Das Lidl-Auto: Discounter bietet Fiat 500 zum Leasing an

Update Das ging schneller als gedacht – alle 1.000 Fiat 500 sind bereits weg! Wer also Interesse an dem Angebot hat, trägt sich am besten in den E-Mail-Verteiler ein, um über neue Aktionen informiert zu werden. Danke an sthansen16 für die Info!

Lidl Auto ausverkauft

Neben Reisen, Blumen, Fotos, Kochboxen und Prepaid-Mobilfunktarifen bietet Lidl jetzt auch noch Autos an. In Kooperation mit dem Berliner Start-up Vehiculum bietet der Discounter unter Lidl-Autos.de den Fiat 500 (Cinquecento) als komplett digitales Auto-Leasing an.

Lidl Auto Monatspreis Fiat

Zum Lidl-Auto Leasing

Das Lidl-Auto: Fiat 500 Pop Star

Das bisher einzige „Lidl-Auto“ ist ein, bis auf die Farbe, vorkonfigurierter Fiat 500 „Pop Star“ mit 69 PS (4-Zylinder-Benzinmotor). Zur Pop Star-Ausstattung gehören eine Klimaanlage mit manuellem Pollenfilter, eine geteilt umklappbare Rücksitzlehne und zwei höhenverstellbaren Kopfstützen. Dazu kommen als Sonderausstattung noch: Lederlenkrad mit Multifunktionstasten, Parksensoren hinten, 15” Design-Stahlfelgen und die neue Uconnect-Multimedia-Einheit mit 5” Touchscreen.

Fiat 500 Pop Star I Das Lidl Auto Vehiculum

Preislich startet das Angebot bei 89€ pro Monat bei einer Laufzeit von 48 Monaten und einer Laufleistung von 10.000 km pro Jahr. Zulassungs- und Überführungskosten sind bereits im Preis enthalten. Zusätzlich kann man noch einen Satz Winterreifen und/oder ein Versicherungs- & Wartungspaket hinzubuchen. Dies kostet ~63-68€ pro Monat extra und umfasst alle Wartungskosten während der Laufzeit sowie die Kfz-Haftpflicht- und Vollkaskoversicherung.

Auto bestellen in 15 Minuten

Lidl gibt an, dass man den gesamten Bestellvorgang in nur 15 Minuten vollenden kann. Die gesamte Bestellung wird dabei online abgewickelt und selbst zur Abholung geht es nicht zum Lidl, sondern zum Autohändler Gotthard König in Berlin, Halle oder Erfurt. Ob das Angebot noch deutschlandweit ausgeweitet wird, ist noch nicht bekannt. So geht man vor:

  1. Zuerst wählt man Farbe (schwarz, weiß, grau), Laufzeit und -leistung aus.
  2. Dann wird ein Kundenkonto angelegt.
  3. Der Online-Kontocheck wird durchgeführt.
  4. Die Vertragsdaten werden eingetragen.
  5. Video-Identifikation wird durchgeführt & digitale Vertragsunterschrift findet statt

Die Fahrzeugübergabe findet dann 6-12 Wochen später statt. Über den aktuellen Stand der Bestellung wird man per E-Mail informiert.

„Mit diesem Angebot ermöglichen wir es unseren Kunden, schnell und unkompliziert ein Auto zu leasen“, so Michael Nieberl, Geschäftsleitungsmitglied bei Lidl Digital. „Zusammen mit dem Berliner Start-Up Vehiculum bieten wir nicht nur einen Stadtflitzer zum fairen Preis, sondern auch einen komplett digitalen und zeitgemäßen Bestellprozess.“

Für den ganzen Vorgang nutzt Vehiculum einige Partner. Die Online-Identifizierung (VideoIdent) und den digitalen Vertragsabschluss von IDnow sowie die Online-Bonitätsprüfung von FinTecSystems. Den Vertrag schließt der Kunde mit der Santander Consumer Leasing und das Auto wird vom Autohaus Gotthard König bereitgestellt.

Das steckt hinter Vehiculum

Vehiculum ist ein Start-up, das sich auf das Auto-Leasing spezialisiert hat. Im Speziellen will man den ganzen Vorgang digitalisieren und vereinfachen. Mithilfe eines Algorithmus werden jeden Tag neue Leasing-Angebote verglichen und die besten ermittelt. Aktuell richtet sich das Angebot auf der eigenen Seite ausschließlich an Firmenkunden, die Kooperation mit Lidl ist also der erste Vorstoß in Privatkundengeschäft.

MacBook_vehiculum

„Jeder zweite Neuwagen ist heute geleast. Mit seiner monatlichen Zahlung ist Leasing in Zeiten von Film- oder Musik-Streaming-Anbietern zwar ultramodern, in der Anschaffung aber so kompliziert und unübersichtlich wie vor 20 Jahren“, erklärt Vehiculum-Gründer Lukas Steinhilber. „Mit der Lidl-Aktion zeigen wir schon heute, wie zukünftig Autos beschafft werden. Nämlich einfach, transparent und komplett digital.“

Zum Lidl-Auto Leasing

Was haltet ihr von dem ersten Lidl-Auto? Die Seite hießt „Lidl-Autos“, es wird also nicht nur beim Fiat 500 bleiben.

mydoc

10.02.2019, 12:04 Zitieren #

Für den Preis kann man nichts sagen und die ausstattung ist auch gut

marqs

10.02.2019, 12:10 Zitieren #

Nur das Auto ist hässlich und langeweilig.

Bollo

10.02.2019, 12:24 Zitieren #

als totaler Leasing-newbie, wie funktioniert das?
was geschieht, wenn ich über 10.000 km jährlich komme?
und…
ich zahle 89€ mtl. und habe sonst keine Kosten ( außer Sprit ) 4 Jahre lang, und gebe das Auto anschließend ab, und Ende der Geschichte?

    Arnold

    10.02.2019, 16:46 Zitieren #

    @Bollo:
    Übliche Wartungskosten kommen schon dazu. Verschleißteile sind strecken- und fahrerabhängig und schlecht in der normalen Leasingrate kalkulierbar. Wenn dann muss man ein Zusatzpaket buchen.

schmuggler

10.02.2019, 12:26 Zitieren #

Da kann man nur hoffen, dass alle Reparaturen inklusive sind 😨

    Arnold

    10.02.2019, 16:44 Zitieren #

    @schmuggler:
    Zusätzlich kann man noch einen Satz Winterreifen und/oder ein Versicherungs- & Wartungspaket hinzubuchen. Dies kostet ~63-68€ pro Monat extra und umfasst alle Wartungskosten während der Laufzeit sowie die Kfz-Haftpflicht- und Vollkaskoversicherung.

    Also nein…

guste100

10.02.2019, 12:28 Zitieren #

Neupreis im Onlinekauf knapp unter 10.000€ (mobile.de).
48 Leasingraten = 4.272€.
Gebrauchte 4 jährige mit <40.000km gehen für über 6.000€ weg.

Das Lessing ist somit geringfügig teurer, aber dafür natürlich auch gleichzeitig eine Finanzierung. Ob es sich lohnt hängt damit von den genauen Leasing Konditionen und der Abrechnung am Ende ab. Wird dabei (wie beim Leasing leider oft üblich) für jeden Mini Steinschlag und übliche kleinste Kratzer jeweils ein paar hier Euro verlangt, so kann das Leasing schnell wesentlich teurer werden als die Differenz aus Kauf und Privat-Verkauf.

Dafür ist hier alles aus einer Hand und somit für alle die Angst vor dem bzw keine Lust auf einen Privat-Verkauf haben oder eben einfach so leasen wollen möglicherweise eine Option.

    Arnold

    10.02.2019, 16:48 Zitieren #

    @guste100:
    Grundsätzlich richtig, aber kleinste Kratzer usw. sind übliche Gebrauchsspuren und dürfen nicht extra berechnet werden. Falls sowas trotzdem versucht wird hat man evtl. zwar einen unschönen Aufwand, aber im Endeffekt kann dir keiner dafür was anhängen.

AndiAmi

10.02.2019, 12:37 Zitieren #

Leasen ist nicht so meins

fairtools

10.02.2019, 12:45 Zitieren #

@marqs: Es gibt hier sicherlich viele, die den Wagen schön und nicht langweilig finden.

Speedster

10.02.2019, 13:31 Zitieren #

Und wo ist das Auto was man mieten kann? Etwa dieser Rollschuh? 😉

bd11134

10.02.2019, 13:39 Zitieren #

So gut ist der Preis aber nicht, es gab ja einen Hyundai i20 mit 100 PS bei MeinAuto inkl. Vollkasko für ungefähr 160 Euro pro Monat. Dort beträgt die Selbstbeteiligung auch 500 Euro bei Vollkasko, anstatt die 1000 Euro bei LIDL. bei Seiten wie like2drive, wo die Versicherung inklusive ist, bekommt man auch vergleichbar bessere Fahrzeuge für ungefähr den gleichen Preis, falls man die Versicherung inkl. wählt. (Wohl gemerkt, bei like2drive ist es sogar möglich eine Laufzeit von 12 Monaten zu wählen.)

bd22033

10.02.2019, 14:41 Zitieren #

Weiß jm, wieviele Inspektionen im Jahr von Fiat gefordert werden und was sie kosten?

Tommek

10.02.2019, 14:47 Zitieren #

@bd22033: Heutzutage sind es meist zwei Jahre, also Ölwechsel Intervall.

bd22033

10.02.2019, 15:57 Zitieren #

@Tommek. Dann macht man Wartung und Versicherung doch besser separat, wenn es "nur" darum geht, das Öl zu wechseln und mal unter das Auto zu gucken. In den ersten drei Jahren, dürfte ja auch nicht viel anfallen 🙂

sthansen16

10.02.2019, 17:25 Zitieren #

Wenn man den Fiat 500 Pop Star konfigurieren will, kann man keine andere Farbe auswählen als "Gelato Weiß". Kann das jemand bestätigen und warum ist das so ?

Benne

10.02.2019, 18:12 Zitieren #

Das klingt doch gar nicht schlecht wenn man noch das Versicherung und Räderpaket mitnimmt kann man fast nicht billiger mit einen neuwagen fahren

Maske110

10.02.2019, 20:09 Zitieren #

Top angebot finde ich. Inkl. Versicherung sind 160€ für einen Stadtflitzer gerade als Zweitwagen ein super Preis. Mich würde nur interessieren wie es mit der Rückgabe aussieht, zwecks Schäden oder nachzahlungen…

MRXY60

10.02.2019, 20:20 Zitieren #

Was ist denn ein "manueller Pollenfilter"? Muss ich da die Pollen per Hand einfangen?

kraehe007

10.02.2019, 20:28 Zitieren #

@MRXY60: richtig erkannt. RESPEKT

MRXY60

10.02.2019, 20:32 Zitieren #

Dann hat jeder Oldtimer einen manuellen Pollenfilter! 😂

DerLars86

10.02.2019, 21:33 Zitieren #

Ich habe vor dem WE noch mehrere Farben auswählen können. Könnte also an der Verfügbarkeit liegen.

Schokifan1972

11.02.2019, 08:25 Zitieren #

guste100 trifft es genau. Mit "Schäden" und Rückkaufswert kann ich ein Lied singen…

    Arnold

    12.02.2019, 22:20 Zitieren #

    @Schokifan1972:
    Das trifft es gar nicht genau. Oder wo gibt es bei diesem Angebot ein Problem mit einem Rückkaufswert?
    Nach der angegebenen Zeit gibt man das Fahrzeug zurück und gut ist. Hat man die vereinbarte Fahrleistung überzogen muss man halt nachzahlen. Ist man mit dem Fahrzeug nicht ordentlich umgegangen ebenso. Kleine Kratzer interessieren nicht. Größere Beschädigungen muss man natürlich reparieren lassen, aber dafür schließt man in der Regel ja eine Versicherung ab. Man kann aber auch wirklich vieles schlecht reden…

    Ob es an sich finanziell attraktiv ist steht auf einem anderen Blatt. Beim Kauf gibt es natürlich andere Vor- und Nachteile, aber jedes Modell hat seine Berechtigung.

sthansen16

12.02.2019, 00:01 Zitieren # hilfreich

Alle 1000 Minis sind bei Lidl verkauft bzw. verleast. Derzeit können dort keine Autos mehr geleast werden. Hoffe auf Fortsetzung…

Lule5

12.02.2019, 22:26 Zitieren #

Ich würde niemals einen Online-Kontocheck durchführen lassen. Lieber selber meine Gehaltsabrechnungen hochladen als dem Anbieter meine gesamten Zahlungsdaten zu präsentieren. Die Finanzierungspartner haben durch diese neue Methode einen enormen Vorteil, der Kunde nur Nachteile. Leider lassen sich hier viele Kunden durch Schnelligkeit und Rabatte locken und stimmen diesem Verfahren zu.

    morgenluft

    13.02.2019, 18:50 Zitieren #

    @Lule5:Die Finanzierungspartner haben durch diese neue Methode einen enormen Vorteil, der Kunde nur Nachteile.

    Könntest du das bitte konkretisieren?

Lule5

14.02.2019, 09:39 Zitieren #

@morgenluft: Natürlich, sie sehen alle deine Umsätze und können so feststellen ob du am Ende des Monats noch Geld übrig hast. So können sie viel differenzierter Risikoklassen erstellen was der Kunde dann ggf. mit deutlich schlechteren Konditionen bezahlt. Es gibt auch Menschen die ihre Rechnungen, Raten, Sparverträge usw. am Anfang des Monats zahlen und den Rest eben ausgeben, oder es kommt doch mal zu einer Rücklastschrift, weil man mal etwas vergessen hat. Ist ja auch schon irgendwie ein Gefühl, wie wenn man ALGII beantragen wollte und für mich ein deutlicher Eingriff in meine Privatsphäre. Gut, meine Hausbank kennt auch meine Umsätze aber deshalb möchte ich dennoch nicht jeder Bank z.B. wegen einer kleinen 0 % Händlerfinanzierung gleich Einblick gewähren.

Kommentar verfassen