Barclaycard

gebührenfreie Barclaycard Visa + 100% Lastschrift

Update Die meiner Meinung nach mit Abstand beste gebührenfreie Kreditkarte am Markt gibt es leider aktuell ohne jegliche Prämie – wer eine Kreditkarte sucht, macht hier jedoch einen TOP Deal!

Die Barclaycard Visa ist eine der besten gebührenfreien Kreditkarten am Markt – jetzt sogar mit 100% Lastschrift. Die Karte ist komplett beitragsfrei, und das dauerhaft. Außerdem könnt ihr weltweit an jedem Bargeldautomaten gebührenfrei Geld abheben – und es gibt auch keine Fremdwährungsgebühr beim Bezahlen.

Die Barclaycard Visa

Die Barclaycard Visa Kreditkarte hat einige feine Vorteile gegenüber ähnlichen Mitbewerbern am Markt:

  • Barclaycard Visa
  • ✅ 100% SEPA Lastschrift möglich
  • ✅ 0% Zinsen für Ratenkauf bis zu 3 Monate
  • 💥 Keine Jahresgebühr (beitragsfrei)
  • 💸 Weltweit gebührenfrei Bargeld
  • 💲  Keine Fremdwährungsgebühr
  • 🏧 kontaktlose Bezahlfunktion (mit NFC)
  • 🍏 Apple Pay und Google Pay möglich
  • Als Neukunde gilt man nach 6 Monaten

Hier abschließen

100% Bankeinzug!

Lange Zeit flog die Barclaycard Visa wieder etwas unter dem Radar, unter anderem auch, da der automatische Lastschrifteinzug nicht mehr möglich war. Nun bietet die Barclaycard Visa aber endlich wieder die Möglichkeit, dass man den Rechnungsbetrag zu 100% per SEPA Lastschrift vom Girokonto abbuchen lässt. Darüber hinaus gibt es keine Fremdwährungsgebühren.

Die Konditionen

Stichwort Status Kommentar
Jahresgebühr ✅ kostenlos Unsere Voraussetzung für eine uneingeschränkte Empfehlung
Fremdwährungs-Gebühr ✅ keine Hier scheitern viele: Für den Einsatz in Nicht-€-Währungen werden woanders oft Gebühren fällig
Bargeldabhebungs-Gebühr ✅ keine Spätestens fürs Bargeldabheben verlangen viele andere Anbieter Gebühren
Girokonto ✅ nicht notwendig Die Barclaycard kann mit jedem Girokonto gekoppelt werden
Partnerkarte ✅ kostenlos (bis zu 3) Bei anderen Anbietern kostet die Partnerkarte teilweise bis zu 10€
Saldoausgleich manuell (umstellbar) Umstellung auf 100% Bankeinzug ist möglich.
Versicherungen ❌ keine Keine Reiseversicherung inklusive – schmälert das Gesamtergebnis dieser Karte aber nicht

Ratenkauf ab 0% Zinsen

Mit der neuen Ratenzahlungsfunktion könnt ihr eure Rückzahlungen optional auch bequem in monatlichen Raten ab 0% durchführen. In meinem Test (s. etwas weiter unten) hatte ich eben mehrere Umsätze von meinen Abhebungen am Geldautomaten und konnte so eine Abhebung von 150€ aufteilen in drei Raten zu je 50€ für die nächsten 3 Monate – komplett ohne Zinsen!

Barclaycard Ratenkauf: So funktioniert’s

Über das Feature „Barclaycard Ratenkauf“ (in der App ist das der 3. Menüpunkt mit dem Namen „Umsätze in Raten“) könnt ihr Umsätze von 95€ – 500€ (z.B. für Käufe, Rechnungen und Überweisungen, Geldabhebungen) auch in monatlichen Raten bezahlen. Dazu schlägt euch die App Umsätze vor, die dann nicht mit der nächsten Abrechnung, sondern z.B. zu 0% Zinsen in den nächsten drei Monaten zu je einem Drittel beglichen werden. Das könnt ihr jeweils in eurem Barclaycard Account im Web oder alternativ in der App einstellen, sogar noch bis zu 56 Tage später.

Dies ergibt beispielsweise dann Sinn, wenn ihr euren Dispo ein wenig entlasten oder Dinge kurzfristig finanzieren wollt (es ist so gesehen ein kleiner Konsumentenkredit).

Spontane Wünsche, günstige Gelegenheiten oder unerwartete Mehrausgaben: Mit Barclaycard können Sie nicht nur bezahlen, sondern Umsätze einfach selbst zu Raten machen.

Demnach könnt ihr also einfach…

  • im Markt vor Ort mit eurer Barclaycard bezahlen,
  • euch in euer Barclaycard Konto einloggen (oder in die App),
  • Menüpunkt „Umsätze in Raten“ klicken,
  • die entsprechende Zahlung und Laufzeit auswählen,
  • Fertig

Hier abschließen

Diese Art der Zahlweise ist so teilweise sinnvoller als die bekannten Vor-Ort-Finanzierungen bei Media Markt,  Notebooksbilliger & Co, denn bei letzteren geht die Finanzierung immer wieder über einen neuen Anbieter, landet in der Schufa und ist dort als Konsumentenkredit nicht unbedingt gut für den Schufascore. Nutzt ihr stattdessen den Ratenkauf der Barclaycard, habt ihr keine erneute Schufaanfrage und könnt eure Ausgaben dennoch finanzieren.

Barclaycard Visa: DealDoktor meint…

Von der Vorgängerkarte war ich seit Studentenzeiten überzeugter Nutzer. Mit dem Nachfolgemodell hat Barclays die Karte insbesondere für Reisende zu einem absoluten Top-Modell gemacht. Lange Zeit war jedoch das Lastschriftverfahren zum bequemen Einzug der ausstehenden Summe nicht möglich, was sich seit Juni 2020 aber geändert hat. Wer die Karte aber insbesondere auf Reisen nutzen wird, für den ist sie wirklich genial.

Tipp Für mich als DealDoktor ist die Barclaycard Visa aktuell die beste gebührenfreie Kreditkarte am deutschen Markt!

💥 0€ Jahresbeitrag

Die Kreditkarte ist bedingungslos beitragsfrei – ein Leben lang

💸 Weltweit gebührenfrei Bargeld abheben

„Die eine bestimmte Bank” zum Geldabheben braucht ihr nicht mehr, mit der Barclaycard Visa geht das an jedem Automaten mit VISA-Zeichen, ohne dass ihr dabei Abhebungsgebühren zahlen müsst. Es fallen nämlich weltweit keine Gebühren mehr fürs Bargeldabheben an. Das gilt natürlich auch für alle Banken im Inland.

💲 Keine Fremdwährungsgebühr

Und die gute Nachricht: Auch die bisher üblichen Auslandseinsatzgebühren (Fremdwährungsgebühren) von 1,99% fallen mit der Barclaycard Visa komplett weg.

📞 Keine teure Hotline

Bei aufkommenden Fragen ist auch der gute Telefonservice immer zu Festnetzkonditionen erreichbar – es handelt sich dabei nämlich um eine Nummer in Hamburg und keine teure Hotline. Wer also eine Allnet-Flat oder Festnetz-Flatrate hat, zahlt 0€ für die Service-Hotline.

🔒 5 Sterne Sicherheit

Am Schluss bei einer Kreditkarte natürlich auch extrem wichtig: Der Schutz bei Kartenmissbrauch und Schäden bei Online-Einkäufen: Wenn eine Bestellung verloren geht oder beschädigt wird, werden entstandene Schäden bis zu 2.000€ pro Jahr erstattet.

⭐ (Teil-)Rückzahlung

Der wichtigste Hinweis zum Schluss: Standardmäßig werden bei Abschluss 3,5% des ausstehenden Betrags (aber mindestens 50€) eingezogen. Auf den dann weiter ausstehenden Betrag fallen Zinsen an. Neuerdings könnt ihr den Einzugsbetrag von 3,5% auch auf auf 100% erhöhen oder den Saldoausgleich manuell vornehmen. Das geht per Überweisung oder kann (noch bequemer) im Kundenaccount auf der Barclaycard Website per automatischem Soforteinzug angestoßen werden.

Liebe Grüße, euer Doc

Tipp Übrigens: Schaut euch unbedingt auch noch unseren Vergleich der 9 besten kostenlosen Kreditkarten an.

Infos zu älteren Aktionen:

ifeelgood

21.02.2022, 14:35 #

…nach sechs Monaten wieder Neukunde… das hört sich doch sehr gut an.

rodriguez110

21.02.2022, 14:47 #

muss man da wieder video ident machen, oder wie geht das hier?

Knut Hansen

21.02.2022, 16:17 #

Klingt ganz gut. Vielleicht gibt's bald mal wieder 70 Euro 💶

bd36734

21.02.2022, 16:45 #

ich habe Sie u. bin zufrieden, bei dem Angebot würde ich zuschlagen, aber das geht ja leider nicht

Ken Tonkle

21.02.2022, 19:10 #

Wer definiert "eine der besten gebührenfreien Kreditkarten am Markt "? Just asking.

    DealDoktor (Bjoern)

    21.02.2022, 19:47 #

    @Ken Tonkle:
    Wird beantwortet, wenn du den allerersten Satz im Update liest

      Ken Tonkle

      22.02.2022, 00:28 Antworten #

      @DealDoktor (Bjoern): Hi Bjoern, ah, ok. Aber das alles an positiven Punkten bietet die gebuhrenfrei-Advanziakarte doch auch … und die hat, meine ich, sogar eine Reiseversicherung.

      DealDoktor (Bjoern)

      22.02.2022, 08:13 Antworten #

      @Ken: @DealDoktor (Bjoern): Hi Bjoern, ah, ok. Aber das alles an positiven Punkten bietet die gebuhrenfrei-Advanziakarte doch auch … und die hat, meine ich, sogar eine Reiseversicherung.

      Da muss man unterscheiden, was einem wichtiger ist. Hier eine Gegenüberstellung der beiden:
      https://www.dealdoktor.de/magazin/kostenlose-kreditkarten/

      Advanzia hat eine Reiseversicherung, ja, mega Plus. Allerdings gibt es keinen Lastschrifteinzug und man muss monatlich manuell überweisen. Zudem kosten Bargeldabhebungen ab dem ersten Tag hohe Zinsen.

Eagle2000

21.02.2022, 19:48 #

"(Teil-)Rückzahlung

Der wichtigste Hinweis zum Schluss: Standardmäßig werden bei Abschluss 3,5% des ausstehenden Betrags (aber mindestens 50€) eingezogen. Auf den dann weiter ausstehenden Betrag fallen Zinsen an. Neuerdings könnt ihr den Einzugsbetrag von 3,5% auch auf auf 100% erhöhen oder den Saldoausgleich manuell vornehmen. Das geht per Überweisung oder kann (noch bequemer) im Kundenaccount auf der Barclaycard Website per automatischem Soforteinzug angestoßen werden."
Kann mir das mal jemand erklären? Verstehe ich irgendwie nicht…

    Ken Tonkle

    22.02.2022, 00:31 #

    @Eagle2000: Das ist doch recht klar. Du musst einen Mindestbetrag begleichen, auf den Rest (den faktischen Kredit) zahlst du Zinsen. Allerdings kann man auch den gesamten Betrag wie bei einer Debitkarte vom Korrespondenzkonto einziehen lassen. Dann zahlst du keine Zinsen. Konnte ich dir helfen? Wenn nein, frag nochmal. Grüße, Ken

      Eagle2000

      22.02.2022, 17:01 Antworten #

      @Ken Tonkle
      Vielen Dank für deine Antwort. Also kann man einen Soforteinzug auswählen und hat keine unnötigen Zinsen. Jetzt habe ich es verstanden.

      Ken Tonkle

      23.02.2022, 12:25 Antworten #

      @Eagle2000: Genau so. Schön, dass ich helfen konnte. Hab einen guten Tag, Gruß – Ken.

bd37774

22.02.2022, 22:25 #

bin am überlegen die Karte zu holen. Habe noch fragen: wie sieht es aus wenn man wenig Nutzer ist, also z.B. 500 euro im Jahr Umsatz.
Gibt es einen Limit pro Monat, hatte mal früher eine Kreditkarte dort war ein Limit?
Limit hat ja für sich was gutes, sonst glüht die Karte.

"2 Gilt nur für Ausgaben unter 500 Euro. Die Einrichtung dieser Rückzahlungsoption setzt eine ordnungsgemäße Führung des Barclays Kontos voraus. Barclays behält sich vor, die Konditionen zu ändern. "
Kann mir nur folgendes Szenario darunter vorstellen, Kunde ist zahlungsfähig und kommt seinen Verpflichtungen nach. Der zweite Satz hat es in sich, mit dem Vorbehalt der Änderung der Kondotionen.
Ich würde es keinem Empfehlen diese option zu nutzen.
95-500 € einzelne Umsatz, kann schief gehen (muss es zwar nicht) der Nutzer muss sich schon im Griff haben.

Das Angebot ist sehr verlockend.

    DealDoktor (Bjoern)

    23.02.2022, 11:24 #

    @bd37774:
    Es gibt kein Limit, du kannst die Karte so viel oder so wenig nutzen wie du möchtest.

      bd37774

      25.02.2022, 09:35 Antworten #

      @DealDoktor (Bjoern):
      habe mich unverständlich ausgedrückt, ich meinte nach oben hin ein Limit.
      z.B. 2500 / 5000 / oder / oder.
      Da man sich bzw. Partner oder Partnerin (Ehegattin/ Ehegatten) beim Einsetzten zügeln muss,
      Ist ja nicht wie Papiergeld, welches begrenzt vorhanden ist, die Karte bekommt ja nach dem Bezahlen zurück.

      DealDoktor (Bjoern)

      25.02.2022, 09:36 Antworten #

      @bd37774:
      Du wirst sicherlich ein Kreditlimit bekommen, ja. Das ist aber sehr individuell.

bd16223

23.02.2022, 12:27 #

Hallo,

vielen Dank für Ihren Kreditkartenantrag. Wir freuen uns, dass Sie sich für Barclays entschieden haben.

Ihr Antrag wird zurzeit geprüft. Bei positivem Ergebnis erhalten Sie Ihre Antrags- und Legitimationsunterlagen in den nächsten Tagen per Post.

Ist das normal?

ahfo98

24.02.2022, 08:34 #

Can someone please explain to me what the last paragraph mean? Does that mean everytime I pay something ( more than 50 Euro) i will have to pay 3.5 fees on top of it and what did the rest means
I am new to that
Thanks

    DealDoktor (Johannes)

    24.02.2022, 11:05 #

    @ahfo98:
    Hi, it simply means kind of rate-pay, so standard wise 3,5% of your shopping value will be collected by your regular bank accout (with extra fees). If you dont wish so, you can simply switch to 100% 🙂 Cheers, the Doc

bd20177

25.02.2022, 18:32 #

kann man das auch der kwk verbinden?

flo34

27.02.2022, 08:30 #

Hab die Karte gestern bekommen, kann mich aber nicht im Onlinebanking registrieren. Es kommt immer nur eine Fehlermeldung. Den Support kann ich erst morgen anrufen

Rationer

27.02.2022, 08:37 #

Die 100€ Umsatz: gelten auch PayPal Zahlungen mit der Karte hinterlegt als Umsatz?

VikAlex

04.03.2022, 02:57 #

bis wann gilt das Angebot?

FelixH

04.03.2022, 12:24 #

Falls hier jemand ist, der die Karte bereits besitzt: Ich würde gerne geworben werden über das Freunde-Werben-Programm. Macht mir gerne ein Angebot per PN 😉 Danke!

bd20177

05.03.2022, 19:04 #

geht das überhaupt mit Kunde werben Kunde? wenn ja würde, würde ich auch gerne geworben werden

bd131301

06.03.2022, 17:44 #

Hab die Karte + Zugangsdaten. Hab mich registriert und eingeloggt.

"Wie möchten Sie Ihre Kontoauszüge erhalten? Bei Postversand zahlen Sie einen Aufschlag in Höhe von 1,10 € pro Versand" steht unter einem Punkt. Und hier steht es bereits auf Papier-Kontoauszug ohne das ich dies ausgewählt habe. Das habe ich nun auf Online-Kontoauszug geändert.

bd131301

06.03.2022, 18:16 #

Aber 3 Monate zinsfrei ist Bombe. Hat mit 500 € super funktioniert. Die Nutze ich für meinen Dispo bei der ING, da würde ich 7,5% oder so zahlen. Hatte Aktien auf etwas Dispo gekauft, sind aber noch wegen dem Ukraine-Konflikt im Minus. Verkaufe also erst wenn die im Plus sind 😀

bd36734

10.03.2022, 08:30 #

Ist eine gute Kreditkarte, bin bis jetzt zufrieden

clearproofs

10.03.2022, 08:46 #

"Bei der Barclays Visa wird der monatliche Mindestbetrag von 3,5% des Gesamtsaldos (mind. jedoch 50 Euro) per Lastschrift eingezogen. Sofern ein anderer Prozentsatz gewünscht ist, kann die Lastschrift nach Kontoeröffnung im Online-Banking oder in der App geändert werden."

Was genau bedeutet das … Entstehen doch kosten?

    George McFly

    10.03.2022, 10:54 #

    @clearproofs Nein es entstehen keine Kosten, du kannst 100% Lastschriftverfahren machen bei mir wird es automatisch eingezogen 🙂👍 ist ne sehr gute Kreditkarte bin zufrieden bis heute seit 4 Jahren ca keine Gebühren gezahlt.

Svenwe92

10.03.2022, 21:44 #

Top Karte!

andisandis

11.03.2022, 01:45 #

hol ich mir, danke

icer1985

11.03.2022, 17:54 #

Tolle Karte, nutze sie regelmäßig neben der Amazon-Kreditkarte der LBB. Nur die Abrechnung bei der Barclays finde ich immer irritierend… die buchen trotz 100% (volle Zahlung) gerne mal erst 2 oder 3 Monate später ab. 😀

    Filderstaedter

    13.03.2022, 13:46 #

    Die buchen nicht 2/3 Monate später ab.

    Je nach Zahlung hat man bis zu 59 Tage Zahlungsziel.

    Beispiel:
    Wenn der Abrechnungszeitraum vom 18. – 17. des folgenden Monats ist, erfolgt die Zahlung der Abrechnung einen Monat später.

    Hast du am 19.2. was bezahlt, bekommst du die Abrechnung um den 21.3. mit der Zahlung am 18.4.

    Somit hast du dann 59 Tage zinsfreies Darlehen. Bezahlst du hingegen am 17.3. sind es eben nur knapp 30 Tage

primalfear2307

11.03.2022, 18:21 #

@dealdoctor Neukunde ab wann ist man das?

testerin

12.03.2022, 06:42 #

Wie ist die Verifizierung bei der barclaycard?

turbomike

13.03.2022, 08:18 #

Klasse, kann ich grad gutgebrauchen

Tlna

13.03.2022, 11:38 #

Nutze die Karte schon 10 Jahre. An allen Automaten Gebührenfrei Abheben ist das beste

Altan06082004

13.03.2022, 13:31 #

Hatten die nicht mal eine Änderung die das gebührenfreie Abheben aufgehoben hat?

ganksta

13.03.2022, 22:17 #

Top-Deal!

turbomike

14.03.2022, 07:55 #

Ist doch vorbei, oder hat heute schon jemand abgeschlossen

Pilzener

14.03.2022, 13:13 #

Ich fand die Karte so schlecht, dass ich diese zerschnitten mitsamt der Kündigung postalisch verschickt habe.
Monatlich 1,10 € für die Rechnung und auch die Abrechnungsweise muss man manuell beantragen. Sonst kommt die erste Rechnung gleich mit Zinsen

Flori1973

17.03.2022, 14:55 #

Wollte nur Mal berichten, es ist tatsächlich so dass man erst den Antrag online stellt und dann die Unterlagen nach ca 10 Tagen bekommt. Man kann Post Indent mach oder online Indnet.

    Flori1973

    09.04.2022, 15:38 #

    Karte ist gekommen, Rest war einfach. App runterladen, Aktivieren. Pin kann selbst vergeben werden. Hab sie online und vor Ort eingesetzt. Klappt gut. Jeder Umsatz wird Ort App Mitteilung und per Mail mitgeteilt.

Eagle2000

23.03.2022, 16:53 #

Weiß jemand ob man bei der KK eine Länderauswahl hat um nur bestimmte Länder freizugeben?

bd35226

26.03.2022, 10:56 #

Hallo,
Frage: 4 Wochen ab Kontoeröffnung einen Umsatz von 100 € generieren, um Prämie von 50 € zu erhalten. Was ist der Stichtag für die Kontoeröffnung? Die Zusendung der Unterlagen von Barclays oder die Aktivierung des Kontos per App mit Benutzerdaten etc..?

bd36734

31.03.2022, 15:18 #

kann man eigentlich auch werben für die Karte mit Bonus?

    Carsten Schröder

    31.03.2022, 15:39 #

    @bd36734: kann man eigentlich auch werben für die Karte mit Bonus?

    Ja, das lässt problemlos kombinieren.

      james.smithereen

      01.04.2022, 00:30 Antworten #

      @Carsten Schröder:
      Hat hier jemand schon mehrfach empfohlen und bekommt die 50€? Würde gerne die Karte abschließen und fände es klasse wenn sich wer findet, der 50/50 teilen bereit ist.

Pekunia

06.04.2022, 09:40 #

Ich müsste hier erstmal kündigen um wieder bei der nächsten Aktion mitmachen zu können.

Raso

10.04.2022, 02:35 #

50 Euro waren schon nice
Mal etwas abwarten ob es wieder kommt

VikAlex

12.04.2022, 03:33 #

super, mal wieder BarclayCard :).

FunAction

15.06.2022, 16:36 #

Wann meint ihr kommt denn wieder eine bessere Aktion? Und wie soll dass den gehen beides gleichzeitig? Also Bohnus und die geworbene Bonus Aktion?

Airboss

21.07.2022, 09:52 #

1) Schon seit einiger Zeit kein telefonisches Durchkommen bei Barclaycard-Hotline möglich.

2) Stimmt es, dass man ggf. nicht mehr als Kunde akzeptiert wird, wenn man kündigt, um nach Ablauf einer Neukundenfrist wieder an einer Aktion teilzunehmen?

    DealDoktor (Johannes)

    21.07.2022, 09:58 #

    @Airboss:
    Ja, aktuell ist bei den Anbietern viel los.. Zu 2): Es kann durchaus – wie bei jeder anderen Bank – sein, dass Du nicht mehr als Kunde aktzeptierst wirst, wenn nur aufgrund der Prämie eröffnet wurde. Auch das ist einer der Gründe, warum wir immer empfehlen die Produkte zumindest einige Zeit zu testen und nicht umgehend zu kündigen.. Gerade die Barclays ist hier aber recht strikt. Viele Grüße, der Doc

Dealbandit

25.07.2022, 08:43 #

Also bei mir steht demnächst eine Reise in ein Nicht-EU-Land an und hatte bisher keine geeignete Karte . An sich habe ich bis dato umsonst auf eine Neukundenaktion gewartet. Jetzt wird es aber doch etwas knapp. Am Wochenende habe ich mir nunmehr die Karte bestellt. Die Bestellung habe ich über Amazon gemacht, da kam immer wieder bei div. Artikeln ein Hinweis mit 25 EUR Startguthaben etc. Auf den Link bin ich gegangen und bin den Bestellprozess durchgelaufen. Alles online und digital (inkl. digitaler Unterschrift). Bin gespannt, ob das jetzt alles geklappt hat. Nach Kartenerhalt muss ich wg. dem Guthaben innerhalb von 4 Wochen einen Mindestumsatz von 100 EUR getätigt haben. Na ja, schauen wir einmal ob das so funktioniert.

Zur Card: irgendwie gibt es immer einen Haken, der nicht passt – die perfekte Kreditkarte fast unmöglich. Was mich doch etwas stört: der Mindestabhebebetrag von 50 EUR. Falls nur eine kleine Summe benötigt wird, ist das somit nicht möglich (hier wäre wieder die Hanseatic besser).

Kommentarbild von Dealbandit

Kommentar verfassen