Cyberport

HP 15s (15.60 „, Intel Celeron N4500, 4 GB, 128 GB), Notebook, Silber für 259,99 (statt 285,95 €)

hp-15s-fq3402ng

259,99€ 284,99€

Bei Cyberport erhaltet Ihr das

HP Education Special 15,6″ FHD Notebook silber N4500 4GB/128GB SSD Windows 10 S

für 259,99 (254 € zzgl Versand). Der PVG beginnt ab 284,99 € (279 € zzgl Versand).

Nutzt für diesen Bestpreis den 5 € Newsletter Gutschein für Eure erste Bestellung. Wahre Sparfüchse nehmen zusätzlich Payback Cashback mit!

  • Intel® Celeron® N4200 Prozessor (bis zu 4,1 GHz), Dual-Core
  • 39,6 cm (15,6″) Full HD 16:9 Display (entspiegelt), Webcam
  • 4 GB RAM (erweiterbar)
  • 128 GB SSD
  • Intel UHD Grafik, HDMI, WLAN-ac, BT
  • Windows 10 S 64 Bit
  • Akkulaufzeit bis 7 h, 1,7 kg

Eine 3 Sterne Bewertung von Amazon lautet: „Nincht für Profis“, aber mit dem erweiterbaren RAM für den Preis okay und voll für kleine Aufgaben ausreichend!


testerin

22.03.2022, 08:19 #

ist das ein älteres Modell, weil nur 4 GB RAM verbaut sind? Warum gibt man nicht gleich mindestens 8 GB RAM hinein?

Wieviel RAM kann ich da maximal verwenden? bringt das dann überhaupt etwas, wenn man mehr RAM verwendet?

welche maximale Größe kann man bei der Festplatte einbauen?

    McHammer

    22.03.2022, 09:00 #

    @testerin:
    Wer solche Fragen hat, sollte tunlichst davon absehen irgendwelche Upgrades o.ä. durchzuführen da die grundsätzlichen Technischen Fähigkeiten sowie das Verständnis zu fehlen scheinen.
    Aber gehen wir mal auf deine Fragen ein:

    1. Warum sollte der Hersteller (HP) mehr RAM verbauen als von Microsoft als Mindestanforderung vorgeben?
    Klar ist das nicht mehr realistisch, aber solange MS das nicht anpasst, werden immer wieder solche Ausstattungen angeboten werden. Weiterhin ist es nun mal so, dass wie der Name des Produkts schon verrät, diese Version für Schulen o.ä. vorgesehen ist und kein Schüler braucht unbedingt 8GB RAM oder gar mehr. Und wenn es an IT Schüler geht, sollte man davon ausgehen dass die Dozenten selbst aus der Materie kommen und so eine Ausstattung nie in Erwägung ziehen würden.

    2. Die Kapazität des maximal unterstützen RAM's ist von mehren Faktoren abhängig, ersten von der CPU selbst wie viel sie überhaupt adressieren kann und dann vom verwendeten Chipset wo genau die gleiche frage im Raum steht, aber das ist alles nicht sonderlich schwer Herauszufinden.
    Ja es bringt was mehr RAM zu verwenden, abhängig von der Art wie der PC verwendet werden soll.
    Da komme ich dann zum Punkt vom Anfang, wenn du nicht mal weist wie man diese Informationen selbst erarbeitet, sollte eine Anschaffung und an anschließendes Upgrade keinesfalls in Erwägung gezogen werden. Bei einem normalen PC könnte man das ja noch, aber gerade bei einem Notebook wo schon das öffnen eine kleine Herausforderung ist, sollte nur eine geübte Person so etwas in Angriff nehmen. Dies ist aber nicht als Angriff oder Diffamierung zu sehen.

    3. Auch hier kommt es wieder darauf an, welche Art der Festplatte wurde verbaut?
    Sicherlich eine SSD, aber welcher Anschluss und welcher Standard, entsprechend kann diese dann mit Kompatibler Hardware getauscht oder je nach Möglichkeit erweitert werden.
    Eine Maximale Größe ist hier eigentlich eher nicht gegeben, dies richtet sich eher an die Verfügbarkeit im Consumer Bereich, 2TB (NVME) sollten ohne Probleme unterstütz werden 8TB (SATA) oder mehr sollten, wenn dies in diesem Modell verwendet wird, auch kein Problem darstellen.
    Die Zeiten des Jumper Umsteckens und der Beschränkung der Kapazität durch MBR sind schon lange vorbei.

    Wie gesagt, ich möchte dich hier nicht Persönlich angehen, sondern eher vor Ärger bewahren.
    Wenn dafür schon das Verständnis fehlt, kann in der folge oft nur Frust und Ärger folgen und das sollte nie Sinn und Zweck der Sache sein.

Kommentar verfassen