Vorbei

⏰ Endet! *Tipp* 🚑 Private Krankenkasse: Ø 900€ Beitragserstattung + 50€ Bonus (Freunde und Bekannte werben!)

Update Dieser Deal ist leider abgelaufen. Keine Schnäppchen mehr verpassen? Setzt euch in der DealDoktor App einfach einen Deal-Alarm!

DealDoktor App GRATIS downloaden

Google Playstore und Appstore

Newsletter | Facebook | Instagram

Update ⏰ Endet am Sonntag (19.12.)! Ihr habt Freunde/Bekannte die privat krankenversichert sind? ☝ Teilt ihnen unbedingt diesen Tipp!

Viele private Krankenversicherungen haben in der Vergangenheit ihre Beiträge erhöht und das oft zu Unrecht! Ihr seid auch betroffen oder habt Privatversicherte in eurem Umfeld? RightNow kann helfen und euch einen Teil eurer Beiträge zurück erstatten. Dazu gibt es vom Doc nochmal 50€ Bonus on top – ihr bekommt also nicht nur einen Teil der Beiträge erstattet, sondern noch 50€ Bonus. Also gerne selbst nutzen oder Freunde und Bekannte werben bzw. auf den Deal aufmerksam machen 🙂

Info Nach Angaben von RightNow liegt die durchschnittliche Erstattung bei ca. 900€ – je nach Versicherung, Zeit im Tarif und Beitrag.

Viele privaten Krankenversicherungen haben ihre Beiträge in den Jahren 2010 – 2018 erhöht, ohne eine ausreichende Begründung gegeben zu haben. Das war nicht rechtens! Wenn auch ihr betroffen seid, dann könnt ihr hier einen Teil eures zu viel gezahlten Geldes zurück bekommen. 

Diese Versicherer sind betroffen

Hier könnt ihr direkt einmal sehen, bei welchen Versicherungen ihr Anspruch habt:

  • Barmenia
  • Bayerische Beamtenkrankenkasse
  • Continentale
  • Debeka
  • DKV
  • Generali / Central
  • Gothaer
  • INTER
  • Landeskrankenhilfe (LKH)
  • LVM
  • Münchener Verein
  • Nürnberger Krankenversicherung
  • SDK Süddeutsche
  • Signal Iduna / Deutscher Ring
  • uniVersa

Je länger ihr Mitglied im gleichen Tarif in der Versicherung seid, desto höher ist die potentielle Erstattung im Schnitt. RightNow berechnet euren Anspruch, die Erfolgswahrscheinlichkeit und macht euch dann ein Angebot.

Wichtig Die Erstattung kann nur noch bis Ende des Jahres erfolgen, das ganze verjährt am 31. Dezember.

Wie bekomme ich den Schadensersatz?

Das ganze ist schnell erledigt: Ihr müsst einfach nur drei Fragen beantworten und eure Daten hinterlassen – den Rest erledigt RightNow. 

  • Bei welcher privaten Krankenversicherung seid ihr versichert?
  • Seit wann seid ihr im aktuellen Tarif („2017 oder früher“ bzw. „seit 2018“)?
  • Wurde seitdem der Monatsbeitrag erhöht? 

Wenn alle Daten eingegeben wurden, prüft RightNow Euren Antrag und fragt weitere Dokumente ab zur Ermittlung des Erstattungsbetrags. Primär werden die Erhöhungsschreiben der letzten Jahre benötigt (könnt ihr als Foto oder PDF per Mail einreichen). Anschließend erhaltet Ihr von RightNow ein Angebot auf Erstattung. Akzeptiert Ihr das Angebot, schickt euch RightNow eine Abtretungserklärung per Post. Sobald diese unterschrieben zurück bei RightNow ist, überweist RightNow Eure Erstattung – ab hier habt Ihr nichts weiter mit der Sache zu tun.

Info Die Berechnung eurer Erstattung ist völlig kostenfrei und unverbindlich. Auch eine Rechtsschutzversicherung ist nicht notwendig. Ihr könnt auch eine Auskunftsvollmacht erteilen um den Prozess zu beschleunigen. Ein Telefontermin ist keine Pflicht, aber in der Regel geht’s nicht ohne aufgrund von Rückfragen.

RightNow geht dann in eurem und für viele andere Betroffene vor Gericht. Die Hoffnung: mehr Geld aus dem Prozess zu holen, als an euch ausgezahlt wurde – so verdienen sie Geld. Und wenn der Prozess verloren wird, könnt ihr euer Geld trotzdem behalten.  

Angst vor Folgen

Kann Krankenversicherung mir kündigen? Kann ich Probleme bekommen?

Ganz im Gegenteil: Es gibt ein Urteil vom höchsten Gericht in Deutschland, wonach die Versicherung zur Zahlung verpflichtet ist. Die Versicherung will das Geld aber sparen und in der Rechtsabteilung kommt dann mit deinem Fall der 10.001 Fall rein – das ist business as usual für die.

RightNow sagt: Wir haben mittlerweile durch uns oder Partner tausende Fälle betreut. Wir haben noch nie gesehen, dass dem Versicherten dadurch Nachteile entstanden sind. Das ist unser Geschäft bei RightNow: Wir kümmern uns um Verbraucher, die von einem großen Unternehmen einen Schaden bekommen haben und alleine keine Chance haben, das Geld zu bekommen. Wir sorgen hier für Gerechtigkeit. Und, anders als bei Anwälten, klagen wir immer in eigenem Namen gegen die Versicherung und machen das als große “Sammelklage”. Es heißt also dann bei Gericht nicht gegen die Versicherung, sondern immer RightNow gegen Versicherung.

50€ Bonus sichern: So funktioniert’s

Obendrauf gibt es für alle, die erfolgreich eine Erstattung angefordert haben, vom Doc noch 50€ Bonus geschenkt 🙂

  1. Hier den RightNow PKV Erstattung Bonus-Deal nutzen

    Zum Bonus-Deal

  2. Unbedingt spätestens am Folgetag in eurem DealDoktor Account prüfen, ob der Abschluss korrekt erfasst wurde
    • Falls er dort nicht unter „offene Bonus Deals“ gelistet ist, schickt uns über das Support-Formular auf der gleichen Seite eine Nachbuchungsanfrage. 30 Tage nach Abschluss können wir keine Nachbuchungsanfragen mehr akzeptieren.
  3. Abwarten und glücklich sein 🙂

Gutschein abholen: Nach erfolgreicher Bestätigung durch den Anbieter (ca. 4-6 Wochen) in eurem DealDoktor-Account. Ihr bekommt dann per E-Mail Bescheid.

Bonusbedingungen & Infos

Bitte folgende Bedingungen beachten:

  • Der Erstattungsbetrag muss über 100€ betragen
  • Die Abtretungserklärung muss bis zum 24.12. bei RightNow per Mail oder Post eingehen, um vor Ablauf der Verjährungsfrist den Anspruch zu sichern.

Wichtig:

  • Während der Bestellung nicht auf anderen Seiten surfen, sonst können wir eine korrekte Bonus-Zuordnung nicht garantieren
  • Beim Anbieter ist von dem Gutschein nichts mehr zu lesen, da dieser von DealDoktor vergeben wird.

Der BestChoice Premium-Gutschein

BC_Premium_2021

Bei dem Bonus, den ihr nach erfolgter Bestätigung in eurem DealDoktor-Account abholen könnt, handelt es sich um einen BestChoice Premium Universal-Gutschein. Einlösbar ist dieser z.B. bei Amazon.de, aber auch bei MediaMarkt, IKEA, Decathlon, Zalando, ABOUT YOU, Douglas, OTTO, Rossmann und in über 100 weiteren Shops (weitere Infos: BestChoice Gutschein einlösen - so funktioniert's).

Dann wünsche ich euch mal viel Spaß mit dem Deal,
Euer Doc

Kleingedrucktes zu den Amazon.de Gutscheinen:
*Amazon.de ist kein Sponsor dieser Werbeaktion. Amazon.de Gutscheine (Gutscheine) sind für den Kauf ausgewählter Produkte auf Amazon.de und bestimmten Partner-Webseiten einlösbar. Sie dürfen nicht weiterveräußert oder anderweitig gegen Entgelt an Dritte übertragen werden, eine Barauszahlung ist ausgeschlossen. Aussteller der Gutscheine ist die Amazon EU S.à r.l. in Luxemburg. Weder diese, noch verbundene Unternehmen haften im Fall von Verlust, Diebstahl, Beschädigung oder Missbrauch eines Gutscheins. Gutscheine können auf http://www.amazon.de/einloesen eingelöst werden. Dort finden Sie auch die vollständigen Geschäftsbedingungen. Alle Amazon ® ™ & © -Produkte sind Eigentum der Amazon.com, Inc. oder verbundener Unternehmen. Die Gutscheine sind bis zu dem angegeben Ablaufdatum einlösbar. Es fallen keine Servicegebühren an.

 

 

Jetzt gratis Abo abstauben

Kostenlos zum Newsletter anmelden und GRATIS-Halbjahresabo abstauben

Zur Anmeldung »
Zeitschriften Abo - Dealdoktor

primalfear2307

07.12.2021, 13:31 #

Hallo doc,ergo nicht dabei?

schustaa91

07.12.2021, 17:26 #

Einfach in der GKV bleiben und fertig 😉

Jesaja123

08.12.2021, 20:48 #

Hm…meine PKV ist dabei. Hätte schon Bock dran teilzunehmen. Wenn meine PKV aber merkt, dass sie in meinem Namen verklagt wird, kann ich mir durchaus vorstellen, dass das Nachteile für mich haben…Andererseits wurden die Beiträge gerade im letzten Jahr exorbitant erhöht. Das war schon eine echte Frechheit.

@DealDoktor: Kannst bitte drauf eingehen, ob vielleicht ja auch durch bisherige ähnliche Deals bekannt ist, ob Versicherte nach so einer Aktion von ihrer PKV gekündigt/gemobbt oder benachteiligt wurden? Oder ob weniger übernommen weil abgelehnt wurde?

    DealDoktor (Bjoern)

    09.12.2021, 17:02 #

    @Jesaja123:
    Ganz im Gegenteil: Es gibt ein Urteil vom höchsten Gericht in Deutschland, wonach die Versicherung zur Zahlung verpflichtet ist. Die Versicherung will das Geld aber sparen und in der Rechtsabteilung kommt dann mit deinem Fall der 10.001 Fall rein – das ist business as usual für die.
    RightNow sagt: Wir haben mittlerweile durch uns oder Partner tausende Fälle betreut. Wir haben noch nie gesehen, dass dem Versicherten dadurch Nachteile entstanden sind. Das ist unser Geschäft bei RightNow: Wir kümmern uns um Verbraucher, die von einem großen Unternehmen einen Schaden bekommen haben und alleine keine Chance haben, das Geld zu bekommen. Wir sorgen hier für Gerechtigkeit. Und, anders als bei Anwälten, klagen wir immer in eigenem Namen gegen die Versicherung und machen das als große “Sammelklage”. Es heißt also dann bei Gericht nicht <Name des Kunden> gegen die Versicherung, sondern immer RightNow gegen Versicherung

    Ich trage das oben im Deal auch nochmal ein

      Jesaja123

      09.12.2021, 17:12 Antworten #

      @DealDoktor (Bjoern): Boah, ich danke dir wirklich von Herzen für diese ausführliche und tolle Antwort! Es ist einmalig am Cashback- und Dealhimmel, dass sich der Geschäftsführer und Inhaber so persönlich um die Deals und Fragen der Kunden kümmert! Long live the Doc! Deal wird gleich abgeschlossen. 😀

      DealDoktor (Bjoern)

      09.12.2021, 17:45 Antworten #

      @Jesaja123:
      ♥♥♥

IceGirl85

09.12.2021, 17:22 #

Meine PKV wurde im Sommer um ca. 15€ erhöht und nun zum neuen Jahr werden nochmal fast 50€ mehr pro Monat fällig. Schon ne krasse Entwicklung…leider ist meine PKV nicht aufgeführt. Klingt aber definitiv gut 🙂

Johnny81818

09.12.2021, 18:27 #

Das hört sich wirklich komplett unseriös an 😅

Kleine Info nebenbei an die interessierten hier: es gibt einen Unterschied zwischen Pflege und Krankenversicherung. Die PKV kann die Pflegepflicht-Beiträge nicht steuern, das wird vorgeschrieben. Die Erstattungen können also nur auf die KV-Beiträge stattfinden.

    DealDoktor (Bjoern)

    10.12.2021, 08:39 #

    @Johnny81818: Das hört sich wirklich komplett unseriös an 😅 .

    Ehrlich gesagt hört sich dein Kommentar für mich unseriöser an als der Deal, den ich hier für euch anbieten darf 😉 Gab es bisher irgend einen Deal hier von mir, der nicht seriös war? Also bitte 🙂

      Sch0penhauer

      13.12.2021, 16:28 Antworten #

      @DealDoktor (Bjoern):
      Der Deal ist absolut seriös. Jahrelang waren alle Beitrag Erhöhungen der meisten PKV nicht richtig begründet. Das wurde höchstrichterlich entschieden. Right now als "lawtech" arbeitet hier ohne Kosten Risiko für die Kunden die Fälle ab. Top für alle, die keine Rechtsschutz Versicherung haben und oder wenig Zeit sich mit dem Thema zu beschäftigen.

SepplDeppl

09.12.2021, 18:52 #

Was ist, wenn ich die Erhöhungsschreiben nicht mehr/ nicht vollständig habe?

    DealDoktor (Bjoern)

    10.12.2021, 08:41 #

    @SepplDeppl:
    Dann am besten eine Auskunftsvollmacht erteilen (geht im Laufe des Prozesses), so kann RightNow die notwendigen Schreiben mit eurer Genehmigung selbst direkt von der Krankenkassen anfordern.

      HeAn

      27.12.2021, 16:55 Antworten #

      @DealDoktor (Bjoern):

      Hallo Bjoern,

      wie man eine Auskunftsvollmacht erteilen kann, habe ich bisher leider nicht gesehen.

      Aber ich habe am 18.12.2021 die Abtretung unterschrieben bei RightNow eingereicht. Jedoch ist bis heute in meinem DealDoktor-Account kein Abschluss unter "offene Bonus Deals" erfasst worden. Meine Nachbuchungsanfrage ging inzwischen an euch raus, aber auch diese kann ich nirgends sehen. – Ist das normal bei Nachbuchungsanfragen?

      DealDoktor (Marsel)

      27.12.2021, 17:07 Antworten #

      @HeAn:
      Wann hast du die Anfrage herausgesendet? Auch mal im Spam Ordner geschaut?

      EDIT: Die Anfrage kam ja in der Nacht um 2 Uhr. Eine automatische Antwort müsstest du auch erhalten haben. Wird jetzt also seine Wege gehen. Bisschen Geduld musst du allerdings aufbringen, auch aufgrund der Feiertage.

Jocky

09.12.2021, 19:37 #

„Ganz im Gegenteil: Es gibt ein Urteil vom höchsten Gericht in Deutschland, wonach die Versicherung zur Zahlung verpflichtet ist. Die Versicherung will das Geld aber sparen und in der Rechtsabteilung kommt dann mit deinem Fall der 10.001 Fall rein – das ist business as usual für die.“

Gibt es dazu auch einen Paragraf wo ich es nachlesen kann?

Jesaja123

09.12.2021, 19:50 #

Meine PKV hat die Beiträge in den letzten 5 Jahren um sagenhafte 50% erhöht!!! Da habe ich mehr als nur ein reines Gewissen, wenn die verklagt werden und ich Kohle dafür kriege. Da fühle ich mich komplett verarscht mit den anfangs niedrigen Beiträgen. Die sollen schön ihr Fett abbekommen.

FelixH

10.12.2021, 00:43 #

Die Liste ist übrigens nicht aktuell bzw. anschließend. Unter dem Link sind auch andere Versicherunsunternehmen zu finden.

helmuteberle

10.12.2021, 18:12 #

ohne Rechtschutz kam leider "Schade!"

Kommentarbild von helmuteberle

Snowboarder1

10.12.2021, 21:47 #

Ich bin schon lange bei der DKV und habe so einige ärgerliche Tariferhöhungen mitgemacht. Deshalb bin ich Mitte des Jahres aus der Bi- in die (aktuell günstigere) Unisexwelt gewechselt, habe also einen neuen Tarif. Bei Frage 2 (Seit wann bin ich im aktuellen Tarif?) kann ich demnach nur wenige Monate angeben.
Hat sich die Chance auf Rückerstattung dadurch erledigt?

    DealDoktor (Bjoern)

    13.12.2021, 13:27 #

    @Snowboarder1:
    Am besten mit Rightnow klären bzw den Antrag einfach mal absenden. Ich kann es dir nicht beantworten.

      Jesaja123

      14.12.2021, 16:58 Antworten #

      Habe jetzt einige Kommentare woanders gelesen, wo davor sogar Offiziell vom Bund der Versicherten gewarnt wird: https://www.bundderversicherten.de/presse-und-oeffentlichkeitsarbeit/pressemitteilungen/bundesgerichtshof-gibt-falsche-hoffnung-fuer-pkv-versicherte

      Gibt es dazu auch irgendwelche Infos?

      DealDoktor (Bjoern)

      15.12.2021, 11:19 Antworten #

      @Jesaja123:
      Die sind ja auch lustig irgendwie 😀 Die Versicherung will am Ende natürlich wirtschaftlich arbeiten und die freuen sich sicherlich nicht über ungeplante Kosten für Gerichtsverfahren.

      Nur schaut die Versicherung ja nicht "Kunde xy hat 500 Euro zurück bekommen, dann steigt der Beitrag jetzt genau so stark bei ihm" sondern das ist ja eine Gesamtrechnung über alle Kunden hinweg, wenn es Beitragserhöhungen geben sollte.

      Und schon jetzt muss jeder PKV-Kunde die Rechtskosten für alle anderen Kunden die sich ihren Teil zurückholen indirekt mittragen – dann kannst du dir als PKV Kunde aber auch auch gleich deinen Teil davon abholen.

      Denn die Versicherungen haben ja eben nicht nur gestiegene Kosten an ihre Kunden weitergegeben – sondern pauschal erhöht ohne dass die Kosten im gleichen Maße gestiegen sind. Das ist ungerecht und deswegen hat jeder Kunde ein Anrecht auf Erstattung. Schon jetzt sind die meisten betroffenen Jahre verjährt – bis Ende des Jahres haben Kunden aber immerhin eine Chance für 2018 die zu viel gezahlten Beiträge zurück zu bekommen!

      Jesaja123

      15.12.2021, 14:01 Antworten #

      @DealDoktor (Bjoern): Der Meister hat gesprochen. Ich danke dir vielmals für die endgültige Beruhigung. Die Provision für mich von denen hast du dir mehr als verdient! Bester Kundenservice!

Sparfuchs3399

10.12.2021, 22:05 #

Bekomme leider keine Rückzahlung. 🙁

Hubertus

13.12.2021, 15:47 #

Hab jetzt mal einen Versuch gestartet und bin gespannt!
Telefontermin ist vereinbart.

Jesaja123

13.12.2021, 17:13 #

Habe heute ein Angebot bekommen. 210€ für ein einklagbares Jahr. Selbst wenn ich Aussicht auf 600€ hätte – wie lange würde es dauern, bis ich da mal vor Gericht Erfolg hätte? Selbstbeteiligung vorschießen, die sich im Folgefall dann erhöht usw. Das sind 210€ + 50€ vom Doc mit denen ich nicht gerechnet hätte. Die nehme ich gerne. Vielen Dank für den deal und die am leichtesten verdienten 260€ meines Lebens! *-*

Ich habe am Mittwoch eigentlich noch einen Telefontermin mit denen. Die einzige Frage ist jetzt, warten bis dahin oder direkt annehmen? Denn ich nehme nicht an, dass sich am Angebot noch was ändern wird nach dem Telefonat.

Thossi

13.12.2021, 18:58 #

Es heißt, private Krankenversicherung und nicht private Krankenkasse, die heißt immer noch gesetzlich Krankenkasse.

DavidDA

13.12.2021, 19:59 #

Hab zwar keine PKV, der Deal klingt aber sauber 👌

Sparfuchs3399

15.12.2021, 09:43 #

DBV nicht dabei!

Auretius

15.12.2021, 13:54 #

Cool 😎

bd16344

16.12.2021, 09:18 #

Bei genau DEN privaten Krankenkassen, bei denen es bisher eh schon die allermeisten Beschwerden und Klagen gab (allen voran die berüchtigste und am meisten negativ auffallende PKV hierzulande, die AXA) ist der 'Dienst' dieser Agentur NUR mit einer eigenen zusätzlichen Rechtschutzversicherung möglich. Auf Deutsch: da beißen sich offenbar auch diese Profi-Provi-Catcher die Zähne daran aus.

Ich bin seinerzeit nach Einwanderung in D durch dreiste Falschaussagen in die Fänge dieser Schlimmsten aller PKV getrieben worden. Zahle nun nach 15 Jahren das DREIFACHE des damals genannten Beitrages, darunter eben der monierte riesige Sprung in 2018/2019. Hätte ich Rechtschutz, könnte ich dagegen vorgehen, aber so?
Recht haben ist einfach hierzulande, es auch zu bekommen ist ein ganz anderes Thema.
Die Lobby der PKV funktioniert bestens, der Staat besteht auf Versicherungs-PFLICHT, macht aber den Wechsel (zu GVK oder auch nur anderen PKV) unmöglich, toleriert beliebige Prämienerhöhungen, solange sie fadenscheinig begründet werden ('Alles wird teurer, wir auch').
Wenn Miete, Strom, Gas oder PKW-Versicherung erhöht werden, kann ich in einem freien Markt den Vertrag kündigen und wechseln, mir im freien Wettbewerb andere Anbieter suchen, ohne Nachteile dabei zu bekommen. Nicht so im wichtigsten und teuersten aller Bereiche, dem Gesundheitswesen.
Bei der PKV braucht es dann solche Konstrukte wie dieses dubiose 'Right Now', um VIELLEICHT ein wenig gegenzusteuern. Und dann auch nur mit eigenem, absichernden Rechtschutz?
Es krankt im Krankenwesen dieser (Bananen-)Republik.

    8t1

    17.12.2021, 19:24 #

    Ich gehe davon aus, dass Du damals nicht unter Zwang gelockt wurdest, sondern eine bewusste Entscheidung getroffen hast. Und auch vor Jahrzehnten waren gewisse Risiken bekannt.
    Deine aktuelle Situation ist Folge Deiner Entscheidungen. Du bist mündig. Du kannst daraus Konsequenzen ziehen und Deine Situation verändern. Dass Dir dabei nicht alle Wege (schadfrei) offenstehen, ist in Satz 1 begründet.

HeAn

18.12.2021, 19:11 #

Bei mir in der Familie sind zwei Personen privat krankenversichert. Kann ich für beide Personen jeweils einen 50€-Bonus-Deal in nur einem DealDoktor-Account nutzen, oder braucht jede Person einen eigenen DealDoktor-Account?

Kommentar verfassen