Einkauf scannen & Prämien erhalten

image_2021_08_16T14_23_30_046Z

Hallo 🙂 Ich hab heute eher einen Tipp als einen Deal, aber für den einen oder anderen bestimmt interessant. Momentan kann man sich nämlich wieder für das Nielsen Haushaltspanel „Homescan“ registrieren. Da scannt man seine Einkäufe für den täglichen Bedarf und bekommt Punkte gutgeschrieben, die man wiederum für Prämien einlösen kann. Es gibt hin und wieder auch Umfragen zu den gekauften Produkten, mit denen man Bonuspunkte sammelt.

Die Plätze sind da immer limitiert und eine Anmeldung ist nicht immer möglich. Ich mache selbst schon seit über einem Jahr mit und habe mit den Punkten einen WMF Wasserkocher kostenlos bekommen 🙂 Das Scannen ist mit der Nielsen App super einfach und schnell erledigt.

Jetzt gratis Abo abstauben

Kostenlos zum Newsletter anmelden und GRATIS-Halbjahresabo abstauben

Zur Anmeldung »
Zeitschriften Abo - Dealdoktor

juliabedau

29.06.2021, 13:24 #

Totale Überwachung

MrSteen

29.06.2021, 13:27 #

Wer die Prämien mit seinen detaillierten Einkaufsdaten "bezahlen" möchte – nur zu!

rolambe

29.06.2021, 13:39 #

Bin gerne bei vielem dabei aber mein Einkauf sollte doch nur mich was angehen.
Klar, wenn ich mit Karte bezahle werden auch genug Daten abgegriffen aber, meines Wissens nach, nicht die gekauften Artikel.
Wer will, klar aber da bin ich raus.

ungerbutz

29.06.2021, 14:10 #

Ich habe da nicht die Probleme mit, wie meine Vorredner. Sind ja am Ende des Tages die gleichen Daten, die z.B. auch Payback bekommt, das nutze ich auch.
Mir ist nur das einscannen zu viel Arbeit 😂

    mailshopper

    16.08.2021, 20:29 #

    Auch wenn ihr das immer wieder behauptet, wird es nicht wahrer…🙄

    Nielsen sammelt die Daten aller Einkäufe über alle Läden hinweg, das kann ein Kartensystem wie Payback schon allein deswegen noch, weil es nur in begrenzten Läden einsetzbar ist!

    Und selbst in den Payback-Läden kann ich komplett anonym einkaufen, wenn ich die Karte einfach nicht vorzeige und bar zahle 😎

    Dazu sammelt Nielsen alle Daten Zentral und gibt sie auch weiter. Bei Payback kriegt eben nicht jeder Händler meine Daten, sondern nur derjenige, bei dem ich zugestimmt und von dem die Karte ausgestellt wurde.

    Die qualitativen Unterschiede sind gewaltig, ob ich wirklich jede intime Einzelheit von mir preisgebe oder nur ein paar ausgewählte Einkäufe weniger Händler.

      Peter_Shaw

      16.08.2021, 20:42 Antworten #

      @mailshopper:
      Ich werde das sicher nicht machen, weil es mir zu umständlich ist, die Ware moch mal selber zu scannen, aber ich muss doch nicht bei Nielsen jeden Einkauf scannen, könnte es doch theoretisch auf einen Supermarkt beschränken. Die Wissen doch nicht wo und wie oft ich einkaufe.

Befana1976

29.06.2021, 14:56 #

Ich warte ein besseres Belohnungssystem ab, ist doch egal ob hier oder Payback, Lidl+, und all die Anderen…

Ron77

29.06.2021, 15:19 #

Nielsen war früher mal gut – ich war dort knapp 10 Jahre. Anfangs gab es noch den Zusatz der Briefkastenwerbung, dies wurde dann entfernt, die Punkte für das Scannen wurden weniger und ….wieviel bekommt man jetzt in der Woche ? 125 oder 250? Früher war es einfacher an Punkte zu kommen und somit an die Prämien, meine erste Prämie war damals ein Garmin Navi – Sammelzeit etwa 1 Jahr. Gibt es mal Probleme mit dem Scannen, der Scanner überträgt die Daten nicht korrekt oder hat man sich ausversehen nicht abgemeldet gibts ne böse Mail und man erhält keine Punkte für die Woche, passiert das 2 oder 3 x wird man gekündigt ………..

It_is_cool_man

29.06.2021, 15:45 #

Ich finde, der Aufwand ist vertretbar. Wer nicht gerade eine Großfamilie hat, überfordert sich nicht. Außerdem nimmt man sich noch einmal Zeit den Kassenbon zu studieren. Mir ist schon ein paar Mal eine Preiserhöhung aufgefallen, die ich im Laden nicht bemerkt hatte.
Wenn man, warum auch immer, bestimmte Dinge nicht scannen mag, ist das natürlich nicht erwünscht, aber auch nicht nachprüfbar.

Stan

29.06.2021, 18:34 #

Wer Deutschlandcard oder Payback nutzt ist genauso Gläsern.

Joanni69

29.06.2021, 19:34 #

Für jemand, der sonst sowieso bissi rechnen muss, lohnt es auf jeden Fall. Ich sammle Deutschlandcard-Punkte, hab die Nielsen-Apps auf Rechner und Handy, sowie scanne meine Einkäufe bei GfK. Da kommt ordentlich was zusammen. Und wenn ich nicht will, dass diese 2 gucken, wo ich surfe, dann kann man diese ausschalten.

danieljena

29.06.2021, 20:22 #

Wie viele Punkte bekommt man für was?

bd36734

30.06.2021, 09:18 #

das macht viel Arbeit, wie ich gehört habe, lohnt sich das kaum

Paula1982

30.06.2021, 22:00 #

Es sind mir zu viele Daten, die von mir verlangt werden. Meine Adresse, Telefonnummer und das Haushaltsnettoeinkommen möchte ich nicht angeben – bin raus 😉

Lilliluh

05.07.2021, 01:05 #

Danke @Cosmea für den tollen Tipp 🙂 . Ich bin jetzt erfolgreich registriert & habe auch schon die ersten Einkäufe gescannt & Punkte gesammelt . Eingekauft wird sowieso , dafür Punkte zubekommen & die in z.B einen Gutschein umzuwandeln finde ich supi 😊 .

Pilzener

16.08.2021, 18:54 #

Ich mache sowas schon seit Jahren bei scondoo und habe noch nie gewonnen.
Vllt klappt's hier…

Hans99

16.08.2021, 18:55 #

Welcher Zeitliche aufwand ist das denn etwa in der Woche?

    Lilliluh

    16.08.2021, 19:59 #

    @Hans99:
    Man scannt nach dem Einkauf einmal den Kassenbon & dann den Strichcode der Produkte . Dazu muss man noch eingeben wieviel man für den ganzen Einkauf bezahlt hat , Kundenkarte benutzt (Ja oder nein ankreuzen) & auswählen wie man bezahlt hat (Bar,EC Karte , Kreditkarte oder Sonstiges auswählen ) . Ich mache das direkt nach dem Einkauf, bevor ich die Sachen wegräume . Bei einem groß Einkauf brauche ich höchstens 10 Minuten , bei ein paar Kleinigkeiten bin ich in 2-3 Minuten durch . Beim Scannen habe ich auch keine Probleme , das Handy scannt den Code bei mir sofort , manchmal habe ich noch nicht mals das Handy richtig vorm Code & es wurde schon gescannt . Einkaufen macht man sowieso & mich stören die paar Minuten nicht , dafür später noch "belohnt" zu werden , warum nicht . Aber ich kann verstehen wenn man dazu keine Lust hat .
    Man kann die Einkäufe auch ein paar Tage später Scannen , aber dann ist der zeitliche Aufwand größer , da man die Produkte alle zusammen suchen muss .

      Hans99

      17.08.2021, 17:04 Antworten #

      @Lilliluh:
      Danke dir für die Info. So klingt das nach nicht allzu viel Aufwand.

weini2310

16.08.2021, 19:14 #

6 Jahre dabei gewesen – hier hat man immer massiven Druck. Alles richtig scannen. Produkte die nicht aufgeführt sind muss man manuell eingeben. Da sitzt man schon mal eine Stunde fürs eingeben. Vorausgesetzt man hat keine Probleme mit dem Scanner oder dem Kundenkonto dann dauerte natürlich lange. Vergessen darf man natürlich auch nichts sonst gibts wieder nette Drohmails. Als ich dann gekündigt habe wurden sie dann so richtig sauer und wollten mich schon nicht rauslassen. Die Mühe und die paar Punkte bis man mal was sinnvolles erreicht was man sich ohnehin billig in Amazon kaufen kann ist es nicht wert. Die Stunden jeden Tag verbringe ich lieber mit meinen Kindern

Gwenny116

16.08.2021, 19:36 #

Also ich mach auch schon über ein Jahr mit und es lohnt sich total. Alles funktioniert einwandfrei und die Hotline ist auch freundlich. Es ist ein Marktforschungsinstitut und keine dubiose Firma. Ich sehe da keine Probleme wenn meine reinen Einkäufe erfasst werden.

icer1985

16.08.2021, 19:41 #

Ich würde von sowas auch die Finger lassen… habe das über Jahre selbst gemacht, dem ganzen Aufwand steht ein viel zu geringer Gegenwert gegenüber. Wie andere User auch schreiben, das scannen dauert extrem lange – vor allem wenn man gewisse Waren manuell eingeben muss. Oft müssen zudem noch weitere Details hinzugefügt werden. Das kostet viel Zeit… wenn die jemand so nutzen/verbringen möchte, gerne, kein Problem. Mir war es das am Ende aber nicht wert. Geht auch nicht um das Daten sammeln, das ist kein Problem, machen die Supermärkte selbst doch auch… 😉 Aber der Gegenwert für den Aufwand ist zu gering.

    It_is_cool_man

    16.08.2021, 22:36 #

    @icer1985:
    Dann lässt man einfach etwas weg. Wenn interessiert's?

      icer1985

      16.08.2021, 23:16 Antworten #

      @It_is_cool_man: @icer1985:
      Dann lässt man einfach etwas weg. Wenn interessiert's?

      … wo bleibt dann der Sinn, wenn man hier mal was weglässt, dann da mal wieder, usw… Blödsinn, sorry. Zudem müssen Preise manuell eingegeben werden usw. FÜR MICH hat sich der Aufwand nicht gelohnt, das war meine Aussage, nicht mehr. Von daher: wo bleibt der Sinn deines Comments? Musst doch nicht meiner Meinung sein…

ungerbutz

16.08.2021, 19:54 #

Wie ich früher mal geschrieben habe: bei Payback und Deutschlandcard kriegt man mehr für weniger Aufwand und die selben Daten

marcodoncarlos

16.08.2021, 20:09 #

Die wollen einen Anrufen SMS etc. und ab über 4000 Nettoeinkommen ist Schluss. Ich denke schlichtweg Daten werden verkauft und wegen den 10-30 Euro im Jahr telefonisch belästigt zu werden entspricht keinem Stundenlohn. Lasst es lieber

Waschbeckenunterseite

16.08.2021, 20:32 #

Wie sieht es mit dem Datenschutz aus?

sarah

16.08.2021, 20:37 #

Leider nehmen die nicht jeden an. Da muss man erst in den Profil von denen passen. Die suchen nur bestimmte Zielpersonen

It_is_cool_man

16.08.2021, 22:35 #

Aufpassen, ist auch nicht neu, sondern vom 29.06.2021. Nicht, dass jemand bei dem Durcheinander den Überblick verliert.

Lilliluh

17.08.2021, 00:22 #

Ich persönlich kann nichts negatives sagen 👍🏼 . Den Zeitaufwand finde ich sehr gering wenn man den Einkauf direkt scannt bevor man ihn einräumt . Bei einem groß Einkauf ca.10 Minuten & bei Kleinigkeiten höchstens 2-3 Minuten.Wenn man länger dabei ist , hat man es auch raus & es geht fix . Eingekauft wird sowieso & Payback / Deutschlandcard + die App , finde ich eine gute "Belohnung". Telefonterror gibt es bei uns auch nicht . Ich habe 1 sehr höflichen Anruf bekommen & mein Freund auch . Die App funktioniert bei uns auch einwandfrei .
Mir ist es die Zeit wert , von nichts kommt nichts 😉 . Aber ich habe bis jetzt auch nur Nielsen ausprobiert , habe also keinen Vergleich zu anderen .

Lazal

17.08.2021, 06:04 #

Das muss jeder für sich entscheiden, ob er bereit ist für etwas Geld seine Daten und Zeit herzugeben. Bei den ganzen Card Anbietern ist es auch nicht anders und Millionen machen da mit. Ich bin kein Fan davon.

Caesi

17.08.2021, 06:38 #

Einkäufe scannen war mir auch zu nervig. Nielsen finde ich gut, einmal installiert verdienst du immer.

bd4893

17.08.2021, 07:47 #

Zu viel Aufwand .

bd36734

17.08.2021, 08:49 #

ich habe von jemanden erfahren, der das eine Weile gemacht hat, das es sich überhaupt nicht lohnt, ist zu viel Arbeit

Chaneira

17.08.2021, 13:07 #

Ich mache da auch schon seit Jahren mit. Klar wird man nicht reich davon, aber ich konnte mir schon so einige Amazon Gutscheine holen und habe dann Weihnachtsgeschenke davon gekauft.

MrSteen

17.08.2021, 14:20 #

Kein empfehlenswertes Portal aus Sicht der Datenschützer aber das muss jeder für sich selbst entscheiden!

Thommyboy

17.08.2021, 16:00 #

wenn bei dieser und ähnlichen Aktionen auch noch mitmachen würde dürfte ich aus Zeitgründen nicht mehr arbeiten gehen

Mille70

17.08.2021, 17:09 #

Ich würde da nicht mitmachen.

bd12047

18.08.2021, 02:11 #

Was für ein Aufwand… aus diesem Grund bin ich raus ! 😉

Tlna

18.08.2021, 10:19 #

Für die paar Prämien lohnt sich der Aufwand echt nicht^^

bowza

18.08.2021, 18:23 #

Ich hatte es mal ausprobiert, es lohnt sich wirklich gar nicht. Für wertvolle Prämien kann man erstmal 10 Jahre lang scannen.

Investiert man die Zeit in richtige Arbeit, hat man wesentlich mehr davon.

Gewinner

18.08.2021, 22:54 #

Wie bekommt man Punkte?

Kommentar verfassen