Amazon

Amazon Kindle eBook gratis: Julia Timoschenko: Die autorisierte Biographie (auch im ePub-Format)

41NnjrKQUOL

Die Ukraine ist leider z.Z. Thema Nummer 1. Was da gerade passiert ist unvorstellbar.

Doch wer hat den Kampf um die Freiheit der Ukraine begonnen ? Vielleicht gibt dieses Buch eine Antwort: Julia Timoschenko: Die autorisierte Biographie.

Autoren: Dmitri Popov, Ilia Milstein; 321 Seiten; 3,4* bei 28 Bewertungen

Inhalt:

Bundeskanzlerin Merkel kritisiert die rechtsstaatliche Lage in der Ukraine. Bundespräsident Gauck sagt seine diplomatische Reise ab. Außenminister Westerwelle bietet medizinische Hilfe an: Es ist eine zarte, abgemagerte Frau, um die sich ganz Europa sorgt. Julia Timoschenko verkörpert den unerschütterlichen Willen, gegen die postsozialistische Staatsmacht anzukämpfen.

Wer ist diese Frau, die als Ministerpräsidentin die Geschicke der Ukraine gelenkt hat und nun als politische Gefangene weggesperrt wird?

Diese autorisierte Biografie zeigt das Leben und den Weg von Timoschenko als Galionsfigur der Orangenen Revolution, als Regierungschefin der Ukraine, ihr Sturz und ihre Verurteilung zu einer Gefängnisstrafe. Zugleich ist ihre Geschichte aber auch die ihres Heimatlandes, die auf dem Weg zur eigenen Identität und Souveränität nur mühsam vorankommt. Willensstark, unbeugsam, stolz, das ist ‚die eiserne Julia‘. Selbst das jüngste Kapitel, der Hungerstreik hinter Gittern, legt Zeugnis ab von einer charismatischen Frau, deren Charakter Hoffnungsträger einer ganzen Region ist.

Die Autoren Dmitri Popov und Ilia Milstein haben ihre Geschichte in vielen persönlichen Gesprächen mit Julia Timoschenko aufgezeichnet. Ihr Buch ist ein ergreifendes Dokument von Timoschenkos Unschuld und ein Ruf nach mehr Freiheit für die Ukraine.

Update Ergänzend zu dem Buch empfehle ich den Beitrag von Wikipedia zu lesen:

https://de.wikipedia.org/wiki/Julija_Tymoschenko


ballaballa

23.04.2022, 13:28 #

In einer "autorisierten Biografie" steht natürlich nichts davon, dass man die 8 Millionen Russlandukrainer "am besten durch Nuklearwaffen" erledigen sollte und dass von Russland selbst mittels internationaler Kooperation nicht einmal ein verbranntes Feld übrig bleibe.

Eine wahre Heilige.

    ʇɐɔ!ʇs!ɥdos

    23.04.2022, 13:35 #

    Ich schreibe schon manchmal, Strubbel sagt "oft", lange Sätze. Aber das hier überfordert mich.

      Strubbel

      23.04.2022, 15:46 Antworten #

      @ʇɐɔ!ʇs!ɥdos:
      Habe ich noch nie gesagt. Aber wenn es dich glücklich macht… 🤷‍♀️

      ʇɐɔ!ʇs!ɥdos

      23.04.2022, 16:04 Antworten #

      Lange Sätze, unverständliches Technikgepropel, dummes Gewäsch, sinnloses Gelabere und aggressives Userbaching. Mir wurde schon so Einiges nachgesagt. Manches von dir, manches vom Dok und vieles von anderen Teilnehmern.
      Ich werde dich zukünftig auch nicht mehr namentlich erwähnen, ist mir einfach viel zu stressig.

      Strubbel

      23.04.2022, 16:06 Antworten #

      @ʇɐɔ!ʇs!ɥdos:
      Ich wäre dir dankbar. Deine falschen Unterstellungen finde ich nicht so prickelnd.

    -Paul-

    24.04.2022, 10:48 #

    @ballaballa:
    Leider verstehe ich Deinen Satz nicht.
    Wenn ich Dich richtig verstehe, scheinst Du den Krieg zu begrüßen. 😡

    Auf welchen Aussagen beruht "Eine wahre Heilige" ? Ich gehe mal davon aus, dass Du das ironisch meinst.

    Vielleicht habe ich Dich missverstanden. Dann tut es mir leid. Aber so lese ich es aus Deinem Kommentar.

      ballaballa

      24.04.2022, 11:39 Antworten #

      @-Paul-:
      Hast du einen nassen Hut auf? Das ist ja schlicht das Hinterletzte.

      Ja, die "Heilige" bezieht sich auf die Beweihräucherung einer "autorisierten Biografie", solche sind letztlich regelmäßig verkappte Autobiografien. Also Autoren bestellt und bezahlt – sie schreiben, was du für richtig findest.

      Wo bitte liest du, dass ich diesen Krieg befürworte? Das ist ein erbärmlich dicker, boshafter Hund. Ganz billige Polemik. Allerunterste Schublade.

      Was du und der Schlaumeier mit dem pubertären Namensdreher vorgeben, nicht lesen zu können, gerne nochmal einfach formuliert:

      Es geht um Timoschenko.
      Es ist belegt, dass sie die Ausrottung der Ukrainerussen propagiert hat. Nuklear, vorzugsweise.

      Es ist belegt, dass sie die absolute Vernichtung Russlands propagiert hat. Durch internationale Kooperation. Kein verbranntes Feld solle übrigbleiben. Nennt man Weltkrieg. Übrigens sagte sie das lange vor dem Krieg.

      Eine Heilige, fürwahr. (Muss ich Ironie wirklich erläutern?)

      Von Vladimir dem Schrecklichen habe ich nicht gesprochen. Sein teuflisches Großmachtspiel macht Timoschenko eben nicht so einfach zu einer Heiligen.

      -Paul-

      24.04.2022, 11:58 Antworten #

      @ballaballa:
      Erstmal mäßige bitte Deine Ausdrucksweise. Es gehört zu den Regeln hier ordentlich zu kommunizieren.

      Ich habe darauf hingewiesen, dass ich Dich eventuell missverstanden habe. Ich habe Dir also nichts unterstellt, sondern aus Deiner Satzstellung es so herausgelesen.

      Jede Biografie wird immer so geschrieben, wie es die Person will. Egal ob sie es selber schreibt oder von Autoren niederschreiben lässt. Also ist daran erstmal nichts Verwerfliches.

      Zitat: "Es ist belegt, dass sie die Ausrottung der Ukrainerussen propagiert hat. Nuklear, vorzugsweise"

      Da würde ich mich freuen, wenn Du die belegten Quellen hier bereitstellst. Ich lasse mich gerne davon überzeugen, dass sie nicht so heilig ist, wie sie sich darstellen möchte. Komme mir aber bitte nicht mit Telegram und dem Kopp-Verlag. Diese Quellen sind für mich unseriös.

      @ballaballa: Ich bin gerne bereit darüber ehrlich zu diskutieren. Aber bitte in einem vernünftigen Ton und gerne auch über PN, da solche Diskussionen hier nicht gerne gesehen sind.

      ballaballa

      24.04.2022, 12:37 Antworten #

      @-Paul-:

      Mit sie weiter diskutieren? Wirklich nicht. Informiere dich selbst, bevor du hier lospolterst.

      Du jubelst mir Sympathie für die russische Aggression unter und laberst was von ordentlicher Kommunikation.

      Kopp Verlag? Was sollte das denn? Recherchiere selbst. Hast ja bis vorgestern noch nie irgendwas von Timoschenko gehört. Aber sofort bejubeln. Sauber recherchiert.

      Ein Tipp: Wikipedia für den Anfang. Wird übrigens nicht von Russland kontrolliert, allenfalls in RU selbst geblockt.

      -Paul-

      24.04.2022, 13:03 Antworten #

      @ballaballa:
      Vernünftig diskutieren kann man wohl nicht mit Dir? Bleib doch einfach mal in einem vernünftigen Ton. Ich rede mit Dir auch nicht so.

      Du wirst es kaum glauben. Aber ich habe Wikipedia schon daraufhin angefangen zu lesen. Da ich gerade mit was anderem beschäftigt bin, habe ich mir die Seite angepinnt und lese sie mir in ruhiger Minute durch.

      Der Kopp-Verlag ist bekannt für Verschwörungstheorien und verkauft Artikel völlig überteuert für den "Weltuntergang".
      https://www.kopp-verlag.de/
      https://de.wikipedia.org/wiki/Kopp_Verlag
      Du kannst Dir gerne Deine Meinung über diesen Verlag bilden.

      Du siehst, dass ich schon interessiert bin und mir auch andere Meinungen gerne anhöre. Aber ich lasse es mir nicht in diesem ständigen aggressiven Ton sagen. Und wenn jemand etwas behauptet, was ohne weiteres auch wahr sein kann, dann bitte ich einfach um "Belege". Was ist da so schwer dran seine Meinung zu belegen ?

      Ich hoffe, Du nimmst es Dir eines Tages mal zu herzen. Man nennt es einfach Respekt anderen gegenüber.

      Übrigens. Wenn ich den Artikel gelesen habe, werde ich mich noch mal bei Dir melden. Vielleicht stimmt es ja, was Du hier schreibst.

      ballaballa

      24.04.2022, 13:44 Antworten #

      @-Paul-:
      Feierabend. Fordere du weiter Belege, interpretiere wild anderer Leute Meinungen. Und desavouiere sie dann. Das ist deine Form des Respekts, offensichtlich.

      Was interessiert mich dein Kopp Verlag.

      -Paul-

      25.04.2022, 07:25 Antworten #

      @ballaballa:
      Ich habe mir die Mühe gemacht und den Wikipediabeitrag gelesen. Denn ich bin an einer ordentlichen Diskussion interessiert. Im Gegensatz zu Dir, der bei jedem Kommentar Beleidigungen raushaut und ganz billig mit Fremdwörter rumschmeißt, um sehr gebildet rüberzukommen.

      Super populistisch gebrüllt ! Danke.

      Fakt ist: Ja, sie hat es gesagt.
      Fakt ist: Die Aussage soll teilweise manipuliert sein.
      So populistisch wie Du argumentierst, lässt man wichtige Fakten dazu einfach weg und macht so eine Freiheitskämpferin zu einem Monster. Denn man sollte auch erwähnen, wann sie es gesagt hat und den Lebenslauf kennen. Dann relativiert es sich nämlich.

      Die Aussage kann man dann verstehen. Sie ist aber trotzdem nicht akzeptabel.

      Versuche nächstes Mal nicht so hitzig zu "diskutieren" und bitteschön sachlich bleiben.

      Ich werde mich jetzt nicht mehr weiter dazu äußern und Deine Quelle im Dealtext einbinden. Dann kann jeder seine Meinung zu Deiner "Kritik" selber einordnen.

      ballaballa

      26.04.2022, 00:04 Antworten #

      Du feuerst ja aus allen Rohren. Fremdwörter? "Autorisierte Biografie" habe ich aus deiner Beschreibung übernommen. Sie sind perfektes Deutsch, oh Verzeihung, "perfekt", wieder ein Fremdwort. Was soll der Unfug?

      Ad Diskussionskultur (oh je, wieder schlimme Wörter):
      Hitzig war bei mir garnix. Ich habe schlicht deine unverschämte, an den Haaren herbeigezogene Unterstellung (du hast es aus dem Satzbau gelesen, lol, Kaffeesatz-Bau?) gekontert, ich sei ein Kriegsbefürworter. Da hast du in der Tat einen sehr nassen Hut auf. Und du beleidigst unbeirrt weiter (ganz billig, klug rüberkommen, populistisch), wie gut und sachlich du bist…

      PS: Von einem "Monster" (oh, Fremdwort) war meinerseits keine Rede. Sie ist eben nicht die Heilige, wie du sie darstelltest (ohne bislang ja von ihr gehört zu haben, wie du selbst schreibst).

-Paul-

24.04.2022, 10:42 #

@Jinx:
Deswegen habe ich es auch eingestellt. Ich hatte von Julia Timoschenko vorher noch nie was gehört. Zumindest nicht bewusst.

support

27.04.2022, 22:20 #

*autorisierte* hahaha…

    -Paul-

    28.04.2022, 09:55 #

    @support:
    Ich weiß nicht, was es da zu Lachen gibt.

    Die beiden Autoren habe halt zusammen mit Julia das Buch geschrieben. Es geben ja auch Autoren Biografien heraus, ohne mit der entsprechenden Person sich abzustimmen. Es sagt doch nur aus, dass das Buch aus der Sicht der Person geschrieben wurde und nicht aus der Sicht des Autors.

desk2016

28.04.2022, 00:15 #

Wurde die DAME nicht abgesägt wegen "Ungereimtheiten" usw. usw.?

    -Paul-

    28.04.2022, 09:51 #

    @desk2016:
    Dann lese Dir mal den Beitrag von Wikipedia durch (Link im Dealtext). Da wirst Du die Hintergründe erfahren. Ergänzend dazu das Buch natürlich.

    ballaballa

    28.04.2022, 19:38 #

    @desk2016:

    Richtig.

    Aber: Das Spielchen läuft so, dass die eine Oligarchenblase die gegnerische Oligarchenblase der Korruption und des Diebstahls bezichtigt, und, wenn an der Macht, in den Bau steckt. Und umgekehrt, wer eben jeweils den anderen absägen will und kann.

    Die (Auto!)-Biografie eines der Teilnehmer an diesem Spiel zu lesen, ist vertane Zeit. In den Archiven der führenden politischen Wochenblätter und Tageszeitungen findest du für die Ära der Timoschenko die ganze Palette. Schwarz-weiß, digital, oder schlicht gut-böse ist da nichts, ein Lehrstück für die Wirklichkeit. Die ist eben nicht so einfach.

      -Paul-

      29.04.2022, 05:56 Antworten #

      @ballaballa:
      Gut gebrüllt 👍
      Das kannst Du am besten.

      DealDoktor (Sabine)

      29.04.2022, 12:46 Antworten #

      @-Paul-:
      @ballaballa:
      Könnt ihr für eueren Zoff bitte die pn Funktion nutzen? Vielen Dank.

      -Paul-

      30.04.2022, 08:31 Antworten #

      @DealDoktor (Sabine):
      Ich hatte darum schon gebeten.
      Meine Bitte an Euch war aber auch schon immer Kommentare mit Beleidigungen zu löschen.

    ballaballa

    30.04.2022, 11:02 #

    @desk2016:
    Nachtrag zu meinem "Aber" vom 28.4. um 19:38:
    Da auch in der Ukraine die großen postsowjetischen Vermögen regelmäßig (!) durch Korruption und Diebstahl ehemaligen "Volksvermögens" entstanden sind, kann eben jede ukrainische Seite zurecht eben genau diese Tatbestände der anderen ukrainischen Seite vorwerfen. Für den externen Beobachter ist das natürlich ein moralisches Dilemma.
    Aber derzeit steht diese Gemengelage natürlich im Hintergrund, gleichwohl sie sicherlich virulent bleibt. Ist ja nicht so einfach verschwunden.

Kommentar verfassen