Multiboot USB-Stick für Linux und Windows 10

Hallo, Ihr Lieben,

ich versuchte schon öfters, einen Multiboot USB-Stick für Linux und Windows zu erstellen.

Bisher ist es mir noch nicht gelungen.

Welche Multiboot Programme könnt ihr mir bitte empfehlen?

Ich möchte da einige Linux Live Systeme installieren, dann Knoppix, Gparted und einige Rettungs-Tools.

Vielen Dank für eure Tipps und Hilfe.

Liebe Grüße

testerin

cptlars

04.11.2022, 22:32 # hilfreich

Ich nutze dieses Gehäuse.
https://www.amazon.de/Zalman-ZM-VE350-S-ATA-Festplattengeh%C3%A4use-35-Schwarz/dp/B016K7699M/
Platte einbauen – formatieren – Ordner iso erstellen und alle isos rein legen. Über den Schalter am Gehäuse kannst du auswählen welche iso als CD gebootet werden soll. Einfacher geht es nicht.
Man kann die Platte auch einfach nur als externe Festplatte benutzen

    ʇɐɔ!ʇs!ɥdos

    04.11.2022, 22:46 # hilfreich

    Ich glaube, es ging @Testerin um Software, um einen Multibootstick zu erzeugen.
    YUMI "Your Universal Multiboot Installer" wäre meines Erachtens die erst Möglichkeit, würde mich hier aber lieber raushalten. Viel zu viele Fallstricke und unterschiedliche Konfigurationsmöglichkeiten.
    Ist mir zu heikel.

fcjk5

05.11.2022, 00:05 # hilfreich

Brauchst du unbedingt Windows? Das wird auf USB Stücks nicht unterstützt.

testerin

05.11.2022, 00:37 #

Vielen Dank für die schnellen Antworten, das finde ich sehr lieb von euch.

Windows verwende ich nur für Notfälle. Manchmal ist es doch recht praktisch, wenn ich mit Linux nicht weiterkomme.

Ich meinte, welche Software genau.

ich habe jetzt einen tollen Multiboot USB Stick mit Multiboot 9.2.0 erstellt. Leider bootet er nicht. Da muss ich noch recherchieren, woran das liegt. Andere Live Linux Sticks booten bei meinem Notebook.

Wenn bei einer Linux ISO beim "Boot: false" angeführt ist (das sah ich auf dem Multiboot Programm, als ich das jeweilige Linux hinzugefügt hatte), woran kann das liegen? Bei fast allen Linux Distributionen ISO war bei "Boot: true" angeführt.

Aber wegen welches Multiboot-Gerät: Das finde ich auch interessant, was ihr dafür benützt.

Leider habe ich wieder von Amazon zwei Festplatten Dockingstationen mit beschädigten Kabeln bekommen. Durch zu fest angezogene Kabelbinder sind mehrere tiefe Kerben am Kabel. FIDECO ist die Marke. Da der Verkauf von einer anderen Firma ist als Amazon, bekomme ich auch keinen Preisnachlass, sodass ich mir ein neues Kabel dafür kaufen kann. Die Verkäuferfirma selbst kann ich leider nicht erreichen. Leider habe ich auch so ein spezielles Kabel nicht. Leider lieferte Amazon schon wieder diese technischen Geräte in einer Papierversandtasche. Was da eventuell innen beschädigt ist, sehe ich ja leider nicht.

Ellmaecher

05.11.2022, 08:32 # hilfreich

Mach es doch damit. Das ist am einfachsten. https://www.ventoy.net/en/index.html

DealDoktor (Benji)

14.11.2022, 18:30 #

Hi @testerin!

Wenn ich dich recht verstehe, hast du zwischenzeitlich den Bootstick erstellt, aber er funktioniert nicht richtig, korrekt? Am besten fragst du da mal in Linux-Communities nach, da findest du einige Experten, die dir sicher bei dem Problem weiterhelfen können. Bei Linux bin ich nämlich raus, kenn mich damit nicht aus.

Englisch, sehr aktiv:

https://www.linux.org/forums/

Deutsch, weniger aktiv:

https://www.linuxforen.de/forums/

Viel Erfolg! Und vielen Dank für eure Antworten, liebe Vorposter! 🙂

Liebe Grüße
Benji

Kommentar verfassen