°C Außentemperatur.
Wenn man eine Durchschnittsgeschwindigkeit von 15,6 km/h fährt (statt 20,6 km/h) kommt man 15% weiter.
Wenn man den, im Bereich der StVO nicht legalen, 31 km/h Controller fährt (Durchschnittsgeschwindigkeit 26,2 km/h) verliert man 22% Reichweite.[..]
———

Schnudella

22.04.2021, 06:23 #

Hat der denn eine StVO Zulassung?

    Miroslav

    22.04.2021, 06:27 #

    @Schnudella:
    Ja klar, steht auch im Deal.

    Miroslav

    22.04.2021, 06:33 #

    @Schnudella:
    ..ich weiss, is ein bisschen viel Text fürn frühen Morgen, wa 🙂

    Hier der Passus:
    ———
    Zulassung: Mit ABE des Kraftfahrtbundesamts für den Straßenverkehr nach ekFV (Elektrokleinstfahrzeuge-Verordnung) zugelassen. StVZO-konform.
    ———

      Schnudella

      22.04.2021, 06:58 Antworten #

      Ah, danke… Boah, ich werde schwach. Kann mich aber noch beherrschen, da die Lieferung noch recht lange dauern würde

      Miroslav

      25.04.2021, 13:45 Antworten #

      @Schnudella:

      Huch, der Kommentar ist mir durch die Lappen gegangen: Joa, aber sehs mal so, Vorfreude ist doch schönste Freude … 🙂 🙂

shaqiri_ch

22.04.2021, 09:38 #

schickes ding 👌

Schnudella

22.04.2021, 10:31 #

Mal etwas Grundsätzliches:

Kann man bei (fast) allen anderen Rollern/Scootern die Verschleißteile selbst wechseln? Oder ist das hier ein seltenes Merkmal, da dieser hier extra so beworben wird. Oder sind andere Roller wegwerfteile, wenn etwas kaputt geht (da wir ja offenbar in einer wegwerf Gesellschaft leben (leider))

neppawa

22.04.2021, 19:44 #

Ist der was im Vergleich zum segway ninebot max g30d?
Ich wollte mir das Model aufgrund der Reichweite kaufen doch muss sagen dass die Ersatzteile ja unglaublich teuer sind. Also möchte ich lieber ein Model wo man eben Verschleißteile nachbestellt bekommt.
Natürlich hat er keine 65km Reichweite aber für den Alltag eine gute / günstige Option ?
Über eine Antwort wäre ich dankbar 🙂

Miroslav

23.04.2021, 01:58 #

@neppawa:
Also direkt vergleichen kannst du die beiden nicht, da das ganz unterschiedliche Geräteklassen sind. Ich finde aber, der G30D, ist schwerfälliger und nicht so ruckelfrei wie das Gerät hier. (Und auch langsamer, aber hat ne bessere Startbeschleunigung).

Und natürlich die unterschiedlichen Gewichte, der G30D wiegt ca. 10 Kilo mehr, die schlepp erst mal täglich die Treppen hoch…

Natürlich punktet der G30D in Sachen Reichweite mehr. Ist ja auch Geräteoberklasse. Aber ich finde wie gesagt, in der Gerätemittelklasse gibt es derzeit keinen besseren eScooter als der ePF-1 hier.

Wenn du was Vergleichbares zum G30D suchst, guck mal bei der Firma IO-Hawk vorbei, die haben da 2 Modelle, die man direkt vergleichen kann und die sogar noch besser sind.

Und wenn es unbedingt der G30D sein soll: da gibts auch Baugleiche Modelle anderer Firmen, die günstiger sind.

Apropos @all:
Das hatte ich vergessen zu erwähnen, wenn ihr die ersten Male dann mit dem ePF-1 fahren solltet, wundert euch nicht, das das Gerät noch nicht ausdauernd ist, der Akku muss erst ein paar Male voll geladen und entladen werden bevor er die maximale Kapazität erreicht.

Miroslav

13.05.2021, 02:31 #

@all @DealDoktor @Schnudella @neppawa:

So, den ePF-1 gibt es nun auch in der Stealth-Version zum geringeren Preis zu bestellen.

==> https://epowerfun.de/ePF-1-Stealth-Edition-mit-ABE

Aber noch besser: es gibt nun zum Vorbestellen den ePF-1 PRO!

Noch fetterer Motor, noch fetterer Akku, größere Reifen und verbessertes Licht, bei nur 2,2 Kilo mehr Gewicht.

Das ist der direkte Frontalangriff auf den Ninebot G30D.

Lieferung erfolgt bis zum 11.06.2021 für 639 Euro Minus 10 Euro Werbecode (z.B. "SV.net").

ePF-1 PRO City Edition ==> https://epowerfun.de/Vorbestellung-ePF-1-PRO-City-mit-Strassenzulassung-ABE1-Lieferung-bis-11.6./111001

ePF-1 PRO Stealth Edition ==> https://epowerfun.de/Vorbestellung-ePF-1-PRO-Stealth-mit-Strassenzulassung-ABE1-Lieferung-bis-11.6./111005

Kommentar verfassen