Gratis Probe: Bacardi Cuatro 50ml – Frei Haus! (mit Alexa, Google Home oder Google Assistant)

Unbenannt152-51

Hier habt Alexa zu Hause?

Oder nutzt den Google Assistant?

Dann lasst Euch doch eine

Gratis Pobe Bacardi Cuatro 50ml – Frei Haus schicken!

So fordert Ihr eine kostenlose Probe an:

Um eine KOSTENLOSE Bacardí Cuatro Probe zu erhalten, müssen Sie sich über die Amazon Alexa oder Google Assistant App für ein „Schick mir eine Probe“-Konto registrieren, indem Sie dort die erforderlichen Angaben machen und Ihre E-Mail-Adresse bestätigen.

Fordern Sie dann einen „Bacardí Cuatro“ über Ihre Sprachassistenten und, indem Sie sagen: „Frage ‚Schick mir eine Probe‘ nach Bacardi“. Der Versand der kostenlosen Probe erfolgt im Rahmen der Aktion ebenfalls kostenlos.

Es stehen bis zum 04.07.2019 10.000 Proben zur Verfügung!

Viel Glück!

Jetzt gratis Abo abstauben

Kostenlos zum Newsletter anmelden und GRATIS-Jahresabo abstauben

Zur Anmeldung »
Zeitschriften Abo - Dealdoktor

Camper77

15.06.2019, 11:07 Zitieren #

Funktioniert nicht. Weder mit Alexa noch mit Google Home. Sobald die Adresse gesucht wird passiert nichts mehr 🙄

Miroslav

15.06.2019, 11:50 Zitieren #

Das ist aber ganz schön kompliziert. Erst auf Amazon verbinden und dann noch extra Accountdaten anlegen.

punze33

15.06.2019, 12:13 Zitieren #

Hat super funktioniert. Vielen Dank für den Deal.

Ralf69

15.06.2019, 12:54 Zitieren #

Ist die Probe dann für mich oder muss ich sie über Alexa gießen…?🤭

Horus03

15.06.2019, 13:11 Zitieren #

Tschämm 😉🥃😁

jumper2000

15.06.2019, 13:42 Zitieren #

Danke für den Tipp

Jigsaw77

15.06.2019, 14:05 Zitieren #

Muss ich nachher gleich mal probieren. Danke an den Dealersteller 🙂

Caesi

15.06.2019, 14:09 Zitieren #

Ich komme nicht zurecht mit den Sprachgeschichten

MilkyWay

15.06.2019, 14:22 Zitieren #

Die Sprachassistenz-Wanzen, Alexa und Cortabs, laufen ständigen mit, nehmen alle Gespräche auf und verwahren sie auf amerikanischen Servern, die US-Recht unterliegen. Ein Löschdatum für diese gewonnenen Daten gibt es nicht. Zur Verbesserung der Interaktivität der Systeme und um den Verbraucher besser kennenzulernen werden Sprachaufnahmen (aus dem Wohnzimmer) von Hand transkribiert und archiviert. Darüber sollte man sich im Klaren sein.

What.Zid.Tooya

15.06.2019, 15:04 Zitieren #

@MilkyWay: Genau aus dem Grund habe ich kein Alexa.

Koelner12

15.06.2019, 16:53 Zitieren #

Danke

Alessandro.B

15.06.2019, 16:56 Zitieren #

@MilkyWay: Und wenn man sich mal minimal damit beschäftigt WANN und WIEVIEL die außerhalb der Nutzung senden würde auch der letzte checken dass solche wie du schlicht Unsinn verzapfen.

MilkyWay

15.06.2019, 17:18 Zitieren #

@ alessandro.B und alle, die es interessiert:
Ich verweise auf eine aktuelle Sendung im WDR zu Sprachassistenten, die vor ein paar Tagen im Radio lief und hier als Podcast angehört werden kann: https://www1.wdr.de/mediathek/audio/wdr5/wdr5-tagesgespraech/audio-alexa--co---helfer-oder-spitzel-100.html

anonym1804

15.06.2019, 17:28 Zitieren #

klappt leider nicht…

Cheep

15.06.2019, 17:29 Zitieren #

@Alessandro.B: ja nee, is klar.

Cheep

15.06.2019, 17:32 Zitieren #

Sehr interessant war eine Akte X Folge aus der neuesten Staffel.

Da ging es darum, dass du der Bevölkerung nur genügend Scheiße und Fake News zu fressen geben musst, dann wird KEINER mehr wissen was die Wahrheit – geschweige denn den Leuten glauben, die eben nicht völlig unkritisch jeden Mist schlucken.

Das Erschreckende daran ist, dass das keineswegs der Phantasie eines irren Autors entsprungen ist, und dass das System einwandfrei funktioniert.

Cheep

15.06.2019, 17:33 Zitieren #

*sorry für die Ausdrucksweise 😇

Camper77

15.06.2019, 17:45 Zitieren #

Also bei mir geht's immer noch nicht. Gleiche Problem wie Stunden zuvor. Immer wenn die Adresse gesucht wird passiert nichts mehr.

Alessandro.B

15.06.2019, 17:49 Zitieren #

@Cheep: Dann frag ich mich wie Alexa und Co. Daten aufzeichnen und senden indem sie außerhalb der aktiven Nutzung KEINEN Datenaustausch über dass Netzwerk betreiben.

    Cheep

    15.06.2019, 19:25 Zitieren #

    @Alessandro.B:
    Es hat doch Amazon inzwischen selbst zugeben müssen, dass Gespräche transkribiert, gespeichert, etc. werden. LOGO werden die das nicht so derart offensichtlich machen, dass xGB Daten durch die Weltgeschichte geschickt werden "außerhalb" der Nutzungszeiten, sodass jeder Hirni sich irgendwann mal wundert "da stimmt doch was nicht?"

    https://www.inside-handy.de/news/kommentar-lauschangriff-ueber-alexa-von-amazon
    Zitat: "Die Aufregung ist groß: Amazon belauscht seine Kunden. Denn Amazon-Mitarbeiter können gespeicherte Aufzeichnungen von Amazon-Lautsprechern (Echo / Alexa) offenbar jederzeit aufrufen."

    https://www.inside-handy.de/news/amazon-lauschangriff-hoert-alexa-bald-non-stop-mit
    ZItat: "Bislang lauscht das Mikrofon des Sprachassistenten schon dauerhaft."

    Noch wird bestritten, dass auch dauerhaft aufgezeichnet wird (die Daten werden halt einfach bei "beabsichtigter Nutzung" der Wanzen übertragen) – mal schauen wie lange noch.

    Funktioniert ja so supi. Beim Smartphone glaubt ja derzeit leider auch nur ein Bruchteil der Nutzer, dass sie höchstwahrscheinlich Module installiert haben, die rund-um-die-Uhr-lauschen ermöglichen – und die fleißig genutzt werden von allen möglichen Leuten, Unternehmen, Kriminellen.

schmuggler

15.06.2019, 18:10 Zitieren #

Never ever über Alexa und den ganzen Rest oder besser Pest 🤔 gern verzichte ich auf derartige Dinge. Viel Spaß dem Rest.

fantasylifepsp

15.06.2019, 18:50 Zitieren #

Ging problemlos, Danke! Ich weiß nicht, warum alle Panik wegen den Assistenten haben, Google und Co. wissen sowieso genug von mir, da kommt's darauf auch nicht mehr an.

    Thorsten

    16.06.2019, 00:05 Zitieren #

    @fantasylifepsp:
    Die Frage ist immer, wie genau deine Daten dann ausgewertet werden. Je mehr Daten sie haben, desto wertvoller sind diese. Genau hier ist das Problem. Denk mal genau darüber nach.

      fantasylifepsp

      16.06.2019, 11:25 Zitieren #

      @Thorsten:
      Das ist mir schon klar, aber meine Daten werden ständig ausgelesen, egal ob ich via Voice-Assistent was bestelle oder einfach über eine Suchmaschine etc. Das kann man heutzutage kaum noch verhindern. Sogar Behörden wurden schon erwischt, dass sie Meldedaten verkaufen etc. Was willst du dagegen tun?

evafl21

15.06.2019, 19:05 Zitieren #

Und Siri kann das nicht? 😉

bravegladiator

15.06.2019, 19:23 Zitieren #

Von mir aus können die mich abhören, wissen eh alles über mich und habe nix zu verheimlichen. Danke für den Deal 🙂

    Cheep

    15.06.2019, 19:25 Zitieren #

    @bravegladiator:
    noch naiver geht's nicht mehr, sorry.

    mailshopper

    15.06.2019, 22:01 Zitieren #

    @bravegladiator: Wers glaubt! Du belügst dich nur selber.
    Warum habt ihr dann Gardinen vor den Fenstern? Warum Zäune um den Garten? Warum ist euer Klo dann nicht ein Glaskasten und warum gibst du deine privaten Briefe dann nicht auch deinen Nachbarn zum Lesen?

    Beweis uns doch, dass du nichts zu verbergen hast und poste in Zukunft statt unter "bravegladiator" unter deinem Echtnamen, mach dein Passfoto in den Avatar und poste im Internet, welche Medikamente und Sextoys du im letzten Jahr gekauft hast!! Du hast ja angeblich "nichts zu verbergen" 😉

Birgit10

15.06.2019, 21:32 Zitieren #

hat funktioniert, danke 😉

Cheep

15.06.2019, 22:21 Zitieren #

@mailshopper: Kommentar des Tages 🍾😂❤️

Strubbel

15.06.2019, 23:09 Zitieren #

@mailshopper: Glaskasten? Na alles will ich ja nu auch nicht sehen. 😛 😂

MilkyWay

15.06.2019, 23:10 Zitieren #

@mailshopper: 👍👍👍[email protected]: Soweit ich weiß, verarbeitet Siri (Apple) die Tonaufnahmen derzeit nur lokal auf dem Gerät und speichert sie nicht extern.

Montana

15.06.2019, 23:45 Zitieren #

@mailshopper:

Ein Glasklo ohne Fenster? 🙄

Der Deckel geht auf, 
die Hose geht runter. 
Du setzt dich drauf, 
noch bist du munter.
Das Drücken beginnt,
es wird immer mehr.
Die Zeit verrinnt
und nichts bleibt leer.
Eine Brise geht rum,
der Atem wird schwer.
Bald kippst du um,
frische Luft muss her.
Kein Fenster in Sicht.
Wo bist du hier?
Das gibt 's doch nicht
– kein Klopapier!

Ohne Fleiß kein Scheiss😂

Thorsten

16.06.2019, 00:03 Zitieren #

Klappt auch super über ein Android Smartphone

Tlna

16.06.2019, 09:43 Zitieren #

danke hat einwandfrei funktioniert

TISO

16.06.2019, 12:26 Zitieren #

Das hat ja super geklappt, hoffentlich kommt das bald an ich hab durst.

Stan

16.06.2019, 14:09 Zitieren #

Der skill hat schlechte Bewertung bei alexa. Hat j positive Erfahrungen gemacht?

Marko1339

16.06.2019, 16:42 Zitieren #

Hat super geklappt. Danke

Hans99

16.06.2019, 18:28 Zitieren #

Ich hab Siri, und nun?

skylarde

17.06.2019, 11:11 Zitieren #

Hat geklappt danke

skylarde

18.06.2019, 12:39 Zitieren #

@steveband: Prost 😉

Philipp_ler

18.06.2019, 21:52 Zitieren #

Hat heute endlich funktioniert. Konnte meinen Google Account nicht mit Schick mir eine Probe verbinden.

Cheep

29.06.2019, 10:17 Zitieren #

Gerade diesen Artikel gefunden:
https://www.brandeins.de/magazine/brand-eins-wirtschaftsmagazin/2019/unabhaengigkeit/smartphones-legaler-lauschangriff?utm_source=zeit&utm_medium=parkett&utm_source=pocket-newtab

Zitat:

"Wieso machen sich die Menschen von solch indiskreter Technik abhängig?

Daniel Arp: Es ist schon erstaunlich, dass sich immer mehr Menschen einen Sprachassistenten wie Google Assistent oder Amazon Alexa in die Wohnung stellen – und so das Risiko weiter erhöhen, aus Versehen sehr sensible Informationen preiszugeben. Solange uns diese Geräte gute Witze erzählen und unser Leben bequemer machen, scheint der Deal aufzugehen. "

Manche verkaufen sich tatsächlich für einen sehr kleinen Preis.

Caesi

18.07.2019, 13:18 Zitieren #

Hab die Probe heute erhalten, dazu einen 3 Euro Gutschein für verschiedene Märkte

Kommentar verfassen