Spotify-Premium für ca. 2,30€ im Monat

2,30€ 9,99€

Ich will euch eine Anleitung geben wie Ihr Spotify Premium für ca. 2,30€ im Monat erhalten könnt.

Deal-Link führt zur normalen Spotify Seite

1. Erstellung des Paypal-Accounts

Philippinischen Paypal-Account erstellen (hier: https://www.paypal.com/ph/signup/account?country.x=PH&locale.x=en_PH). Kein Proxy notwendig. Dazu benötigt man eine neue Mailadresse (z.B. hier: https://accounts.google.com/signup?hl=de), und eine Adresse aus den Philippinen, etwa die eines Hotels (z.B. hier: https://www.google.de/maps/search/manila+hotel/@14.5965305,120.9786527,14.75z). ID und Telefonnummer können relativ beliebig ausschließlich mit Zahlen ausgefüllt werden. Kommt die Meldung „We are unable to process your request. Try again later.“, entspricht die Telefonnummer / Adresse / ID nicht den Vorgaben (zu kurz / zu lang / falsche Postleitzahl etc.). Ausprobieren bis es klappt und man auf die nächste Seite weitergeleitet wird. Dort (deutsche) Kreditkarte registrieren. Account bestätigen (Link in Email anklicken).

2. Änderung der Landeseinstellung

Eventuell bestehende registrierte Zahlungsmethoden im Spotify-Account entfernen („Subscription“; hier: https://www.spotify.com/account/subscription/). „Profile“-Seite(hier: https://www.spotify.com/account/profile/) des Spotify-Accounts mit aktiviertem philippinischen Proxy aufrufen (zu finden etwa hier: https://www.google.de/webhp?sourceid=chrome-instant&ion=1&espv=2&ie=UTF-8#q=proxy%20philippines, einzutragen hier: http://praxistipps.chip.de/chrome-proxy-einstellungen-aendern_27879), und das Land auf Philippinen ändern und speichern. Wird in dem Dropdown-Menü zur Landesauswahl nur Deutschland oder ein anderes Land als Philippinen angezeigt, funktioniert der Proxy nicht. Anderen versuchen. „Hola unblocker“ funktioniert für die Philippinen nicht mehr. Man muss daher andere Proxys aus Google bemühen, die teilweise sehr langsam sind. Für weniger Frust das Laden von Bildern im Browser ausschalten (bei Chrome: so: https://support.google.com/chrome/answer/114662?hl=de) und etwas Geduld mitbringen, wenn man die Proxys durchprobiert.

3. Gutscheinkauf

Diese Seite https://www.spotify.com/ph/purchase/ecards/ aufrufen zum Kaufen des Gutscheins. Kein Proxy erforderlich! Dazu wird ein Spotify-Account benötigt. Ich nehme dazu immer einen anderen Account als den, mit dem ich den Gutschein einlöse. Als Zahlungsmittel den zuvor erstellten Paypal-Account verwenden. Die registrierte Kreditkarte muss nicht belastet werden, es geht auch Guthaben, welches mit einem anderen Paypal-Account übertragen wurde (so: https://www.paypal.com/myaccount/transfer/send/). Der Gutscheincode wird sofort angezeigt und auch der zuvor angegebenen Empfänger-Email zugesandt. Lieber nur einen oder drei Monate kaufen und dann regelmäßig das Vorgehen wiederholen, da nicht sicher ist, ob Spotify nicht eines Tages doch die entsprechenden Accounts sperrt.

4. Einlösen des Gutscheins

Unter „Redeem“ (hier: https://www.spotify.com/redeem/prepaid/) den zuvor gekauften Gutschein einlösen. Dazu wird kein Proxy benötigt.

5. Keine Änderung der Landeseinstellung mehr

Eine Änderung der Landeseinstellung auf Deutschland ist nicht mehr möglich. Es ist immer der Katalog des Landes aktiviert, für welches man bezahlt hat. Die Landeseinstellung kann erst wieder auf Deutschland geändert werden, wenn das philippinische Premium abgelaufen ist. Hinweis: Titel, die im Katalog fehlen, können in die eigenen Playlists integriert werden, wenn man diese z.B. als .mp3 aus anderen Quellen bezogen hat. Anleitung dazu hier: https://support.spotify.com/de/learn-more/guides/#!/article/Listen-to-local-files. Diese werden auch auf mobile Geräte synchronisiert, wenn PC und Mobilgerät sich im gleichen Netzwerk (WLAN) befinden und Spotify bei beiden Geräten ausgeführt wird. Anleitung hier: http://artikel.de.softonic.com/spotify-so-bringen-sie-eigene-mp3s-in-die-android-oder-ios-app.

Jetzt gratis Abo abstauben

Weitere Informationen? Dann klicke hier!

DealDoktor

Derlol

08.04.2016, 10:02 Antworten Zitieren #

Na, nicht das wir uns hier strafbar machen 😉

dimendia

08.04.2016, 10:04 Antworten Zitieren #

Im schlimmsten Fall brichst Du Spotifys Vertragsbedingungen und wirst gekündigt, was bei dem geringen Einsatz nicht zu schlimm sein sollte

Derlol

08.04.2016, 10:17 Antworten Zitieren #

@dimendia: es geht aber nicht nur um Spotify sondern auch Paypal (Bank ).

DomPirat

08.04.2016, 10:49 Antworten Zitieren #

Da man falsche Tatsachen um diesen Preis zu erzielen ist es meiner Meinung nach schon Betrug und somit strafbar. Ich würde es nicht machen.

Bullseye

08.04.2016, 11:27 Antworten Zitieren #

Leute es sind regulär 10€ im Monat für fast jedes Lied der Welt…dafür gabs früher zwei singles zu kaufen. Ist es euch nicht irgendwann unangenehm da solche Tricks anzuwenden?
Ist meiner Meinung nach auch Betrug.

hacke2010

08.04.2016, 12:01 Antworten Zitieren #

Man kann auch bei großen Online-Shops für Spiele sich einen Account in einem Land ohne Mehrwertsteuer erstellen und dann dadurch sparen. Ob Betrug oder nicht muss ein Jurist entscheiden, aber wo kein Kläger, da kein Richter

Derlol

08.04.2016, 12:49 Antworten Zitieren #

@hacke2010: können kann man vieles. Dürfen jedoch nicht 🙂 ausserdem erstellst du keine FAKE Daten bei einer Bank für ein Spiel was gerade einmal ca 50€ kostet. Hier geht es sogar um weitaus weniger. (knapp über 2€).also ehrlich. Wer sowas für die paar Euros nötig hat den ist nicht zu helfen. Spiele kann ich auch so günstig erwerben ohne selbst direkt was zu Faken

DoktorSpieler

08.04.2016, 13:06 Antworten Zitieren #

Erstellung des Deals finde ich richtig gut, immer mit den entsprechenden Links (ohne jetzt ausprobiert zu haben, ob die alle korrekt sind und es auch funktioniert).

Aber den Inhalt finde ich mehr als zweifelhaft! Und den Aufwand auch etwas hoch.

MilkyWay

08.04.2016, 16:13 Antworten Zitieren #

Da steckt viel Mühe in der Dealbeschreibung! Vielen Dank, Dimendia! Mir persönlich wäre es auch zu heikel, da diese Vorgehensweise mindestens gegen moralischen Prinzipen und die Spotify-Richtlinien, wenn nicht sogar gegen Gesetze verstößt. Es gibt alle Nase lang günstige „Streaming-Angebote“ von Napster, Spotify, Deezer, Apple, Amazon und auch die legale Möglichkeit, über die Soundkarte des Computers für den eigenen Bedarf mit einem Programm wie „Audials“ oder „Recordify“ mitzschneiden.Für mich kommt ein Spotify-Account auf den Pilippinen deshalb nicht in Frage. Ich habe mein Geld auch nicht in Panama.

SPARtacus

08.04.2016, 22:39 Antworten Zitieren #

Hab ich schon öfter so gelesen, wäre mir aber zu viel Aufwand.

DomPirat

08.04.2016, 22:44 Antworten Zitieren #

einfach unnötig, sich wegen 7,69? €

DomPirat

08.04.2016, 22:44 Antworten Zitieren #

Strafbar zu machen

checker87

08.04.2016, 22:59 Antworten Zitieren #

Ist so legal wie eine Briefkastenfirma in Panama!

10.04.2016, 01:47 Antworten Zitieren #

eine Briefkastenfirma in Panama ist per se nichts illegales
nur die Nutzung außerhalb der rechtlichen Vorgaben.

… aber wo kein Kläger, da kein Richter – ist grd.-sätzlich schon eine gewagte Aussage

die auch gerne gesagt wird, wenn einer genau weiß, dass er etwas illegales macht …….

finno

27.04.2016, 10:05 Antworten Zitieren #

hat prima geklappt bei mir.

12 monate spotify 30€.

Snah Tsruw

03.09.2016, 10:10 Antworten Zitieren #

Muss ich am Ende von Schritt 1 die Billing Address auf meine echte Adresse ändern oder kann dort einfach die Adresse des Hotels stehen bleiben?

anonym123

21.10.2016, 15:55 Antworten Zitieren #

Habe alle Schritte ausgeführt.
Bei der Gutscheinzahlung per Paypal kommt die Fehlermeldung, dass der Vorgang nicht abgeschlossen werden kann und ich Spotify kontaktieren kann. (Beide Spotify Accounts sind „philippinisch“, hab von meinem echten paypal account die gutschein summe auf den philippinischen überwiesen und beim philippinischen meine echte, österreichische kreditkarte angegeben).
Ich denke Spotify hat einen Mechanismus eingeführt neue Accounts daran zu hindern den oben beschriebenen Vorgang zu beenden.

Anonymous

18.10.2017, 18:58 Antworten Zitieren #

Also bei mir hat es auch überhaupt nicht funktoniert und ich bin inzwischen nur noch genervt…

Kommentar verfassen

Bild zum Kommentar hinzufügen (JPG, PNG)