Wichtige Unterlagen

Hallo in die Runde,

bei den zahlreichen hilfreichen Magazin Beiträgen will ich mal anregen einen weiteren zu kreieren. Ich bin immer wieder genervt und überwältigt, wie viel Papiermüll mit der Zeit zusammen kommt. Wie wäre es mit einem Ratgeber, der Infos gibt, welche Unterlagen wirklich wichtig sind und aufbewahrt werden sollten, welche vielleicht auch digital reichen und dafür eingescannt werden könnten und welche einfach direkt ins Altpapier können. Vielen Dank und ich würde mich freuen, wenn ich da demnächst etwas besser durchblicke, weil ich den Beitrag gelesen habe.Frohes neues Jahr euch allen!

Liebe Grüße

ʇɐɔ!ʇs!ɥdos

02.01.2023, 17:45 # hilfreich

Das wird recht schwierig, da die Lebensumstände doch bei jedem anders sind.
Generell sollten Vertragsunterlagen bis zur Beendigung des Vertrags und ein wenig darüber hinaus gelagert werden.
Versicherungen und andere wichtige Dokumente, Mietverträge, Hausbauunterlagen, Zeugnisse etc. sollten im Original aufbewahrt werden, bei weniger wichtigen Dingen reicht sicher auch ein Scan.
Generell empfehle ich auch, von Führerschein, Perso und anderen persönlichen "Ausweisen " eine Kopie zu lagern.

    cptlars

    02.01.2023, 21:01 #

    Die Kopie vom perso oder Führerschein sind wertlos. Das Papier dafür kann man sich sparen. Wenn du angehalten wirst und deinen Führerschein als Kopie vorzeigst, gibt es nochmal zusätzlich ein Ticket wegen fahren ohne Führerschein…

      ʇɐɔ!ʇs!ɥdos

      02.01.2023, 21:31 Antworten #

      @cptlars:
      Im Prinzip richtig, aber bei Verlust der Originalpapiere, durch Brand oder Diebstahl oder z.B. auch Überschwemmung, und der erfolgten Meldung bei Versicherung, Polizei oder Strassenverkehrsamt, Einwohnermeldeamt erfolgt die Ausstellung der Ersatzpapiere deutlich schneller mit vorhandener Kopie inklusive einer befristeten Erlaubnis zur Nutzung der vorhandenen Kopien in Verbindung mit der jeweiligen Meldung.

lexmarkz13

02.01.2023, 19:14 # hilfreich

Bei Rechnungen ist die Gewährleistung 2 Jahre, danach kannst du die wegschmeißen – aber es stimmt, man muß das selbst entscheiden. Kontoauszüge muss man nicht ausdrucken, aber Lohn- oder Rentenbescheide soll man sein ganzes Leben aufbewahren – auch im Original

Geocache

02.01.2023, 22:45 # hilfreich

Alles, was für die Steuer relevant ist, muss man leider jahrelang aufbewahren. Ebenso Kontoauszüge, wenn du mal welche entsorgst, welche du später doch noch brauchst, wird es sonst teuer. Banken lassen sich für die Duplikatserstellung bezahlen. Vertragsunterlagen solltest du ebenfalls aufbewahren. Außerdem Dokumente wie Geburtsurkunde, ggf. Eheurkunde / Scheidungsurkunde, Zeugnisse etc.

cptlars

03.01.2023, 06:42 # hilfreich

Also ganz ehrlich. Die meisten Dokumente scanne ich ein und speicher sie weg. Aber auch nur dann wenn ich der Meinung bin das ich das Dokument in 10/15 Jahren vielleicht nochmal brauche. Heißt Lohnzettel, Steuer, Versicherung, Zeugnisse usw.
Dann gibt es da einige Dinge die zwingend im original da sein sollten. Sowa wie Kfz Brief, notarielle Unterlagen usw. Die habe ich auch eingescannt aber zusätzlich nochmal abgelegt.
Dann gibt es noch den ganzen Kram den niemand mehr braucht. Oder hat irgendjemand von euch in den letzten Monaten noch den original Kontoauszug vom November 1997 gebraucht?
Den braucht heute niemand mehr. Maximal 2 Jahre zurück und dann auch nicht im original. Wenn ich den brauche druck ich mir den aus dem online Portal aus.
Führerschein und perso habe ich in der Regel immer dabei. Trotzdem sind die eingescannt und abgelegt.
Das ist meine Sicht auf die Dinge

DealDoktor (Sabine)

03.01.2023, 10:30 #

Hallo ddd581,

vielen Dank für deine Idee, ich leite sie gleich an unsere Redakteure weiter.

Auch dir ein gesundes, tolles Neues Jahr. 🍀

Viele Grüße
Sabine vom DealDok-Team

Kommentar verfassen